Arbeitslose zu versteigern

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

edy

Redaktion
Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
1.242
Bewertungen
6
"Dafür sollen weder bei der Wochenarbeitszeit noch bei der Art der Tätigkeit die Einschränkungen gelten, mit denen Ein-Euro-Jobs zurzeit noch belegt sind."



Alles ganz im Sinne von Hans Martin Schleyer. Die Enkel richten's schon.. :pfeiff:[/quote]
 

Ironwhistle

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Februar 2006
Beiträge
103
Bewertungen
0
Die rechten hatten Recht - das Reich kommt wieder... :kotz:
Die Methodik und Denkensart sind Glasklar zu erkennen:

1.) Zwangsarbeit
2.) Sklavenhandel
3.) Unterdrückung und Nötigung
4.) Förderung einer bestimmten Gruppe XY (Reiche & Unternehmer)

Fehlt doch eigentlich nur noch der Spruch "Arbeit macht Frei" über den Türen der ARGE und Arbeitsämter. Haben wir denn nichts dazu gelernt???
 

Rita

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Januar 2006
Beiträge
5
Bewertungen
0
:twisted: Nein nur der Stadt verdient an diesen Menschen und können noch mehr rausschmeißen.
Die Enkel haben nichts da von außer das Sie auch Sklaven werden für die da oben.
:dampf:

Rita
 

Rita

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
28 Januar 2006
Beiträge
5
Bewertungen
0
Der Kleine schon nur die die was zu sagen haben nicht ich habe schon oft die Politiker so wie die Parteien da rauf aufmerksam gemacht, aber wie immer keine antworte oder irgendetwas Alls wen sie das nicht lesen würden, nach dem motte das ist nur ein Schwaz maler oder der ist so wie so nur blöd. :dampf:
 

hellucifer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2005
Beiträge
1.757
Bewertungen
456
Satire und Zynismus pur

Was da vom Stapel gelassen wird, ist Satire und Zynismus pur. Da kann man nur hoffen, dass sich die Arbeitnehmer und Gewerkschaften dem entgegenstemmen werden. Was das Bundesverfassungsgericht wohl dazu sagen würde, menschliche Arbeitskraft zu versteigern? Und auf wessen Anordnung? Auf Anordnung des Gesetzgebers? Oder auf eigenes Betreiben?

- Ich glaub, ich versteigere morgen eine meiner Nieren, krieg dafür bestimmt ne Menge Kohle und bin dann aus dem Schneider!
 

hartzIV

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Januar 2006
Beiträge
19
Bewertungen
0
Re: Satire und Zynismus pur

hellucifer meinte:
Was da vom Stapel gelassen wird, ist Satire und Zynismus pur. Da kann man nur hoffen, dass sich die Arbeitnehmer und Gewerkschaften dem entgegenstemmen werden. Was das Bundesverfassungsgericht wohl dazu sagen würde, menschliche Arbeitskraft zu versteigern? Und auf wessen Anordnung? Auf Anordnung des Gesetzgebers? Oder auf eigenes Betreiben?

- Ich glaub, ich versteigere morgen eine meiner Nieren, krieg dafür bestimmt ne Menge Kohle und bin dann aus dem Schneider!
GEWERSCHAFTEN :kotz: :kotz: :kotz:

DIESE BAGAGE GEHÖRT AUCH DAZU.
HABEN AN HARTZ IV MITGEARBEITET, DIESE DRECK.....
 

Logan

Elo-User*in
Mitglied seit
18 April 2006
Beiträge
163
Bewertungen
3
Re: Satire und Zynismus pur

hartzIV meinte:
hellucifer meinte:
Was da vom Stapel gelassen wird, ist Satire und Zynismus pur. Da kann man nur hoffen, dass sich die Arbeitnehmer und Gewerkschaften dem entgegenstemmen werden. Was das Bundesverfassungsgericht wohl dazu sagen würde, menschliche Arbeitskraft zu versteigern? Und auf wessen Anordnung? Auf Anordnung des Gesetzgebers? Oder auf eigenes Betreiben?

- Ich glaub, ich versteigere morgen eine meiner Nieren, krieg dafür bestimmt ne Menge Kohle und bin dann aus dem Schneider!
GEWERSCHAFTEN :kotz: :kotz: :kotz:

DIESE BAGAGE GEHÖRT AUCH DAZU.
HABEN AN HARTZ IV MITGEARBEITET, DIESE DRECK.....
Ich dachte ich wäre der Einzige der die Gewerkschaften nicht leiden kann. Die Arbeitzplätzevernichter Nummer eins in Dtl.!!!

*Sarkasmusmodeon* Gilt es beim Streiken eingentlich schon als Versammlun die angemeldet werden muß? :twisted:
Dann könnte man mal ein paar Grüne Jungs mit Streikfane von ihren Kollegen Platzverweis erteilen lassen! *Sarkamusmodeoff* ;) :mrgreen: :mrgreen: :lol:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten