Arbeitsbescheinigung & Berechnung?!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

flibbertigibbet

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallöchen,

ich hoffe, dass ihr mir hier weiterhelfen könnt. Folgendes Problem meinerseits besteht: Mein befristeter Vertrag ist Ende Juli ausgelaufen, ist auch schon alles soweit geklärt (ARGE weiß Bescheid, Eingliederungsvereinbarung hab ich auch schon wieder *juhu* :icon_mued:, dabei ist es bereits inoffiziell sicher, dass mein alter Arbeitgeber mich nochmal übernimmt, was die von der ARGE nicht im Geringsten interessiert, da es ja nicht offiziell ist - die Dame hat das beim Termin wortlos übergangen *kopfschüttel*)... Grundlegend geht es jetzt darum, dass ich am 24. Juli meine abzugebende Arbeitsbescheinigung für den Arbeitgeber bekommen habe und (ja, ich bin SELBST SCHULD, ich weiß! :icon_redface:) diese nicht mehr rechtzeitig abgeben konnte. Die Dame, die dort so etwas ausschließlich bearbeitet bzw. ausfüllt, ist bis Anfang September im Urlaub, somit wird das vorher auch nix mehr. Wer springt nun ein? Was kann ich tun? Mein eigentlicher Termin für die Berechnung wurde nun abgesagt (wäre am kommenden Freitag gewesen), da die Dame am Telefon meinte, die würden mich mit fehlenden Unterlagen eh heimschicken. Alles gut und schön, aber wo krieg ich nun Geld her, um meine Miete zum 1. September zu zahlen? Sie meinte etwas von Jobcenter und ich solle doch mal da nachfragen...?!

Schon mal ein riesiges Danke für Antworten, Tipps, Hilfe diezbezüglich! :wink:

Ganz liebe Grüße,

flibbertigibbet
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.322
Bewertungen
3.759
Laß dir bitte keine Märchen erzählen. Es gibt keinen verpflichtenden persönlichen Termin zur Antragsabgabe. Du kannst die Antragsunterlagen jederzeit einreichen, entweder persönlich abgeben, in den Hausbriefkasten der Arbeitsagentur werfen oder per Post schicken. Wenn du persönlich die Unterlagen abgibst, müssen die auch angenommen werden (wobei allerdings durchaus versucht werden könnte, dich unverrichteter Dinge wieder heimzuschicken). Denke daran, dir in irgendeiner Form einen Zugangsnachweis zu verschaffen. Also entweder Quittung der Arbeitsagentur, oder in Gegenwart eines Zeugen einwerfen, oder per Einschreiben schicken.

Eine andere Sache ist die Bearbeitungsdauer. Es könnte sein, daß der Antrag solange "auf Eis" liegt, bis die Leistungssachbearbeiterin zurück ist. Hier müßtest du rechtzeitig unter Hinweis auf deinen dringenden Geldbedarf einen Vorschuß beantragen (unbedingt schriftlich, vielleicht am besten persönlich in Gegenwart eines Beistandes).

Es steht ja wohl dem Grunde nach fest, daß dir entsprechende Leistungen zustehen, und irgend eine Regelung für dringende Fälle muß auch bei deiner Arbeitsagentur vorhanden sein. Dir steht ALG erstmalig für den Monat August zu, und dieses wäre am letzten Bankarbeitstag des Monats (30. August 2013) fällig.

Auf das JC mußt du dich nicht verweisen lassen. So wie du das geschildert hast, ist hier erst mal die Arbeitsagentur zuständig.

Übrigens: eine ARGE gibt es schon lange nicht mehr, du meinst vermutlich die Arbeitsagentur.
 

flibbertigibbet

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Hallöchen nochmal,

danke für die Antwort. Aber ich glaube ich hab mich wohl nicht wirklich verständlich ausgedrückt. :icon_sad: Sorry!

Ich versuch's nochmal. Bitte einfach fragen, wenn was nicht ganz klar ist. :wink:

Also der Termin am Freitag wäre für die Abgabe meiner Unterlagen zur Berechnung des ALG I gewesen. Hierzu fehlt mir nun aber die ausgefüllte Arbeitsbescheinigung (die liegt UNAUSGEFÜLLT hier rum).

Im Urlaub ist die Dame der Personalverwaltung meines "alten" Arbeitgebers. Und die muss die Arbeitsbescheinigung ausfüllen. Sie kommt aber erst wieder zum 2. oder 3. September und vorher kann mir niemand die Bescheinigung ausfüllen.

Mir geht es nun darum, dass mein ALG I frühestens anfang September berechnet werden kann, weil die das wohl nicht OHNE diese ausgefüllte Arbeitsbescheinigung machen. Das heißt, ich kann zwar die vorhandenen, benötigten Unterlagen abgeben, aber ohne diese Arbeitsbescheinigung meines Arbeitgebers werden die wohl nichts berechnen bis diese vorliegt, oder?!

Zum Jobcenter wurde ich von einer Dame der Bundesagentur für Arbeit am Telefon verwiesen, als ich gefragt habe wie ich dann meine Miete zahlen soll, wenn die Berechnung erst Anfang September (wenn alle Unterlagen da sind) erfolgen kann und ich aber pünktlich zum 1. September Miete zahlen müsste. Laut ihr solle ich mich beim Jobcenter informieren, ob die bis zur Genehmigung des ALG I einspringen oder so ähnlich.

Liebe Grüße,

flibbertigibbet
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 März 2013
Beiträge
3.322
Bewertungen
3.759
Ach so. Die Dame ist von der Personalverwaltung der Firma und nicht von der Arbeitsagentur.

Das ändert aber trotzdem nichts an der Empfehlung. Du kannst ja die Beendigung deiner Beschäftigung anhand des Kündigungsschreibens und die vergangene Beschäftigung und deinen Lohn anhand der Lohnabrechnungen glaubhaft machen. Beantrage aufgrund dieser Unterlagen die vorläufige Gewährung von ALG. Es ist dir schließlich objektiv unmöglich, die Arbeitsbescheinigung eher beizubringen, aber die wesentlichen Tatsachen stehen dennoch fest. Quelle: § 328 Abs. 1 Nr. 3 SGB III.
 
G

Gelöschtes Mitglied 33865

Gast
Hallo,
du kannst den Vordruck für eine Ersatz-Arbeitsbescheinigung verlangen. Vorausgesetzt, dass du alle Lohnnachweise vorliegen hast. Plus Kündigung und ev. die An/Abmeldungen zur SV.

Damit kannst du den Antrag auch abgeben.
 

flibbertigibbet

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
6 August 2013
Beiträge
3
Bewertungen
0
Ein liebes Dankeschön an die informativen Antworten! Hätte gar nicht gedacht, dass da was geht. Die machen sich's ja ganz schön einfach... :icon_dampf: Von einer Ersatzbescheinigung war da nicht mal im Ansatz die Rede.

Ich werde nun mein Möglichstes versuchen mit den Infos, die ich habe. Sollte es nochmal Probleme geben, werde ich mich wieder melden. Nochmal DANKE!

Liebe Grüße,

flibbertigibbet
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten