• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeitslosengeldrückzahlung

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

betanova

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Apr 2006
Beiträge
5
Gefällt mir
0
#1
Hallo....

Im März 05 brach ich das Studium ab und meldete mich Arbeitslos.
Neben dem Studium trat ich einen Nebenjob auf 15 Std/Woche an.
Das Arbeitsamt trug 14 Std ein und forderte eine Nebenverdienstbescheinigung, die es nicht gab, da das kein Nebenverdienst war. (Wie genau das passier ist kann man hier: http://www.elo-forum.org/forum/ftopic8334.html nachlesen.
Wir einigten uns darauf den Vertrag umzuschreiben und den einen Monat, den ich Leistung bezog, obwohl sie mir nicht zustand zu stunden.
Ich hatte einen Anspruch von 695€ und bezog seit 5.05 645€. Stunde seit dem also 50€ monatlich. Das Arbeitslosengeld für 06.06 betrug weiterhin 645€ (13*50=650€) + eine Aufforderung bis zum 04.07.06 92€ als Abschlusszahlung zu tätigen. Das bedeutet, das obwohl ich "nur" 695€ tilgen muss 742€ zahlen darf.


Gibt es da sowas wie Zinsen? Dachte das wäre Zinsfrei, oder haben die einen Monat zuwenig bezahlt und ich kann die 50€ als Nachzahlung fordern?

Irgedwie habe ich die scheisse am Hacken.
Erst bekomme ich noch vom Zollamt einen übergebraten, dann wird aus unerfindlichen Gründen die Fahrtkostenerstattung zur Umschulungsmaßnahme gekürzt und jetzt dieser Mist. Manchmal ist das echt zum :kotz:

cya
 
E

ExitUser

Gast
#2
Ich weiß nicht, was Hennes K. dir damals per PN geraten hat. Von mir kam der Rat, sich anwaltlich beraten zu lassen. Was ist drauß geworden?

Von Zinsen habe ich noch nirgends was gelesen im Zusammenhang mit Rückzahlungen an die Arge. Der genaue Betrag müßte doch auch auf dem Bescheid stehen. Den und keinen Pfennigcent mehr mußt zu bezahlen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten