Arbeitslos gemeldet, keine Bescheinigung bekommen, normal?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wynmuck

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2006
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo,
habe mich am 24.4. arbeitslos gemeldet (1. mal im Leben). Mußte einige Seiten ausfüllen, abgeben und mir wurde gesagt, daß ich in 3 Monaten wieder vorbeikommen soll (telefonieren genügt auch). Bekomme ich keine schriftliche Mitteilung, daß ich nun Mitglied bin? Mein Antrag war ohne Leistungsantrag, da bisher selbständig, es geht mir um eine Bestätigung der Arbeitslosigkeit für die Rente.
LG Fritz
 
A

Arco

Gast
Re: Arbeitslos gemeldet, keine Bescheinigung bekommen, norma

wynmuck meinte:
Hallo,
habe mich am 24.4. arbeitslos gemeldet (1. mal im Leben). Mußte einige Seiten ausfüllen, abgeben und mir wurde gesagt, daß ich in 3 Monaten wieder vorbeikommen soll (telefonieren genügt auch). Bekomme ich keine schriftliche Mitteilung, daß ich nun Mitglied bin? Mein Antrag war ohne Leistungsantrag, da bisher selbständig, es geht mir um eine Bestätigung der Arbeitslosigkeit für die Rente.
LG Fritz

da ich ja noch dein damaliges Anliegen im Kopf habe ( Rente in Frankreich und nicht schon in Deutschland) nehme ich mal an das du dich beim "normalen" Arbeitsamt arbeitslos gemeldet hast - also warscheinlich "nur" arbeitssuchend - und nicht Alg2 - Richtig ??

Meines Wissens bekommst du dann nur eine "Kundennummer" und mußt dich alle 3 Monate wieder arbeitssuchend melden ..... Also ohne Leistung.

Du bekommst dann jeden Anfang eines neuen Jahres eine Bescheinigung das du "arbeitssuchen/arbeitslos" warst.... Damit wird dann die Zeit überbrückt bis zum Eintritt der regulären Rente. Allerdings ist das nicht mit evtl. Rentensteigerungen verbunden ..... Sondern erhöht nur deine Anwartschaft/Rentenzeiten - oder so ähnlich .....

Zu deiner Sicherheit würde ich aber alle 3 Monate persönlich hingehen, weil du weißt nie ob die bei einem Anruf diese Meldung auch in den PC eintragen. Ich weiß vonwas ich da spreche .....
 

wynmuck

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2006
Beiträge
5
Bewertungen
0
da ich ja noch dein damaliges Anliegen im Kopf habe ( Rente in Frankreich und nicht schon in Deutschland) nehme ich mal an das du dich beim "normalen" Arbeitsamt arbeitslos gemeldet hast - also warscheinlich "nur" arbeitssuchend - und nicht Alg2 - Richtig ??
Richtig, hast ein gutes Gedächtnis. Wäre aber auch nicht schlecht, wenn ich Sozialgeld o.ä. bekommen könnte, weil so gut wie ohne Einkommen. Mit Haus, auch wenn da mehr Schulden drauf sind, geht da von Frankreich aus sicher nichts.
Den Tip, sich in D arbeitslos zu melden, bekam ich von der "Deutschen Rentenversicherung Bund". Muß mich dafür noch nicht einmal in D anmelden, grenznaher Wohnort reicht.
Zu deiner Sicherheit würde ich aber alle 3 Monate persönlich hingehen, weil du weißt nie ob die bei einem Anruf diese Meldung auch in den PC eintragen. Ich weiß vonwas ich da spreche ...
Werde ich machen, Reisespesen gibt es aber nicht, hat man mir gesagt.
Gruß Fritz
 
A

Arco

Gast
Ich glaube nicht das du Sozialgeld beantragen kannst, in deinem "Alter" und nicht Erwerbsunfähig müßtest du da Alg2 beantragen und das geht nun auch wieder nicht von Frankreich aus......
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten