• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeitsvertrag kann ich so nicht unterschreiben

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Cigan

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Nov 2007
Beiträge
205
Gefällt mir
0
#1
Hallo !

Die ARGE hat meine Führerschein Verlängerung bezahlt,für den LKW,heute bekomme ich den Arbeitsvertrag (Sklavenvertrag),den ich so nicht unterzeichnen werde!

Kann mir die ARGE deswegen was böses??
Die Prüfung von einem Anwalt kostet 50 Euro,die will ich nicht bezahlen!

Welche Möglichkeiten habe ich??

Morgen soll ich den Vertrag beim Arbeitgeber unterzeichnen!
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#2
Du kannst sanktioniert werden wegen Ablehnung einer zumutbaren Arbeit. Ist das Kriterium der Zumutbarkeit widerlegbar und hält dies einer rechtlichen Prüfung stand, wäre eine Sanktionierung nicht rechtmäßig. So zumindest mein Eindruck.

Mario Nette
 

Cigan

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Nov 2007
Beiträge
205
Gefällt mir
0
#5
Das kam jetzt von meinem SB :

Sehr geehrter Herr XXXXX!

Das ist ziemlich schwierig zu beantworten. Eine rechtliche Beratung darf ich nicht durchführen.

Evtl. ist das Amtsgericht in Straubing eine Anlaufstelle? Nach meinen Informationen ist da jeden Mittwoch von 9 bis 12 und 13.30 bis 16.00 Uhr Sprechtag im Gebäude des Vermessungsamts, Anschrift: Wittelsbacher Höhe 3, 94315 Straubing, Telefonnummer dort: 09421 / 977 - 163.

Ich hoffe Ihnen damit weiterhelfen zu können.
 

desmona

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Sep 2007
Beiträge
1.126
Gefällt mir
398
#7
Das kam jetzt von meinem SB :

Sehr geehrter Herr XXXXX!

Das ist ziemlich schwierig zu beantworten. Eine rechtliche Beratung darf ich nicht durchführen.

...wie bitte?...eine rechtliche Beratung darf er nicht durchführen...ich glaubs ja nicht

...was hast du denn gefragt?
Evtl. ist das Amtsgericht in Straubing eine Anlaufstelle? Nach meinen Informationen ist da jeden Mittwoch von 9 bis 12 und 13.30 bis 16.00 Uhr Sprechtag im Gebäude des Vermessungsamts, Anschrift: Wittelsbacher Höhe 3, 94315 Straubing, Telefonnummer dort: 09421 / 977 - 163.

Ich hoffe Ihnen damit weiterhelfen zu können.
.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.155
#8
Das stimmt schon. In derartigen Sachen dürfen Behördenmitarbeiter, auch wenn sie Juristen sind - keine Rechtsberatung durchführen. Dies gilt auch für die Überprüfung von Arbeitsverträgen.

@cigan. Dann schreib die wichtigsten Passagen ab.
 
E

ExitUser

Gast
#9
Eine Möglichkeit gäbe es noch. Gehe zur Gewerkschaft Verdi. Die vertreten auch Kraftfahrer. Jedenfalls vermute ich das, da sie das früher, als sie noch ÖTV hießen, getan haben.
Dort solltest du den Arbeitsvertrag vorlegen. Ich denke mal, da sitzen die richtigen Leute, die sich auch mit dem Arbeitsrecht auskennen.
 

Cigan

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Nov 2007
Beiträge
205
Gefällt mir
0
#10
Eine Möglichkeit gäbe es noch. Gehe zur Gewerkschaft Verdi. Die vertreten auch Kraftfahrer. Jedenfalls vermute ich das, da sie das früher, als sie noch ÖTV hießen, getan haben.
Dort solltest du den Arbeitsvertrag vorlegen. Ich denke mal, da sitzen die richtigen Leute, die sich auch mit dem Arbeitsrecht auskennen.
Danke,das ist eine gute Idee !!
Das Arbeitsgericht hat mich an einen Anwalt verwiesen.

Mir läuft die Zeit weg,ich soll morgen den Vertrag unterzeichnen!!
 
Mitglied seit
1 Sep 2009
Beiträge
1.051
Gefällt mir
223
#11
@desmona

Nein, darf er/sie nicht. selbst wenn der Vermittler ein ausgebildeter und zugelassener Anwalt des Arbeitsrechts wäre (was er nicht ist, so mutig bin ich mal, dass zu behaupten), darf er keine Stellungnahmen oder Auskünfte zu einem anderen Gesetz als des zuständigen Sozialgesetzbuches geben. Eine rechtliche Beratung muss durch einen zugelassenen Anwalt erfolgen.
 
E

ExitUser

Gast
#12
@ Cigan
Schreib doch mal, was es ergeben hat, falls du morgen noch zur Gewerkschaft kommst, bevor du den Vertrag unterschreibst.
 

Cigan

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
27 Nov 2007
Beiträge
205
Gefällt mir
0
#13
@ Cigan
Schreib doch mal, was es ergeben hat, falls du morgen noch zur Gewerkschaft kommst, bevor du den Vertrag unterschreibst.
Werde ich machen,habe einen Termin beim Anwalt !
Ich denke,das mit der Unterschrift hat sich erledigt,der sucht ganz dumme !!
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten