Arbeitsvertrag zum 01. Dezember unterschrieben, wann der AfA melden? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Bewerberin1984

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Januar 2019
Beiträge
29
Bewertungen
2
Hallo,

ich habe heute meinen Arbeitsvertrag unterschrieben und werde ab dem 01.12. bei der neuen Firma anfangen.

Ich frage mich jetzt, wann ich das spätestens der AfA melden muss? Beim letzten Mal war es nämlich so, ich war im ALG 1-Bezug und mir wurde eine Stelle angeboten. Es war Ende März und ich konnte die Stelle erst im Juni antreten (von Seite des Unternehmens war das so gewünscht).

Habe das der Afa auch so mitgeteilt und diese haben sofort die Zahlung eingestellt. Ich habe demnach für April und Mai kein Geld mehr erhalten und war auch nicht versichert..Auf Nachfrage bei der Hotline hieß es, das sei rechtens so. Sobald ich eine Arbeitsaufnahme melde, hätte ich keine Ansprüche mehr.

Daher wollte ich euch mal fragen, ob das so wirklich stimmt?
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.048
Bewertungen
2.487
Eine tatsächliche Änderung (Arbeitsaufnahme) tritt ja erst am 1.12 ein, daher würde ich es dort VOR Arbeitsaufnahme der AfA per Fax mit Sendebericht melden. Fax mitnehmen falls der Zoll vorstellig wird. damit man nicht in Erklärungsnot kommt von wegen Versicherungsbetrug. Die AfA bzw. Jobcenter arbeiten zwar, aber sehr langsam.
 

BerndB

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2016
Beiträge
890
Bewertungen
503
Beim letzten Mal war es nämlich so, ich war im ALG 1-Bezug und mir wurde eine Stelle angeboten. Es war Ende März und ich konnte die Stelle erst im Juni antreten (von Seite des Unternehmens war das so gewünscht).
Habe das der Afa auch so mitgeteilt und diese haben sofort die Zahlung eingestellt. Ich habe demnach für April und Mai kein Geld mehr erhalten und war auch nicht versichert..Auf Nachfrage bei der Hotline hieß es, das sei rechtens so. Sobald ich eine Arbeitsaufnahme melde, hätte ich keine Ansprüche mehr.
So einen UNSINN habe ich noch nicht gehört. Alg läuft bis zur Arbeitsaufnahme. Man muss natürlich (theoretisch) weiter bereit sein, bis zur Arbeitsaufnahme eine Zwischenbeschäftigung anzunehmen. Bei einer so kurzen Zeitspannen ist damit aber nicht zu rechnen. Nach meiner Meinung muss da im "Beiprogramm" noch irgend etwas gewesen sein.
 
Oben Unten