Arbeitssuchend gemeldet, keine Leistungen und Urlaub (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Thisisme

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Februar 2015
Beiträge
57
Bewertungen
3
Hallo,

ich bin ja Arbeitssuchend gemeldet da mein Vertrag bei meinem Arbeitgeber bald ausläuft. Das heißt ich beziehe noch keine Leistungen.
Ab Montag habe ich 2 Wochen Urlaub. Muss ich das dem Amt melden ? Muss ich auf ihre Emails oder Schreiben reagieren zu der Zeit ?
 

steinfisch

Elo-User*in
Mitglied seit
9 November 2013
Beiträge
202
Bewertungen
50
Guten Morgen,

also als erstes würde ich schriftlich und nachweislich beim Amt die Löschung von nicht notwendigen Daten mit schriftlichem Nachweis der umgehenden Löschung beantragen... Schau mal hier im Forum, da gibt es Musterschreiben.
Du solltest der AfA wirklich nicht erlauben, Dich telefonisch oder per Email zu kontaktieren. Die Mitwirkungspflicht ist erfüllt, wenn sie Dich auf dem Postweg erreichen. Ruf sie auch nur mit anonymer Nummer an. Die notieren sonst deine Nummer und rufen Dich frech an, auch wenn Du das nicht möchtest...
Pass auch auf, dass Du ihnen keine Telefonnummern oder Emailadressen von Dir in Lebenslauf oder Anschreiben mitgibst. Schicke ihnen keine Email.

Dann kannst Du die AfA aber schriftlich (per Fax) darüber informieren, wenn Du im Urlaub bist. Das können Sie Dir auch nicht verwehren, solange Du noch im Beschäftigungsverhältnis bist. Da bist Du auf der sicheren Seite. Du hast keine Residenzpflicht in Deiner jetzigen Situation.
Anders sieht es aus, wenn Du Dich persönlich arbeitslos gemeldet hast. Dann heisst das Ganze nicht mehr Urlaub, sondern Ortsabwesenheit (OAW) und die muss (Sollbestimmung 21 Tage im Kalenderjahr) von der AfA genehmigt werden... dazu gibt es hier auch ganz viele Infos.

Da Du neu zu sein scheinst. Informiere Dich VORHER über alles bei der AfA oder beim Jobcenter. Beistand ist ein ganz wichtiges Schlagwort!

Viel Spaß im Urlaub wünscht der Steinfisch.

PS. Fax ist die einfachste und billigste Variante (Nachweis!!!), die zu kontaktieren. Das wollen sie zwar nicht, wohl eben, weil Du dann immer einen nachweis hast. Man braucht auch nicht unbedingt ein Faxgerät. Es gibt auch Faxprogramme.

Wissen ist Dein Schutz!
 
Oben Unten