Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung (Zusatzjob)

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Hallo
heute habe ich ein schreiben des Jobcenters bekommen wo ich einen Zusatzjob in der Kirche tätigen soll. Meine Frage dazu muss ich sowas wirklich machen?

Da steht nur was von Mehraufwandsentschädigung 1 Euro die Stunde.

Hab mal nen Scan dazu angehängt!
 

Anhänge

  • img039.jpg
    img039.jpg
    264,2 KB · Aufrufe: 253

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
AW: Arveitsgelegenheot mit Mehraufwandsentschädigung (Zusatzjob)

Das ist ein Vermitlungsvorschlag. Zu einem 1€ Job wird man zugewiesen.

Hast du eine unterschriebene EGV, in der diese AGH vereinbart wurde?

PS. Die Daten deines Ansprechpartnes musst du auch schwärzen.
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Also in meine EGV hab ich zu dieser AGH nix gefunden.

Dann ist eine Zuweisung als ein widerspruchsfähiger VA für die Aufnahme dieser AGH erforderlich.

Das Problem: gehst du hin, wirst du dich "freiwillig" bewerben.

Gehst du nicht hin, wirst du erst gegen eine (möglicherweise)versuchte Sanktion vorgehen können. Es ist schwer zu sagen, ob dein SB es wagen wird.

Gegen den Wisch kann man keine Rechtsmittel einlegen.
 
E

ExitUser

Gast
Also da ich mit meinem SB schon immer Probleme habe, würden da defintiv Sanktionen auf mich zukommen wenn ich dort nicht hingehe und mich bewerbe.

Ich soll mich laut dem schreiben ja erstmal Telefonisch melden, bleibt mir ja nix anderes übrig.
 

Nasenbohrer

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 Januar 2012
Beiträge
541
Bewertungen
71
Sklavenjob bei einem Pfaffen oder Pfaffengemeinde .....:icon_party:

Die ach so gläubigen Mitglieder von denen, finden niemanden für diese "Arbeit" :icon_kinn:
Deshalb soll ein HE herhalten!

Das ist doch Christentum in der Vollendung ........ :biggrin: :biggrin:


Falls du genug Nerven hast, aber nur dann:
Das Schreiben in die Tonne, abwarten was kommt.

Es ist halt schwer vorauszusagen, wie SB'chen reagiert.
Schlafe mal drüber ......
 
E

ExitUser

Gast
Wo ich den Brief geöffnet hab und das schreiben gelesen hab dachte mich nur was hat mein SB nur da für ein Mist wieder ausgegraben :biggrin:

Werd definitiv erstmal drüber Nachdenken was ich nun mache.
Aber ich weiß ganz genau was mein "lieber" SB macht wenn ich diesen 1 Euro Job nicht antrete...
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
aber was ist eine rechtskonforme Zuweisung?
Ein widerspruchsfähiger Verwaltungsakt mit Rechtsbehelfsbelehrung

Zuweisung

Zuweisungsgrundlagen

Die Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung wird dem Arbeitslosen meist aufgrund einer Eingliederungsvereinbarung zwischen ihm und dem Leistungsträger zugewiesen. Der Eingliederungsvertrag ist ein öffentlich-rechtlicher Vertrag.[24] Wenn in einer Eingliederungsvereinbarung keine Konkretisierung über den Inhalt einer Arbeitsgelegenheit vorgenommen worden ist, erfolgen die dann noch notwendigen Festlegungen durch einseitige Regelung des Trägers der Grundsicherung als Verwaltungsakt (Zuweisungsbescheid).[25] Auch wenn eine Eingliederungsvereinbarung nicht zustande kommt, erfolgt die Zuweisung durch einen Verwaltungsakt. Ein Verwaltungsakt kann im Unterschied zur Eingliederungsvereinbarung durch einen Widerspruch und eine Klage angefochten werden.
Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.601
Bewertungen
2.154
Hallo zusammen,

hat das jetzt neuerdings Methode,das Arbeitsgelegenheiten den HE als VV ausgehändigt werden,statt die HE richtig zu den Arbeitsgelegen-
heiten zuzuweisen ?

Ist mir selber erst vor kurzem passiert,habe auch eine Arbeitsgelegen-
heit von meiner SB als VV bekommen,statt das sie mich richtig zur der Arbeitsgelegenheit zugewiesen hat,konnte die Arbeitsgelegenheit aber abbiegen,die hatten keine freien Stellen mehr,und dieses habe ich dann auch so an das JC zurückgemeldet. :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Bist Du Mitglied der Kirche? Hast Du irgendwelche Ahnung, wie es in Kirchen ausgeht? Kennst Du den Unterschied zwischen katholisch und evangelisch? Bist Du Kontaktfreudig? Machst Du gerne Witze über Jesus?
 
E

ExitUser

Gast
Bist Du Mitglied der Kirche? Hast Du irgendwelche Ahnung, wie es in Kirchen ausgeht? Kennst Du den Unterschied zwischen katholisch und evangelisch? Bist Du Kontaktfreudig? Machst Du gerne Witze über Jesus?

Nein bin kein Mitglied der Kirche, hab auch so überhaut keine Ahnung was die da machen und ich weiß erst recht nicht was der Unterschied zwischen evangelisch und katholisch ist. Kontakf freudig schon wenn die Menschen in meinem alter sind :D Witze über Jesus hab ich bis heute noch keine gemacht!
 
F

FrankyBoy

Gast
Ich habe von der "Rolle der Kirche" in diesem Land die Nase voll - das Gebot der Nächstenliebe ist jedenfalls bei mir, das oberste christliche Gebot und wie es unter Kirchen, deren einzige Existenzberechtigung ja eigentlich diese Wertevermittlung darstellt sich so als Sklavenhalter verdient machen, ist mir zutiefst zuwider.

Ich finde, dass die christlichen Kirchen in Deutschland ihre eigentlichen Aufgaben gar nicht mehr wahrnehmen, denn sie haben sich instrumentalisieren lassen und betreiben mit ihren christlichen Gewerkschaften das genaue Gegenteil von dem, was eigentlich ihre Aufgaben sind - diese Zustände sind einfach asozial.

Ob nun die vielen Kinderschänder in der römisch-katholischen Kirche oder die vielen Menschen, die in Behindertenwerkstätten arbeiten, all das hat doch nichts mehr mit Würde und mit Nächstenliebe zu tun, dass ist alles komplett asozial und unchristlich!

Um zurück zum Thema zu kommen, der Job ist nicht mal zusätzlich sondern der müsste eigentlich von Menschen ausgeübt werden, die zu vernünftigen Bedingungen auf der Lohnliste dieser Institutionen gehören und damit ist diese Arbeitsgelegenheit nicht einmal legal aber dass scheint in dieser Bananenrepublik offenbar niemanden mehr zu stören.
 
E

ExitUser

Gast
Das witzigste daran ist ja auch steht ja nicht mal drin wieviel Stunden in der Woche ich dort arbeiten soll.

Und das beste ist auch melden sie sich umgehend (dick geschrieben) bei ... Teilen sie mir (meinen SB) umgehend (auch dick geschrieben) das Ergebnis des Gesprächs schriftlich,telefonisch oder persönlich mit.
 
E

ExitUser

Gast
Schriftlich bewerben und wenn die dich einladen, bissl schlampig anziehen mit Minirock, weit ausgeschnittener Bluse oder Shirt. Oder als Gruftie/Gothic.

1 Euro nur die Stunde, um Werbung für den Verein zu machen. :icon_kotz:
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.539
Bewertungen
1.947
würdest du den job denn machen wollen, wenn er ordentlich bezahlt würde ?

dann bewerbe dich um die stelle die angegeben ist ganz offiziell

natürlich wird man dich ablehen, weil man dich nicht bezahlen will, sondern an dir kassieren will.

damit fällt aber die zusätzlichkeit weg und du bist raus aus der nummer

wie hieß es in der bibel so schön:

geben ist seliger als nehmen
nach hartz4

wisch dir mit der bibel den hintern ab
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

also ich würde mich telefonisch da melden und darauf hinweisen, dass die Teilnahme noch nicht abgeklärt ist.

Das auf dem VV vermerken,tel. Kotaktaufnahme und den VV zurückschicken.

Eine korrekte Zuweisung würde ich sicher nicht verlangen.:biggrin:

Entweder wird eine AGH konkret vereinbart in einer EGV oder es erfolgt eine korrekte separate Zuweisung, das ist dann ein VA.

Ein VV ist keine Zuweisung und auch kein VA, in einem VA wird nichts vorgeschlagen, sondern einseitig verfügt.

Wie Du nun vorgehst, musst Du im Endeffekt selber entscheiden.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

also ich würde mich telefonisch da melden und darauf hinweisen, dass die Teilnahme noch nicht abgeklärt ist.

Das auf dem VV vermerken,tel. Kotaktaufnahme und den VV zurückschicken.

Eine korrekte Zuweisung würde ich sicher nicht verlangen.:biggrin:

Entweder wird eine AGH konkret vereinbart in einer EGV oder es erfolgt eine korrekte separate Zuweisung, das ist dann ein VA.

Ein VV ist keine Zuweisung und auch kein VA, in einem VA wird nichts vorgeschlagen, sondern einseitig verfügt.

Wie Du nun vorgehst, musst Du im Endeffekt selber entscheiden.

Ich ruf da morgen einfach mal an und schaue was der sagt. Ich werd ihn aber ehrlich sagen wenn er mich fragt ob die Kirche mich interessiert das es nicht der fall ist. Vllt verliert er dann das interesse und sucht sich wen anders :biggrin:
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Ich werd ihn aber ehrlich sagen wenn er mich fragt ob die Kirche mich interessiert das es nicht der fall ist. Vllt verliert er dann das interesse und sucht sich wen anders :D

Vorsicht mit der Ehrlichkeit!

Die haben den gleichen VV bekommen und werden diesen ausgefüllt an das JC zurück schicken, dabei auch Gründe angeben, wieso du nicht eingestellt worden bist.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo @Martina25,

würde ich nicht machen.

Du solltest(etwas) Interesse heucheln, aber darauf hinweisen, dass die Teilnahme noch nicht abgeklärt ist.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten