Arbeitslosengeld und Hartz 4 in Bedarfsgemeinschaft

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Blubb83

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe vor kurzem mein Studium abgeschlossen. Ich lebe seit 8 Jahren mit meinem Partner zusammen-er ist momentan berufstätig-allerdings läuft seine Befristung im Januar aus. Sollte er bis dahin nichts neues finden, wird er wohl Arbeitslosengeld beantragen. Wie verhält es sich nun mit dem Hartz 4-Antrag. Wir gelten ja als Bedarfsgemeinschaft-aber muss er dann Angaen-quasi doppelt machen oder wird sein Arbeitslosengeld irgendwie angerechnet? Oder hat Hartz4 Auswirkungen auf sein Arbeitslosengeld? So richtig schlau bin ich beim googlen für diese Situation nicht geworden. Ich hoffe, dass hier jemand Rat weiß.

Danke!
 
G

gast_

Gast
Er wäre dann Austocker, das ALG I würde angerechnet... er muß sich dann zwar zuerst bei der AfA melden, aber auch bei dem JC. Für die Vermittlung ist dann nur das JC zuständig.
 

Erolena

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 November 2007
Beiträge
5.939
Bewertungen
1.512
Wovon lebt ihr jetzt, nur vom Verdienst deines Partners? Kann fast nicht sein, dann wärst du nicht krankenversichert.

Er muss einen ALG 1-Antrag bei der Arbeitsagentur abgeben.
Und ergänzend müsst ihr einen ALG 2-Antrag beim Jobcenter stellen.

Das Arbeitslosengeld wird fast komplett auf Hartz IV angerechnet. Soviel ich weiß, hat man lediglich 30 Euro Versicherungspauschale zusätzlich.

Wenn er alleine leben würde, könnte er von ALG 1+ Wohngeld leben. Aber für euch beide wird das sicher nicht ausreichen, deshalb ist ALG 2 nötig.
 

Blubb83

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Dezember 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
doch ich bin natürlich krankenversichert und ja, wir leben momentan von seinem gehalt. ich wollte bis ende des jahres allein versuchen, einen job zu finden. da dies bis jetzt nicht funktioniert hat, werde ich wohl zum amt gehen müssen. Ja ich weiß auch, dass mir gleich erstmal eine sperre drohen kann, weil ich nicht gleich dort war (bin seit 2 monaten fertig mit studium).
dass wir als bedarfsgemeinschaft gelten würden denke ich, weil wir die ganze prozedur schon einmal durch haben-nach seinem studium bezog er hartz 4 und ich wurde einfahc automatisch mit eingerechnet obwohl ich im vollzeitstudium war.ich musste dann formlos auf "meinen" anteil verzichten, den ich ja nie wollte zu diesem zeitpunkt.
da wir seit vielen jahren zusammen leben, wollten wir das nun eigentlich nicht deswegen ändern :D
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten