• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeitslosenstatistik (Frage)

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

anthropos

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#1
Liebe Mitmenschen,
leider ist meine Internetrecherche nach den Grundlagen der Arbeitslosenstatstik ergebnislos geblieben. Könnt Ihr mir da weiterhelfen?
Wer geht alles in die Statistik ein? Fallen z.B. Minijobber oder 1-Euro-Jobber raus? Ich war heute auf einer Sitzung mit einer Geschäftsführerin einer ARGE, die behauptet hat, 1-Euro-Jobber würden als arbeitslos gezählt, während Minijobber nicht erfasst würden. Das konnte ich fast nicht glauben und musste nachfragen. Also, wer zählt mit und wer nicht? Welches ist die Berechnungsgrundlage für die Arbeitslosenstatstik? Ich würde mich sehr freuen, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

Grüße
Anthropos
 

Arwen

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
1.653
Gefällt mir
1
#2
Alle, die in Maßnahmen untergebracht sind, ob im Bewerbungskurs oder als Ein-Euro-Jober, auch die Minijobber, die mehr als 15 Std. in der Woche arbeiten, sind raus, soweit ich informiert bin.

Interessant auch, dass ein Langzeitarbeitsloser nur eine Trainingsmaßnahme absolvieren muss, um nicht mehr als ein Langzeit-, sondern als "Kurzzeit"-Arbeitsloser zu gelten.


Gruß
Arwen
 

Hartzbeat

Elo-User/in

Mitglied seit
24 Sep 2007
Beiträge
671
Gefällt mir
3
#3
Statistik: Wer gilt laut Statistik als arbeitslos?

Hallo Anthropos und willkommen in diesem Forum,

hier eine Information über die Gruppen von Arbeitslosen, die nicht in der Statistik der Bundesanstalt erfasst werden...

Hoffe, konnte Dir etwas helfen
und grüße Dich
Hartzbeat
 

Anhänge

Demosthenes

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Okt 2007
Beiträge
156
Gefällt mir
0
#4
...oder sieh es pragmatisch - traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast... daß es über die doppelte Menge an Arbeitslosen gibt, die derzeit nicht in der Statistik auftauchen, ist doch nun wirklich ein offenes Geheimnis...
 

anthropos

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#5
Hallo Hartzbeat,
Danke für diesen schönen Artikel. Wenn ich fragen darf, von wann und von wem ist der denn?
 

anthropos

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#6
Hallo Demosthenes,
sebstverständlich gehe ich nicht von dieser Statistik aus. Nur kann ich leider mit "Deiner Pragmatik" schlecht sachlich diskutieren. Oder sollte mensch garnicht mehr mit der Arbeitslosenstatistik argumentieren? Das scheint mir sinnvoll. Ich halte mich mittlerweile eher an die Zahlen der Hartz-IV-Betroffenen. Das sind nach einem junge-Welt-Artikel vom 01.08.2007 7,4 Millionen im April diesen Jahres.

Grüße
Anthropos
 

anthropos

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#7
Da ich neu in diesem Forum bin, möchte ich mich kurz vorstellen.
Ich bin seit Anfang 2002 erwerbslos und fleuche seitdem in den verschiedensten Maßnahmen ohne Erfolg herum. Seit neuestem engagiere ich mich bei den Erwerbslosen bei ver.di (das mag man bedauern, ich selbst bin auch für einen Mindestlohn von 10 Euro), doch dort scheint es mir nicht richtig voranzugehen. Ich habe dort einen Arbeitskreis 1-Euro-Jobs gegründet, auf dessen letzter Sitzung die Frage nach den Grundlagen der "Arbeitslosenstatsitik" aufgetaucht ist. (Leider müssen wir uns dort erst die Kompetenz erarbeiten.) Daher nun meine Frage an dieses Forum.
Soviel fürs Erste.
Ich wünsche mir von diesem Forum viele interessante Informationen und jede Menge MitstreiterInnen.
Grüße
Anthropos
 

anthropos

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2007
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#8
Wieviel 1-Euro Jobber gibt es in Deutschland?

Meines Wissens soll es zur Zeit in Deutschland um die 300.000 1-Euro-Jobber geben.
 

Couchhartzer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
5.117
Gefällt mir
8.186
#9
Gibt es keine Realstatisitik über die wirklichen Zalhen?
Wieviel 1-Euro Jobber gibt es in Deutschland?
Wieivle Mini-Jobber?
~> http://www.arbeitsagentur.de/zentra...blikation/pdf/Landkarten-Eckwerte-2007-09.pdf


Bezgl. 1-Euro Jobber dort Seite 2 unter Punkt "Teilnehmer an ausgewählten Maßnahmen aktiver Arbeitsmarktpolitik" alle Unterpunkte schauen.
Die dort aufgeführten drei Kategorien beinhalten auch die 1-Euro Jobber, als auch Teilnehmer ohne Bezahlungen wie angebliches "Praktikum" oder angebliche "Qualifizierungen" (wobei die sog. "Qualifizierungen" nur Maßnahmen sind auf denen soweiso vorwiegend sinnlose Veranstaltungen wie "das Bedienen eines PC" oder Gruppengespräche als angebliche "soziale Eingliederungshilfen" abgehalten werden).

Alle die dort anfgeführten Zahlen der drei Kategorien werden dafür natürlich von der BA und den Politikern aus der echten Arebitslosenzahl rausgerechnet, damit die sich ihre vermeintlich so "tolle Arbeit" schönlügen und rechtfertigen können.




Gruß...

Jörg

 

Cha

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Jun 2006
Beiträge
782
Gefällt mir
358
#10
Die Begriffe und Daten kann man auf der Statistikseite der Agentur finden.

Hier ist aufgeführt, wie Teilnehmer an Arbeitsgelegenheiten gezählt werden (Seite 4/5):
http://www.pub.arbeitsamt.de/hst/se...arbeitslosenbegriff_unter_sgb_2_und_sgb_3.pdf

Und hier sind alle Daten zu finden, u.a. auch die aktuelle Anzahl der Arbeitsgelegenheiten:
http://www.pub.arbeitsamt.de/hst/services/statistik/detail/a.html

Zum Lesen der Daten ist Excel notwendig bzw der kostenlose Excel-Viewer.

Viele Grüsse

Cha
 

Borgi

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Gefällt mir
2
#11
Mein Taschenrechner warf folgendes Ergebnis raus:
In Deutschland gibt es offiziell (nach Angaben der BA) 8.089.145 (8 Millionen) Leistungsempfänger die Arbeitslosengeld, Hartz IV oder Sozialgeld erhalten.
 

Demosthenes

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Okt 2007
Beiträge
156
Gefällt mir
0
#12
...dann habe ich wohl ein ganz gutes Empfinden für Zahlen - ich hab neulich noch so pauschal gesagt "wir haben in etwa 8 Millionen tatsächliche ARbeitslose, und nicht das was die Statistik gerne hätten..."

Leute... denkt mal nach... 8 Millionen... wenn die sich mal wirklich konsequent in Bewegung setzen würden... welche Armee will die aufhalten...? Sind nur allesamt viel zu bequem und unorganisiert... Zeit das zu ändern...

 

Assi0815

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Aug 2007
Beiträge
121
Gefällt mir
0
#13
Und ich sage

...dann habe ich wohl ein ganz gutes Empfinden für Zahlen - ich hab neulich noch so pauschal gesagt "wir haben in etwa 8 Millionen tatsächliche ARbeitslose, und nicht das was die Statistik gerne hätten..."

Leute... denkt mal nach... 8 Millionen... wenn die sich mal wirklich konsequent in Bewegung setzen würden... welche Armee will die aufhalten...? Sind nur allesamt viel zu bequem und unorganisiert... Zeit das zu ändern...


schon seit 25 Jahren:

Dem Deutschen kannste seelenruhig 90% vom Bruttto nehmen, der macht KEINEN Pieps - ausser jetzt im Forum.....Thats it......*:icon_sleep:
 
E

ExitUser

Gast
#14
Hm, ich biete zum Thema ca. 9,4 Mill Arbeitslose. Vielleicht hilft der Link auch unserem Themenstarter?!
Man siehe und staune:

2,83 Millionen
EIN-EURO-JOBS
werden uns öffentlich verschwiegen!

Zusätzlich zu den bekannten Zahlen die durch die Medien gingen, erhielten 2.836.000 erwerbsfähige Hilfebedürftige Arbeitslosengeld II, ohne angeblich arbeitslos zu sein. Das sind in der Regel, die Beschäftigungen in Arbeitsgelegenheiten (Ein-Euro-Jobs) und die Teilnehmer an Qualifizierungsmaßnahmen.Alles in allem bekamen damit 6.240.000 erwerbsfähige Menschen Lohnersatzleistungen nach dem SGB III oder Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts nach dem SGB II. Nachzulesen auf den Seiten der Arbeitsagentur: Hier der Link zur Arbeitsagentur (Lesen Sie Seite 6)

Rechnet man nun noch die 3,687 Millionen Arbeitslosen dazu die keinen EEJ haben und sich in keiner Qualifizierung befinden, dann ergibt das eine bestätigte Arbeitslosenzahl von mindestens:
6,523 Millionen Arbeitslose

Der Aufschwung an Ein-Euro-Jobber ist zweifelsfrei erkennbar, aber nur bei EE-Jobs! Die Bundesregierung verweist auf über 700.000 neue Arbeitsplätze die im letzten Jahr geschaffen wurden. Weiß jemand denn, wo die neu entstandenen 700.000 Arbeitsplätze sind? Nicht enthalten sind bei der Statistik auch Arbeitslose über 50 Jahre, die nicht oder nur sehr schwer vermittelbar sind. Unbestätigte Zahlen beschreiben ca. 680.000 Bürger über 50 Jahre, die nicht oder nur schwer vermittelbar sind, da sie zu alt sind. Rechnet man die 680.000 Bürger über 50 Jahre noch dazu, dann kommen wir bereits auf

ca. 7,2 Millionen Arbeitslose

allein aus der offiziellen Statistik der BA.

Allein in Magdeburg hängen tausende EIN-EURO-JOBer rum und wissen nicht wirklich was sie machen sollen, oder verrichten Arbeiten auf Baustellen der Privatwirtschaft, oder spielen den ganzen Tag PC-Spiele um die Zeit totzuschlagen. Das kostet uns Steuerzahlern zusätzliche Milliarden - die sinnlos versickern - nur damit die offizielle Arbeitslosenstatistik stimmt!


Dann gibt es noch ca. 2,2 Millionen arbeitslose Bürger, die gern arbeiten möchten, (wir berichteten bereits) die überhaut nicht in der Statistik erfasst sind, weil der Partner/Partnerin etwas mehr als 1.000 Euro monatlich verdient. Viele dieser Familien leben ebenfalls am Existenzminimum.

Somit gibt es mindestens:

ca. 9,4 Millionen Arbeitslose

in Deutschland.
http://www.volksprotest.de/
 

Borgi

Elo-User/in

Mitglied seit
9 Apr 2007
Beiträge
1.262
Gefällt mir
2
#15
Heute wollte ich mal sehen, wie sich denn der Aufschwung bei der BA bemerkbar gemacht hat. Hierfür habe ich die Leistungsempfänger von September 2005 (Seite 21) mit den Zahlen der Leistungsempfänger September 2007 (Seite 31) verglichen. Im September 2005 bezogen 8.177.001 Menschen Arbeitslosengeld, Arbeitslosengeld II und Sozialgeld. Im September 2007 sind es “nur noch“ 8.089.145. Das sind 87.856 weniger Leistungsempfänger.


............................. . September 2005 ...September 2007 ......Veränderung
Arbeitslosengeld...........1.554.986 ............948.984 ..................-606.002
Arbeitslosengeld II ……..4.882.243 …………5.198541 ……………………..+316.298
Sozialgeld ……………….… 1.739.772 …………1.941.620 …………….…....+201.848


Und jetzt ein Zahlenvergleich der mich ins Grübeln brachte. Im September 2005 gab es 4.650.046 Arbeitslose im Bestand der BA und im September 2007 waren es nur noch 3.543.368 Arbeitslose. Das ergibt eine Differenz von 1.106.678 Arbeitslosen im Bestand der BA. Im Gegenzug waren im August 2007 39.031.000 erwerbstätig, wohingegen zwei Jahre später 39.859.000 erwerbstätig waren. Ein Unterschied von 828.000 zugunsten der Erwerbstätigen.

Zusammenfassung: Es gab in zwei Jahren Hartz IV über 800.000 neue Erwerbstätige, aber die Zahl der Leistungsempfänger sank nur um knapp 90.000!
 
E

ExitUser

Gast
#16
Somit gibt es mindestens:

ca. 9,4 Millionen Arbeitslose

in Deutschland.
... und da sind die Arbeitslosen, deren Partner einen Job hat und knapp über ALG II verdient, nicht mit drin. Diese Arbeitslosen erscheinen auch in keiner Statistik mehr.
 
E

ExitUser

Gast
#17
@ Wölfin: Sie sind mit drin:

"Dann gibt es noch ca. 2,2 Millionen arbeitslose Bürger, die gern arbeiten möchten, (wir berichteten bereits) die überhaut nicht in der Statistik erfasst sind, weil der Partner/Partnerin etwas mehr als 1.000 Euro monatlich verdient. Viele dieser Familien leben ebenfalls am Existenzminimum."


Viele Grüße,
angel
 
E

ExitUser

Gast
#18
@ Wölfin: Sie sind mit drin:

"Dann gibt es noch ca. 2,2 Millionen arbeitslose Bürger, die gern arbeiten möchten, (wir berichteten bereits) die überhaut nicht in der Statistik erfasst sind, weil der Partner/Partnerin etwas mehr als 1.000 Euro monatlich verdient. Viele dieser Familien leben ebenfalls am Existenzminimum."
Hallo angel,

ja, sorry. Danke. Hatte ich wohl in meiner Wut übersehen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten