Arbeitskleidung bis zu welcher Höhe?????????

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Bianca.Aachen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
83
Bewertungen
0
Hallo,

ein Bekannter kann jetzt im Mai 10 Tage arbeiten und verdient dann ca 600 Euro Brutto.
Für wieviel Geld darf er sich Arbeitskleidung kaufen.
Er arbeitet in der freien Natur.

Ich tendiere zu ca 150 Euro, da ja Outdoorkleidung teuer ist, dafür bekommt er dann einen Pulli, eine Hose und 2 Tshirts.

Mir ist bewußt das im Gesetz keine Summe steht er könte ja theoretisch alles für Kleidung ausgeben.

Aber möcht mal eure Meinung wissen
Bianca
:)
 
A

Arco

Gast
Bianca.Aachen meinte:
Hallo,

ein Bekannter kann jetzt im Mai 10 Tage arbeiten und verdient dann ca 600 Euro Brutto.
Für wieviel Geld darf er sich Arbeitskleidung kaufen.
Er arbeitet in der freien Natur.

Ich tendiere zu ca 150 Euro, da ja Outdoorkleidung teuer ist, dafür bekommt er dann einen Pulli, eine Hose und 2 Tshirts.

Mir ist bewußt das im Gesetz keine Summe steht er könte ja theoretisch alles für Kleidung ausgeben.

Aber möcht mal eure Meinung wissen
Bianca
:)

Hallo Bianca,

hast du Verständnis wenn ich auf diese Frage mit :shock: :shock: reagiere :mrgreen:


Wir kennen dich eigentlich anders ...... ;)

Ich bin jetzt eigentlich geneigt auf diese Frage mit " er kann auch alles ausgeben " zu antworten ....

Aber Spaß beiseite, wenn der AG keine Arbeitskleidung stellt, bleibt ihm nichts anderes übrig als selbst sich was zu besorgen....

Eine Kostenerstattung durch das Amt kann nach meiner Meinung nicht erfolgen, außer es wäre z.B. eine EEJ oder eine andere Maßnahme vom Amt und dann müßte evtl. für Arbeitskleidung gesorgt werden.

Als Beispiel Maßnahme "Straßenreinigung" dann die schönen orangenen Schutzkleidungen usw....

Mehr fällt mir jetzt nicht ein
 

Bruno1st

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.722
Bewertungen
2
Arco meinte:
Ich bin jetzt eigentlich geneigt auf diese Frage mit " er kann auch alles ausgeben " zu antworten ....

Aber Spaß beiseite, wenn der AG keine Arbeitskleidung stellt, bleibt ihm nichts anderes übrig als selbst sich was zu besorgen....
Ich schließe mich hier an, nehme aber an, daß du noch weitere Kosten (Fahrtkosten auch zur Vorstellung, usw.) hattest und die Arbeitskleidung ja nicht zu billig sein darf, weil sie ja auch sicher/warm/luftig sein muß und du ja sicher die Chance hast, Folgeaufträge zu bekommen - also lieber gleich gute Qualität, weil du sonst zweimal etwas kaufen mußt.
Wegen der Fahrtkosten diskutiere ich gerade auch mit der Arge , ob steuerliche km-Anrechnung oder die von der Arge .
Und dann hoffe ich, daß der Arbeitgeber auch bezahlt und nicht so gemein ist und den Lohn in 2 Raten (Mai/Juni) ausbezahlt, weil er z.B. schlecht bei Kasse ist.
 

Bianca.Aachen

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Jul 2005
Beiträge
83
Bewertungen
0
Tag Arco,

diesmal bist du leider im Unrecht Arco, laut §11 SGB2 kann man Arbeitskleidung als Werbungskosten absetzen. Ich habe dir hier mal den Link hinkopiert
https://www.my-sozialberatung.de/files/hinweise-11-20060303.pdf empfehle Dir Punkt 2.5 mal zulesen.

Arbeitskleidung sind Werbungskosten und können abgesetzt werden.Nun kommen wir zur Höhe darin steht nichts, deshalb frage ich was ihr für angemessen haltet.

Bianca :)
 
A

Arco

Gast
Bianca.Aachen meinte:
Tag Arco,

diesmal bist du leider im Unrecht Arco, laut §11 SGB2 kann man Arbeitskleidung als Werbungskosten absetzen. Ich habe dir hier mal den Link hinkopiert
https://www.my-sozialberatung.de/files/hinweise-11-20060303.pdf empfehle Dir Punkt 2.5 mal zulesen.

Arbeitskleidung sind Werbungskosten und können abgesetzt werden.Nun kommen wir zur Höhe darin steht nichts, deshalb frage ich was ihr für angemessen haltet.

Bianca :)

Nichts für ungut Bianca ! ! :pfeiff: :pfeiff:

ich bin ja gerne bereit dazuzulernen und ich bin selbstverständlich auch nicht allwissend :mrgreen: :mrgreen:

Nur wenn du diese Antwort haben wolltest, dann hättest du aber eine andere Frage stellen müssen :p :p

Hättest du gefragt wieviel Freibetrag incl. Werbungskosten gem. § 11 SGB II stehen meinem Freund zu wenn er von den 600 Euro für den Wald Arbeitskleidung kaufen muß :?: :?:

dann hätte ich dir geantwortet; " sehe nach unter .... bei erwerbsfähigen Hilfsbedürftigen die erwerbstätig sind ..... können 100 Euro monatlich abzusetzen ...... "

https://www.my-sozialberatung.de/files/hinweise-11-20060303.pdf

Du siehst, du hättest dein Hinweis für mich nur weiterlesen müssen und du hättest dir deine Frage sogar selber beantwortet....... :daumen:

Also deine Tendenz von 150 Euro liegt etwas drüber ! ! !

Allerdings wenn du mich gefragt hättest was kann er zusätzlich anrechnen lassen, dann hätte ich gesagt bei etwa 500 netto wäre sein anrechenbarer Freibetrag so insgesamt 200 Euro die er von dem Einkommen behalten dürfte, der Rest wird bei seinem Alg2 angerechnet...

Jetzt bekommt er ja über 400 Euro, dann könnte er sogar erhöhte Werbungskosten/Fahrtkosten sich anrechnen lassen wenn er sie hat.... also könnte er doch für 150 Euro Klamotten kaufen ? ? ? :kinn: :kinn:

So, trotzdem nochmal recht herzlichen Dank für deinen Hinweis :daumen:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten