Arbeitsgelegenheit mit Entgeltvariante

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Vincet

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2009
Beiträge
547
Bewertungen
65
Hi,

ich habe nun meine neue EGV unterschrieben, weil es dort nur eine einzige Pflicht gibt: die im Titel angegebene Arbeitsgelegenheit (sie ist speziell angegeben, also nicht allgemein gehalten).
Da ich diese Erfahrung noch nicht gemacht habe, habe ich zugestimmt.

Meine SB meinte, dass ich 500 Euro zusätzlich kriege (ich habe extra nochmal nachgefragt). Was heißt das jetzt genau? 500 Euro zusätzlich zu meinem Regelsatz aus ALGII oder wird dieses Einkommen angerechnet?
Es ist eine Vollzeittätigkeit. Wäre der Verdienst dann nicht ein wenig mager, wenn es nur angerechnet wird?

Zumindest habe ich noch keinen Arbeitsvertrag unterschrieben, da ich mich erst noch vorstellen soll. Und Negatives habe ich über diese Einrichtung auch noch nicht gehört.

Bei dieser Arbeitsgelegenheit geht es um Handel und Bürodienstleistungen. Ich bin aber kein ausgebildeter Kaufmann. Ich komme aus einer anderen Ecke. Passt das denn dann zusammen? Werde ich bei dieser Arbeitsgelegenheit in diesem Feld angelernt? Oder wie sieht das Ganze aus?

Blöderweise ist das Vorstellungsgespräch kurz vor Beginn dieser Arbeitsgelegenheit, d. h. ich habe eigentlich gar nicht die Zeit den Vertrag mit nach Hause zu nehmen. Daher wäre es schön, wenn man mir Tipps geben könnte.

Vielen Dank.
 

Banquo

Redaktion
Mitglied seit
17 Oktober 2008
Beiträge
3.549
Bewertungen
214
Wir können kaum Tipps geben, wenn wir weder die EGV, noch die Arbeitsgelegenheit oder gar den Inhalt des Arbeitsvertrages kennen.

Deine Fragen hätten auch gut in das Gespräch mit dem SB gepasst.^^
 

Vincet

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2009
Beiträge
547
Bewertungen
65
Naja, das steht drin?

Eingliederungsvereinbarung
Ziel(e)
Integration in den ersten Arbeitsmarkt
Sofortangebot: Modul "Handel und Bürodienstleistungen
1. Ihr Träger für Grundsicherung ARGE uterstützt Siemit folgenden Leistungen zur Eingliederung
Er unterbreitet Ihnen Vermittlungsvorschläge.
Er unterstützt Ihre Bewerbungsaktivitäten durch Übernahme von angemessenen nachgewiesenen Kosten für schriftliche Bewerbungen.
Er unterstützt Ihre Bewerbungsaktivitäten ... durch Übernahme von angemessenen und nachgewiesenen Fahrkosten zu Vorstellungsgesprächen.
Im Rahmen der von Ihnen beabsichtigten Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung bei einer Zeitarbeitsfirma fördert er Sie durch Gewährung von Einstiegsgeld.
Er bietet eine Arbeitsgelegenheit mit Entgeltvariante gemäß § 16d Satz 1 SGBII an bei:
Am Burggraben 1 in Neuss als Handel und Bürodienstleistungen mit folgenden Wochenstunden 38,5.
2. Bemühungen von ... zur Eingliederung in Arbeit
Sie bewerben sich zeitnah auf Vermittlungsvorschläge, die Sie von der Agentur für Arbeit erhalten haben.
Sie nehmen an folgender Arbeitsgelegenheit mit Entgeltvariante teil: (Adresse siehe oben).
Dann gibt es noch Bestimmungen bzgl. Ortsab- bzw. anwesenheit.

Sollte aufgrund von wesentlichen Änderungen in ihren persönlichen Verhältnissen eine Anpassung der vereinbarten Maßnahmen und Pflichten erforderlich sein, sind sich die Vertragsparteien darüber einig, dass eine Abänderung dieser EGV erfolgen wird. Das gleiche gilt, wenn sich herausstellt, dass das Ziel Ihrer Integration in den Arbeitsmarkt nur aufgrund von Anpassungen und Änderungen der Vereinbarung erreicht bzw. beschleunigt werden kann.
Rechtsfolgenbelehrung.

Ich hätte die SB natürlich mit Fragen löchern können. Es hätte nur nichts gebracht, da sie diese gar nicht hätte beantworten können. Für sie war das alles neu, hatte also kaum Ahnung bzgl. dieser Arbeitsgelegenheit.

Und Arbeitsvertrag? Habe ich ja noch nicht. Termin kommt noch. Aber das ist so knapp angesetzt, dass ich diesen noch nicht mal zur Durchsicht nach Hause mitnehmen kann.
Und die Arbeitsgelegenheit ist bei der bfg Neuss.

Reicht das? Viel mehr Informationen habe ich nun auch nicht. Und die SB kann ich auch nicht fragen.
 

Banquo

Redaktion
Mitglied seit
17 Oktober 2008
Beiträge
3.549
Bewertungen
214
Nun, ich würde mich zumindest schon im Vorfeld des Vorstellungsgespräches mit der Firma in Verbindung setzen, um Infos über die Arbeitsgelegenheit zu erhalten.

Die könnten doch auch einen Entwurf des Arbeitsvertrages vorab zuschicken.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.173
Stell die mal komplett ein. So wie ich es sehe, ist da nicht hinreichend bestimmt. Aber es kommt jetzt noch auf die Rechtsfolgebelehrung an.

Also mach dir mal die Mühe
Naja, das steht drin?

Eingliederungsvereinbarung






Dann gibt es noch Bestimmungen bzgl. Ortsab- bzw. anwesenheit.



Rechtsfolgenbelehrung.

Ich hätte die SB natürlich mit Fragen löchern können. Es hätte nur nichts gebracht, da sie diese gar nicht hätte beantworten können. Für sie war das alles neu, hatte also kaum Ahnung bzgl. dieser Arbeitsgelegenheit.

Und Arbeitsvertrag? Habe ich ja noch nicht. Termin kommt noch. Aber das ist so knapp angesetzt, dass ich diesen noch nicht mal zur Durchsicht nach Hause mitnehmen kann.
Und die Arbeitsgelegenheit ist bei der bfg Neuss.

Reicht das? Viel mehr Informationen habe ich nun auch nicht. Und die SB kann ich auch nicht fragen.
 

Ela

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 September 2005
Beiträge
555
Bewertungen
33
würde ich genauso sehn wie Martin

Sofortangebot: Modul "Handel und Bürodienstleistungen
was soll das genau sein, welche Tätigkeit genau sollst du dort verrichten???
 

Vincet

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2009
Beiträge
547
Bewertungen
65
Ok, ich werde dann die EGV nachher einscannen.
Und was genau ich dort tun muss? Selbst die SB konnte mir das nicht genau sagen, nur vage Vermutungen.
Und, wie geschrieben, ich habe nichts Negatives von dem Träger gehört.
 
E

ExitUser

Gast
Ok, ich werde dann die EGV nachher einscannen.
Und was genau ich dort tun muss? Selbst die SB konnte mir das nicht genau sagen, nur vage Vermutungen.
Und, wie geschrieben, ich habe nichts Negatives von dem Träger gehört.
Oh, ich bin sicher, dass sie das ganz genau weiß, schließlich muss sie ja begründen, warum gerade diese Tätigkeit Dich voranbringen soll. Das muss sie auch in der Akte vermerken. Der Erwerbslose ist im Übrigen nicht verpflichtet, weiterführende Verträge abzuschließen. Also, wenn das etwas ist, was Dich nach Deiner Meinung nicht entsprechend fördert, solltest Du schon mal gute Karten haben, wenn Du darauf bestehst, den Vertrag mit heim zu nehmen, um ihn eingehend zu studieren. Ansonsten gilt: niemals nix an Ort und Stelle mit Deiner Unterschrift besiegeln.

Ein Hinweis zur Vorgehensweise der Argen:

4. Die Beratungswissenschaft hat in ihren Ergebnissen deutlich gemacht „wer fragt, führt“ und suggeriert damit einen Expertenstatus der Fallmanagerin. Dieser Expertenstatus signalisiert jedoch, dass damit auch die Lösung des Problems verbunden ist.

Der Kunde kann sich entweder zurücklehnen und auf die „Macht“ des Experten vertrauen, dass dieser für ihn die „richtige“ Entscheidung trifft, oder er fühlt sich entmündigt und kündigt seine Mitwirkungsbereitschaft auf. Im schlimmsten Fall degeneriert Fallmanagement so zur erzwungenen Pflichtübung für den Kunden, der sich damit lediglich der erheblichen Sanktionsmacht der Fallmanagerin beugt. Diese Ausgestaltung steht jedoch im Widerspruch zu der Forderung, dass der Kunde Eigeninitiative entwickeln und Verantwortung für sich selbst übernehmen soll.
Aus: Fachkonzept Fallmanagement, Abschlussfassung

Nur ein unwissender Erwerbsloser wird sich zurücklehnen und den Suggestionen der Argen vertrauensselig lauschen.
 

Vincet

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2009
Beiträge
547
Bewertungen
65
Hier die komplette EGV natürlich ohne die persönlichen Daten.

Achja, diese Arbeitsgelegenheit soll mir Kenntnisse im kaufmännischen Bereich vermitteln. Schwer körperliche Arbeit kann ich nicht mehr verrichten, daher habe ich mich halt für Bürotätigkeiten entschieden. Jedoch fehlt mir die entsprechende Ausbildung (habe was ganz anderes studiert). Und da hat sie mir diese Arbeit vorgeschlagen.
Ich weiß gar nicht, ob sie mich überhaupt gebrauchen können, wenn ich keinerlei Kenntnisse im kaufmännischen Bereich mitbringe. Gegen Erfahrungen im kaufmännischen Bereich habe ich jedoch nichts. Erst recht nicht, wenn ich da sogar angelernt werde. Eine kaufmännische Ausbildung kann das jedoch nicht ersetzen. Was mir das also bringt, kann ich im Moment noch nicht sagen.
 

Anhänge

DykeNE

Neu hier...
Mitglied seit
31 August 2010
Beiträge
13
Bewertungen
0
Hey

Wenn ich auch was zum Thema Sagen dürfte Ich habe genau das gleiche bekommen bei mir heisst das nur mit überweisung onTop Büro Handeldienstleistungen usw. Muss morgen zur Berufsschule BBZ Weingarten.

Weisst du wieviel Du da bekommst bzw was am Schluss ende Übrigbleibt ??? Brutto - Netto = Summe X !?

Ich habe hier so ne rechnung weiss aber nicht ob es stimmt : BFG 445 + Arge mit Anrechnung 104 euro = 549 Euro !???
Wären in der Summe 200 euro ca mehr im Monat die man hat.

Stimmt das denn ??? Wäre schon sehr Schön um ehrlich zu sein.

Bitte um Antwort Danke Sehr.
 

Vincet

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2009
Beiträge
547
Bewertungen
65
Hi,
da sind tatsächlich 200 Euro mehr drin. Bei mir ist es zumindest so.
Jedoch erhältst du das Geld von der AGH erst am 5. eines Monats (das Geld von der arge kommt wie immer).

Und Frau Pape wirst du dann wohl auch schon kennengelernt haben. :icon_smile:
 

DykeNE

Neu hier...
Mitglied seit
31 August 2010
Beiträge
13
Bewertungen
0
Hi,
da sind tatsächlich 200 Euro mehr drin. Bei mir ist es zumindest so.
Jedoch erhältst du das Geld von der AGH erst am 5. eines Monats (das Geld von der arge kommt wie immer).

Und Frau Pape wirst du dann wohl auch schon kennengelernt haben. :icon_smile:
Hy

200 Euro + ist doch sehr gut =)) 1.Tag ich bin Feddisch und habe nen Dicken Kopf. Die Frau heute hat uns damn voll geredet. Analysen und von Kompetenz im Team ... und Unternehmens Hirachien usw... bis 16.45 ist viel zu Lange dafür das man nen dicken Kopf bekommt. Schaun wir mal wie es sich weiter entwickelt.

Frau Pape kam mal rein und hat hallo gesagt mehr nicht. Ansichstasache wäre das sie für mich Persönlich nicht gut Aussieht. Mehr brauch ich an dieser Stelle nicht zu sagen hehe.

Wie weit bist du mit der Maßnahme ??? Haste schon Praktika gemacht ??? kommst du aus Neuss ??? Kannste schon ein Fazit Ziehen ???

Wäre Interessant ...

Alles Gute =)
 

Vincet

Priv. Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
26 Juni 2009
Beiträge
547
Bewertungen
65
Hy

200 Euro + ist doch sehr gut =)) 1.Tag ich bin Feddisch und habe nen Dicken Kopf. Die Frau heute hat uns damn voll geredet. Analysen und von Kompetenz im Team ... und Unternehmens Hirachien usw... bis 16.45 ist viel zu Lange dafür das man nen dicken Kopf bekommt. Schaun wir mal wie es sich weiter entwickelt.
Dicker Kopf? Da sagst du was. Das wird so weitergehen.

Frau Pape kam mal rein und hat hallo gesagt mehr nicht. Ansichstasache wäre das sie für mich Persönlich nicht gut Aussieht. Mehr brauch ich an dieser Stelle nicht zu sagen hehe.
Frau Pape ist ja zuständig für die Leute auf der Weingartstraße. Und ich kenne sie halt noch von 2000, als ich schon mal eine Maßnahme mitgemacht habe.

Wie weit bist du mit der Maßnahme ??? Haste schon Praktika gemacht ??? kommst du aus Neuss ??? Kannste schon ein Fazit Ziehen ???

Wäre Interessant ...

Alles Gute =)
Schon ein Monat dabei! Noch kein Praktikum absolviert! Komme aus Neuss. Und ein Fazit? Die Möglichkeit dadurch an ein Job zu kommen, ist gar nicht so gering. In unserer Gruppe zumindest tut sich einiges. Das heißt, man sollte sich durchbeißen, auch wenn man nach über 8,5 Stunden pro Tag reif für die Couch ist (EDV-Qualifizierung ist hingegen eine Erleichterung, was natürlich auch am Dozent liegt).
Und übrigens: Morgen kommen noch zwei Leute von meiner Gruppe rüber.

Dir auch alles Gute!
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten