• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeitsloser schimpft über "Nazi-Methoden" der Arge

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#1
Da ein ALG II Empfänger sanktioniert wurde, weil er sich weigerte eine EGV zu unterschreiben, schickte der ALG II-Empfänger ein Fax an die ARGE Braunschweg, welche das Amtsgericht Braunschweig als Beleidigung ansah

Arbeitsloser schimpft über "Nazi-Methoden" der Arge

Amtsgericht verurteilt 49-Jährigen wegen Beleidigung zu 20 Tagessätzen


Von Norbert Jonscher


Wenn er weiter das "diktatorische Gesetz" unterstütze, sei er "nicht besser als die Anhänger oder die Befehlsempfänger von Adolf Hitler", beschimpfte ein Arbeitsloser (49) einen Arge-Mitarbeiter. Das Amtsgericht verurteilte ihn dafür gestern wegen Beleidigung.
Richterin Antje Gille sprach von einer strafbaren "Missachtung des Adressaten" und seiner Kollegen. Denn dieser habe lediglich ein demokratisch zustande gekommenes Gesetz angewendet, das die Eingliederungsvereinbarung gemäß § 15 Sozialgesetzbuch II regelt.
Ob der Arge-Mitarbeiter dabei Fehler gemacht habe, dafür gebe es keine Anhaltspunkte und auch nicht für eine "Verschwörung der Behörde" gegen den Angeklagten.
....
Weiterzulesen unter newsclick.de - Braunschweiger Zeitung, Wolfsburger Nachrichten, Salzgitter-Zeitung
 

Ingvar

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jul 2008
Beiträge
531
Gefällt mir
50
#2
Denn dieser habe lediglich ein demokratisch zustande gekommenes Gesetz angewendet
...habe garnicht mitbekommen, das wir Bürger über dieses Gesetz abstimmen durften!
Die Richterin weiss garnicht was Demokratie ist!

Wenn Parteidiktatoren grundgesetzwidrigen Gesetzen zustimmen, soll das Demokratie sein?
No Way!!!:icon_neutral:
 
E

ExitUser

Gast
#3
Er hat doch nur ausgesprochen was viele denken !
Hätte er sein Sprüchlein nicht direkt an den "SB" sondern allgemeiner formuliert dann wär eine Beleidigungs-Klage ins Leere gegangen,denn so weit mir bekannt ist können nur "Personen" beleidigt werden.
 

left

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.242
Gefällt mir
69
#4
soviel zur Weigerung eine von der ARGE vorgegeben Eingliederungsvereinbarung zu unterschreiben.
Auszugsweise
Um die Unterzeichnung seines Eingliederungsvertrages war es gegangen, der gesetzlich vorgeschriebenen Vereinbarung zwischen Arbeitslosem und Arge, in der Rechte und Pflichten festgelegt werden.
Doch der Angeklagte, der seit der Insolvenz seines Gartenbaubetriebes in 2005 Arbeitslosengeld bezieht, weigerte sich zu unterschreiben. Er fühlte sich unter Druck gesetzt und fürchtete die enthaltenen Sanktionen, vor allem die Kürzung des Arbeitslosengeldes. Die Behörde sah darin eine Weigerung, bei der Vermittlung mitzuwirken und kündigte empfindliche Vertragsstrafen an.
und die Moral von der Geschichte:
er fürchtet zu Recht die Sanktionen und das Recht, dass bleibt auch auf der Strecke.
 

Ingvar

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jul 2008
Beiträge
531
Gefällt mir
50
#5
soviel zur Weigerung eine von der ARGE vorgegeben Eingliederungsvereinbarung zu unterschreiben.


und die Moral von der Geschichte:
er fürchtet zu Recht die Sanktionen und das Recht, dass bleibt auch auf der Strecke.
Meiner Meinung nach ist er die Sache nur falsch angegangen.
Hätte er seine Grundrechte verteidigt(Vertragsfreiheit, Freizügigkeit usw.) wäre die Sache wohl anders ausgegangen...
 

left

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Mai 2006
Beiträge
1.242
Gefällt mir
69
#6
Meiner Meinung nach ist er die Sache nur falsch angegangen.
Hätte er seine Grundrechte verteidigt(Vertragsfreiheit, Freizügigkeit usw.) wäre die Sache wohl anders ausgegangen...
Richtig Ingvar, aber nicht destotrotz hat doch wohl die ARGE die Grundrechte gebeugt und das Gericht hat wieder gegen den Kleinen geurteilt.
 

larifari33

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
10
#7
Da ein ALG II Empfänger sanktioniert wurde, weil er sich weigerte eine EGV zu unterschreiben, schickte der ALG II-Empfänger ein Fax an die ARGE Braunschweg, welche das Amtsgericht Braunschweig als Beleidigung ansah



Weiterzulesen unter newsclick.de - Braunschweiger Zeitung, Wolfsburger Nachrichten, Salzgitter-Zeitung


So Unrecht hat er doch gar nicht - Die Ortsabwesentheitsklausel ist doch fast identisch mit dem Heydrich Erlass von 1939

Zunächst nahm Heydrich am 17. Oktober 1939 den Sinti durch den so genannten „Festsetzungserlass“ jegliche Bewegungsfreiheit. Zwischen dem 25. und 27. Oktober mussten alle erwachsenen Sinti eine Erklärung unterschreiben, in der sie sich verpflichteten, ihren Wohn- oder Aufenthaltsort nicht zu verlassen.



Grüße aus München


Lernen, ohne zu denken, ist eitel; denken, ohne zu lernen, ist gefährlich.
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#8
Richtig Ingvar, aber nicht destotrotz hat doch wohl die ARGE die Grundrechte gebeugt und das Gericht hat wieder gegen den Kleinen geurteilt.
Er kann doch noch gegen diese Richterin ihr Urteil angehen.
 

Ingvar

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jul 2008
Beiträge
531
Gefällt mir
50
#9
Er kann doch noch gegen diese Richterin ihr Urteil angehen.
Da brauch er aber jetzt einen Anwalt für die nächste Instanz(Landessozialgericht).
Wenn man sich von Anfang an auf seine Grundrechte beruft, kommt es meistens nicht so weit...
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
#10
Die Unsitte, bei jeder Kleinigkeit den Nazivergleich heranzuziehen, trifft man vor allem bei eher einfach strukturierten Leuten.

Ein politisches Übel kann man nur selten juristisch beseitigen, man muß politisch dagegen vorgehen. Dabei verweigert sich die Mehrzahl der Deutschen und auch die Mehrzahl der ALGII-Empfänger. Man braucht sich nur hier im Forum durch die einschlägigen Threads lesen.

Der einzige Vorwurf, der dem Verurteilten zu machen ist, ist seine Unbedarftheit - das trifft allerdings auf ca. 90 % der Bevölkerung bzw. 70 - 80 % der ALGII-Empfänger zu.
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#11
Der einzige Vorwurf, der dem Verurteilten zu machen ist, ist seine Unbedarftheit - das trifft allerdings auf ca. 90 % der Bevölkerung bzw. 70 - 80 % der ALGII-Empfänger zu.
Er hätte das demjenigen ins Gesicht sagen sollen, sofern sie alleine waren.

Aber so hat er Beleg gleich mitgeliefert.

Volker
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#12
Naja dann weiß man nicht ob das Gericht einem "Amtsträger" mehr geglaubt hätte ....

Er hätte das demjenigen ins Gesicht sagen sollen, sofern sie alleine waren.

Aber so hat er Beleg gleich mitgeliefert.

Volker
 
E

ExitUser

Gast
#13
Dem Beitrag von Speedport kann ich mich nur anschliessen.

Die Unsitte, bei jeder Kleinigkeit den Nazivergleich heranzuziehen, trifft man vor allem bei eher einfach strukturierten Leuten.

Ein politisches Übel kann man nur selten juristisch beseitigen, man muß politisch dagegen vorgehen. Dabei verweigert sich die Mehrzahl der Deutschen und auch die Mehrzahl der ALGII-Empfänger. Man braucht sich nur hier im Forum durch die einschlägigen Threads lesen.

Der einzige Vorwurf, der dem Verurteilten zu machen ist, ist seine Unbedarftheit - das trifft allerdings auf ca. 90 % der Bevölkerung bzw. 70 - 80 % der ALGII-Empfänger zu.
P.S.: Zum "Festsetzungserlass" empfehle ich u.a. diese Lektüre:
Noch im selben Jahr finden die ersten Deportationen von Roma in Konzentrationslager statt. Laut dem "Festsetzungserlass" von Himmler und Heydrich ist es Roma nunmehr verboten, ihre Wohnorte zu verlassen, anderenfalls erfolgt die sofortige Einweisung in ein KZ.
Quelle
 
E

ExitUser

Gast
#14
Auch wenn ich diese dämlichen unsäglichen Nazi-Vergleiche überhaupt nicht leiden kann, da könnte man sich ja auch langsam mal was anderes einfallen lassen, wir haben heute andere Gegebenheiten und Zusammenhänge für die es genug Begriffe gibt mit denen man unverbesserliche und unterwürfige Gesetzesfetischisten beleidigen könnte.

Aber in einer höchstwahrscheinlich stark aufgewühlten Auseinandersetzung mit den Bürorkraten über eine gewisse Zeit ist dieser "Affektausbruch" durchaus verständlich. Ich selbst habe schon des öfteren genau solche Gedanken zum Ausdruck gebracht, wenn ich wütend war, allerdings im Selbstgespräch oder im Bekanntenkreis.

Da mir in der letzten Zeit auffält, das viele Verzweifelte aus welchem Grund auch immer, lieber sich und ihre Familie gleich mit auslöschen, weil sie wohl keinen anderen Ausweg mehr sehen ihre Probleme auf friedliche Art und Weise lösen zu können, was mich allerdings auch nicht weiter wundert, wenn ich alleine schon diesen völlig ignoranten Gesichtsausdruck von Merkel sehe, könnte ich schon am Leben zweifeln. Dieses ständige Geleier von Leistung und der darauf folgende Druck diesem nicht gerecht werden zu können und alle Träume von einem zufriedenen Familienleben plötzlich zerplatzen könnte und alles verloren gehen kann, weil ja in diesem unserem Lande jeder für alles selbstverantwortlich sein muss, klar, so kann man rumplappern, wenn man ordentlich geerbt hat und das schwerste ein Kugelschreiber zum Scheck unterschreiben im "Arbeitsleben" war.

Immer mehr Unfälle im Flugbereich und überhaubt. Unternehmensberater sind gerne mal 12/16 Stunden am Tag unterwegs, verdienen dafür aber in einer Stunde mehr als die Meisten in einem Monat. Da können Überstunden natürlich Spass machen. Dann erklären diese Flippchartsvollkritzler den Unternehmenschefs, dass diese Bereitschaft auf die Belegschaft theoretschich übertragbar ist. Und wenn dann nach 30 Jahren Internet, die Bosse mal so ein Notebook auf dem Schreibtisch stehen haben und die Chefsekräterin im zeigt wie einfach und schnell doch alles damit geht, dann ist er schnell begeistert und möchte natürlich alles mögliche tun, damit seine Belegschaft selbstverständlich genau so schnell und einfach arbeitet, wie diese dolle Maschine auf seinem Schreibtisch.

Das Dank dieser tollen Technik natürlich alles viel oberflächlichler von den Menschen erledigt wird, weil man sich nicht mehr voll konzentriert und Routine aufkommt, was natürlich zu fatalen Fehlern führen kann, wenn man nebenbei noch die vielen alltäglichen Probleme ausserhalb der Firma zu erledigen hat.

Aber das ist natürlich auch kein Problem, da geht man dann zu einen Seminar für "Zeitmanagment" das von einer Wirtschatsboss- oder Politikergattin angeboten wird, die sich Freiberuflich selbstverwirklichen möchte und natürlich das notwendige Know How durch etliche Tupperpartys gewonnen hat.

Du bist Deutschland. Wir leben unter Millionen von Kriminellen, denn bei dieser Flut von völlig hirnrissigen Gesetzen die auch noch immer mehr werden, muss man ja zwangsläufig einmal kriminell werden, oder man begibt sich gleich in Gefangenschaft, dann kann man auch nicht sofort gegen ein Gesetz verstossen, was einem in der "Freiheit" ja ständig begegnet.

Um OT zu verlassen noch eins. Warum schafft man es nicht seinen gemeinsamen Frust zu Bündeln und gemeinsam auf der Strasse den Verantwortlichen zu zeigen wo Bartel den Senf holt, das nötige Potenzial scheint ja vorhanden zu sein.....

:icon_pause:
 
E

ExitUser

Gast
#15
Also das gewisse Paralellen bestehen ist schon wahr.


Aber das er dies so ungeschickt angepackt hat war ein Eigentor.
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
#16
@Patrik:
Natürlich ist das wahr. Wahr ist auch, dass die ARGEn zum großen Teil eine faschistoide Gesinnungs- und Kontrollbehörde sind.
 
E

ExitUser

Gast
#17
@Patrik:
Natürlich ist das wahr. Wahr ist auch, dass die ARGEn zum großen Teil eine faschistoide Gesinnungs- und Kontrollbehörde sind.
Wahr ist auch das man mit solchen "billigen" einfachen Aussagen und Floskeln gepaart mit solchen wie "Kriegstreiber" und das ausweichen auf andere "Kriegsschauplätze", die Ungerechtigkeitspolitik im allgemeinen und Hartz IV nicht beseitigt oder bekämpft wird.

Dieses ganze scheiß Gelabere kann ich auch nicht mehr hören oder lesen und bringt nix und niemanden weiter.........:icon_neutral:
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
#18
Wahr ist auch das man mit solchen "billigen" einfachen Aussagen und Floskeln gepaart mit solchen wie "Kriegstreiber" und das ausweichen auf andere "Kriegsschauplätze", die Ungerechtigkeitspolitik im allgemeinen und Hartz IV nicht beseitigt oder bekämpft wird.

Dieses ganze scheiß Gelabere kann ich auch nicht mehr hören oder lesen und bringt nix und niemanden weiter.........:icon_neutral:
Die Aussagen sind weder einfach noch billig sondern fassen nur die Zustände in wenigen Worten zusammen. Die Fresse halten bringt auch nichts, im Gegenteil. Man muß es immer und immer wieder sagen, es muß im TV über die Schweinereien berichtet werden, man muß es in den Zeitungen lesen. Man sollte eigentlich die Wände damit plakatieren.

Daher nochmal für dich:
Die ARGEn sind zum großen Teil eine faschistoide Gesinnungs- und Kontrollbehörde.

Ach so: der Begriff "faschistoid" hat nicht zwingenderweise mit dem Faschismus des 3. Reichs zu tun. In diesem Falle hat es absolut überhaupt gar nichts damit zu tun. Alles klar?
 
E

ExitUser

Gast
#19
Die Aussagen sind weder einfach noch billig sondern fassen nur die Zustände in wenigen Worten zusammen. Die Fresse halten bringt auch nichts, im Gegenteil. Man muß es immer und immer wieder sagen, es muß im TV über die Schweinereien berichtet werden, man muß es in den Zeitungen lesen. Man sollte eigentlich die Wände damit plakatieren.

Daher nochmal für dich:
Die ARGEn sind zum großen Teil eine faschistoide Gesinnungs- und Kontrollbehörde.

Ach so: der Begriff "faschistoid" hat nicht zwingenderweise mit dem Faschismus des 3. Reichs zu tun. In diesem Falle hat es absolut überhaupt gar nichts damit zu tun. Alles klar?
Und jetzt eine Frage an dich. Wer oder was und welche Politik mit den jetzigen möglichen Konstellationen hätte denn keine "faschistoiden Gesinnungszüge"? Los, sag es mir! Ales könnte man so nennen, egal was kommt. Und wenn es für dich eine nicht "faschistoide Gesinnung" gibt, dann würden andere es aber als solches empfinden. Also diese Parolen sind überflüssig.
 
E

ExitUser

Gast
#20
Wahr ist eine extreme Stigmatisierung und Ausgrenzung von Arbeitslosen.
Die Arbeitslosen suchen Arbeitsplätze und werden dabei "verfolgt", auch wenn es keine Arbeitspllätze gibt. Der Nazi-Vergleich ist demnach nicht völlig dahergeholt, auf jeden Fall ist es kein demokratisches Vorgehen seitens des Staates.
Darum geht es mir nicht. Man kann alles so darstellen wie man möchte. Die Verschwörungsliteratur ist voll von Verdrehungen um zu "relativieren".

Und es gibt Leute die verkaufen dir China als menschenfreundliche Demokratie!

Man braucht nur wichtige Faktoren weglassen und schon kann man rhetorische Kapriolen fliegen lassen die sich dann zwar alle "logisch" anhören, sind aber nur Zirkelschlüsse auf die viele Leute leider reinfallen, weil ihnen, aber unverantwortlich, eventuell die nötige Bildung fehlt. (Hat aber nichts mit mangel an Intelligenz zu tun!)

Wie, wenn Leute versuchen sich mit "Frendwörtern" zu schmücken um sich wichtig zu machen, aber kaum selbst die Bedeutung verstehen, kommen sie sehr schnell ins stolpern. Es hat keinen Sinn heutzutage mit altbackenen Floskeln etwas zu erreichen.

Schaut euch mal z.B. die Hells Angels oder die andere Loosertruppe an! Was die für eine Hierachie haben. Wollen sich in der Gesellschaft isolieren und sich so die nötige "Freiheit" nehmen, die sie im System vermissen, aber passen sich den Häuptlingen in diesen "so freiheitlichen Gruppen" vollständig an und unter. Ordnen sich bedingungslos unter und führen Befehle selbstlos aus, dass nennen diese Papnasen auch noch Freuheit:icon_neutral:....diesen ganzen Mist findest du überall!
 

AsbachUralt

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
1.822
Gefällt mir
641
#21
Ich mach mal den Klugscheixxer.

Darum geht es mir nicht. Man kann alles so darstellen wie man möchte. Die Verschwörungsliteratur ist voll von Verdrehungen um zu "relativieren".

Und es gibt Leute die verkaufen dir China als menschenfreundliche Demokratie!

Man braucht nur wichtige Faktoren weglassen und schon kann man rhetorische Kapriolen fliegen lassen die sich dann zwar alle "logisch" anhören, sind aber nur Zirkelschlüsse auf die viele Leute leider reinfallen, weil ihnen, aber unverantwortlich, eventuell die nötige Bildung fehlt. (Hat aber nichts mit mangel an Intelligenz zu tun!)

Wie, wenn Leute versuchen sich mit "Frendwörtern" zu schmücken um sich wichtig zu machen, aber kaum selbst die Bedeutung verstehen, kommen sie sehr schnell ins stolpern. Es hat keinen Sinn heutzutage mit altbackenen Floskeln etwas zu erreichen.

Schaut euch mal z.B. die Hells Angels oder die andere Loosertruppe an! Was die für eine Hierachie haben. Wollen sich in der Gesellschaft isolieren und sich so die nötige "Freiheit" nehmen, die sie im System vermissen, aber passen sich den Häuptlingen in diesen "so freiheitlichen Gruppen" vollständig an und unter. Ordnen sich bedingungslos unter und führen Befehle selbstlos aus, dass nennen diese Papnasen auch noch Freuheit:icon_neutral:....diesen ganzen Mist findest du überall!
LEO Ergebnisse für "loser" :cool:

loser der Verlierende (ein Verlierender) | die Verlierende
loser der Verlierer
 
E

ExitUser

Gast
#23
@AsbachUralt:

Aha, einen Tippfähler entdeckt. :icon_daumen:

Es kommt nicht unbedingt darauf an, wie man Fremdwörter schreibt, sondern wie man sie interpretiert.

Aber schön, das Du das doppelte Lottchen, äh das doppelte "o" entdeckt hast.
 

Hungrig

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Jun 2008
Beiträge
238
Gefällt mir
6
#24
... auf jeden Fall ist es kein demokratisches Vorgehen seitens des Staates.
Leider doch, da wir in einer parlamentarischen Demokratie eingebunden sind in dem Volkes Stimme von den Volksverar... äh, - vertretern übernommen wird.

Wenn der Wähler aber so dumm ist sich alle vier Jahre von den gleichen Leuten wie Affen vorführen zu lassen, hat dieses Volk nichts anderes verdient. Jeder schimpft auf die Politiker und deren Gebähren, doch mal die Kreuze anders zu setzen, geschweige denn überhaupt mal zu wählen und diese Drecksäcke alle abzusetzen... nee, dafür ist es zu dumm, vermutlich liegt das an dem frei verfügbarem Fernsehen.
Solange Herr/Frau X noch vor der Glotze sein/ihre Soaps/Realityshows/Castingshows konsumieren kann, kann es noch nicht schlimm genug sein.:icon_party:
Wie schön das wäre, die ganze Bagage mal am Wahltag vor einer vorläufigen Hochrechnung zu sehen in der CDU/CSU 15%, SPD 17%, FDP 4%, Grüne 4,2% haben, deren Frust in den Augen, offene Münder, Fassungslosigkeit, dass mal der Wähler jemanden abstraft...
...fürchte da kann ich lange warten, bzw. das werd ich nicht mehr erleben, trotz meiner jungen Jahre.

Klar, so ganz stimmen die Vergleiche mit dem dritten Reich nicht, doch der bescheuerte SB heutzutage, würde mit radikaleren Mitteln, die ihm zur Verfügung stehen, ähnlich wie damals auch, ohne mit der Wimper zu zucken, bzw. mit funkelnden, feuchtfröhlichen Augen, seine ganze Macht gegen das arbeitsunwillige, vermittlungsresistente Parasitenpack ausspielen, da bin ich mir zu 100% sicher.

Man brauch sich doch nur mal so manche Vorschläge von Politikern zu Gemüte führen, die meinen, dass man Arbeitslose mit Fußfesseln "motivieren" kann, dass ARGEN einfach Leute für geistig behindert deklarieren, deren Existens aufs Spiel setzen usw..

Da sieht man doch, dass "der Deutsche" immer noch das Tier ist, dass er früher war und im Eifer des Gefechtes oder in der Stimmung der Aussichtslosigkeit, wem ist da noch nicht der Gedanke gekommen, dass wir auf ein viertes Reich zusteuern in dem der Parasit, der Untermensch, der Arbeitslose, vermeintlich Arbeitsunwillige ist?!
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#25
@Patrik:
Natürlich ist das wahr. Wahr ist auch, dass die ARGEn zum großen Teil eine faschistoide Gesinnungs- und Kontrollbehörde sind.
faschistoide Gesinnungs- und Kontrollbehörde :icon_daumen:


Noch schlimmer als die Idiotien der ARGEn, die man eigentlich nur mit dem IQ einer Kartoffel schmerzfrei ertragen kann, scheint mir manchmal die Lähmung zu sein, die sich über das Volk gelegt hat. Die Angst, die Feigheit, der Megaschiss vor ... ja, was eigentlich? Vor allem und jedem?
 
E

ExitUser

Gast
#26
faschistoide Gesinnungs- und Kontrollbehörde :icon_daumen:


Noch schlimmer als die Idiotien der ARGEn, die man eigentlich nur mit dem IQ einer Kartoffel schmerzfrei ertragen kann, scheint mir manchmal die Lähmung zu sein, die sich über das Volk gelegt hat. Die Angst, die Feigheit, der Megaschiss vor ... ja, was eigentlich? Vor allem und jedem?
Genau, und wir sind die einzigen Mutigen die alles im Griff haben und uns wehren.

Atlantis, dann machen wir es ihnen doch vor! Wann könnten wir uns treffen?

Ich frage jetzt öffentlich, wer ist bereit eine auf zivilen Ungehorsam aufgebaute Aktion mit zu organisieren, wenn sich Mitstreiter finden sollten, eine Aktion die auch öffentlich medial aufmerksam machen muss, z.B. in Berlin!

Wer macht mit? Ganz locker ohne Druck etwas planen. Und kein politisches lammentieren und rumdiskutieren sondern eine oder mehrere Aktionen die auch eine Strafe nach sich ziehen könnte. :wink:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#27
faschistoide Gesinnungs- und Kontrollbehörde :icon_daumen:


Noch schlimmer als die Idiotien der ARGEn, die man eigentlich nur mit dem IQ einer Kartoffel schmerzfrei ertragen kann, scheint mir manchmal die Lähmung zu sein, die sich über das Volk gelegt hat. Die Angst, die Feigheit, der Megaschiss vor ... ja, was eigentlich? Vor allem und jedem?

Ich verweigere mich jeder Verallgemeinerung, es gibt durchaus SB's die keine Idioten sind, genauso wie es ALG II-Empfänger gibt die dem Klischee nicht enstprechen, mit der Argumentation kommt man nicht weit
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#28
Ich verweigere mich jeder Verallgemeinerung, es gibt durchaus SB's die keine Idioten sind, genauso wie es ALG II-Empfänger gibt die dem Klischee nicht enstprechen, mit der Argumentation kommt man nicht weit

Ja die keine Idioten sind gibt es die haben in der ARGE hier ihren Job geschmissen und sich Versetzen lassen.
Desweiteren sind in der 1 Etage der Arbeitsgemeinschaften von dem alten Stamm Personal alle schon auf und davon.
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
#29
Darum geht es mir nicht. Man kann alles so darstellen wie man möchte. Die Verschwörungsliteratur ist voll von Verdrehungen um zu "relativieren".
Verschwörung? Was redest du für einen Stuss? Willst du etwa die ganze Schikane gegen ALG2-Empfänger als "Verschwörung" diffamieren?

Man braucht nur wichtige Faktoren weglassen und schon kann man rhetorische Kapriolen fliegen lassen die sich dann zwar alle "logisch" anhören, sind aber nur Zirkelschlüsse auf die viele Leute leider reinfallen, weil ihnen, aber unverantwortlich, eventuell die nötige Bildung fehlt. (Hat aber nichts mit mangel an Intelligenz zu tun!)
Dann benenne doch mal ein paar "wichtige Faktoren", die weg gelassen werden. Du hast ja offensichtlich den (gebildeten) Durchblick.

Wie, wenn Leute versuchen sich mit "Frendwörtern" zu schmücken um sich wichtig zu machen, aber kaum selbst die Bedeutung verstehen, kommen sie sehr schnell ins stolpern. Es hat keinen Sinn heutzutage mit altbackenen Floskeln etwas zu erreichen.
Du redest von dir, richtig? Mal sehen, wer ins Stolpern gerät. Ich lasse mich gern auf Diskussionen ein.

Schaut euch mal z.B. die Hells Angels oder die andere Loosertruppe an! Was die für eine Hierachie haben.
Ahso. Und was haben die Hells Angels mit Arbeitslosen zun tun? Ein reichlich schräges Beispiel. Außerdem frage ich mich, woher du deine "Insiderkenntnisse" über hierarchischen Strukturen der Hells Angels hast. :cool:
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
#30
Übrigens würde ich auch nicht alle ARGEn oder alle Mitarbeiter dort über einen Kamm scheren wollen. Aber die schiere Menge an fehlerhaften Bescheiden, an Erniedrigungen etc. spricht ja wohl Bände.
 
E

ExitUser

Gast
#31
Immer wieder, und fast rührend ist zu erleben, dass hier in periodischer Abfolge Vergleiche zum Faschismus bzw. der Nazidiktatur aufgestellt werden. :cool:
 

Atlantis

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.620
Gefällt mir
127
#32
Zwar teilt Müntefering Hitlers Meinung, wer nicht arbeitet soll auch nicht essen.......

Vielleicht brauchen wir auch keinen Führer mehr, keine einzelne Partei, vielleicht reicht ja auch ein Interessengemenge von gierigen Egoisten, um die Demokratie zu kippen.

Wahrscheinlich werden zukünftige Historiker den Faschismusbegriff mal wieder erweitern müssen ... um den Begriff "Sozialfaschismus" ... resultierend aus gesellschaftlichen Verteilungskämpfen, geschaffen aus der Gier der Besserverdienenden der bürgerlichen Mitte, ihren Anspruch auf genetische "Reinheit" und
überlegene Geisteskraft und der zwingenden Notwendigkeit, im Auftrag des Börsen Casinos weiter alles aus einem Land herauszupressen, was man nur kriegen kann.
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
#33
Immer wieder, und fast rührend ist zu erleben, dass hier in periodischer Abfolge Vergleiche zum Faschismus bzw. der Nazidiktatur aufgestellt werden. :cool:
Ich habe bewusst "faschistoid" geschrieben, um genau diese Nazi-Vergleiche nicht aufkommen zu lassen. Aber naja, die Feinheiten der deutschen Sprache ...
 
E

ExitUser

Gast
#34
Verschwörung? Was redest du für einen Stuss? Willst du etwa die ganze Schikane gegen ALG2-Empfänger als "Verschwörung" diffamieren?

Versuche doch bitte mal die Beiträge im Gesamtkontext zu betrachten. Mir geht es um die Begrifflichkeit und das man mit solchen Begriffen sehr schnell in die Falle laufen kann und das mit der Verschwörung war von mir als Beispiel dazu gemeint, wie sowas geht und ich werde dir auch noch die Belege dafür liefern. Von dir möchte ich jetzt ganz klar und deutlich belegt haben wie ich ALG II Empfänger als Verschwörer diffamiert habe. Und tu es bitte auch!

Dann benenne doch mal ein paar "wichtige Faktoren", die weg gelassen werden. Du hast ja offensichtlich den (gebildeten) Durchblick.

Ja, siehe oben, ich belege dir noch etwas später wie Verschwörer "Faktoren" weglassen und damit Leute verarschen die ja scheinbar den Oberdurchblick wie du haben. Und bitte lass doch diese langweiligen Strohmänner weg, das nervt, boooaaaaahhhh!

Du redest von dir, richtig? Mal sehen, wer ins Stolpern gerät. Ich lasse mich gern auf Diskussionen ein.

Erstens war das auch ein ganz allgemeiner Vergleich um mein Argument zu verdeutlichen, fühlst du dich immer persönlich angesprochen? Aber gerne können wir diskutieren, aber nicht im Net, wir treffen uns, habe ja schon nachgefragt, wer bereit ist eine Aktion mit zu planen die ein hoffentlich effektvollen Eindruck hinterlässt, wenn du wirklich taff bist, kannste gerne mitmachen.

Ahso. Und was haben die Hells Angels mit Arbeitslosen zun tun? Ein reichlich schräges Beispiel. Außerdem frage ich mich, woher du deine "Insiderkenntnisse" über hierarchischen Strukturen der Hells Angels hast. :cool:
Ich habe das Beispiel mit den Hells Angels im Zusammenhang von faschistoiden Strukturen gebracht, worum es mir hier die ganze Zeit geht und das wir das überall finden egal welche Systeme kommen könnten, es wird immer Kontrolle und Macht gegenüber der Bevölkerung geben. Und bei den Hells Angels oder Nazipapnasen gibt es eben auch solche Unterwerfungen und Befehlsannehmer und das noch freiwillig. Muss man dir denn alles erklären???

Ach so! Ich bin schon ein paar Tage auf der Welt und mir ist nix menschliches fremd. Wie gesagt, wir treffen uns mal, ich bringe mein Reisepass mit und du deinen und dann können wir beide mal ganz locker über unsere bisherige Vita und was wir so erlebt haben ein wenig austauschen! OK
?

Und lese bitte, bitte die Beiträge im Zusammenhang. Da du ja selbst von deinem sprachlichen Talent so überzeut zu sein scheinst, dann kann, neeein, muss ich von dir sogar erwarten, das du die Intention meiner Beiträge im Gesamtkontext des Themas betrachtet und verstehst, aber wenn nicht, kannst du gerne noch mal nachfragen!

Ach noch was, eine Antwort von dir, auf meine Frage an dich in Beitrag "21" wäre mir lieber gewesen, als diese aus dem Zusammenhang gerissen Sätze von mir und die Kommentare von dir dazu an mich, zuletzt.
:icon_pause:
 
Mitglied seit
29 Feb 2008
Beiträge
47
Gefällt mir
0
#35
Arania sagte :
Ich verweigere mich jeder Verallgemeinerung, es gibt durchaus SB's die keine Idioten sind, genauso wie es ALG II-Empfänger gibt die dem Klischee nicht enstprechen, mit der Argumentation kommt man nicht weit
Und warum halten die, die keine "Idioten" sind, die "Idioten" aus ihren eigenen Reihen nicht auf? Ein "Idiot" egal welcher "Behörde" ist schon einer zuviel!
 

Samuel666

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Jul 2009
Beiträge
52
Gefällt mir
0
#36
Ja, aber es ist kein Wunder, wenn die einen zum Wahnsinn bringen.

Ich persönlich habe nicht Angst vor meine SA, aber anlegen richtig mit ihr will ich mich nicht. Sie macht mir dann das Leben zur Hölle!
Sie hat dafür Erlaubniss und wenn Sie richtige Befehlinhaberin ist, macht sie es mit eine Grazie!
Ich glaube - einen anständige Mensch, kann Leute gar nicht für 1 Euro arbeiten schicken. Dafür muss man Magen haben!
Ich persönlich konnte es nicht machen, genauso wie ich im Schlachthof nicht arbeiten konnte...
Merlik2008
 
E

ExitUser

Gast
#37
Ich habe bewusst "faschistoid" geschrieben, um genau diese Nazi-Vergleiche nicht aufkommen zu lassen. Aber naja, die Feinheiten der deutschen Sprache ...
Ich bezog meinen Beitrag auf Post #8 und Post #16.

Aber auch "faschistoid" wird ja nur zu gern mit der Ära Hitler verknüpft.

Und selbst Bischof Walter Mixa konnte der Grünen-Politiker Claudia Roth auch „beunruhigende faschistoide Züge“ vorwerfen. Man befindet sich in bester Gesellschaft. :cool:
 

Samuel666

Elo-User/in

Mitglied seit
30 Jul 2009
Beiträge
52
Gefällt mir
0
#38
Ja - aber dann müssen kommen tausende - bald ist es so weit - wieviel Harztzer hat Berlin und Umgebung?
Einige können kommen auch aus "Weite"...
Merlik2008
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
#39
Also irgendwie zitierst du komisch. Ein Teil deiner Äußerungen findet sich inmitten des Textes, den du von mir zitierst, ein weiterer Teil darunter. Sei's drum.


Ach so! Ich bin schon ein paar Tage auf der Welt und mir ist nix menschliches fremd. Wie gesagt, wir treffen uns mal, ich bringe mein Reisepass mit und du deinen und dann können wir beide mal ganz locker über unsere bisherige Vita und was wir so erlebt haben ein wenig austauschen! OK
?
Also mit Stempeln im Reisepass bin ich eher wenig zu beeindrucken. Es geht auch weniger um Erlebtes. Das spreche ich dir ja überhaupt nicht ab.


Ach noch was, eine Antwort von dir, auf meine Frage an dich in Beitrag "21" wäre mir lieber gewesen, als diese aus dem Zusammenhang gerissen Sätze von mir und die Kommentare von dir dazu an mich, zuletzt.
:icon_pause:
Die Antwort auf die Frage in Beitrag Nr. 21:

Mal abgesehen von den braunen Dummköpfen am rechten Rand kann man von keiner Partei pauschal behaupten, sie mache eine faschistoide Politik. Denn da gehört schon ein wenig mehr zu als Macht und Kontrolle auszuüben. Ohne Macht und Kontrolle wären Parteien 1. sinnlos und 2. würde vermutlich jede Gesellschaft in eine Anarchie abdriften.

Faschistoid wird eine Gesinnung dann, wenn sie das Maß an Kontrolle und Macht übersteigert und, einem Herrenmenschen gleich, anderen gegenüber autoritär und chauvinistisch auftritt und damit die Betroffenen erniedrigt. Im Falle vieler ARGEn kommt hinzu, dass den Betroffenen nicht selten Leistungen und geltendes Recht bewusst verweigert wird. Auch das verbuche in unter dem Begriff "faschistoid".

Fasst man den Begriff ein wenig weiter, dann kann man auch die Überhöhung der Arbeit als einzig sinngebendes Element des menschlichen Daseins bzw. Arbeit als gesellschaftlichen Wert an sich als faschistoid betrachten. Denn daraus folgt, wer keine Arbeit hat, der ist gesellschaftlich nichts wert. Genau das ist die Gesinnung, die hinter der gesamten Harzt4 Gesetzgebung bzw. ihrer inneren Logik steckt und die einem Erwerbslosen möglichst schonungslos und regelmässig eingeimpft werden soll, bis er sich selbst so sehr als wertloses Etwas ansieht, das er jede Arbeit zu jeder Bedingung annimmt, und sei sie auch noch so schlecht bezahlt.

Das ist meine Definition und die ist meilenweit davon entfernt, jedwede Politik, zumal in Deutschland, als "faschistoid" zu betrachten.

Edit: eine kleine Ergänzung, damit die Politik nicht ganz so ungeschoren davon kommt: das Aufbauen eines Überwachungs- und Schnüffelstaates, wie es sich hier langsam abzuzeichnen beginnt, würde ich ebenso als faschistoid bezeichnen. Es kommt natürlich, wie immer, auf die Dosis an.
 
E

ExitUser

Gast
#40
Also irgendwie zitierst du komisch. Ein Teil deiner Äußerungen findet sich inmitten des Textes, den du von mir zitierst, ein weiterer Teil darunter. Sei's drum.

Also, was soll dieser Quatsch denn? Ich habe deinen Beitrag zitiert und in blauer Farbe zu Aussagen einen Kommentar darunter geschrieben, wie es hier häufiger vorkommt, was ist daran komisch? Oder möchtest du mich hier etwa verarschen?!

Also mit Stempeln im Reisepass bin ich eher wenig zu beeindrucken. Es geht auch weniger um Erlebtes. Das spreche ich dir ja überhaupt nicht ab.

Ich habe dir übrigens auf deine Fragen eine Antwort gegeben. Wenn du mich fragst warum und weshalb ich dieses oder jenes sage oder behaupte, dann habe ich darauf geantwortet.

Du: Ahso. Und was haben die Hells Angels mit Arbeitslosen zun tun? Ein reichlich schräges Beispiel. Außerdem frage ich mich, woher du deine "Insiderkenntnisse" über hierarchischen Strukturen der Hells Angels hast.

Und darauf habe ich geantwortet das wir uns mal treffen und unter anderen den Reisepass mitbringen, dann könnte ich dir aus meinen Erfahrungen erzählen, warum ich solche "Behauptungen" aufstelle! Ist denn das so schwer zu begreifen??? Was willst du denn noch? Du machst hier den Lauten und wenn ich die was dazu schreibe weichste wieder aus!!? Mach dich doch mal gerade! Maaaaahhhhn..............
Die Antwort auf die Frage in Beitrag Nr. 21:

Mal abgesehen von den braunen Dummköpfen am rechten Rand kann man von keiner Partei pauschal behaupten, sie mache eine faschistoide Politik. Denn da gehört schon ein wenig mehr zu als Macht und Kontrolle auszuüben. Ohne Macht und Kontrolle wären Parteien 1. sinnlos und 2. würde vermutlich jede Gesellschaft in eine Anarchie abdriften.

Faschistoid wird eine Gesinnung dann, wenn sie das Maß an Kontrolle und Macht übersteigert und, einem Herrenmenschen gleich, anderen gegenüber autoritär und chauvinistisch auftritt und damit die Betroffenen erniedrigt. Im Falle vieler ARGEn kommt hinzu, dass den Betroffenen nicht selten Leistungen und geltendes Recht bewusst verweigert wird. Auch das verbuche in unter dem Begriff "faschistoid".

Fasst man den Begriff ein wenig weiter, dann kann man auch die Überhöhung der Arbeit als einzig sinngebendes Element des menschlichen Daseins bzw. Arbeit als gesellschaftlichen Wert an sich als faschistoid betrachten. Denn daraus folgt, wer keine Arbeit hat, der ist gesellschaftlich nichts wert. Genau das ist die Gesinnung, die hinter der gesamten Harzt4 Gesetzgebung bzw. ihrer inneren Logik steckt und die einem Erwerbslosen möglichst schonungslos und regelmässig eingeimpft werden soll, bis er sich selbst so sehr als wertloses Etwas ansieht, das er jede Arbeit zu jeder Bedingung annimmt, und sei sie auch noch so schlecht bezahlt.

Das ist meine Definition und die ist meilenweit davon entfernt, jedwede Politik, zumal in Deutschland, als "faschistoid" zu betrachten.

Edit: eine kleine Ergänzung, damit die Politik nicht ganz so ungeschoren davon kommt: das Aufbauen eines Überwachungs- und Schnüffelstaates, wie es sich hier langsam abzuzeichnen beginnt, würde ich ebenso als faschistoid bezeichnen. Es kommt natürlich, wie immer, auf die Dosis an.
.
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
#41
Du zitierst immer noch falsch. Wenn ich jetzt auf deinen Beitrag antworten möchte, indem ich den Zitat-Button unten rechts anklicke, dann erscheint nichts von dir in dem Eingabefeld. Du schreibst deine Antwort mitten ins Zitat.

Edit: du müsstest die Tags für das Quoting von Hand editieren bzw. hinzufügen, wenn du auf jeden Absatz getrennt antworten willst.

Und dein blöder Reispass interessiert mich immer noch nicht.
 
E

ExitUser

Gast
#42
Du zitierst immer noch falsch. Wenn ich jetzt auf deinen Beitrag antworten möchte, indem ich den Zitat-Button unten rechts anklicke, dann erscheint nichts von dir in dem Eingabefeld. Du schreibst deine Antwort mitten ins Zitat.

Ich weiß wirklich nicht was du für ein Problem damit hast mit mir in diesem Thread zu kommunizieren????????

Wenn dir das so schwer fällt, warum nimmst du dann mein Angebot uns mal zu treffen nicht an? Dann bräuchte ich auch keine Zitate mehr. Vieleicht fällt es dir dann leichter mich zu verstehen, darfst dir auch ein Lexikon oder Duden mitbingen um nachzuschlagen, falls du mir nicht folgen kannst, die Zeit lasse ich dir dann schon....


Und dein blöder Reispass interessiert mich immer noch nicht.
Jau, du mich auch....
 
E

ExitUser

Gast
#43
Du zitierst immer noch falsch. Wenn ich jetzt auf deinen Beitrag antworten möchte, indem ich den Zitat-Button unten rechts anklicke, dann erscheint nichts von dir in dem Eingabefeld. Du schreibst deine Antwort mitten ins Zitat.
:icon_kinn:

Dann kreide dies doch auch bei anderen User/innen an, denn dies ist in diesem Forum mittlerweile üblich.
 
E

ExitUser

Gast
#44
Ich finde diese Art des "Zitierens" auch nicht prickelnd und auch eher unübersichtlich, aber es nur einer Userin oder einem User anzukreiden (wie in Post #43) empfinde ich unfair.
 
E

ExitUser

Gast
#45
Na ja, wenn man sich die Postings durchliest, dann geht es zwischen den beiden schon recht persönlich zu.
 
E

ExitUser

Gast
#46
sorry, aber erlich gesagt verstehe ich nicht was richtiges zitieren sein soll und wieso meine art des zitierens sogar in manchen foren von mods "verboten" wird?

mein gott, war das noch entspannend als ich vor ca. 20 jahren angefangen habe im internet zu kommunizieren, da konnte man nachts sogar auf eine herrliche art und weise unkompliziert mit netten freundlichen menschen in der ganzen welt chatten, Kleinschreibung war angesagt und keine spur von miefiger spießigkeit und einteilung in "welchen beruf hast du, was machst du, biste reich oder arm? bla, bla,...

seit sehr langer zeit chatte ich nicht mehr, weil es für mich einfach unerträglich geworden ist.

obwohl ich selbst eine fortbildung in diesem bereich mit ihk-prüfung abgeschlossen habe:

Grundlagen Electronic Commerce (Erarbeitung von integrierten Systemlösungen und Anwendungen für den Handel im Internet),
Planung einer praxisbezogenen interaktiven Anwendung (Online-Design),
Betriebliche Schwachstellenanalyse, um Potentiale für E-Commerce Anwendungen aufzuzeichnen, Aufbau eines Shop-Systems unter Nutzung marktgängiger Standardsoftware und Vornehmen von Einbindungen in bestehende kaufmännische Umgebungen, Technische Organisation eines Internetauftritts, Internetprojekte erstellen und einrichten usw, usf.

mich kotzt diese bürokratisierung und ihre folgen im internet dermassen an, dass ich schon länger mit den gedanken spiele mich völlig aus dem netz rauszuhalten.

und das allerschlimmste, als ich damals freudestrahlend den leuten vom internet erzählt habe und sie animiert habe mit zu machen, haben sie mich belächelt und von dummen zeug geplappert, was eh nur eine "modeerscheinung" wäre. und jetzt sind es gerade diese art leute die erst viel später aus welchen grund auch immer, sich im net tummeln und gepaart mit dem unwissen der politiker, die regeln aufstellen wollen, damit das internet nach ihrem limitierten horizont funktioniert. gute nacht!!! du geistig arme, arme welt........................................ach, fast vergessen, faschistoide züge sind auch in diesem zusammenhang deutlich zu erkennen!
 
E

ExitUser

Gast
#47
Man kann einfach besser antworten und es gibt Foren
mit strengeren Richtlinien, da muss ebenso der Quote gekürzt werden
und vieles mehr. Aber egal, Leute die sich so verhalten wie Du ignoriert man dann einfach wenn Sie es nicht kapieren. :icon_neutral:
Da ich mich bemühe schablonen- und kategorienhaftes Denken zu vermeiden, habe ich z. B. überhaupt kein Problem damit die Eigenheiten anderer Forumsteilnehmer, egal in welcher Form, zu akzeptieren und mich darauf einzustellen. Egal, ob mich nervt oder etwas mehr Mühe macht darauf einzugehen. Aber Egoisten die erwarten das andere sich so verhalten, damit ihre eigene Bequemlichkeit befriedigt wird, ekeln mich einfach nur an.

Mir ist es völlig scheiß egal, ob jemand die klein- oder Großschreibung bevorzugt, wie oder was zitiert wird, welche Rechtschreibkenntnisse vorhanden sind und ob man darauf achtet, oder welche Farbe benutzt wird, welche Schriftgröße oder, oder, oder.....

...das alles ist mir scheiß egal, solange ich die Intention des beitrages erkennen kann und lieber, als diese Papnasen und Maulhelden, die gerade auf solche Dinge hinweisen................:icon_kotz:

So, und mir reicht es jetzt auch! Schade das sich niemand auf meine Anfrage eine Aktion zu starten, bei mir gemeldet hat. Hatte ich zwar eh nicht erwartet, aber zeigt doch wiedermal, dass immer alles auf die dumme Masse und den schlafenden Michel geschoben wird, wenn sich nichts ändert! Ja, ja!

Maulhelden! Ausreden und Schuldzuweisungen sind einfach und bequem, aber man selber hat natürlich den grossen Plan, im Globalen System.......:icon_neutral:

Und nun bitte ich die Mods meinen Account zu löschen, aus gesundheilichen Gründen, meine Ärztin hat mir geraten, mich so wenig wie möglich aufzuregen. Danke!
 
E

ExitUser

Gast
#48
Aber bevor ich mich verabschiede noch etwas für Mercator in Sachen Verschwörungen und der Versuch zu relativieren!

Rechtsextreme Esoterik

Arier im Mikrowellen-Krieg



Das ganz heiße Herz

Das ist Blödsinn? Gewiss, aber man wird, wenn man sich ein wenig näher mit Jan Udo Holey und mit all jenen beschäftigt, denen er als Heiland gilt, durchaus auf eine gewisse Systematik stoßen. Und auf eine erstaunliche Wirkung.

Das erwähnte Buch Holeys, sein erstes, war von 1993 bis 1996 auf dem Markt. Es verkaufte sich 100 000mal. Dann wurde es verboten. In der Anklageschrift ist von einer durchgängig antisemitischen Schrift die Rede, von bewusster Verdrehung historischer Tatsachen und von der Absicht, eine feindselige Haltung gegen die Juden zu schüren.

Deshalb liegt es auch nicht auf der Messe. Aber spätere Bücher des Autors, wie auch die Titel weiterer Schreiber, die in ähnliche Richtung zielen, kann man kaufen. Sie gehören längst zur Esoterikszene, braune Sprengsel im bunten Hokuspokus. Dies hier ist etwas anderes als die körperliche Präsenz irgendwelcher Glatzen, dies ist ein Extremismus, der sich ins Spirituelle kleidet, oder auch anders herum, Spirituelles, das ins Extremistische lappt, eins franst ins andere.

Quelle und ganzer Artikel: Rechtsextreme Esoterik - Arier im Mikrowellen-Krieg - Kultur - sueddeutsche.de
....und tschüß!
 

B. Trueger

Forumnutzer/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
1.347
Gefällt mir
0
#49
Und nun bitte ich die Mods meinen Account zu löschen, aus gesundheilichen Gründen, meine Ärztin hat mir geraten, mich so wenig wie möglich aufzuregen. Danke!

Aufregen Tramp? Hier in einem Forum, in dem tagtäglich nonstop immer die gleichen Figuren ihre "Weisheiten" rund um die Uhr verbreiten und irgendwie darüber nicht hinaus kommen, die Grenzen des Forums hinter sich zu lassen?

Was hast du hier erwartet? Mal ehrlich gefragt, was hast du hier erwartet? Bleibe Realist Tramp, dann brauchst du dich nicht aufregen. :icon_smile:
 

mercator

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Mrz 2006
Beiträge
1.231
Gefällt mir
56
#50
@Tramp: ich bin auch ITler, aber davon mal abgesehen erschwert diese Art des Zitierens einfach jede Antwort, weil man einfach den Text, den man zitieren möchte, nicht mehr im Eingabelfeld sieht.

Ansonsten, sorry falls ich etwas heftig wurde. Manchmal geht mein Temperament etwas mit mir durch.
 

Volker

Elo-User/in

Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.571
Gefällt mir
39
#52
Rethers Bild steht wohl fürs Wort zum Sonntag...

Ich finde es, auch wenn es mal hoch hergeht, nicht gut wenn sich Leute aus dem Forum, gleich mit Account löschen, davon machen. Manch eine/r wollte ja auch alle Beiträge löschen lassen, also gleich komplett aus dem Elo-Leben schaffen.

Das zeugt meines Erachtens davon her, das sie sich selbst und ihre Meinung, äusserungen, und was noch immer löschen lassen wollen... Wieso stehen diese Leute nicht zu sich?

Liegt es an zu geringen Selbstwertgefühl? Immer wieder kommt das vor.
und andere fragen sich warum auf einmal und sind perplex, was ist denn jetzt los...

Bitte nicht missverstehen, will niemanden auf die Füsse treten oder Schuldig sprechen. Reisende sollte man nicht aufhalten, sondern gute Reise wünschen.
Diese Art sich davon zu machen gefält mir gar nicht. Zumal diejenigen meistens
von der netten Seite sind.


Wollte das mal loswerden.

Volker :icon_sad:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten