Arbeitslose müssen sich NICHT bei der AOK pers. vorstellen!!

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Landessozialgericht : Arbeitslose müssen sich für Aufnahme in AOK
nicht persönlich vorstellen (03.01.07)
Arbeitslose müssen zur Aufnahme in eine Krankenkasse nicht
persönlich bei dieser vorsprechen. Das Hessische Landessozialgericht entschied
in einem am Mittwoch in Darmstadt veröffentlichten Urteil, dass es zur
Wahrnehmung des Krankenkassenwahlrechts genüge, wenn Arbeitslose auf
ihrem Antrag für das Arbeitslosengeld die gewählte Kasse angeben und
diese Angaben dann von der Arbeitsagentur an die Kasse weitergeleitet
werden.

Die ganze Nachricht im Internet:
https://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?Nr=15034
 

Kaleika

Redaktion
Mitglied seit
20 August 2006
Beiträge
4.132
Bewertungen
367
Das ist doch mal eine positive Meldung!
Es scheint sich glücklicherweise noch nicht überall wie ein Virus verselbständigt zu haben, dass arbeitslos gleichbedeutend mit Aussatz ist. Toll, dass wir A U C H mal wieder wie A L L E anderen auch behandelt werden könne. Wir kommen ja nicht aus dem Sumpf und sind auch nicht plötzlich vom Himmel gekommen!
Kaleika
 
E

ExitUser

Gast
Re: Arbeitslose müssen sich NICHT bei der AOK pers. vorstell

edy meinte:
Landessozialgericht : Arbeitslose müssen sich für Aufnahme in AOK
nicht persönlich vorstellen (03.01.07)
Arbeitslose müssen zur Aufnahme in eine Krankenkasse nicht
persönlich bei dieser vorsprechen. Das Hessische Landessozialgericht entschied
in einem am Mittwoch in Darmstadt veröffentlichten Urteil, dass es zur
Wahrnehmung des Krankenkassenwahlrechts genüge, wenn Arbeitslose auf
ihrem Antrag für das Arbeitslosengeld die gewählte Kasse angeben und
diese Angaben dann von der Arbeitsagentur an die Kasse weitergeleitet
werden.

Die ganze Nachricht im Internet:
https://www.ngo-online.de/ganze_nachricht.php?Nr=15034

Das es dafür überhaupt ein Urteil braucht...

Gruß aus Ludwigsburg
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten