Arbeitsunfähigkeit vom Hausarzt verlängerbar ? (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 2)

Hans2014

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
3 Januar 2014
Beiträge
13
Bewertungen
1
Hallo ,

hätte da mal wieder ne kurze Frage an euch .
Und zwar bin ich seit Anfang des Jahres Arbeitslos .Meine Firma in der ich
längere Jahre tätig war ging Konkurs . Ich bin seit 4 Wochen von meinem Orthopäden AU geschrieben und erhalte Krankengeld von der Krankenkasse .
Mein Orthopäde hat mich nur noch bis Ende der Woche AU geschrieben . Danach solle ich wieder Arbeiten gehen bzw. zum JC .Da ich aber weiterhin Schmerzen und Beschwerden habe kann ich mir eine Vorstellung beim JC momentan nicht Vorstellen . Das wird von meinem Orthopädien leider Ignoriert .
Frage : Kann ich die bestehende AU auch von meinem Hausarzt verlängern lassen ? Es wäre ja dann eine fortlaufende AU , weiß nicht ob das so geht . Oder könnte das Probleme mit der Krankenkasse und der Fortzahlung des Krankengeldes führen ?
Ich habe in solchen Dingen leider keine Erfahrung und bin Dankbar für jeden Rat und Hilfe von Euch .
 
K

Katzenfreak

Gast
Bei mir war das damals ohne Probleme möglich, MUSS aber die gleiche Diagnose sein.
Und ich denke eher dass dein Orthopäde keine Lust auf Schreibkram hat weil die KK ziemlich schnell den MDK einschaltet wenn Krankengeld bezahlt werden soll.
 

saurbier

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 März 2013
Beiträge
4.859
Bewertungen
7.037
Na ja, dass kommt immer darauf an.

Ich hab damals die erste AU von meinem Hausarzt erhalten.

Nach einigen Wochen ohne Besserung hat er mich dann zum Facharzt überwiesen.

Von diesem bin ich dann mit entsprechenden Berichten wieder zurück zu meinem Hausarzt und hab mich dann von diesem weiter AU schreiben lassen.

Das ging dann solange bis bei mir die vom Facharzt avisierte OP abgeschlossen war.

Nach dem KH aufenthalt hat mich auch wieder mein Hausarzt gem. dem Bericht des KH weiter AU geschrieben.

Es geht alles, wenn denn der Hausarzt mitmacht und die Ärzte untereinander sich nicht irgendwo mal quer stellen.

Mich schaute der Facharzt damals auch komisch an, als ich ihm sagte die AU könne doch auch mein Hausarzt aufgrund seiner Diagnose und fachärztlichen Empfehlung durchführen, immerhin hab ich zum Hausarzt nur über die Strasse zu gehen, anstatt zum Facharzt extra in die Stadt zu fahren.


Gruß saurbier
 

roland55

Elo-User*in
Mitglied seit
18 Januar 2008
Beiträge
77
Bewertungen
17
Hi,

der Hausarzt kann solange die Krankmeldung fortschreiben so lange sich die KK nicht querstellt, es kann dir passieren dass die KK nur noch eine Krankmeldung vom Facharzt akzeptiert

gruss

roland55
 
D

Don Vittorio

Gast
Hi,

der Hausarzt kann solange die Krankmeldung fortschreiben so lange sich die KK nicht querstellt, es kann dir passieren dass die KK nur noch eine Krankmeldung vom Facharzt akzeptiert

gruss

roland55
Oder Dir flattert bald ein Termin zur Untersuchung beim MDK ins Haus.
 
Oben Unten