• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeitsfabrik und von Beraterin 400 euro Job abgelehnt.

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Michalius

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#1
Hallo,
habe ein Praktikum 4 Wochen nun gemacht. Auf Teilzeit kann mich die Firma nicht übernehmen. Da gerade die Auftragslage durch die Wirtschaft nicht sehr gut aussieht.
Wird sich aber vorraussichtlich demnächst ändern sodass eine Teilzeit Beschäftigung nicht ausgeschlossen ist. Aber kann man nicht zu 100% sagen.
So meine Frage
Der Chef möchte mich erstmal für ca 250 Euro anmelden.
Bekomme jedoch gerade ALG 2
Die Beraterin möchte mich in eine Arbeitsfabrik vom BFZ schicken.
Und will mir den Minijob verbieten. Weil Sie meint in der Firma bringt es mich nicht weiter. Aber das muss ich doch besser wissen ob ich da rein will oder nicht.
Da ich in der Arbeitsfabrik vollzeit hin muss aber nicht mehr Geld bekomme.
Wenn ich 250 Euro verdiene werden natürlich 90 Euro euro von meinen 480 Euro Hartz4 abgezogen.

Darf mir die Beraterin so einen Job verbieten?
Beim BFZ lerne ich ja nur wie man Bewerbungen schreibt und so ein Schwachsinn.
Vielen Dank
Micha
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#2
Dieses Tauziehen ist vom Gesetzgeber spätestens seit 2009 gewollt. Du musst gut begründen, warum gerade jetzt dieser Job für dich gut ist und warum BFZ schlecht ist. Alternativ könntest du auch auf einen Fehler der SB spekulieren (würde ich aber von abraten).

Mario Nette
 

Michalius

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Mai 2009
Beiträge
9
Gefällt mir
0
#3
hi danke für die antwort aber meine Frage noch.

Kann mich das Arbeitsamt zwingen, ein unbezahltes Praktikum zu machen?
In dieser Maßnahme muss ich ca 12 Wochen unbezahltes Praktikum machen.

Vielen Dank

Micha
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#4
Wenn man mal abwägt "Praktikum vs. Minijob", kann man natürlich argumentieren, dass durch den Minijob zumindest der Lebensunterhalt in Teilen finanziert wird, was beim Praktikum nicht der Fall ist. Ferner sollte dabei auch genau hinterfragt werden, welchen Zweck das Praktikum verfolgt und ob man diesen nicht auch über den Minijob erfüllen kann.

Mario Nette
 
Mitglied seit
27 Apr 2009
Beiträge
215
Gefällt mir
1
#5
Unter allen Umständen Finger weg vom BFZ!! Das sind Ausbeuter der übelsten Sorte! Deren Palastgebäude (Bildungshotel) wird jedes Jahr noch größer gebaut und das Geld dafür pressen sie aus der Arbeitskraft von Arbeitslosen heraus. Dort muss man AKKORD machen, für 0€ Lohn. Wenn Du nicht AKKORD machst, drohen sie Dir mit Maßnahmeabbruch, zu Deinem angeblichen Verschulden! (Sanktion folgt!)
Lieber Dauerkrank melden mit mehreren Ärzten!!
 
E

ExitUser

Gast
#6
Ferner sollte dabei auch genau hinterfragt werden, welchen Zweck das Praktikum verfolgt und ob man diesen nicht auch über den Minijob erfüllen kann.
Mario Nette
Hab ich genauso gemacht. Ich stecke zur Zeit in einer Maßnahme im kaufmännischen Bereich. Was da allerdings rauskommen soll,weiß wohl niemand außer dem Maßnahmeträger,denn ein offizielles Ziel gibts nicht. Darin sind auch 4 Monate (!) Praktikum eingeschlossen. Davon,daß dieses Praktikum auch passenderweise in einem Bürojob sein sollte,redet schon gar keiner mehr...der Maßnahmeträger ist schon froh,wenn er die Leute überhaupt unterkriegt. Ich hab die Möglichkeit genutzt und mache das Praktikum in der Firma,in der ich auch meinen Minijob ausübe. Wieviel ich da tatsächlich täglich arbeite, steht natürlich auf einem anderen Blatt :)
 
Mitglied seit
27 Apr 2009
Beiträge
215
Gefällt mir
1
#7
Auch ne Methode. Der ARGE ist es völlig gleichgültig welche Qualifikation Du erwirbst oder nicht erwirbst. Denen gehts nur um möglichst viele Maßnahmestunden pro Woche, zwecks Schikane. Die machen lange Käsegesichter, wenn aus der erhofften Sanktion wieder nix wurde! :icon_party:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten