• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeitslose durch die Hintertür gefügig machen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
#1
1000 BVB-Tickets für Arbeitslose

Die wirtschaftliche Situation zahlreicher Arbeitsloser aus Dortmund lässt den Erwerb einer Eintrittskarte für Spiele des BVB oftmals nicht zu. Deshalb lädt Evonik in der laufenden Saison je tausend Erwerbslose zu insgesamt drei Begegnungen im Signal Iduna Park ein. Dabei handelt es sich um das Spiel gegen Eintracht Frankfurt (10. November 2007) und die Begegnungen gegen Arminia Bielefeld (7. Dezember 2007) und Hansa Rostock (22.- 24. Februar 2008).

"Gezielt verteilen"


Die Tickets werden zentral über die JobCenterARGE Dortmund verteilt. ........

Weiter hier ->>http://www.1asport.de/sport/fussball/1000_BVB_Tickets_f_r_Arbeitslose_r0_64188N.html


„Dabei legen wir vor allem bei den Jugendlichen Wert darauf, dass die Eintrittskarten sehr gezielt verschenkt werden, sei es zur Steigerung der Motivation, als Anerkennung für Leistungen oder auch als Aufmunterung nach Misserfolgen“

Man kann das auch so fortführen: Wer als ALG IIer lieb war, keine Widersprüche machte, sich klaglos in "Kindergartenmassnahme" oder 1-Euro-Job gefügt hat, ja DER bekommt ein Karte.

Erinnerungen werden wach...und zwar vor ca. 70 Jahren an ein Schiff mit dem Namen "Wilhelm Gustloff". Die Urlaubsfahrten mit diesem Schiff gab es ebenfalls als Motivation, als Anerkennung für besondere "Leistungen".

Ausserdem möchte ich nicht wissen, wieviel SBs mit diesen Freikarten dann im Station sitzen.....oder deren Familienangehörigen....oder Freunde....oder....
 

Rinzwind

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
768
Gefällt mir
0
#2
[...]

Ausserdem möchte ich nicht wissen, wieviel SBs mit diesen Freikarten dann im Station sitzen.....oder deren Familienangehörigen....oder Freunde....oder....
Na, jetzt hack mal nicht so auf den armen gefallenen ManagerInnen rum! :icon_evil:

Wenn die eine ganze Woche lang Menschen schikaniert, eingeschüchtert und in den Ruin getrieben haben, brauchen die doch auch mal etwas Ablenkung. :icon_twisted:

Das sollten die auch mal hier in H-Town machen, wenn ich zu den "Auserwählten" (eher unwahrscheinlich, da Beratungsresistent :biggrin:) gehöre, gehe ich hin und sage denen, die sollen sich ihre Karte dahin stecken, wo die Sonne nicht scheint und gehe trotzdem kostenlos ins Stadion (als Schiri hat mensch freien Eintritt zu jedem DFB-Spiel) :icon_razz:

Schönen Gruß, Andreas
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#3
Die sollen sich mit den Karten ihren Allerwertesten abwischen! So!:rolleyes:
 

Sonntagsmaja

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Jul 2005
Beiträge
1.446
Gefällt mir
768
#4
Das sollten die auch mal hier in H-Town machen, wenn ich zu den "Auserwählten" (eher unwahrscheinlich, da Beratungsresistent :biggrin:) gehöre, gehe ich hin und sage denen, die sollen sich ihre Karte dahin stecken, wo die Sonne nicht scheint und gehe trotzdem kostenlos ins Stadion (als Schiri hat mensch freien Eintritt zu jedem DFB-Spiel) :icon_razz:

Schönen Gruß, Andreas
Die haben hier schon deswegen Ärger am Hacken:icon_cool:
Da gingen mal Freikarten ins Rathaus zum "Verteilen".

An wen die wohl verteilt wurden...:icon_mad:
 
E

ExitUser

Gast
#6
Muß man eigentlich alles ins Negative ziehen? Wenn wir dies nämlich tun, ist am Ende keiner mehr bereit für uns einen Finger krumm zu machen. Das kann wohl nicht unser Ziel sein, oder?

oder auch als Aufmunterung nach Misserfolgen
Empfinde ich z.B. durchaus als guten Ansatz.
 

Rinzwind

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Apr 2006
Beiträge
768
Gefällt mir
0
#7
Muß man eigentlich alles ins Negative ziehen? Wenn wir dies nämlich tun, ist am Ende keiner mehr bereit für uns einen Finger krumm zu machen. Das kann wohl nicht unser Ziel sein, oder?
[...]
Guter Einwand! :icon_daumen:

Leider habe ich aber bisher immer nur erlebt, dass aus auf den ersten Blick positiven Ansätzen, am Ende negative Auswirkungen resultieren. Hier fiel mir als Erstes "mit ein paar Krümeln ruhig stellen", ein! :icon_sad:

Schönen Gruß, Andreas
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#8
Erinnerungen werden wach...und zwar vor ca. 70 Jahren an ein Schiff mit dem Namen "Wilhelm Gustloff". Die Urlaubsfahrten mit diesem Schiff gab es ebenfalls als Motivation, als Anerkennung für besondere "Leistungen".
Der Vergleich hinkt.Die KDF war für die arbeitende Bevölkerung da,nicht für Arbeitslose.
Da jeder Arbeiter und Angestellter mehr oder weniger zwangsweise in der der DAF Mitglied sein musste und auch Beiträge zahlen musste,hatte jeder einen Anspruch darauf.

Um Motivation ging es hier auch nicht.
Sondern um Gleichschaltung,Überwachung und um eine "Kriegstüchtige" Bevölkerung zu schaffen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten