Arbeitskampf in Frankreich: Ein heißer Herbst ist in Sicht (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

edy

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
1.242
Bewertungen
6
Arbeitskampf in Frankreich: Ein heißer Herbst ist in Sicht

Die Protestkultur ist in Frankreich etwas konfliktorientierter: Mit der
Androhung, ihre Fabrik zu sprengen, kämpft die entlassene Belegschaft von
New Fabris für Abfindungen. Artikel von Dorothea Hahn mit Guy Eyermann in
der Taz vom 2.07.2009
Arbeitskampf in Frankreich: Ein heißer Herbst ist in Sicht - taz.de

Aus dem Text: „… Die Drohung mit der Sprengung ist eine neue Intensität in
der sozialen Radikalisierung in Frankreich. Die Vorstufe waren drei
nationale Streik- und Aktionstage am Anfang dieses Jahres. Doch die von
den Gewerkschaften erhofften politischen Reaktionen von der Spitze blieben
aus. Seither hat sich die soziale Krise an einzelne Brennpunkte verlagert.
Ausschließlich Unternehmen in der Privatwirtschaft sind betroffen. Und
vielfach solche, in denen der gewerkschaftliche Organisationsgrad niedrig
ist. Es rächt sich, dass die Patrons jahrzehntelang den Aufbau
gewerkschaftlicher Strukturen und eine Gesprächskultur behindert haben.
(…) Soziologen, die seit langem die französischen sozialen Konflikte
beobachten, betrachten die Zerstörung des Arbeitswerkzeugs als neue
Qualität. Viele vermuten darin Vorzeichen eines "heißen Herbstes". Und
niemand mag ausschließen, dass es weitere Nachahmer solcher Aktionen geben
wird. Zugleich wissen alle, dass sie eher ein Zeichen von Verzweiflung
sind als eine neue soziale Strategie…“
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten