Arbeitsplatz durch Jobperspektive

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

final-doom

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
Meinen Arbeitsplatz den ich seit Januar 2009 habe wird durch die Jobperspektive gefördert. Und zwar mit 75/25.

Es ist ein Sozialversicherungspflichtiger Job Vollzeit 39 Std. aber es werden kein Beiträge zu Arbeitslosenversicherung abgeführt.

Kann mir jemand sagen warum?
 

ela1953

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 März 2008
Beiträge
6.442
Bewertungen
1.642
Weil das in diesem entsprechenden § so geregelt wurde. Um die Arbeitgeber zu unterstützen. Da ein privater Arbeitgeber keinen Anspruch auf Ein-Euro-Jobber hat, haben die das so ausklamüsert. Den Arbeitgeber kostest du fast gar nichts, wird alles vom Staat bezahlt.

Und damit es dem Arbeitgeber gut geht, wird nichts in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt.

Denn du sollst nach dem Jahr sofort wieder in ALGII abstürzen.

Allerdings kann der Arbeitgeber deine Beschäftigung mit diesem § weiter führen.
 

final-doom

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 September 2007
Beiträge
428
Bewertungen
32
Weil das in diesem entsprechenden § so geregelt wurde. Um die Arbeitgeber zu unterstützen. Da ein privater Arbeitgeber keinen Anspruch auf Ein-Euro-Jobber hat, haben die das so ausklamüsert. Den Arbeitgeber kostest du fast gar nichts, wird alles vom Staat bezahlt.

Und damit es dem Arbeitgeber gut geht, wird nichts in die Arbeitslosenversicherung eingezahlt.

Denn du sollst nach dem Jahr sofort wieder in ALGII abstürzen.

Allerdings kann der Arbeitgeber deine Beschäftigung mit diesem § weiter führen.

Warum soll man denn wieder in ALGII stürzen?
 

Cha

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
27 Juni 2006
Beiträge
864
Bewertungen
534
Hier ist die Rechtsgrundlage:
Versicherungsfreie Beschäftigte ( §27 SGB III)
(3) Versicherungsfrei sind Personen in einer
1.- 5. …………
6. Beschäftigung, die mit einem Beschäftigungszuschuss nach § 16a des Zweiten Buches Sozialgesetzbuch gefördert wird.

Grund dieser Regelung:
Mit Beschäftigungsverhältnissen, die aus Mitteln der Arbeitslosenversicherung bezahlt werden, soll nicht wieder ein neuer Leistungsanspruch auf dieselben Mittel entstehen.
Beispiel: Jemand bezieht Alg 1, bekommt für ein Jahr eine ABM und hat dann damit wieder einen komplett neuen Grundanspruch auf Alg1 ....und bekommt dann wieder eine ABM....usw.

Viele Grüsse

Cha
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten