Arbeitsvermittler verbietet Initiativbewerbungen (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Justi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juli 2010
Beiträge
6
Bewertungen
0
Hallo,

Ich habe eine Frage.

Mein Arbeitsvermittler verbietet Initiativbewerbungen !!!

Ich muss im Monat 10 Bewerbungen nachweisen aber ich habe das Problem, dass ich nicht mehr weiss wo ich mich bewerben soll es sind nur ein paar Stellenangebote im Internet aber die reichen nicht. Jetzt meine Frage darf mein Arbeitsvermittler Initiativbewerbungen verbieten? Er meinte zu mir, dass er nur 1 im Monat erlaubt die anderen 9 sollen aus dem Internet gesucht werden.

Bitte um schnelle Hilfe.
 
E

ExitUser

Gast
Dem Gesetz nach hast Du alles zu unternehmen, um Deine Bedürftigkeit zu beenden. Es ist also nicht rechtens, was man Dir da vorschreibt, aber stell Dich doch einfach dumm und schildere das Vorgehen des Argen mal den "höheren Herrschaften" in Nürnberg.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
In welcher Form meint er, dir das verbieten zu wollen? Etwa schriftlich?

Mario Nette
 

Calexico

Elo-User*in
Mitglied seit
11 September 2008
Beiträge
370
Bewertungen
47
Hallo,

Ich habe eine Frage.

Mein Arbeitsvermittler verbietet Initiativbewerbungen !!!

Ich muss im Monat 10 Bewerbungen nachweisen aber ich habe das Problem, dass ich nicht mehr weiss wo ich mich bewerben soll es sind nur ein paar Stellenangebote im Internet aber die reichen nicht. Jetzt meine Frage darf mein Arbeitsvermittler Initiativbewerbungen verbieten? Er meinte zu mir, dass er nur 1 im Monat erlaubt die anderen 9 sollen aus dem Internet gesucht werden.

Bitte um schnelle Hilfe.
Die wollen wohl nicht, daß man arbeiten geht. Ich habe mehr Jobs durch Iniativbewerbungen bekommen als anders. Was sitzen da nur für Schwachköpfe. :icon_neutral:
 

Justi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juli 2010
Beiträge
6
Bewertungen
0
vielen dank für die Antworten. Jetzt habe ich aber angst wenn ich meine Initiativbewerbungen meinem AV vorlege das er mich dann sanktioniert. Kann er das denn? Mit welcher Begründung?

danke
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Wie kann er nachweisen, dass er es dir verboten hat? Nur auf dieser Grundlage kann er sanktionieren. Die Sanktion selbst dürfte aber hinfällig sein, denn selbst wenn dein SB eine Grundlage hat (z. B. einen Brief an dich), dann ist es nicht statthaft, dir Initiativbewerbungen zu verbieten. Wenn er gar keine Grundlage hat, dann mache deine Bewerbungen und lehn dich zurück.

Mario Nette
 

juralinchen

Elo-User*in
Mitglied seit
27 September 2010
Beiträge
24
Bewertungen
12
Hallo Justi;

ich nehme an, dass Du eine Eingliederungsvereinbarung unterschrieben hast und monatlich eine gewisse Anzahl an Bewerbungsaktivitäten "nachweisen" musst?
An die Vorgaben dieser EGV solltest Du Dich natürlich schon halten, was bedeutet, dass Du Dich vornehmlich und möglichst auf ausgeschriebene Stellen bewerben solltest. Dies deshalb, weil eben bei ausgeschriebenen Stellen ein Arbeitsplatz aktuell vakant ist. Bei Initiativbewerbungen ist das ja nicht unbedingt so.
Also: Niemand kann Dich wegen Initiativbewerbungen sanktionieren. Es ist im Grunde toll, dass Du Dich so bemühst. Achte aber darauf, dass Du Dich auf - wie es Deine EGV wahrscheinlich vorsieht - auch in ausreichendem Maße auf ausgeschriebene Stellen bewirbst. Dann ist alles paletti.
Viel Erfolg bei Deinen Bewerbungen!
 

verona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.344
Bewertungen
612
Es besteht kein Gesetz, dass verbietet, sich überall zu bewerben, bzw. aussagt, der SB könne Bewerbungen zu Zeitfirmen oder eben Initiativbewerbungen nicht akzeptieren.
Das ist Schwachsinn, nur im Internet suchen zu dürfen. Da steht doch meistens der größe Schrott drin. Was ist dem mit Zeitungen?
Ich würde schriftlich anfragen, warum er das verbietet, warum deine Eigeninitiative untersagt wird bzw. nicht anerkannt wird.
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.050
justi, was steht denn in Deiner Eingliederungsvereinbarung genau drin unter Pflichten? Bitte mal wortwörtlich abschreiben.
 

Justi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juli 2010
Beiträge
6
Bewertungen
0
Ich hab mal abgeschrieben was in meiner EGV steht:

Bemühungen von Frau... zur Eingliederung in Arbeit.

Sie unternehmen während der Gültigkeitsdauer der Eingliederungsvereinbarung im Turnus von 4 Wochen- beginnend mit dem Datum der Unterzeichnung - jeweils mindestens 10 monatliche Bewerbungsbemühungen um sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse und legen hierüber im Anschluss an den oben genannten jeweiligen Zeitraum folgende Nachweise vor: Nachweisblatt EB. Bei der Stellensuche sind auch befristete Stellenangebote und Stellenangebote von Zeitarbeitsfirmen einzubeziehen.
Die aufgeforterden EB sind jeweils zum Monatsende unaufgefordert beim Arbeitsvermittler vorzulegen.


Das wars...jetzt sagt mir mal ob ich mich auch NUR initiativ bewerben kann? Denn diesen Monat siehts echt schlecht aus mit Stellenangeboten in meiner Stadt weder im Internet als auch Zeitung.

Kann der AV mir nun eine sanktion geben wenn ich mich initiativ bewerbe oder nicht?

vielen dank für eure Hilfe.
 

verona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.344
Bewertungen
612
Ich hab mal abgeschrieben was in meiner EGV steht:

Bemühungen von Frau... zur Eingliederung in Arbeit.

Sie unternehmen während der Gültigkeitsdauer der Eingliederungsvereinbarung im Turnus von 4 Wochen- beginnend mit dem Datum der Unterzeichnung - jeweils mindestens 10 monatliche Bewerbungsbemühungen um sozialversicherungspflichtige Beschäftigungsverhältnisse und legen hierüber im Anschluss an den oben genannten jeweiligen Zeitraum folgende Nachweise vor: Nachweisblatt EB. Bei der Stellensuche sind auch befristete Stellenangebote und Stellenangebote von Zeitarbeitsfirmen einzubeziehen.
Die aufgeforterden EB sind jeweils zum Monatsende unaufgefordert beim Arbeitsvermittler vorzulegen.


Das wars...jetzt sagt mir mal ob ich mich auch NUR initiativ bewerben kann? Denn diesen Monat siehts echt schlecht aus mit Stellenangeboten in meiner Stadt weder im Internet als auch Zeitung.

Kann der AV mir nun eine sanktion geben wenn ich mich initiativ bewerbe oder nicht?
Da steht doch nichts davon drin, dass du dich nicht initiativ bewerben sollst. du sollst nur Zeitfirmen und befristete Jobs nicht ignorieren.
 

Justi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juli 2010
Beiträge
6
Bewertungen
0
Ja das ist richtig aber er sagte das er nur eine initiativbewerbung im monat akzeptiert sonst werde ich sanktioniert.
 
E

ExitUser

Gast
na dann soll erm al sanktionieren. lass dir das mal von dem hirsch schriftlich gebenund dann ab damit nach nürnberg die freuen sich über sowas :)
 

Justi

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Juli 2010
Beiträge
6
Bewertungen
0
Ok..supi..dann kann ich also theoretisch 10 initiativbewerbungen im Monat abgeben und der kann da nichts machen?!
 

gelibeh

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
23.664
Bewertungen
17.050
Dann musstDu das in der Initiativbewerbung aber explizit reinschreiben. Bei Initiativbewerbung weiß ich ja nicht unbedingt, was mir der AG anbietet.
 

verona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.344
Bewertungen
612
Ok..supi..dann kann ich also theoretisch 10 initiativbewerbungen im Monat abgeben und der kann da nichts machen?!
Würde ich aber nicht machen, kann auch provokativ wirken. Davon was, davon was, ist besser. In der Regionalzeitung steht doch auch häufig was.
 

Mario Nette

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
13 Dezember 2007
Beiträge
12.325
Bewertungen
847
Ist doch die Regel, dass man bei Initiativebewerbungen auf volle Stellen spekuliert. Nur wer was anderes will, z. B. halbe Stelle, der schreibt das explizit rein, weil er dafür einen Grund haben wird.

Mario Nette
 

verona

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Mai 2008
Beiträge
2.344
Bewertungen
612
Ist doch die Regel, dass man bei Initiativebewerbungen auf volle Stellen spekuliert. Nur wer was anderes will, z. B. halbe Stelle, der schreibt das explizit rein, weil er dafür einen Grund haben wird.

Mario Nette
Ja ok, wenn man nicht gerade die anschreibt, wo man weiß, dass sie eh nur Minijobs oder etwas mehr anbieten. Aber generell haste recht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten