Arbeitsmarkt - Geschönte Statistik (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Arbeitsmarkt: Geschönte Statistik

... Derzeit ist zumindest arbeitsmarktpolitisch keine andere Maßnahme so erfolgreich wie die Kurzarbeit. Denn ohne sie hätten viele Menschen ihre Jobs wohl längst verloren. Doch nicht nur das.

Weitere mehr als eine Million Menschen tauchen in der amtlichen Arbeitslosen-Statistik nicht auf, weil sie in staatlichen Programmen stecken. Sie machen beispielsweise als Ein-Euro-Jobber Parks sauber oder sind in einer Trainingsmaßnahme.


Damit stehen sie dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung und fliegen aus der Statistik raus.

Zum Jahresanfang wurde die Arbeitsmarktpolitik wieder einmal reformiert - und einige Arbeitslose werden aus der Statistik herausgerechnet.

Das passt eben gut zur Bundestagswahl.

Gesamter Artikel unter >>> https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/Arbeitsmarkt: Geschönte Statistik
 
D

dr.byrd

Gast
Kurz vor der Bundestagswahl ist das jetzt auch der FDP :eek: aufgefallen:

FDP und Linke bezweifeln niedrige Arbeitslosenzahlen in Wirtschaftskrise

Die mit 3,41 Millionen recht geringe Zahl der Arbeitslosen wurde nun von FDP und Linke bezweifelt. Trotz der Wirtschaftskrise sollen die Arbeitslosenzahlen in Deutschland nur gering gestiegen sein. Realistischer sind laut FDP und Linke allerdings Zahlen um die 4,55 Millionen. Der DGB wies darauf hin, dass sogar jeder dritte in Deutschland keine reguläre Arbeitsstelle hat.
Weiterlesen auf: Focus
 
S

sogehtsnich

Gast
Das ist doch nun schon seit Jahren bekannt, jedes Nachrichtenprogramm, jeder Politiker, jeder Reporter labert die Märchen nach!

Früher hatten wir Minnesänger, heute Reporter!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten