• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeitsvermittler schickt mich zu Zeitarbeitsfirmen. Muss ich hin?

derdadrueben

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Mai 2015
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#1
Mein Arbeitsvermittler nervt mich mit Zeitarbeit. Er hat mir bei jedem Termin vorgeschlagen mich bei Zeitarbeits-Firmen zu bewerben was ich bisher nicht getan habe (Ich bewerbe mich selbstverständlich auf die Vermittlungs-Vorschläge vom jobcenter: Zeitarbeit).

Nun hat er mir gesagt ich soll mich bis zum nächsten Termin bei mindestens 2 Zeitarbeits-Firmen bewerben und mich persönlich bei weiteren 2 vorstellen. Er war sehr sauer. Muss ich solche Anweisungen befolgen? Was kann passieren, wenn ich das nicht tue.


Es gibt in meiner eingliederungs-Vereinbarung keine Einschränkung auf Zeitarbeit. Da steht aber:
Sie müssen aktiv an allen Maßnahmen zu ihrer Eingliederung in Arbeit mitwirken, insbesondere [...] Bewerbungen schreiben [...]etc.
 

#HIV#

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Mai 2014
Beiträge
1.479
Gefällt mir
1.308
#2
Nun hat er mir gesagt ich soll mich bis zum nächsten Termin bei mindestens 2 Zeitarbeits-Firmen bewerben und mich persönlich bei weiteren 2 vorstellen. Er war sehr sauer. Muss ich solche Anweisungen befolgen? Was kann passieren, wenn ich das nicht tue.
Hat er es nur gesagt oder dir auch schriftlich gegeben? Sagen kann dein SB so viel er möchte, nur schriftliches zählt. Vielleicht hast du das, was er dir gesagt hat auf dem Weg nach Hause auch schon wieder vergessen. Beim nächsten Termin kannst du dich daran halt nicht mehr erinnern und ob dein SB sauer ist oder nicht kann dir völlig egal sein, soll er sich halt einen richtigen Beruf suchen.

Sanktionen kann er deshalb nicht aussprechen, nur weil du auf eine mündliche bitte hin nicht reagiert hast.
 

derdadrueben

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Mai 2015
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#3
Es klang für mich nicht nach einer bitte. "habe es vergessen" wird wohl nur 1x funktionieren

Ich könnte ihm beim nächsten Termin sagen das ich es vergessen habe. Spätestens beim übernächsten Termin wird er mir nicht mehr glauben.

Die Arbeitsvermittler tragen doch im Computer ein, was sie mit den Erwerbslosen besprechen. Das könnte vor Gericht gegen mich verwendet werden.

soll er sich halt einen richtigen Beruf suchen.
Das sehe ich auch so :biggrin:
 

Visita

Elo-User/in
Mitglied seit
7 Jul 2014
Beiträge
243
Gefällt mir
202
#4
Natürlich bewirbst Du dich bei ZAF! Und zwar dann, wenn Du passende Stellen findest. Nicht viel erklären, dass muss niemand!

Bewerben kannst Du Dich ja nur auf bestimmte Stellen, das gilt besonders bei Angeboten von ZAF. Du musst Dich nicht in ZAF "Listen" eintragen und beliebig herausfischen lassen! Sonst heißt es ganz schnell, Call-Center oder Fließband.

Also, die Wahrheit sagen :)biggrin:), hast auf Internetseiten von ZAF geguckt aber nichts passendes gefunden! Wenn Du etwas findest, tust Du es dann ja! Du MUSST nicht bei denen anrufen oder vorbeikommen. Auf VV bewerben und besonders vorsichtig sein! Solche Aussagen, wie die von Deinem SB, deuten auf die mögliche Falle hin, man muss nur den SB's richtig zuhören! Bei ZAF nur postalisch bewerben!

OT:
Und nenne die Leute bitte nicht "Arbeitsvermittler"!!! Als meine SB sich selbst "Arbeitsvermittler" nannte, habe ich sie gefragt von wem sie spricht? Sie meinte beim ersten Gespräch wortwörtlich: "Ich bin nicht dazu da, ihnen eine Arbeit zu geben" -ich hätte sie damals auffordern sollen diesen Satz wortwörtlich ins Gesprächsprotokoll zu schreiben und mir auszuhändigen! Aber da war ich noch naiv"
 

Doppeloma

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
10.919
Gefällt mir
12.230
#5
Hallo derdadrueben,

Die Arbeitsvermittler tragen doch im Computer ein, was sie mit den Erwerbslosen besprechen. Das könnte vor Gericht gegen mich verwendet werden.
Wie kommst du denn darauf, bis zum Gericht dürfte es auch noch ein Weilchen hin sein ... und was der ohne deine Unterschrift (dass es auch stimmt) in seinen PC tippt, das kann dir so was von EGAL sein ...

Du hast also eine EGV und die hast du auch unterschrieben ???

Da steht doch bestimmt auch die "nette" Verpflichtung des JC drin, dass man dir "geeignete" VV zusenden wird ... was steht da sonst noch so drin, wie viele Bewerbungen (im Monat) sind denn "gewünscht" und gibt es auch eine feste Zusage für die entsprechenden Bewerbungskosten-Erstattungen ???

Hast du vielleicht Lust auf eine sinnvolle Weiterbildung, dann such dir eine aus (im KursNet) und überrasche deinen SB mit einem ordentlichen (schriftlichen) Antrag auf Förderung aus dem Vermittlungsbudget ... :biggrin:

Letztlich kann der dir mündlich erzählen was er will, du hast eine EGV, dann richte dich danach und beachte VV mit RFB, halte deine Meldetermine ein und das war es auch schon.

Wenn du richtige Arbeit suchst dann bewerbe dich auf entsprechende Angebote, die wirst du (vermutlich) nicht bei ZAF finden können ... aber auch dort brauchst du dich nur auf ganz konkrete Stellen zu bewerben und die sind meist nur ein "Lock-Angebot" und in echt gar nicht (mehr) vorhanden ...

Wo sollst du dich denn bitte persönlich vorstellen gehen, das mögen die AG eigentlich nicht besonders, es sei denn in deinem Berufsbereich ist so etwas üblich ( Verkäufer können natürlich einfach mal beim Discounter nebenan fragen) ... sei selber fantasievoller als dein SB, denen fallen immer nur 3 Buchstaben ein = ZAF ...

MfG Doppeloma
 
Mitglied seit
27 Sep 2014
Beiträge
698
Gefällt mir
1.013
#6
Nur Bewerbungsanschreiben und Lebenslauf postalisch zusenden. Tel. und Email entfernen. Das Gleiche auch für Führerschein und PKW oder Roller.

Sollte eine Einladung erfolgen, sendest Du dem Zeitarbeitsunernehmen postalisch eine Anfrage bzgl. Übernahme von Fahrtkosten (vgl. § 670 BGB Aufwendungserstattung) zu. Wird die Übernahme vom ZAF abgelehnt, Antrag beim Jobcenter stellen. Die schreiben doch i.d.R. in der EGV bzw. EVA, dass Fahrtkosten vorher beantragt werden müssen!

Personalbogen beim Zeitarbeitsunernehmen nicht vor Ort ausfüllen, sondern mitnehmen zwecks Prüfung. Sanktionen sind diesbezüglich, lt. SG Berlin vom 15.2.2012 - S 107 AS 1034/12 ER, nicht gestattet.
 

noillusions

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Okt 2012
Beiträge
2.212
Gefällt mir
1.203
#7
Nur Bewerbungsanschreiben und Lebenslauf postalisch zusenden. Tel. und Email entfernen. Das Gleiche auch für Führerschein und PKW oder Roller.

Sollte eine Einladung erfolgen, sendest Du dem Zeitarbeitsunernehmen postalisch eine Anfrage bzgl. Übernahme von Fahrtkosten (vgl. § 670 BGB Aufwendungserstattung) zu. Wird die Übernahme vom ZAF abgelehnt, Antrag beim Jobcenter stellen. Die schreiben doch i.d.R. in der EGV bzw. EVA, dass Fahrtkosten vorher beantragt werden müssen!

Personalbogen beim Zeitarbeitsunernehmen nicht vor Ort ausfüllen, sondern mitnehmen zwecks Prüfung. Sanktionen sind diesbezüglich, lt. SG Berlin vom 15.2.2012 - S 107 AS 1034/12 ER, nicht gestattet.
Wie oft noch? Fahrtkosten denen auflasten und nicht erst fragen ob sie übernehmen. Man wird eh hin müssen. Dann nur später . Und kann dir dann nicht mehr ärgern mit dem auflasten der Fahrtkosten. Ausser Zeit Gewinn kommt so nix bei rum. Sie wollen auch solch komplizierte Leute sehen, sind denen sogar dankbar das sie ihnen die Fahrtkosten ersparen. Und nein DIE Stelle wird dann nicht weg sein durch den Zeit Gewinn, wer zaf kennt weiss was gemeint ist.
 
Mitglied seit
23 Jun 2014
Beiträge
2.349
Gefällt mir
888
#8
...Das beste und sicherste ist nach wie vor, schlecht zu arbeiten, ohne dass einem das als Absicht nachgewiesen kann... Und das geht sehr gut.

Spätestens nach der 3. Zaf trommelt das Schlagwerk untereinander und man wird niemals wieder ungewollte Vorladungen dort bekommen.

Es ist ein unbequemer Weg, aber der sicherste und am Ende nachhaltigste.
 
Oben Unten