• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeitslose ohne anspruch auf Leistungen

franky0815

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.893
Gefällt mir
3.171
#2
AW: Arbetslose ohne anspruch auf Leistungen

ich bin auch arbeitslos, aber ich bin nichmehr gemeldet, die gehn mir mit ihren super jobangeboten nur aufn wecker.

ausser rentenzeiten bringt ja auch eine arbeitslosmeldung ohne leistungen nur nachteile, ausser zeitarbeit haben die nix anzubieten, lassen einen aber trotzdem regelmässig antanzen, ne das muss ich nich haben.

bis jetzt komm ich gut ohne leistungen zurecht.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#3
AW: Arbetslose ohne anspruch auf Leistungen

den Artikel kann ich nur bestätigen:
Studie : Jeder vierte Arbeitslose bekommt kein Geld - Nachrichten Wirtschaft - DIE WELT
das mit der Unterstützung kann ich nur bestötigen - was außer zeitarbeit und privaten arbeitsvermittlern haben die ja kaum im angebot
wie sind eure erfahrugen?
Bist du denn nicht dieser @paulegon05, den wir hier schon kennen?
Ausgerechnet bei dir trifft das doch nun üüüüberhaupt nicht zu. Oder hast du geflunkert?
Du erhältst doch ALG-Leistungen, weil du Anspruch hast und auch beantragt hast und du erhältst Unmengen von Vermittlungsvorschlägen.
Hast du noch nicht verstanden, daß du dir selbst einen adäquaten Job suchen mußt, wenn du demnächst nicht dein Sparguthaben schröpfen willst und nicht zu Hartz4 gehen willst.
Denn bald ists vorbei mit ALG nach SGB III. Erst dann bist du so ein *Nichtleistungsbezieher, aber arbeitsuchend und von der BA betreut*. Wenn du weiterhin betreut werden willst.

Die Studie des DGB studiert nur diejenigen, die KEINE Leistungen von der BA erhalten, obwohl sie arbeitsuchend (und arbeitslos) gemeldet sind.

Fachkräfte, die wirklich gesucht werden, dürften überwiegend nicht zu diesem in der Studie gemachten Ergebnis gehören. Leider werden aber nicht alle vorhandenen Fachkräfte auch gesucht.
Oder nicht alle Fachkräfte entsprechen den Erwartungen/Anforderungen der Fachkräftesucher.
Oder nicht alle Fachkräfte gehen Verträge mit schlechten Konditionen ein, bleiben doch lieber ohne jede Bezahlung. Oder haben andere Versorger.
Oder?
Man könnte noch ein Dutzend Studien machen oder vorhandene zeigen---
schon vor mehr als 25 Jahren war bekannt: ...Wer erst vom Arbeitsamt kommt, hat meist nen Makel.
Daran hat sich landläufig und bis heute bei ganz vielen *AG mit Fachkräftemangel* nichts geändert. Das belegen Studien---aus dem gegnerischen Lager.
 

paulegon05

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Sep 2012
Beiträge
826
Gefällt mir
129
#4
AW: Arbetslose ohne anspruch auf Leistungen

ich bin seit heute in der situation - aussage von meinen SB er habe für sie keine passenenden außer Zeitarbeit u.ä.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#5
AW: Arbetslose ohne anspruch auf Leistungen

ich bin seit heute in der situation - aussage von meinen SB er habe für sie keine passenenden außer Zeitarbeit u.ä.
Sorry, in welcher Situation denn ??
In dem Thread mit der amtsärztlichen Untersuchung---steht:
mein ALG I ansruch läuft ende August eh aus und habe keinen anspruch der H4
Ende August würde dann das letzte 400,- ALG von der AfA kommen. Bis dahin bist du Leistungsbezieher von ALG1. Also noch 2 x 400,- kommen von der AfA.

In einem anderen Thread hattest du mitgeteilt, daß das mit der psychiatrisch bedingten vollen befristeten Erwerbsminderung und Sperrung von ALG1 vom Tisch sei.

Welche Situation hast du seit heute?

Wie hast du dich gegen die Sanktionsandrohung/Sperrzeitandrohung gewehrt? Im Thread vom 10.7. Beitrag 55
so ich hatte am montag den termin und die wolten meinen peros kopieren was ich ablehnte und deshalb habe ich heute eine anhörungsbogen wegen eintritt einer sanktion erhalten Begründung ich hätte daddurch einen erfolgreichen abschluss eines Vertrages verhindert
http://www.elo-forum.org/zeitarbeit-firmen/zaf-alles-129209/index2.html#post1697061
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#6
AW: Arbetslose ohne anspruch auf Leistungen

@Caso;

Du erhältst doch ALG-Leistungen, weil du Anspruch hast und auch beantragt hast und du erhältst Unmengen von Vermittlungsvorschlägen.
Hast du noch nicht verstanden, daß du dir selbst einen adäquaten Job suchen mußt, wenn du demnächst nicht dein Sparguthaben schröpfen willst und nicht zu Hartz4 gehen willst.
Denkst du nicht soweit, dass das jeder einzelne Elo selber weiß dass man sich selber eigenständig um einen Job bemühen muss?

Und sich niemals auf die AFA/Jobcenter verlassen darf.

Über deinen Beitrag hier kann man nur den Kopf schütteln.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#7
AW: Arbetslose ohne anspruch auf Leistungen

ich bin seit heute in der situation - aussage von meinen SB er habe für sie keine passenenden außer Zeitarbeit u.ä.
Jobcenter / AFA haben grundsätzlich so gut wie nie andere Stellen als von Zeitarbeitsfirmen.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#8
AW: Arbetslose ohne anspruch auf Leistungen

@Caso;
Denkst du nicht soweit, dass das jeder einzelne Elo selber weiß dass man sich selber eigenständig um einen Job bemühen muss?
Und sich niemals auf die AFA/Jobcenter verlassen darf.
Über deinen Beitrag hier kann man nur den Kopf schütteln.
Doch, @Lilastern, soweit denke ich schon. Das kann man auch lesen.
Der TE schreibt hier nur, daß er mit xx VV zugebombt wird. Daß es nichts anderes gibt von der AfA oder JC, wo auch immer er jetzt ist...
Ich habe noch kein einziges Mal gelesen, was er selbst unternimmt.
Du schon? Wo hat er das geschrieben??
Ich kann über die Beiträge des TE nur noch den Kopf schütteln---habe aber noch ein Minimum an Hilfsbereitschaft im Säckel.

Er hat noch nicht mal deinen Rat befolgt und einen Extrathread zur Sanktionsandrohung vom 10.7. aufgemacht.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#9
AW: Arbetslose ohne anspruch auf Leistungen

@Caso;

Hier im Forum ist niemand gegenüber einem Rechenschaft schuldig, ob er sich selber um eine Stelle bemüht oder nicht.
Diese selbständige Suche ist für fast jeden selbstverständlich.

@ Caso

Erwartest du etwa dass man dich persönlich unterrichtet, was der betreffende für Eigenbemühungen unternimmt?

Das hört sich schon als Unterstellung an. So etwas ist doch mehr als geschmacklos.

Mehr als seine Hilfe anbieten kann man nicht. Vielleicht hat sich ja sein Problem alleine gelöst.
 

paulegon05

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Sep 2012
Beiträge
826
Gefällt mir
129
#10
AW: Arbetslose ohne anspruch auf Leistungen

Sorry, in welcher Situation denn ??
In dem Thread mit der amtsärztlichen Untersuchung---steht:
mein ALG I ansruch läuft ende August eh aus und habe keinen anspruch der H4
Ende August würde dann das letzte 400,- ALG von der AfA kommen. Bis dahin bist du Leistungsbezieher von ALG1. Also noch 2 x 400,- kommen von der AfA.

In einem anderen Thread hattest du mitgeteilt, daß das mit der psychiatrisch bedingten vollen befristeten Erwerbsminderung und Sperrung von ALG1 vom Tisch sei.

Welche Situation hast du seit heute?

Wie hast du dich gegen die Sanktionsandrohung/Sperrzeitandrohung gewehrt? Im Thread vom 10.7. Beitrag 55
so ich hatte am montag den termin und die wolten meinen peros kopieren was ich ablehnte und deshalb habe ich heute eine anhörungsbogen wegen eintritt einer sanktion erhalten Begründung ich hätte daddurch einen erfolgreichen abschluss eines Vertrages verhindert
http://www.elo-forum.org/zeitarbeit-firmen/zaf-alles-129209/index2.html#post1697061
das ende august hat sich letzte woche als falsch info der afa ergeben (falscher bewilligungzeitraum ALGI), die haben mir einen neuen am Samstag zugesandt
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#11
AW: Arbetslose ohne anspruch auf Leistungen

@paulegon05;

Bist du dann heute Arbeitslos ohne Leistungsbezug?

Aber du hast du irgendwo geschrieben, du stellst Erstantrag?
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#12
AW: Arbetslose ohne anspruch auf Leistungen

Hier im Forum ist niemand gegenüber einem Rechenschaft schuldig, ob er sich selber um eine Stelle bemüht oder nicht.
Hab ich das verlangt? Ich fragte: Hast du noch nicht verstanden, daß du dir selbst einen adäquaten Job suchen mußt,...
@ Caso
Erwartest du etwa dass man dich persönlich unterrichtet, was der betreffende für Eigenbemühungen unternimmt?
Absolut nicht. Niemals und keinesfalls.
Das hört sich schon als Unterstellung an. So etwas ist doch mehr als geschmacklos.
Lass das doch den TE beantworten. Vielleicht ist das bei ihn nicht so angekommen? Wenn doch, entschuldige ich mich gern. Bei ihm.
Mehr als seine Hilfe anbieten kann man nicht. Vielleicht hat sich ja sein Problem alleine gelöst.
Welche Hilfe sollte man zu diesem Thread und zu welcher Frage denn anbieten? Welches Problem besteht denn?
Welche Hilfe hattest DU in diesem Thread anzubieten?
Bitte lies doch nochmal den ersten Beitrag und dort die gestellten Fragen.
Und:==> Schon ergeben sich ganz andere Situationen---weil der TE meine Frage zu seiner gegenwärtigen Situation direkt so beantwortet hat:
das ende august hat sich letzte woche als falsch info der afa ergeben (falscher bewilligungzeitraum ALGI), die haben mir einen neuen am Samstag zugesandt
Bitte, @Lilastern, ganz im Ernst:
Was und welche Situation besteht nun beim TE? Muss er sich selbst bewerben? Braucht er das überhaupt? Was ist JETZT Fakt?
Und was hat das mit dem Link zur Studie zu tun?

Vorschlag: Versuch du bitte mal, die Situation des TE zuzuordnen und mir zu erklären. Vielleicht verstehe ich das dann besser---und muß gar nichts mehr FRAGEN.
Danke.

edit:
oh sorry, sehe gerade, du mußt ja auch erst FRAGEN----
 

paulegon05

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Sep 2012
Beiträge
826
Gefällt mir
129
#13
laut "Erklärung zur Inanspruchnahme der Vermittelung durch Arbeitslose ohne Anspruch auf Arbeitslosengeld" die ich heute unterschreiben musste muss ich 8 Bewerbungen den Monat machen (das ist aktuell mein wochenpensum - ich habe meistens das problem das die Arbeitgeber nicht bereit sind "marktübliche" Gehälter zuzahlen (bei kleinen und mittleren Firmen machen die Chefs gehalts angebote die unter aller sau sind oder manchmal passen die Ausschreibungen überhaut nicht zu den zubesetzenden stellen.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#14
laut "Erklärung zur Inanspruchnahme der Vermittelung durch Arbeitslose ohne Anspruch auf Arbeitslosengeld" die ich heute unterschreiben musste muss ich 8 Bewerbungen den Monat machen (das ist aktuell mein wochenpensum - ich habe meistens das problem das die Arbeitgeber nicht bereit sind "marktübliche" Gehälter zuzahlen (bei kleinen und mittleren Firmen machen die Chefs gehalts angebote die unter aller sau sind oder manchmal passen die Ausschreibungen überhaut nicht zu den zubesetzenden stellen.
Sorry, das wirft wieder Fragen auf.
Du bekommst demzufolge jetzt (ab wann?) kein ALG1 mehr. Der Grund ist, daß letzte Woche festgestellt wurde, daß du nicht bis Ende 08 das ALG1 bekommst.
Am 12. 7. hast du demzufolge einen Änderungsbescheid zum ALG erhalten.
Hmmm. Und hast per heute keinen Anspruch mehr.
1.Steht dort ein §?
2. Ist eine Rechtsbehelfsbelehrung dabei? wg. Widerspruch?
3. Hast du deinen RA darüber informiert?
Weiter:
Wer keine Leistungen mehr erhält, ist mW nicht verpflichtet, weiterhin arbeitslos und arbeitssuchend ohne Leistungsanspruch zu sein.
siehe hierzu den Beitrag 2 von @franky0815. Der macht das auch nicht mit. Der will keine VV für ZAF&Co.
4. Warum hast du das unterschrieben? Kannst du das noch widerrufen?
5. Was wäre die Konsequenz der Nichtunterschrift unter diese Erklärung für dich?
Weiter:
...muss ich 8 Bewerbungen den Monat machen (das ist aktuell mein wochenpensum
6. Was jetzt? 8 pro Monat oder pro Woche? (8 pro Monat wären 2 pro Woche!)
7. Was ist marktüblich bei ZAF?
Weiter:
Zu @Lilasterns Kritik:
8. Was bieten denn *normale AG* an, bei denen du dich bewirbst? Du bist ja nicht auf ZAF & Co. festgenagelt bei den Eigenbemühungen.

Leider wieder ein ganzer Haufen Unklarheiten.
 

paulegon05

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Sep 2012
Beiträge
826
Gefällt mir
129
#15
Sorry, das wirft wieder Fragen auf.
Du bekommst demzufolge jetzt (ab wann?) kein ALG1 mehr. Der Grund ist, daß letzte Woche festgestellt wurde, daß du nicht bis Ende 08 das ALG1 bekommst.
Am 12. 7. hast du demzufolge einen Änderungsbescheid zum ALG erhalten.
Hmmm. Und hast per heute keinen Anspruch mehr.
1.Steht dort ein §?
nein
2. Ist eine Rechtsbehelfsbelehrung dabei? wg. Widerspruch?
nein

3. Hast du deinen RA darüber informiert?
Weiter:
Wer keine Leistungen mehr erhält, ist mW nicht verpflichtet, weiterhin arbeitslos und arbeitssuchend ohne Leistungsanspruch zu sein.
siehe hierzu den Beitrag 2 von @franky0815. Der macht das auch nicht mit. Der will keine VV für ZAF&Co. => das ist halt das übel
4. Warum hast du das unterschrieben? Kannst du das noch widerrufen?
das die rentenanwartschaft gewahrt wird, das dir ein vermittlungsbuget zur verfügung steht, eingliederungshilfen etc beantragen kannst (z.b. ich habe mir einen neuen maßanzug von den afa-deppen zum teil bezahlen lassen)
5. Was wäre die Konsequenz der Nichtunterschrift unter diese Erklärung für dich?
keine rentenanwartschaft, kein vermittlungsbugt

Weiter:
...muss ich 8 Bewerbungen den Monat machen (das ist aktuell mein wochenpensum) ==> ich mache je woche 6-8 Bewerbungen bei normalen firmen weltweit!

6. Was jetzt? 8 pro Monat oder pro Woche? (8 pro Monat wären 2 pro Woche!)
7. Was ist marktüblich bei ZAF?
nicht zaf sondern ich beziehe mich auf normale stellen bsp.
IT Projekt und- Abteilungsleiter mit Personalverantwortung 60T-90T /jahr plus dienstwagen, asssistenz, mit bugetverantwortung ist üblich aber der wollt nur 35T zahlen was ein einstiegsgahalt in der IT nach einem studuim isist

Weiter:
Zu @Lilasterns Kritik:
8. Was bieten denn *normale AG* an, bei denen du dich bewirbst? Du bist ja nicht auf ZAF & Co. festgenagelt bei den Eigenbemühungen.

nein die 8/monat sind zusätzlich zu den VV

Leider wieder ein ganzer Haufen Unklarheiten.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#16
Dann ist es kein Schreiben von der AfA und kein Bescheid über Leistungsbewilligung bzw. Versagung/Änderung/os.ä.---Was ists dann? Egal.
Den RA nicht informiert. Egal.
=> das ist halt das übel
Das ist kein Übel, das ist sein Glück. @franky kriegt kein ALG, auch keine anderen Leistungen und kriegt auch keine üblen VV. Der hat Ruhe davor, weil er diesen Wisch nicht unterschrieben hat.
das die rentenanwartschaft gewahrt wird, das dir ein vermittlungsbuget zur verfügung steht, eingliederungshilfen etc beantragen kannst (z.b. ich habe mir einen neuen maßanzug von den afa-deppen zum teil bezahlen lassen)
Das sind natürlich Gründe!! Noch mal einen Maßanzug, Und dann weiter bis zur Altersrente, bringt Punkte bei der Rente.
==> ich mache je woche 6-8 Bewerbungen bei normalen firmen weltweit!
o.k. danke. Dann ist das mit den Eigen** auch geklärt.
nicht zaf sondern ich beziehe mich auf normale stellen bsp.
IT Projekt und- Abteilungsleiter mit Personalverantwortung 60T-90T /jahr plus dienstwagen, asssistenz, mit bugetverantwortung ist üblich aber der wollt nur 35T zahlen was ein einstiegsgahalt in der IT nach einem studuim isist
Ja, übel. Und du hast die Erfahrung und die Nachweise und keine große Lücke. im LL.
Dann eben weiter suchen---owW.

Alle Unklarheiten beseitigt, keine weiteren Fragen.
Danke und dir alles Gute!
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#18
Arbeitslosengeld I ist keine Sozialleistung sondern eine Versicherungsleistung. Aber man wird behandelt, als wären es Almosen. Es werden im Versicherungsfall von der zur Leistung verpflichteten Stelle zB nachträglich Bedingungen festlegt, die vorher nicht bekannt waren ("Eingliederungsvereinbarung") oder generell nach Gutdünken ("Ermessensspielraum", unbestimmter Rechtsbegriff der "Mitwirkungspflicht", etc.) die Konditionen verändert, in der Regel natürlich zur eigenen Entlastung und zum Nachteil des Versicherungsnehmers.
Diese Bevormundung von Anfang bis Ende, die geht mir extrem gegen den Strich. Man darf nicht frei über sein Bruttoeinkommen verfügen, d.h. wird in Zwangsversicherungen gesteckt. Und über die Leistungen darf man dann auch nicht frei verhandeln und im Versicherungsfall wird von vorne bis hinten versucht, sich um die Leistungspflichten zu drücken (ist ja bei Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung ähnlich) ohne, dass man was dagegen tun kann.Das ist meine Erfahrung mit dem System
Meine Erfahrung ist die :
ich habe vom 1.bis zum letzten Tag ALG1 bekommen, habe KV-Schutz gehabt, habe andere Eingliederungshilfen bekommen, die ich mir allein nie hätte leisten können.
Das Kleingedruckte gibts bei jeder Versicherung!! Im Gegensatz zu anderen Versicherungen (Hausrat, Haftpflicht, Unfall etc) habe ich die 60% des letzten netto ohne jeden Abzug erhalten, ohne Diskussion oder Vorenthaltungsversuche. Aber eben erst, nachdem die Voraussetzungen geklärt waren.
Eine vorher unbekannte EGV hat bei mir nicht zu Kürzungen geführt, die Mitwirkungspflicht läßt sich auch auf Sachversicherungen etc. übertragen. Gibt man da keine Unterlagen/Belege, zahlen sie nichts. Oder sie erkennen es partout nicht an.
Daß von der AfA gute Stellen wie Sauerbier angeboten werden, weiß man schon als Lehrbub.:icon_hihi:
Was allerdings Leute dazu bewegt, die nicht einmal Leistungen bekommen, sich freiwillig dem Bombardement von Umweltpapier-Briefen auszusetzen weiss ich auch nicht so genau.
Na, einmal wars es ein Maßanzug, z.t. zumindest.:wink:
Ansonsten weiß ich das auch nicht.
Aber hier ist ja vieles so oder so nicht zu verstehen.
 
E

ExitUser

Gast
#19
(habs wieder rausgelöscht, ich hatte mir eigentlich vorgenommen mich nicht mehr über das Thema aufzuregen)
 
Mitglied seit
17 Nov 2013
Beiträge
300
Gefällt mir
53
#21
AW: Arbetslose ohne anspruch auf Leistungen

Jobcenter / AFA haben grundsätzlich so gut wie nie andere Stellen als von Zeitarbeitsfirmen.
Seltsam, dabei stehen auf der Jobbörse tausende offener Stellenangebote, darunter auch viele von Firmen die nicht zur Zeitarbeit gehören.
Aber es kommt natürlich auch darauf an, was man zu bieten hat.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#22
@paulegon05;

Wenn du nicht arbeitslos ohne Leistungsbezug gemeldet bist, dann hast Lücken bezüglich deiner Rente. Hast du dich mal bei deinem Rententräger beraten lassen?

Bei jedem wirkt sich das anders aus.

Als Rechtsfolge kann man dir eine 12wöchige Vermittlungssperre setzen.

Aber auf jeden Fall kann sich das auf die Anwartschaftszeit auswirken, wen man beispielsweise auf Erwerbsunfähigkeitsrente angewiesen ist, und diese Anwartschaftszeit nicht erfüllt hat, dann hat man keinen Anspruch auf die Erwerbsunfähigkeitsrente.

http://www.alkv-loeb-zit.de/docu/Hintergrundinformationen SozialberaterInnen.pdf
 

paulegon05

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
24 Sep 2012
Beiträge
826
Gefällt mir
129
#23
@paulegon05;

Wenn du nicht arbeitslos ohne Leistungsbezug gemeldet bist, dann hast Lücken bezüglich deiner Rente. Hast du dich mal bei deinem Rententräger beraten lassen?

Bei jedem wirkt sich das anders aus.

Als Rechtsfolge kann man dir eine 12wöchige Vermittlungssperre setzen.

Aber auf jeden Fall kann sich das auf die Anwartschaftszeit auswirken, wen man beispielsweise auf Erwerbsunfähigkeitsrente angewiesen ist, und diese Anwartschaftszeit nicht erfüllt hat, dann hat man keinen Anspruch auf die Erwerbsunfähigkeitsrente.


Deutsche Rentenversicherung - Fehler im Formular: Erweiterte Suche
???
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#24
@Caso

Weiter:
Zu @Lilasterns Kritik:
8. Was bieten denn *normale AG* an, bei denen du dich bewirbst? Du bist ja nicht auf ZAF & Co. festgenagelt bei den Eigenbemühungen.

nein die 8/monat sind zusätzlich zu den VV

Leider wieder ein ganzer Haufen Unklarheiten.
Seit wann muss ich dir Rechenschaft ablegen wo ich mich bewerbe? So etwas ist doch das allerletzte.

Bist sicherlich selber Disponent.
 

Lilastern

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
21 Mai 2011
Beiträge
7.896
Gefällt mir
2.311
#25
Ich habe dich gefragt ob du dich bei deinem Rententräger zu diesem Thema schon beraten lassen hast.

Es geht um die Anwartschaftszeit für die Rente. Wenn du Lücken haben willst, da bitte.

Wie wäre es wenn du dich selber mal bei deinem Rententräger erkundigen würdest und weiteres in Tante Google suchst.
 

franky0815

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.893
Gefällt mir
3.171
#26
naja vll. sollte man dazu sagen das sich durch diese anwartschaftzeiten die man als arbeitsloser ohne leistungsbezug erwirbt, keinen cent mehr altersrente bekommt.
 

BerlinerAss

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Jul 2014
Beiträge
136
Gefällt mir
22
#28
@paulegon05;

Wenn du nicht arbeitslos ohne Leistungsbezug gemeldet bist, dann hast Lücken bezüglich deiner Rente. Hast du dich mal bei deinem Rententräger beraten lassen?

Bei jedem wirkt sich das anders aus.

Als Rechtsfolge kann man dir eine 12wöchige Vermittlungssperre setzen.

Aber auf jeden Fall kann sich das auf die Anwartschaftszeit auswirken, wen man beispielsweise auf Erwerbsunfähigkeitsrente angewiesen ist, und diese Anwartschaftszeit nicht erfüllt hat, dann hat man keinen Anspruch auf die Erwerbsunfähigkeitsrente.

http://www.alkv-loeb-zit.de/docu/Hintergrundinformationen SozialberaterInnen.pdf
Ich kenne es nur so, dass man die Bewerbungsinitiativen den Rentenversicherungsträger nachweisen kann, sagt die BA. Auch in der Vermittlungssperre soll man laut BA verpflichtet sein, dort Bericht zu erstatten. Macht mans nicht wird man abgemeldet. Sofortige Wiederanmeldung am nächten Tag, bedeutet trotzdem Vermittlungssperre.
Ein Zustand, den keiner bei der BA erklären kann.

Die Nichtleistungsempfänger unterwerfen sich den Anforderungen des Systems, obwohl sie dadurch kein Geld bekommen. Sie melden sich freiwillig bei der BA und hoffen auf Beratung und Förderung...
Wenn es trotzdem Versäumnisse bei der BA gibt, was soll man tun?

Die BA leistet nichts.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#30
Wenn es trotzdem Versäumnisse bei der BA gibt, was soll man tun?
Die BA leistet nichts.
Naja, nichts für die Rente...
Im Falle von @paulegon05 liest man aber, daß er seit Mitte Juli arbeitsuchend ohne Leistungsbezug bei der AfA gemeldet ist, um für weitere Bewerbungen das Vermittlungsbudget nutzen zu können.
Das ist ja auch nicht ganz unklug.
Es kommen aber immer neue Sachverhalte hinzu und bald weiß hier keiner mehr, obs Ulk, Fake oder einfach nur traurig ist.

Für die Rente kann er aber nichts tun im Moment. (außer aus eigener Tasche Beiträge zahlen)
 

BerlinerAss

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Jul 2014
Beiträge
136
Gefällt mir
22
#31
Naja, nichts für die Rente...
Im Falle von @paulegon05 liest man aber, daß er seit Mitte Juli arbeitsuchend ohne Leistungsbezug bei der AfA gemeldet ist, um für weitere Bewerbungen das Vermittlungsbudget nutzen zu können.
Das ist ja auch nicht ganz unklug.
Es kommen aber immer neue Sachverhalte hinzu und bald weiß hier keiner mehr, obs Ulk, Fake oder einfach nur traurig ist.

Für die Rente kann er aber nichts tun im Moment. (außer aus eigener Tasche Beiträge zahlen)

Man kann sich beim Rentenversicherungsträger umfassend, kostenlos und verbindlich beraten lassen. Fragen zu Anrechnungszeiten der gesetzliche Rentenversicherung und freiwillige Eigenzahlungen wäre da wichtig. Obwohl ich mir nicht vorstellen kann, dass monatliche Zahlungen von etwa 80,- EURO sinnvoll sind, wen eine monatliche Rentenzahlung von 5,- EURO dabei herauskommt.

Sozial gerecht ist da was anderes.

Bestimmte Sachverhalte sollte man benennen, so zB dass eine arbeitssuchend Meldung etwas anderes ist, als eine ARBEITSLOSMELDUNG.

Und falls jemand eine Erwerbsminderungsrente in dieser Situation beantragen muß ....
 
Oben Unten