Arbeitsaufnahme , wie lange Zahlung?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

mutter2

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
Hallo , ich hoffe ich habe mich hier richtig zugeordnet, bin neu hier.

mein sachverhalt ist zur zeit dieser:

Bekomme für meinen Sohn (noch 17 )und mich ALG2, mein Sohn ist noch bis Juli in einer Schulung, wir bekommen 350 Euro ALG2 zusammen.Das ALG2 haben wir heute noch erhalten..meine Fragen sind nun :ich habe ab 1 mai nun einen neuen Arbeitsvertrag auf Steuer mtl ca 530 netto, mein Arbeitsvermittler weiss darüber Bescheid er bekommt von meinem Chef den neuen Arbeitsvertrag. Meinen ersten LOhn werde ich am 15 Juni erhalten. Frage läuft das ALG2 nun diesen Monat aus oder muss ich zurückzahlen ?oder bekomme ich im Juni noch eine Zahlung?ich müsste für Juni eh einen neuantrag auf Weiterbewilligung stellen aber wenn ich nicht mehr leistung erhalte fällt das ja nun weg? und muß mein Sohn nun für sich selbst einen Antrag stellen? er bekommt zur Teit Kindergeld und BAB? ..sorry für die vielen Fragen , ich hoffe trotzdem das mir jemand etwas beantworten kann lg Mutter2
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Für Mai, also heute, solltest du das volle ALG II bekommen. Der erste Lohn wird erst am 15. Juni zufließen. Das wird die ARGE dann in die Leistungsberechnung für Juni mit einbeziehen. Es gilt nämlich immer der Zeitpunkt des Zuflusses. Das mindert dann in dem Monat deinen Anspruch.
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.403
Bewertungen
4.585
Zu Deiner anderen Frage bzgl. eigene Antragstellung des Sohnes:

Selbst wenn Dein eigener Bedarf gedeckt sein sollte (ist er das durch den Job? Das Einkommen wird ja noch bereinigt bei der Bedarfsberechnung bzw. Einkommenanrechnung), heißt es nicht, dass ihr keine Bedarfsgemeinschaft mehr bildet, Du und Dein Sohn. Denn solange er nicht ausreichend hohes Einkommen hat, seinen Bedarf ebenfalls zu decken, bleibt ihr eine.

Dein Erwerbseinkommen wird nach Höhe der Bedürftigkeit auf euch beide prozentual verteilt; es wird also Bedarf und Einkommen jeder Person gegenübergestellt, wobei das Kindergeld als Einkommen des Kindes hierbei erst einmal nicht (voll?) berücksichtigt wird (im Berechnungsbogen nicht ersichtlich) und nach Übertragung eines Teils Deines Einkommens an ihn wieder zugeschlagen wird, wodurch die Kinder in der Regel nur noch Kosten der Unterkunft benötigen. Meine Kids z.B. haben ein höheres Einkommen also ich und trotzdem wird ihnen noch ein Teil meines Erwerbseinkommens übertragen, wodurch ihr Alg-II-Anspruch deutlich sinkt, mein eigener jedoch steigt.

Und sagen zu können, ob ihr beide die ARGE los seid, müsste man euren genauen Bedarf und euer genaues Einkommen kennen.
 

mutter2

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
vielen dank redfly..und auch biddy :)
biddy ...das wusste ich alles gar nicht vielen dank für die Informationen , ich hoffe wir sind davon weg ..unser Bedarf sieht so aus : 531 bei mir für den sohn 419 = 951 (ich habe mal die cent Beträge weg gelassen) mein Einkommen bisher 250 seins 366 = 616
mein einkommen beinhaltet auch Erwerbseinkommen - Freibetrag 100 -das ja nun 530 ab juni sein wird ...ich hoffe das dies reicht aber seins wohl nicht ..? lg und nochmals herzlichen dank
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.403
Bewertungen
4.585
Wenn ich von den 531 die 351 € Regelleistung abziehe, bleibt ein KdU-Bedarf von 180 €, wenn ich die 419 € Deines Sohnes um seine ihm zustehende Regelleistung reduziere (281€) bleibt ein KdU-Betrag von 138 € ... die Beträge für die Kosten der Unterkunft müssten eigentlich identisch sein. Ich würde lieber ganz von vorne anfangen:

Du hast einen Bedarf von 351 € plus 1/2 Miete + 1/2 Heizkosten - Pauschale für Warmwasseraufbereitung von 6,64 € (wenn ihr nicht mit Strom heizt).

Von Deinem Bruttoeinkommen ziehst Du die 100 € Freibetrag ab; 20 % vom Rest plus diese 100 € ergeben Deinen Freibetrag. Den ziehst Du von Deinem Nettoverdienst ab. Übrig bleibt das auf's Alg II anrechenbare Einkommen.

Dein Bedarf minus Dein Einkommen ergibt ein Plus oder ein Minus?



Der Bedarf Deines Sohnes: 281 € plus 1/2 Miete + 1/2 Heizkosten - WW-Pauschale von 5,31 €.

Sein Einkommen: 164 € Kindergeld + ...

... bevor ich jetzt weiterschreibe: BAB?? Wohnt er nicht gemeinsam mit Dir in einem Haushalt? Bisher war mir nur bekannt, dass man keinen Anspruch auf BAB hat, wenn man im Haushalt der Eltern lebt ... :icon_kratz::icon_kinn:
 

mutter2

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
Wenn ich von den 531 die 351 € Regelleistung abziehe, bleibt ein KdU-Bedarf von 180 €, wenn ich die 419 € Deines Sohnes um seine ihm zustehende Regelleistung reduziere (281€) bleibt ein KdU-Betrag von 138 € ... die Beträge für die Kosten der Unterkunft müssten eigentlich identisch sein. Ich würde lieber ganz von vorne anfangen:

Du hast einen Bedarf von 351 € plus 1/2 Miete + 1/2 Heizkosten - Pauschale für Warmwasseraufbereitung von 6,64 € (wenn ihr nicht mit Strom heizt).

Von Deinem Bruttoeinkommen ziehst Du die 100 € Freibetrag ab; 20 % vom Rest plus diese 100 € ergeben Deinen Freibetrag. Den ziehst Du von Deinem Nettoverdienst ab. Übrig bleibt das auf's Alg II anrechenbare Einkommen.

Dein Bedarf minus Dein Einkommen ergibt ein Plus oder ein Minus?



Der Bedarf Deines Sohnes: 281 € plus 1/2 Miete + 1/2 Heizkosten - WW-Pauschale von 5,31 €.

Sein Einkommen: 164 € Kindergeld + ...

... bevor ich jetzt weiterschreibe: BAB?? Wohnt er nicht gemeinsam mit Dir in einem Haushalt? Bisher war mir nur bekannt, dass man keinen Anspruch auf BAB hat, wenn man im Haushalt der Eltern lebt ... :icon_kratz::icon_kinn:

Hallo biddy ..doch aber er erhält nur + Fahrkosten

Grundbedarf bei Unterbringung im Elternhaus (pauschal)212,00
die voll angerechnet werden .

er hat somit das anzurechnende Einkommen vom Kindergeld 164 + 212

anerkannte unterkunft und Heizkosten sind je 138 euro und bei uns steht Einkommensüberhang von 107 ..hm ich hoffe das reicht als angaben ..ich habe ja so gerechnet das seins 366 und meins demnächst 680 zusammen 1046 netto sein wird und uns eh nur nach den ihrer Rechnung nur 951 zustehen...aber ob das nun richtig ist ? lg und danke biddy für deine bisherige Mühe
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.403
Bewertungen
4.585
Ich müsste jetzt mal alle Angaben auf einmal haben. Du schreibst im ersten Posting, Du verdienst 530 Euro netto (nach dem Brutto hatte ich vorhin noch gefragt, wie hoch ist das?), nun hast Du demnächst 680 Euro Einkommen.
mein einkommen beinhaltet auch Erwerbseinkommen
Hast Du noch anderes Einkommen, z.B. Unterhalt? Das müsste ich alles wissen.

Entstehen Dir Fahrtkosten, um zur Arbeit zu kommen?
Wenn ja, fährst Du mit dem Auto?
Wenn ja, wie hoch ist die monatl. Kfz-Versicherungsgebühr und wie viele Km beträgt die einfache Strecke?
Wenn kein Auto, wie hoch sind die Kosten für öffentl. Verkehrsmittel, um zur Arbeit zu kommen?

Der Einkommensüberhang bedeutet, dass eure Regelleistung durch euer Einkommen gedeckt ist und der Überhang dann mit den noch zu zahlenden Kosten der Unterkunft verrechnet werden.
 

mutter2

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
30 April 2009
Beiträge
5
Bewertungen
0
ja sorry ich bekomme 150 euro unterhalt ..und rechne so mit 530 netto Einkommen

ich habe kein Auto mein Arbeitsplatz erreiche ich gut zu Fuß

ach das bedeutet das danke ...
 

biddy

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.403
Bewertungen
4.585
Dein Bedarf:
138 € KdU
+ 351 € Regelleistung RL
+ 42 € Alleinerziehendenmehrbedarf (noch)
-----------------------------------------
= 531 €

Dein Einkommen:
320 € anrechenbares Erwerbseinkommen (650 brutto = Freibetrag 210 €; 530 netto - 210 = 320 €)
+ 150 € Unterhalt
-------------------------
= 470 €

531 € Bedarf
- 470 € Einkommen
-------------------------
= 61 € Alg-II-Anspruch
--> wenn bald der Alleinerziehendenmehrbedarf wegfällt: 19 € Alg-II-Anspruch



Bedarf Sohn:
138 € KdU
+ 281 € RL
-----------
= 419 €

Einkommen Sohn:
164 € Kindergeld
+ 212 € BAB
-----------------
= 376 €

419 € Bedarf
- 376 € Einkommen
------------------------
= 43 € Alg-II-Anspruch


Gesamtanspruch der Bedarfsgemeinschaft: 104 €
Wenn der Sohn 18 wird: 62 €

Du kannst Dich nicht aus der BG "ausklinken", wie Du es in # 1 erwähnt hast, solange Du und Dein Sohn (oder nur Dein Sohn), bedürftig ist.

Ihr könntet es natürlich mit Wohngeld probieren, also keinen Alg-II-Weiterbewilligungsantrag mehr stellen. Dazu müsstest Du das euch evtl. zustehende Wohngeld mal ausrechnen lassen.
Eigentlich bekommt man nur Wohngeld, wenn man ein Einkommen hat, dass den Alg-II-Bedarf deckt. "Mit guter nachvollziehbarer Begründung", dass man es schafft, mit weniger Geld auszukommen, kann diese Grenze auch 10-20 % unterschritten werden, habe ich neulich noch gelesen. Es ist nämlich natürlich nicht gewolllt, dass der Mietkostenzuschuss Wohngeld auch für andere Lebenshaltungskosten verwendet wird, er dient lediglich dem Wohnen.

Denk' daran, dass dann z.B. auch die GEZ-Gebühren wieder fällig werden und auch keine Nebenkosten-/Heizkostennachzahlungen mehr übernommen werden.

Einen schönen 1. Mai Dir!
 

redfly

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Juni 2007
Beiträge
3.577
Bewertungen
211
Dann wird sie bestimmt bald Wohngeld betragen müssen. Damit fällt sie voraussichtlich aus dem Leistungsbezug. Ist aber nicht gerade ein Vorteil, denn GEZ und evtl. die Hundesteuer müssen dann aus eigener Tasche bezahlt werden. So kann es unter dem Strich sogar weniger werden.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten