Arbeitslosengeld wurde nicht bezahlt

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Interface

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 November 2014
Beiträge
99
Bewertungen
1
Nachdem ich mich persönlich am 31.08. Arbeitssuchend gemeldet habe wurde mir telefonisch gesagt, dass ich erneut einen Antrag auf Arbeitslosengeld stellen sollte. Gekündigt wurde das Arbeitsverhältniss zum 05.09.2018

Ich habe zum 01.10.2018 eine neue Beschäftigung aufgenommen.

Wie kommt die Agentur jetzt darauf, dass ich erneut einen Antrag stellen darf?


Ich war persönlich da am 31.08 mit dem Kündigungschreiben zum 05.09. darauf hin bekam ich mit meine Persönliche Beraterinn ein Gespräch über das restliche Kontingent. Und nun scheint es so, als hätte es nie statt gefunden.
 

vidar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Januar 2014
Beiträge
2.774
Bewertungen
4.400
Moin @Interface,
Nachdem ich mich persönlich am 31.08. Arbeitssuchend gemeldet habe
Verpflichtend arbeitssuchend muss man sich melden, wenn der Ausscheidungstermin bereits 3 Monate vor der Arbeitslosigkeit bekannt sein sollte. Dies ist z.B. dann gegeben, wenn eine lange Kündigungsfrist vorhanden ist. Hier muss man sich also spätestens 3 Monate vor der Arbeitslosigkeit arbeitssuchend melden. Durch diese Meldung hat man aber noch keinen offiziellen Antrag auf Arbeitslosengeld gestellt, denn spätestens am ersten Tag der Arbeitslosigkeit ist es zwingend erforderlich persönlich beim Amt vorstellig zu werden, um u.a. auch die entsprechende Anträge für den künftige Erhalt von ALG-1 einzureichen.
Ich war persönlich da am 31.08 mit dem Kündigungschreiben zum 05.09.
Wann wurde dir vom Arbeitgeber die Kündigung übergeben?
Befands du dich noch in der Probezeit?
Wurden generell die normale Kündigungsfristen eingehalten?
Welche Anträge wurden dir am 31.08.2019 von der AfA übergeben?
Falls erhalten, (wann) hast du die ausfüllten Anträge nachweislich danach beim Amt eingereicht?

Irgendwie scheint wohl hier ein gewaltiges Kommunikationsproblem zwischen dir und der AfA vorhanden zu sein
 

Interface

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 November 2014
Beiträge
99
Bewertungen
1
Ich beantworte erstmal die Fragen von @Vidar.

Der Arbeitgeber hat mir die Kündigung fristgerecht in innerhalb der Probezeit am 23.08 Donnerstag übergeben und am Freitag den 24.08 habe ich den Tag freibekommen um mich Persönlich Arbeitslos zu melden. Ja, die Kündigungsfrist von 2 Wochen wurde eingehalten.
Ich habe dem nach alles richtig gemacht.
Übrigens, es handelt sich hierbei um ein unbefristetes Arbeitsverhältniss.

Mir wurden am 24.08 keine Anträge übergeben sondern, es wurden alle notwendigen Angaben vor Ort gemacht.


Ich werde am besten Persönlich nochmals dahin fahren müssen weil über die Hotline nie etwas richtig funktioniert.
 
Zuletzt bearbeitet:

leonardo

Elo-User*in
Mitglied seit
31 Januar 2010
Beiträge
32
Bewertungen
4
Eine Anmerkung als Neuling von mir dazu.

Ich beschäftige mich nun seit einigen Tagen erstmalig mit dem Arbeitsamt.
Was mir dabei immer wieder auffällt ist, dass mit Arbeitssuchendmeldung und Arbeitslosenmeldung gerne verwirrend umgegangen wird.
In den Beschreibungen und den Sanktionierungsbriefen der Arge, die man so in die Hände kriegt, ist keine klare Abgrenzung der Begrifflichkeiten zu erkennen.
Ich habe das Gefühl, dass das teilweise absichtlich so gehandhabt wird, damit der Ein oder Andere sich dann in Sicherheit wiegt, wenn er sich "nur" arbeitssuchend gemeldet hat, spart der Arge ja Geld.

Daher frühzeitig Merkblatt 1 downloaden und aufmerksam durchlesen, dann versteht man das System besser, denn nur dort ist es auch eindeutig erklärt.
 

Fabiola

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
12 Mai 2015
Beiträge
2.246
Bewertungen
3.418
Ich beschäftige mich nun seit einigen Tagen erstmalig mit dem Arbeitsamt. (...)
(...) der Arge, (...)
(...) spart der Arge ja Geld.
Zu Deiner Info:
Das Arbeitsamt als auch die Arge gibt es nicht mehr!
Es gibt die Agentur für Arbeit (= AfA) - zuständig für Alg I
und
das Jobcenter (JC) - zuständig für ALG II

Es ist wichig diese Begriffe zu kennen und entsprechend auseinander zu halten.
Du bist doch schon seit 2010 hier dabei.
 
G

Gelöschtes Mitglied 41016

Gast
Der Arbeitgeber hat mir die Kündigung fristgerecht in innerhalb der Probezeit am 23.08 Donnerstag übergeben und am Freitag den 24.08 habe ich den Tag freibekommen um mich Persönlich Arbeitslos zu melden. Ja, die Kündigungsfrist von 2 Wochen wurde eingehalten.
Das seh ich nicht so, da fehlt ein Tag.
Gekündigt wurde das Arbeitsverhältniss zum 05.09.2018

Ist aber jetzt nicht mehr zu ändern.
 

Agent

Elo-User*in
Mitglied seit
12 April 2016
Beiträge
423
Bewertungen
286
Hallo Interface,

offenbar hast du ja keinen Antrag gestellt. Denn ohne die nötigen Angaben folgt auch keine Zahlung. Hast du zum Beispiel die Arbeitsbescheinigung eingereicht oder den Antrag online oder in Papierform ausgefüllt?

Was spricht dagegen, eben den Antrag auszufüllen und dann die Leistungen noch nachgezahlt zu bekommen?

Viele Grüße
Agent
 

Interface

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 November 2014
Beiträge
99
Bewertungen
1
Hallo,
doch habe ich schon.
Ich habe gerade das Schreiben gefunden was mir ausgehändigt wurde als Vorschau. Steht auch mit Wirkung zum 30.07.2018

Natürlich spricht nichts dagegen nochmals den Antrag zu stellen, aber vorerst möchte ich mich persönlich bei der AfA melden weil ich beim "Meine eService2 nicht weiterkomme.
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.215
Bewertungen
9.665
Was war mit Wirkung zum 30.7.18, wenn du erst zum 5.9.18 gekündigt wurdest?

Kann es sein, dass du, wenn du noch in der Probezeit warst, schonmal einen Antrag auf ALG 1 gestellt hast, dann wieder Arbeit gefunden hattest (die, die jetzt gekündigt wurde) und man dir deshalb gesagt hat, dass du jetzt wieder einen neuen Antrag stellen musst, also dieser alte "mit Wirkung zum 30.7.18" nicht für die Zeit ab 6.9.18 gilt?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten