• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeitsgelegenheit für 1200,- € weiter ALG2 oder nicht ?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

hanna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
8
#1
Hallo, habe gestern einen Vermittlungsvorschlag meiner Arge erhalten
und erst auf den zweiten Blick gesehen, dass es sich um eine
Arbeitsgelegenheit handelt.

Arbeitgeber: ...-Berufsausbildungs-und Qualifizierungsgesellschaft GmbH (Ort)
und Verwaltung Kompetenzagentur (Arge vor Ort)
Maßnahme (Nr.xxx)
Vollzeit 30 Std., befristet bis 07.2009, soll wohl 2010 sein.
Gehalt: 1200 Brutto.

Stellenangebot, wie maßgeschneidert für mich.. sogar meine letzte Qualifikation inbegriffen.

Hört sich richtig gut an, nur bei "Arbeitsgelegenheit" krieg ich Bauchweh.

Hatte mir schon ausgerechnet, mit Wohngeld käme ich auf 200,-€ mehr als ALG2,
und wichtiger als alles, weg von der Fuchtel der Arge.

Irgendetwas sagt mir, dass ich mich zu früh freue.:confused:

In einer "Arbeitsgelegenheit" gibt es doch Arbeitslosengeld II weiter, zwar 15%
mehr an Freibetrag, aber meinen Minijob kann ich dann wohl auch canceln.

Vergallopiere ich mich ..

Wie deutet ihr das .. hat von euch schon mal jemand eine Arbeitsgelegenheit
mit 1200,- € Lohn erhalten ?

Gruß Hanna
 
E

ExitUser

Gast
#2
Hallo, habe gestern einen Vermittlungsvorschlag meiner Arge erhalten
und erst auf den zweiten Blick gesehen, dass es sich um eine
Arbeitsgelegenheit handelt.

Arbeitgeber: ...-Berufsausbildungs-und Qualifizierungsgesellschaft GmbH (Ort)
und Verwaltung Kompetenzagentur (Arge vor Ort)
Maßnahme (Nr.xxx)
Vollzeit 30 Std., befristet bis 07.2009, soll wohl 2010 sein.
Gehalt: 1200 Brutto.

Stellenangebot, wie maßgeschneidert für mich.. sogar meine letzte Qualifikation inbegriffen.

Hört sich richtig gut an, nur bei "Arbeitsgelegenheit" krieg ich Bauchweh.

Hatte mir schon ausgerechnet, mit Wohngeld käme ich auf 200,-€ mehr als ALG2,
und wichtiger als alles, weg von der Fuchtel der Arge.

Irgendetwas sagt mir, dass ich mich zu früh freue.:confused:

In einer "Arbeitsgelegenheit" gibt es doch Arbeitslosengeld II weiter, zwar 15%
mehr an Freibetrag, aber meinen Minijob kann ich dann wohl auch canceln.

Vergallopiere ich mich ..

Wie deutet ihr das .. hat von euch schon mal jemand eine Arbeitsgelegenheit
mit 1200,- € Lohn erhalten ?

Gruß Hanna

Das ist eine Arbeitsgelegenheit in der Entgeltvariante. Das was man früher "ABM-Maßnahme" nannte. Das ist ein sozialversicherungspflichtiger Job, den du nicht ablehnen kannst, weil er sozialversicherungspflichtig ist. Du bist aber weiterhin unter der Fuchtel der ARGE und wenn der Vertrag ausläuft, bist du wieder in ALG II.

Leider kannst du diesen Job nicht ablehnen. Es ist wie ein stinknormaler Vermittlungsvorschlag. Wenn du Glück hast, "stellen sie dich nicht ein".
 

hanna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
8
#3
Arbeit für 1.200 Brutto ist nichts weiter als Sklaverei.
Mit zusätzlich Wohngeld käme ich schon zurecht.

Was mich interessiert, bin ich weg von ALGII oder nicht ?

Hanna
 

hanna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
8
#4
Das ist eine Arbeitsgelegenheit in der Entgeltvariante. Das was man früher "ABM-Maßnahme" nannte. Das ist ein sozialversicherungspflichtiger Job, den du nicht ablehnen kannst, weil er sozialversicherungspflichtig ist. Du bist aber weiterhin unter der Fuchtel der ARGE und wenn der Vertrag ausläuft, bist du wieder in ALG II.

Leider kannst du diesen Job nicht ablehnen. Es ist wie ein stinknormaler Vermittlungsvorschlag. Wenn du Glück hast, "stellen sie dich nicht ein".
Mir wird jetzt gerade ganz anders :icon_kotz:
Da hat sich mein Vermittler aber Mühe gegeben.
Die Jobbeschreibung ist nach meinem Lebenslauf und Qualifikationen zusammengebastelt.
Arbeitgeber ist die Diakonie .. wo ich sicher angeboten wurde wie Sauerbier.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#5
AW: Arbeitsgelegenheit für 1200,- € weiter ALG2 oder nicht ?

Da hat sich mein Vermittler aber Mühe gegeben.
Die Jobbeschreibung ist nach meinem Lebenslauf und Qualifikationen zusammengebastelt.
Arbeitgeber ist die Diakonie .. wo ich sicher angeboten wurde wie Sauerbier.
ja da geben die sich schon mühe, bei meiner "ABM" sollte ich eine baustelle als projektleiter führen, der witz war aber das ich im schotterbett stand und das einzige was meinem beruf nahe kam war die vermessung der gleisanlagen für einen neuen bahnsteig und bahnhofsgebäude.
der AG besaß sogar die freschheit, die von uns gemachten arbeiten, auf seiner internetseite, als seine eigenen aus zu geben!
ich war jetzt mal wieder vor ort und siehe da, die nächste abteilung von sklaven baut dort weiter wo wir aufeghört haben...

ansonsten hatte der murks nichts mit meinem job zu tun, das einzige was daran gut war, war für die ARGE, sie hatten vor mir als unliebsamen "kunden"
ein halbes jahr ruhe...

ach ja, von den 1200 euro blieben mir nach abzügen ganze 840 übrig ^^
 

Kalkulator

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
1.110
Gefällt mir
105
#7
Wie viel ALG2 bekommst Du jetzt und wie hoch wäre dein Nettolohn unter Beachtung deiner Steuerklasse?

Falls Du trotz dieses Jobs noch bedürftig bist, kannst Du ergänzendes ALG2 bekommen. Wenn Du das nicht willst, kannst Du auch auf die Leistung verzichten, es wird keiner gezwungen Kunde der ARGE zu bleiben.
 

hanna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
8
#8
ansonsten hatte der murks nichts mit meinem job zu tun, das einzige was daran gut war, war für die ARGE, sie hatten vor mir als unliebsamen "kunden"
ein halbes jahr ruhe...
^^
Nachdem ich Klage eingereicht hatte, hat meine Sachbearbeiterin mich an das Kompetenzteam weitergeleitet.
Kompetenzagentur, was für eine Bezeichnung .. Kompetenz muss man sich verdienen.
Nachdem ich die Inkompetenz (KdU Berechnung) mal der
<Service-Haus.Kundenreaktionsmanagement@Arbeitsagentur.de>
per Mail geschildert hatte, trafen hier täglich Briefe ein mit Entschuldigungen ein .. geändert hat sich nix,
nach eineinhalb Jahren nicht mal ein Gerichtstermin.
Arge zögert wegen Überlastung Gerichtsanfragen hinaus.

Ich habe schon das Gefühl, dass ich denen lästig bin.

ach ja, von den 1200 euro bliben mir nach abzügen ganze 840 übrig
Verstehe ich das richtig, die Arge zahlt dem Arbeitgeber die 1200 Euro damit er das Gehalt zahlen kann ?
 

hanna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
8
#9
Wie viel ALG2 bekommst Du jetzt und wie hoch wäre dein Nettolohn unter Beachtung deiner Steuerklasse?

Falls Du trotz dieses Jobs noch bedürftig bist, kannst Du ergänzendes ALG2 bekommen. Wenn Du das nicht willst, kannst Du auch auf die Leistung verzichten, es wird keiner gezwungen Kunde der ARGE zu bleiben.
Das ist ja ein Lichtblick :icon_eek:
Netto und Wohngeld wären ca. 1000,- Euro, davon könnte ich leben.
Und vielleicht noch ein kleiner Job dazu ..
Ich würde auch 3 Jobs annehmen .. Hauptsache weg von ALG2
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#10
B 6 Status der Teilnehmer

(1) Statistik
Ein erwerbsfähiger Hilfebedürftiger, der Teilnehmer in einer AGH (Entgelt- und Mehr-aufwandsvariante) ist, wird nicht mehr als arbeitslos, jedoch als arbeitsuchend ge-zählt. Er gilt dann als nichtarbeitsloser Teilnehmer an einer Maßnahme der aktiven Arbeitsmarktpolitik. Teilnehmer an Arbeitsgelegenheiten (Entgelt- und Mehraufwand-variante) gelten statistisch als Erwerbstätige.

(2) Controlling
Teilnehmer an Arbeitsgelegenheiten (Entgelt- und Mehraufwandvariante) zählen nicht als Integration und bleiben als nichtarbeitslose Teilnehmer an einer Maßnahme der aktiven Arbeitsmarktpolitik weiterhin Kunden im Kundenkontakt.
Quelle: Link siehe #8
 

hanna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
8
#12
(2) Controlling
Teilnehmer an Arbeitsgelegenheiten (Entgelt- und Mehraufwandvariante) zählen nicht als Integration und bleiben als nichtarbeitslose Teilnehmer an einer Maßnahme der aktiven Arbeitsmarktpolitik weiterhin Kunden im Kundenkontakt.
Ich werde bei solchen Texten immer schnell begriffsstutzig...

"und bleiben als nichtarbeitslose Teilnehmer an einer Maßnahme der aktiven Arbeitsmarktpolitik weiterhin Kunden im Kundenkontakt"

Das verstehe ich absolut nicht.
Ich möchte kein Kunde bleiben
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#13
AW: Arbeitsgelegenheit für 1200,- € weiter ALG2 oder nicht ?

Verstehe ich das richtig, die Arge zahlt dem Arbeitgeber die 1200 Euro damit er das Gehalt zahlen kann ?
das gehalt wurde komplett von der ARGE gezahlt, die arbeiten waren für einen verein, der null cent auf dem konto hatte....
 

hanna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
8
#14
Steht alles in der Arbeitshilfe


Danke für den Link, hier steht auch:


Öffentlich geförderte Beschäftigung
ist immer nachrangig gegenüber Vermittlung in Arbeit oder Ausbildung, Qualifizierung und anderen Eingliederungsinstrumenten.
Die vorrangige Zielsetzung von öffentlich geförderter Beschäftigung ist die (Wieder-) Heranführung von erwerbsfähigen Hilfebedürftigen an den allgemeinen Arbeitsmarkt.


Sie dient insbesondere dazu, einerseits die „soziale" Integration zu fördern als auch die Beschäftigungsfähigkeit aufrecht zu erhalten.

----------------------------------------------------------------

Ich habe einen Minijob und einen 1 Euro-Job hinter mir, den ich mir selber gesucht hatte. Ausreichende Bewerbungen werden auch geschrieben.
Sozial fühle ich mich total integriert.


Warum also die Öffentlich geförderte Beschäftigung, ohne Chance aus dem ALG2-Bezug herauszukommen?



 

Kalkulator

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
1.110
Gefällt mir
105
#15
Hanna, Du kannst auf die finanzielle Leistung verzichten, falls du überhaupt noch Anspruch hast und in der Regel wird man für die Zeit der Entgeltmassnahme von der ARGE völlig in Ruhe gelassen. Hinterher stellst Du einen Neuantrag.

Ob Du intern weiterhin als Kunde geführt wirst, kann Dir doch egal sein. Durch die Beschäftigung erwirbt man keinen neuen Anspruch auf ALG1, weil keine Beiträge zur Arbeitlosenversicherung abgeführt werden.
 
E

ExitUser

Gast
#16
Mit zusätzlich Wohngeld käme ich schon zurecht.

Was mich interessiert, bin ich weg von ALGII oder nicht ?

Hanna
Leistungsmäßig bist du möglicherweise raus aus Hartz IV. Du wirst aber noch weiter geführt, denn diese Maßnahme wird über die ARGE geführt. Sobald sie endet, bist du wieder in Bezug.
 

hanna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
8
#17
das gehalt wurde komplett von der ARGE gezahlt, die arbeiten waren für einen verein, der null cent auf dem konto hatte....
auweia ..

Zu meinen Aufgaben würde die inhaltliche Pflege der Informationsseite der KOMPETENZagentur gehören.
Hier gibt es nicht viel zu pflegen, ziemlich mager die Seite ..
Willkommen bei BQL GmbH

Aufbau und Pflege einer Datenbank, Projektübersicht der regionalen Lenkungsgruppe .. was immer das sein mag.
Ich habe weder Kenntnisse in mysql noch in access.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#18
AW: Arbeitsgelegenheit für 1200,- € weiter ALG2 oder nicht ?

Aufbau und Pflege einer Datenbank, Projektübersicht der regionalen Lenkungsgruppe .. was immer das sein mag.
Ich habe weder Kenntnisse in mysql noch in access.
wie willst du eine ordentliche datenbank ohne mysql und perl hin bekommen?
wenn es was gescheites werden soll ist das zwingen nötig ;)
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#19
AW: Arbeitsgelegenheit für 1200,- € weiter ALG2 oder nicht ?

Willkommen bei BQL GmbH <- rofl ok die seite ist echt nen witz, da fliegst du bei jeder prüfung durch, wenn das ein projekt sein sollte.
 

hanna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
8
#20
Hanna, Du kannst auf die finanzielle Leistung verzichten, falls du überhaupt noch Anspruch hast und in der Regel wird man für die Zeit der Entgeltmassnahme von der ARGE völlig in Ruhe gelassen. Hinterher stellst Du einen Neuantrag.
D.h. ich verzichte auf ALG2, nehme aber das Gehalt von 1200 Euro und etl. Wohngeld.

Ob Du intern weiterhin als Kunde geführt wirst, kann Dir doch egal sein. Durch die Beschäftigung erwirbt man keinen neuen Anspruch auf ALG1, weil keine Beiträge zur Arbeitlosenversicherung abgeführt werden.
Beiträge zur Arbeitlosenversicherung könnte ich doch freiwillig bezahlen und so meinen Anspruch sichern .. oder?
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#21
Warum also die Öffentlich geförderte Beschäftigung, ohne Chance aus dem ALG2-Bezug herauszukommen?
Ja, warum ... Darum:
(1) Statistik

Ein erwerbsfähiger Hilfebedürftiger, der Teilnehmer in einer AGH (Entgelt- und Mehraufwandsvariante) ist, wird nicht mehr als arbeitslos, jedoch als arbeitsuchend gezählt. [...] Teilnehmer an Arbeitsgelegenheiten (Entgelt- und Mehraufwandvariante) gelten statistisch als Erwerbstätige.
Auch während Deines Ein-Euro-Jobs warst Du aus der ALO-Statistik raus.
 

Kalkulator

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
1.110
Gefällt mir
105
#22
Bei ABM und Entgeltvarianten werden die Tätigkeitsbeschreibungen meist etwas aufgehübscht, damit die Massnahme auch genehmigt wird.

Kann also passieren, dass Du statt einer Datenbank die Kaffeemaschine und den Fussboden pflegen darfst.
 

hanna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
8
#23
Willkommen bei BQL GmbH <- rofl ok die seite ist echt nen witz, da fliegst du bei jeder prüfung durch, wenn das ein projekt sein sollte.
Steht auch nicht da, wer die Seite erstellt hat.

Aktuelle Stellenangebote hier Sozialpädagoge und Kochin / Koch -Ausbilder/
Das bestätigt nur meine Annahme der zusammengebastelten Stelle und des loswerdens seitens der Agentur
 

hanna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
8
#24
Bei ABM und Entgeltvarianten werden die Tätigkeitsbeschreibungen meist etwas aufgehübscht, damit die Massnahme auch genehmigt wird.

Kann also passieren, dass Du statt einer Datenbank die Kaffeemaschine und den Fussboden pflegen darfst.
Na servus ..
Deswegen steht bei Kenntnisse, Ausprägungsgrad auch nur "Vorhanden" und nicht zwingend erforderlich,hervorragend oder gut.

Wie komm' ich hier raus?
 

Kalkulator

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
1.110
Gefällt mir
105
#25
D.h. ich verzichte auf ALG2, nehme aber das Gehalt von 1200 Euro und etl. Wohngeld.
Das Gehalt bekommst du immer, ob du dazu ergänzend ALG2 beziehen kannst oder willst oder drauf verzichtest. Es kommt immer auf die persönliche Situation an.
 

physicus

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
1 Mrz 2008
Beiträge
6.742
Gefällt mir
1.085
#26
AW: Arbeitsgelegenheit für 1200,- € weiter ALG2 oder nicht ?

Deswegen steht bei Kenntnisse, Ausprägungsgrad auch nur "Vorhanden" und nicht zwingend erforderlich,hervorragend oder gut.
so schauts leider aus.

Wie komm' ich hier raus?
aus diesen dingern kommt man nur sehr schlecht raus, darum rate ich dir auf zu passen was im AV steht, damit du dann auch nur das machst, was da direkt beschrieben ist an aufgaben.
also wenn dort pc tätigkeiten drinnen steht, dann würde der chef sich bei mir seinen kaffee selber kochen müssen.

das heist je besser die arbeitsbeschreibung ist, um so besser bist du gegen willkühr geschützt.
 

hanna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
8
#27
Das Gehalt bekommst du immer, ob du dazu ergänzend ALG2 beziehen kannst oder willst oder drauf verzichtest. Es kommt immer auf die persönliche Situation an.
uff .. das hilft mir schon weiter.

Ich hatte angenommen, dass ich zu meinem jetzigen ALG2 nur die 15% von dem Gehalt von 1200,- bekommen würde und keine anders Wahl hätte.

Nur Gehalt und Wohngeld rechnet sich natürlich mehr.
 
E

ExitUser

Gast
#28
@Hanna,
ich finde es bewundernswert, wie du kämpfst, um aus diesem H4- Mist raus zu kommen.
Wenn du meinst, dass du mit dem "Lohn" auskommst, vielleicht noch inklusive eines Minijobs, dann nimm das Ding an. Der Nachteil ist halt, dass du nach dessen Ende gleich wieder in H4 fällst.
Aber aus der Beschäftigung heraus bewirbt es sich allemal besser, als aus der Erwerbslosigkeit heraus.

Allein der Gedanke, dass man mal weg ist von der Arge, dieses Gefühl, auch nur in Gedanken, ist einfach unglaublich befreiend.
 

Kalkulator

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
1.110
Gefällt mir
105
#29
Dein Gehalt bekommst Du immer vollständig auf dein Konto, das ist deins. Wenn es zeitlich möglich ist, kannst du zu den 30 Stunden auch noch deinen Minijob ausüben, auch dieses Geld verbleibt dann voll und ganz bei Dir.

Schau dir die Arbeitsgelegenheit doch erst mal an.
 

hanna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
8
#31
Dein Gehalt bekommst Du immer vollständig auf dein Konto, das ist deins. Wenn es zeitlich möglich ist, kannst du zu den 30 Stunden auch noch deinen Minijob ausüben, auch dieses Geld verbleibt dann voll und ganz bei Dir.

Schau dir die Arbeitsgelegenheit doch erst mal an.
Das habe ich vor .. und ich merke auch gerade, dass ich mich ziemlich hochgeschaukelt habe.
Es ist halt nicht leicht bei all' den negativen Erfahrungen auch mal an etwas positives zu glauben .. was von der Arbeitsagentur kommt.
 

hanna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
8
#32
@Hanna,
Allein der Gedanke, dass man mal weg ist von der Arge, dieses Gefühl, auch nur in Gedanken, ist einfach unglaublich befreiend.
:icon_wink: besser hätte ich es nicht sagen können.

Ich mochte eine Zeit lang nicht mehr zum Briefkasten gehen.
Post von der Arge bedeutete Widersprüche, Ärger, der einem schlaflose Nächte bereitet, Unverständnis .. die konnten oder wollten die Gesetze nicht verstehen, ewiges Organisieren .. wie komme ich über die Runden, weil die nicht in die Hufe kommen, Ignoranz, versteckte Drohungen und alles mit einer schon befremdlichen Freundlichkeit.
Vom weniger werdenden Selbstwertgefühl ganz zu schweigen.

Die Arge wird zum Familienmitglied .. von dem man abhängig ist.
Natürlich gibt es auch nette Arge-Mitarbeiter .. die haben aber in der Regel nicht viel zu sagen.

Ich hoffe, dass ich bald alleine für mich sorgen kann und auch dir wünsche ich einen guten Job.

Grüße Hanna
 
E

ExitUser

Gast
#33
:icon_wink: besser hätte ich es nicht sagen können.

Ich mochte eine Zeit lang nicht mehr zum Briefkasten gehen.
Post von der Arge bedeutete Widersprüche, Ärger, der einem schlaflose Nächte bereitet, Unverständnis .. die konnten oder wollten die Gesetze nicht verstehen, ewiges Organisieren .. wie komme ich über die Runden, weil die nicht in die Hufe kommen, Ignoranz, versteckte Drohungen und alles mit einer schon befremdlichen Freundlichkeit.
Vom weniger werdenden Selbstwertgefühl ganz zu schweigen.

Die Arge wird zum Familienmitglied .. von dem man abhängig ist.
Natürlich gibt es auch nette Arge-Mitarbeiter .. die haben aber in der Regel nicht viel zu sagen.

Ich hoffe, dass ich bald alleine für mich sorgen kann und auch dir wünsche ich einen guten Job.

Grüße Hanna

"Hartz IV" wurde begriffen.
Das sind die Argumente und Ziele, die bei Einführung der "Hartz-Gesetze" verkündet wurden.
 

dellir

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mrz 2008
Beiträge
1.192
Gefällt mir
227
#34
Was mich interessiert, bin ich weg von ALGII oder nicht ?
Das hängt von der Höhe deiner Miete.




Jobcenter rechnet so:

Miete + Regelsatz + 255 € Freibetrag = Summe - Nettogehalt


Oder mit zahlen ausgedrückt (als Beispiel):

Miete (z.B. 350 €)
+ Regelsatz (z.B. 359 € für 1 Person)
+ 255 € Freibetrag
____________________
=964 €
- 840 € (dein angegebener Nettolohn)
____________________
=124 € (dein Anspruch auf ALG II)


Somit würdest du also 840 € von deinem Arbeitgeber + 124 € vom Jobcenter bekommen, macht insgesamt 964 € NETTO.


P.S. Das ist eine Beispielrechnung, ohne Anspruch auf Richtigkeit.
 

hanna

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
3 Nov 2005
Beiträge
66
Gefällt mir
8
#35
Das hängt von der Höhe deiner Miete.

Jobcenter rechnet so:

Miete + Regelsatz + 255 € Freibetrag = Summe - Nettogehalt
Das Jobcenter kann rechnen wie es will ..
Die haben eh eine etwas eigenwillige Auffassung von allgemein gängigen
Lebensumständen.

Bei einem Gehalt von 1200 Euro, Höchstbetrag zu berücksichtigender Miete, abzgl. Freibetrag für Kinder mit eigenem Einkommen .. zeigt der Wohngeldrechner für meinen Ort 207,00 Euro Wohngeld an.

Das müsste mit Minijob reichen um über die Runden zu kommen.
 

dellir

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mrz 2008
Beiträge
1.192
Gefällt mir
227
#36
Bei einem Gehalt von 1200 Euro, Höchstbetrag zu berücksichtigender Miete, abzgl. Freibetrag für Kinder mit eigenem Einkommen .. zeigt der Wohngeldrechner für meinen Ort 207,00 Euro Wohngeld an.
...so gesehen gibt es auch gute Hartz IV-Rechner, die nur wenige Euros vom Jobcenter abweichen. Du mußt aber auch bedenken,daß, falls du ein Anspruch auf Hartz IV hast, dieses automatisch geschieht, da du ja die ersten Verdienstnachweise dem Jobcenter vorlegen mußt. Ob man da auswählen kann zwischen Hartz IV aufstocken oder Wohngeld, bin ich mir nicht sicher....
 
Mitglied seit
12 Jul 2009
Beiträge
214
Gefällt mir
0
#37
Also, versuchen kann man es ja immer, sein Gehalt mit Hartz IV aufzustocken. Du musst aber auch bereit sein, die Pflichten deiner ARGE wahr zu nehmen, selbst wenn du einen 9-to-5-Job hast.
Eine Einkommens-Ausgaben-Bilanz denen vorzulegen ist hierbei der erste Schritt. Oft ist es so, dass sie bei dir keinerlei "Verantwortung für Überausgaben" suchen. Schließlich macht das ja eine Schuldnerberatung.
 

Kalkulator

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Aug 2008
Beiträge
1.110
Gefällt mir
105
#38
Hanna möchte keine Aufstockung, sie fährt mit Wohngeld, zusätzlichem Minijob, Einkommen der Kinder und ARGE-Freiheit wesentlich besser.
 

Erolena

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Nov 2007
Beiträge
5.939
Gefällt mir
1.507
#39
Kleiner Tipp aus eigener Erfahrung:
Problem 1. Arbeitsmonat beachten: Wenn Gehaltszufluss um 1.Monat, dann Rückzahlung ALG II (Ich kann mir nicht vorstellen, dass es bei Entgeltvariante ein Überbrückungsgeld für 1. Arbeitsmonat gibt? Weiß das jemand? Jedenfalls ich hatte Problem, weil Gehaltsnachweis zugeschickt, aber erst nach Auszahlung. Nun geht die ARGE von vorsätzlich oder zumindest fahrlässiger Handlung aus. Sie haben sich "natürlich" erst nach 12 Monaten gerührt, als ich wieder arbeitslos war. Soll nun alles auf einmal zurückzahlen. Aus heutiger Sicht, wäre es besser gewesen, die ARGE am Anfang der ABM zu mahnen, dass sie eine ratenweise Rückzahlung während der 12 Monate Beschäftgung in Gang setzen sollen.).
Problem BK-HK-Nachzahlung beachten, wenn ganz raus aus Bezug, dann auch keine Nachzahlungsübernahme.

Steuer: Wenn Du mit dem Finanzamt sprichst, dann schaffst Du es eventuell, den Steuerbescheid 2009 so zeitig zu bekommen, dass Du die Steuerrückerstattung bei der ARGE nicht als Einnahme angeben musst. Leider klappt das nicht mit dem Steuerbescheid 2010. Falls Du noch anrechenbare Kinder in Ausbildung hast, dann Steuerklasse II nicht vergessen. (Steuerkl. II ist gut, falls Du die Steuererklärung nicht rechtzeitig schaffst. Dann kannn die ARGE weniger Steuererstattung einkassieren, weil du ja weniger Steuern gezahlt hast).
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten