Arbeitslos und Kindergeld zwischen Studium und Grundwehrdienst (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Philipp

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juni 2009
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe mich gerade hier registriert, weil ich hoffe etwas Ordnung in meine aktuelle Situation bringen zu können.

Ich heiße Philipp, bin 21 und wohne derzeit in Aachen.
Bis Ende März habe ich dort noch studiert und musste dann abbrechen. Ich wurde danach zum Grundwehrdienst eingezogen, der jetzt am 1. Juli beginnt. Die drei Monate zwischen Studienende und Wehrdienst bin ich also nicht beschäftigt.

Ich habe eine eigene Wohnung am ehemaligen Studienstandort, die ich auch über die Wehrdienstzeit behalten möchte und für die ich vorraussichtlich (ich hatte bereit ein Gespräch bei der entsprechenden Behörde) bezahlt bekomme.
Aus kostengründen bin ich seit April jedoch größtenteils bei meinen Eltern, ca. 200km von meinem Wohnort entfernt. Weil ich es mir nicht leisten kann ständig zwischen dem Wohnort meiner Eltern und meinem Wohnort hin und herzufahren war ich zwischenzeitlich nur ein paar mal dort, um einige Dinge bei den Behörden zu erledigen.

Jetzt haben meine Eltern allerdings festgestellt, dass während dieser Übergangszeit unter Umständen kein Anspruch auf Kindergeld besteht (es bestand ja während des Studiums). Ich hab ein bisschen im Internet gestöbert und habe festgestellt, dass ohne Leistungsbezug keine Meldepflicht besteht (ist das korrekt?). Der Sachbearbeiter hat mit Vorgeschlagen mich ohne Leistungsbezüge arbeitslos gemeldet, was ich dann auch bei ihm getan habe.
Haben meine Eltern jetzt Anspruch auf Kindergeld für die 3 Monate, hängt das davon ab ob ich mich arbeitslos gemeldet habe oder nicht und kann ich mich (falls das nicht schon geschehen sein sollte) nachträglich arbeitslos melden (ohne Bezüge) um dann das Kindergeld noch zu rechtfertigen? Wenn ich mich arbeitslos melde, muss ich mich dann um eine Arbeit bemühen (bzw. hätte ich mich bemühen müssen) - ich muss im Juli doch eh zur Bundeswehr und werde meine berufliche Laufbahn dann danach fortsetzen... ?!

Ich würde mich freuen wenn mir jemand weiterhelfen könnte.

Gruß
Philipp
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten