Arbeitslosengeld nach längerem Aufenthalt in USA

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

sprachrohr

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
8 Oktober 2012
Beiträge
7
Bewertungen
2
Hallo ihr,

ein guter Verwandter von mir war zuletzt für drei oder vier Jahre in den USA, hat nun dort seinen Job verloren und möchte zurück nach Deutschland kommen. Da er davor bereits sechs Jahre in Deutschland gearbeitet hat, wollte ich fragen, ob er dennoch direkt hier einen Anspruch auf Arbeitslosengeld hat. Habe mich schon bei verschiedensten Quellen; unter anderem hier: USA News: aktuelle Nachrichten aus den USA informiert. Genaue Informationen zu dem Thema aber noch nicht entdeckt.

Liebe Grüße
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.203
Bewertungen
3.451
Teil 2: Besondere Vorsicht: Länder außerhalb der EU und längerer Aufenthalt

Von Anne-Katrin Schulz, Bund der Auslandserwerbstätigen e.V. (BDAE e.V.)
Außerhalb der EU wird es problematisch

Während die soziale Sicherheit trotz einiger Einschränkungen und Einbußen in den EU-Staaten relativ gut geregelt ist, wird es umso schwieriger, sobald man europäisches Terrain verlässt. Zwar hält die Bundesrepublik mit gängigen Expatriate-Staaten wie den USA, Japan, China, Korea oder Israel Abkommen zur sozialen Sicherheit, allerdings regeln diese nur einzelne Zweige der Sozialversicherung. Wer sich diese Destinationen ausgewählt hat, sollte im Vorfeld unbedingt prüfen oder prüfen lassen, welche Bereiche der Sozialversicherung das jeweilige Abkommen umfasst.
Besondere Vorsicht: Länder außerhalb der EU und längerer Aufenthalt - business-wissen.de
 

Sinuhe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
1.741
Bewertungen
285
Aber selbstverständlich hat er Anspruch!

Antrag runterladen,ausfüllen und ab die (schnelle) Post am besten per Fax.

Startseite - www.arbeitsagentur.de


Nicht ganz so klar,denn:

Der erworbene Anspruch auf Arbeitslosengeld bleibt Ihnen nach seiner Entstehung vier Jahre lang erhalten. Das bedeutet, dass Sie innerhalb dieser Frist auf eine nicht verbrauchte Anspruchsdauer zurückgreifen können, falls Sie durch eine neue Beschäftigung oder durch andere Versicherungszeiten nicht erneut die Anwartschaftszeit erfüllen. Sind vier Jahre vergangen, kann der (Rest-)Anspruch nicht mehr geltend gemacht werden.


Mehr hierzu bei: Wie lange kann ich Arbeitslosengeld beziehen?

Es kommt also darauf an,wielange genau er in Deutschland keine Beiträge mehr in die Alo Versicherung einbezahlt hat.
 
E

ExitUser

Gast
Die vier Jahre Frist beziehen sich auf die Zeit, während der ein bereits entstandener (Rest-)Anspruch erhalten bleibt und erneut beansprucht werden kann. Hier ist also Voraussetzung, daß eine solche Anspruchsentstehung vor dem USA-Aufenthalt überhaupt eingetreten ist, also beispielsweise ALG bezogen worden ist, wenn auch nur kurzfristig.

Wenn jemand einfach in die USA wechselt, ohne zuvor in Deutschland arbeitslos gemeldet gewesen zu sein, ist kein Anspruch entstanden, und folglich kann auch keiner zeitlich erhalten bleiben. Hier gilt dann die Regel: mindestens 12 Monate beitragspflichtige Beschäftigung innerhalb der letzten 2 Jahre.

Daß Zeiten in der US-Arbeitslosenversicherung auf deutsche Ansprüche angerechnet werden können, halte ich keineswegs für selbstverständlich. Die USA gehören nicht zur EU und sind eine Welt für sich. Hier müßte man genau nachprüfen, wie die rechtlichen Voraussetzungen (zwischenstaatliche Sozialversicherungsabkommen) sind. Mit den USA besteht mit Sicherheit ein SV-Abkommen auf dem Gebiet der Rentenversicherung; bei der Arbeitslosenversicherung wäre ich mir nicht so sicher.

Nachtrag: eigentlich gehört die Frage in die Kategorie "ALG" und hat nichts mit ALG II zu tun.
 

Sticker

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
10 Oktober 2012
Beiträge
501
Bewertungen
280
Ich war 6 Jahre im nicht europäischen Ausland (Kanada) und habe nach der Rückkehr null ALG I bekommen. Wurde abgelehnt und ich musste direkt in Hartz IV
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten