Arbeitslose Malen in Maßnahme Mandalas aus

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Frank71

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.601
Bewertungen
2.154
Ein Arbeitsloser erhält in einer Massnahme des Jobcenters die Aufgabe, Mandalas auszumalen, Murmelbahnen zu bauen und die gezeichneten Mandalas auszuschneiden. Das Sat 1 Frühstücksfernsehen berichtet.

 

hartzerkaese

Elo-User*in
Mitglied seit
21 November 2008
Beiträge
368
Bewertungen
229
Pff, WTF - wenn schon was zeichnen/malen dann ein ordentlicher Zeichenkurs oder Photoshopkurs, freiwillig und wenn man dann als Künstler/Illustrator/Grafiker/Designer damit bessere JobChancen hat (pures Ausmalen ist aber auch bei genannten Jobs - Schwachsinn).
 

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.633
Bewertungen
2.130
Mandalas habe ich in der Ergotherapie in der Psychiatrie ausgemalt, da bei großer Unruhe und mangelnder Konzentration oft nichts anderes ging.

LG

Mona Lisa
 
M

Mitglied 76202

Gast
@Mona Lisa

Das was die da machen ist auch eine Beschäftigungs- /Ergotherapie. Für manche Menschen ist so eine Maßnahme vielleicht ganz sinnvoll.
 

Allimente

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 September 2013
Beiträge
1.768
Bewertungen
3.291
Das was die da machen ist auch eine Beschäftigungs- /Ergotherapie. Für manche Menschen ist so eine Maßnahme vielleicht ganz sinnvoll.

Was soll daran bitte sinnvoll sein? In welcher Weise bringt da auch nur einen einzigen Arbeitsuchenden in Arbeit? So weit kommt es noch, billige Maßnahmenträger als Therapeuten zu sehen. Gehts noch?
 
G

Gelöschtes Mitglied 63723

Gast
Was soll daran bitte sinnvoll sein? In welcher Weise bringt da auch nur einen einzigen Arbeitsuchenden in Arbeit? So weit kommt es noch, billige Maßnahmenträger als Therapeuten zu sehen. Gehts noch?

Zumal solcher Schwachsinn auch noch ziemlich heftig ans Selbstwertgefühl kratzt, und damit den eigenen Gesundheitszustand noch zusätzlich verschlechtern kann.
 

Kampfmops

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
24 März 2016
Beiträge
606
Bewertungen
1.802
Sinnlos-Maßnahme halt, wie viele andere auch. Hatten ja schon genug Beispiele, wie Vogelhäuschen basteln, Grundschulfragen beantworten oder mit Lamas gassi gehen.

Denen ist nur wichtig, das die Elos beschäftigt sind (und wenn sie den ganzen Tag nichts machen), damit sie aus der Statistik sind.
Wie einfach ist es eigendlich ein MT zu werden? Theoretisch könnten wir sowas ja auch anbieten...halt mit sinnvollen Tätigkeiten
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.645
Bewertungen
8.838
Wat ein Frühstücksfernsehen.. Doch ganz gut für mich, das "tvballdreck"
auf meiner Glotze ausgeschlossen ist (DVT-2).

Ist auch ein alter Hut was a la, Wand 100x überstreichen, Bilder malen, Pusseln
u.s.w. angeht..
Ohne Widerstand war das eine Einkommensquelle für die Erwerbslosenindustrie
und wird es weiter bleiben :icon_kotz2:

Der Betroffene kann einem auf Grund seiner Hoffnungen nur leid tun. Ich schätze
ihn für ü50 und gerade für sie haben Masnahmenträger "irrsinnige Spielwiesen"
im Angebot.

Was die Beurteilungspraxis und die Datengier doch ein Geld kostet..
Für das JC macht es sinn, für sonst niemanden.

MT werden ?.. Mach dich nicht unglücklich, sorgt nur für schlaflose Nächte :wink:
 

lino

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2005
Beiträge
607
Bewertungen
1.068
Zumal solcher Schwachsinn auch noch ziemlich heftig ans Selbstwertgefühl kratzt, und damit den eigenen Gesundheitszustand noch zusätzlich verschlechtern kann.
Vielleicht ist das auch Sinn und Zweck der Geschichte. Zusätzlicher Stress verkürzt die Lebensdauer, was ganz praktisch ist, weil die Schmarotzer und Parasiten den Etablierten nicht so lange auf der Pelle sitzen.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.645
Bewertungen
8.838
Vielleicht ist das auch Sinn und Zweck... weil die Schmarotzer und Parasiten den Etablierten nicht so lange auf der Pelle sitzen.

Igitt, Dein von mir gekürztem Zitat begegne ich in Kreisen immer wieder, die nicht auf
Leistungen nach dem SGB angewiesen sind. Und das Ding mit der Lebensdauer haben
sich die Schöpfer von H4 reichlich den Kopf zerbrochen, anbei nicht die Büchse der
Pandorra zu öffnen. Erinnerungen zu den Sprüchen von Schröder und Clement waren
darauf ausgerichtet, das alles korrekt sei und "nicht jede Woche eine neue Sau durchs
Dorf gejagt werden sollte".

Besonders ätzend fand ich, das bei der Umstellung auf H4 (2005) den Betroffenen
vorübergehend 50 Euro mehr zur Verfügung standen. Das damit Bekleidung und
Haushaltsutensielien zu finanzieren galt, soweit dachten Betroffene weniger.

Ja, Zuckerbrot und die Peitsche zischte dann ein Jahr später mit, um Konkurenzdruck,
Entrechtung von Erwerbslosen, Vereinzelung und Entsolidarisierung zu implantieren.
Dieses Teilen und Herrschen bezüglich dem H4-System wird seither von den Medien
subtil gefördert und was nun ?

Die Meinung des Betroffenen in der Öffentlichkeit ist so gut wie verschwunden. Viel
Platz bei den Medien zum Thema "Alfred Dübel" und andere, die sich angebllich durch
Sozialbetrug eine "goldene Nase" abzocken.

Ach, Sozialbetrug.. Mal anteilig nachgerechnet, wie hoch die Missbrauchsquote von
ALG-Bezug wirklich ist ? 1-3 mal im Jahr fällt jemand damit auf und schon ist die
Medienmeute da hinterher a la "Skandal im H4-Bezirk.."

Mensch gönnt dem nächsten anbei kein Milligramm Dreck unter dem Fingernagel
und reicht weiter bis in die Arbeitswelt und macht sich durch Verrat bei Chef bis
hin zur Sichtbarkeit von kaputtschuften bemerkbar.

ALG-Bezieher ü50 werden durch das JC als "Betreuungskunde" verwaltet. Kein
Cent Förderung für sinnvolle Fortbildungsmasnamen. Statt dessen dürfen sie das
Experimentierfeld als Versuchskaninchien abgehobener Pädagogik und Plüschologie
betreten.. A la. Raus aus der Erwerbslosenstatistik, rein in die Hirnwaschmaschiene
geht es unterschwellig der Lebensqualität an der Substanz.

Ob Betroffene nicht mehr auf die Straße gehen, um ihren Unmut zu demonstrieren,
weil sie zu faul oder einfach stressbedingt erschöpft sind, wird mann wohl eher
nur ohne Medien-Blabla erkennen können, was wirklich Sache ist..

Vor 2005 war es noch undenkbar, das auf "Amtswegen" 30järige 50jährige erziehen
wollen, sollen, tun.

Naja, alles eine Frage bezüglich Erwerbslosenindustrie, dessen Branche ordendlich
expandiert ist und sich mit neuen sinnfreien Projekten multiflexibel behaupten kann.
Zum Werkstoff deren gehören auch die gestecken Hoffnungen von Teilnehmern.

Echt enttäuschend..
 

darkenangel77

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Mai 2016
Beiträge
158
Bewertungen
198
Naja, wenn die Regierung zu viel Steuergelder in Fördermittel umwandelt, geht es dem Staat doch gut. :D
Versteh gar nicht warum sich der kleine Steuerzahler so aufregt immer über Leistungsempfänger.
Prinzipiell würde jeder H4 Bezieher einer regulären Tätigkeit nachgehen. Das unterstelle ich einfach jedem mal.
Solange aber von ganz oben Lohndumping unterstützt wird und die Maßnahmeindustrie, wird es auch so bleiben.
Sollten die vielen Millionen doch lieber in Steuer- und Abgabensenkung investieren, dann gäb es u.U. mehr gut bezahlten Arbeitsplätze in der freien Marktwirtschaft.
 

Berenike1810

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 April 2008
Beiträge
1.922
Bewertungen
870
Du solltest Deine Zeit vielleicht sinnvoller nutzen, als beim SAT1 Frühstücksfernsehen Anderen beim Mandala malen zuzuschauen ... :icon_mrgreen:
:icon_wink:

....> was für ein sinnreiches Post...! - Bist Du am "Beitrags-Punkte" sammeln - oder hast Du eine zu wilde Nacht hinter Dir ?
Berenike
.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten