• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeitsgeberteam vom JC und meine Bewerbungsmappe

Mitglied seit
28 Aug 2014
Beiträge
21
Gefällt mir
2
#1
SB vom Arbeitsgeberteam will selbständig ohne meine schriftliche Zustimmung meine Unterlagen an irgendwelche Firmen schicken. In EGV steht nichts davon...

Darf er das? und wenn nicht, wie kann ich dagegen vorgehen?
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Gefällt mir
3.305
#2
Sei gegrüßt,

ich kann jetzt leider nicht mit einem Urteil oder einen Gesetzestext aufwarten - aber Dein mulmiges Gefühl verstehe ich, es könnte auch Zeitarbeit sein.

Hat das JC die Deinen Lebenslauf und die Zeugnisse schon irgendwo gespeichert?

Meine Meinung - Sie werden damit kommen, das Du alles zu unternehmen hast um Deine Hilfebedürftigkeit zu beenden.

Worauf es eventuell ankommt ist, ob wir über ALG I oder ALG II, darüber schreibst Du leider nichts.

Roter Bock
 
Mitglied seit
28 Aug 2014
Beiträge
21
Gefällt mir
2
#3
Danke für die schnelle Antwort!
JA, leider habe ich eine Version an SB vom Arbeitsgeberteam zugeschickt... und jetzt soll ich ihm eine von ihm überarbeite Version zuschicken :icon_frown:

Ich bekomme Harzt4
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Gefällt mir
3.305
#4
Dann überarbeite die Version.

Lebenslauf etwas knapper halten. Anschreiben sozusagen "für alle" mit gebremster Empathie (...geht ja auch nicht anders, wie soll man qualifiziert ein Anschreiben erstellen, wenn man den potenziellen Arbeitgeber nicht kennt..) alles sehr sachlich und trocken - aber nicht negativ. Grundtenor "...möchte gerne arbeiten" aber nicht "...möchte gerne bei Ihnen arbeiten...)
Privates weitgehend rauslassen. Hobbys uninteressant.


Foto weglassen - Verweis auf AGG.

Wie alt bist Du? Will ich jetzt nicht wissen, aber wenn schon über 40 dann das Alter im Lebenslauf benennen.

Ist alles eine Gratwanderung. Aber denke daran, das es eventuell im Nachgang ein Vorstellungsgespräch gibt. Einen Teil der Steuerung des Verlaufes dorthin verlegen.

Es kann auch der Versuch des JC dahinter stecken mal schön durchzusanktionieren. ´

Roter Bock
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Gefällt mir
3.305
#5
Ach so - sorry! Der SB hat Dir eine überarbeitete Version geschickt? Und die sollst Du verwenden?

Mist! Wie weit weicht die von der Realität ab?

Roter Bock
 
Mitglied seit
28 Aug 2014
Beiträge
21
Gefällt mir
2
#6
Sehr nützlich! :icon_hihi:
Über 30.
Ich habe ihm digital eine Version zugeschickt. Er hat es beim Gespräch ausgedruckt und nach einem Muster schriftlich angepasst.
Jetzt soll ich alles wie besprochen überarbeiten und ihm wieder digital zuschicken.
Es sind eigentlich nur Kleinigkeiten wie Fähigkeiten in einer Tabelle und ein Paar Sachen im Lebenslauf zusammenfassen.

Kannst du bitter genauer sagen, wo es ihm AGG über Foto steht?

Danke!!!
 

Roter Bock

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
2 Jun 2011
Beiträge
3.290
Gefällt mir
3.305
#7
Es steht nicht direkt im AGG - ist aber die logische Folge aus dem Gleichbehandlungsgesetz. Niemand darf wegen Alter, Geschlecht usw. benachteiligt werden.

Das Foto lässt Rückschlüsse auf Deine Person zu und liefert Informationen jenseits der formalen Dinge die nicht Entscheidungsgrundlage sein dürfen. Und als Fotomodell bewirbst Du ja wohl nicht.

Fotos in Bewerbungen ist übrigens in den USA und England nicht mehr üblich.

Roter Bock
 

obi68

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Okt 2011
Beiträge
1.516
Gefällt mir
1.931
#8
SB vom Arbeitsgeberteam will selbständig ohne meine schriftliche Zustimmung meine Unterlagen an irgendwelche Firmen schicken.
Ich will auch viel.

Wo du dich bewirbst und wo nicht, ist alleine deine Sache. Und nur weil du ALG II beziehst, bist du weder entmündigt noch hast deine Persönlichkeitsrechte abgegeben.
 

nowayhose

Elo-User/in
Mitglied seit
20 Okt 2008
Beiträge
700
Gefällt mir
363
#9

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.722
Gefällt mir
6.561
#10
Ich habe ihm digital eine Version zugeschickt. Er hat es beim Gespräch ausgedruckt und nach einem Muster schriftlich angepasst.
Jetzt soll ich alles wie besprochen überarbeiten und ihm wieder digital zuschicken.
Es sind eigentlich nur Kleinigkeiten wie Fähigkeiten in einer Tabelle und ein Paar Sachen im Lebenslauf zusammenfassen.
Sag mal geht es sem SB gut? Der soll Dir mal die Rechtsgrundlage dafür nennen, dass Du Sekretariatsdienste für ihn machst.

Warumm sollst Du Deine Bewerbung nch seinen Wünschen anpassen und sie ihm dann zuschicken?

Also, wenn es um eien konjrete Stelle ginge und der SB Deine Unterlagen genau auf diese Stelle zugeschniten angepasst haben wollen würde, um sie dann an den Ag weiterzuleiten, würde ich das a noch verstehen, aber so?
 

obi68

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Okt 2011
Beiträge
1.516
Gefällt mir
1.931
#11
Also, wenn es um eien konjrete Stelle ginge und der SB Deine Unterlagen genau auf diese Stelle zugeschniten angepasst haben wollen würde, um sie dann an den Ag weiterzuleiten, würde ich das a noch verstehen, aber so?
Auch dann hat der nicht einfach Bewerbungen für den Elo zu versenden.
Gehts noch, wir sind doch nicht auf dem Viehmarkt.
 

Kerstin_K

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
11 Jun 2006
Beiträge
12.722
Gefällt mir
6.561
#12
Auch dann hat der nicht einfach Bewerbungen für den Elo zu versenden.
Gehts noch, wir sind doch nicht auf dem Viehmarkt.
Sehe ich genauso, aber in der von mir beschribenen Konstellation ging ich eigentlich davon aus, dass SB und HE das vorher absprechen.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#13
SB vom Arbeitsgeberteam will selbständig ohne meine schriftliche Zustimmung meine Unterlagen an irgendwelche Firmen schicken. In EGV steht nichts davon...
Darf er das? und wenn nicht, wie kann ich dagegen vorgehen?
Meinst du den *Arbeitgeberservice der Bundesagentur für Arbeit*?
Wenn das nicht als Vereinbarung in deiner EGV steht, dann brauchst du nichts mehr tun.
Du kannst beim nächsten Termin mit dem Vermittler besprechen, was nun zu tun sei.
Du kannst dich ja selbst bewerben und das JC kann dir auch Vermittlungsvorschläge zusenden, aber du bist offenbar zu nichts anderem verpflichtet.
Es steht dir frei, ein Foto an deine Bewerbung anzuhängen.
 

0zymandias

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Jul 2012
Beiträge
7.172
Gefällt mir
13.130
#14
[...]Ich habe ihm digital eine Version zugeschickt. Er hat es beim Gespräch ausgedruckt und nach einem Muster schriftlich angepasst.
Jetzt soll ich alles wie besprochen überarbeiten und ihm wieder digital zuschicken.
[...]
Im Umgang mit dem JC ist vom Digitalen dringend abzuraten. :wink:

Folgerichtig sollte der Lebenslauf nur die Postadresse enthalten.

Überlassen muss man dem JC den Lebenslauf nicht. Eine Option wäre daher eine Datei mit kennwortgeschütztem reinem Lesezugriff oder gutes, altes Papier, das man vorlegt und wieder mitnimmt.

Andernfalls kann es passieren, dass man plötzlich viel digitalen Kontakt mit Zeitarbeitsfirmen hat, was man nicht unbedingt möchte.
 
Mitglied seit
28 Aug 2014
Beiträge
21
Gefällt mir
2
#15
Im Umgang mit dem JC ist vom Digitalen dringend abzuraten. :wink:

Folgerichtig sollte der Lebenslauf nur die Postadresse enthalten.

Überlassen muss man dem JC den Lebenslauf nicht. Eine Option wäre daher eine Datei mit kennwortgeschütztem reinem Lesezugriff oder gutes, altes Papier, das man vorlegt und wieder mitnimmt.

Andernfalls kann es passieren, dass man plötzlich viel digitalen Kontakt mit Zeitarbeitsfirmen hat, was man nicht unbedingt möchte.
Gibt es eine Möglichkeit, meine digitalen Unterlagen zu löschen?
Im EGV steht nur: "Vermittlungsunterstützung durch Arbeitsgeberteam"

@Caso
Er ist vom Jobcenter und im Vertrag steht darüber nichts.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Gefällt mir
792
#16
@Caso
Er ist vom Jobcenter und im Vertrag steht darüber nichts.
Arbeitsgeber----gibt es nicht. Wirklich nicht.
Arbeitgeber gibts---und das Team gehört ganz sicher zur Agentur, auch wenn es jetzt ein Mitarbeiter des Jobcenters ist.
Wenn in der EGV nichts dazu steht, dann bist du auch nicht verpflichtet, die Sonderwünsche des Vermittlers zu bedienen.
 
Oben Unten