Arbeitsaufnahme, Umzug, Unterbringungskosten

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Ahka

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Oktober 2011
Beiträge
30
Bewertungen
2
Hab dann gleich mal die nächste Frage.
Tochter wohnt in Heilbronn, hatte ihr Examen gemacht, halbes Jahr danach noch einen Arbeitsvertrag zu erfüllen.
Sie hat ihn dann nicht verlängert, weil sie umziehen will, 600 km nähe Familie.
Bei ihrem dortigen Arbeitsamt bezieht sie nun ALG I und es gab keine Probleme weil sie den Vertrag net verlängert hat.
Nun zum eigentlichen:
Sie war zum kurzzeitigen "Urlaub" bei uns um persönlich auf Arbeits- und Wohnungssuche zu gehen.
Sie konnte zum 01.04.2013 einen Arbeitsvertrag unterschreiben.
Eine Wohnung zum 01.04 oder 01.05 konnte sie noch nicht direkt zusagen, weil die Wohnung, die sie in Aussicht hätte, kostet Provision sowie Kaution :icon_sad:.
Das wäre bei einem Umzug in der Entfernung kostenmässig nicht mehr so wirklich drin.
Hotel Eltern geht wegen ihrer Schichtarbeit und des Platzes wegen schlecht bis garnet.
Gibt es da eine Förderung seitens des Arbeitsamtes wegen der Unterkunft oder was auch immer noch?
Wenn sie am Montag dort hingeht, wäre es besser, wenn sie da vorab was weiß, was ihr evtl zusteht, bevor sie mit ihr den Kasper machen
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.152
Bewertungen
18.356
Antrag aus dem Vermittlungsbuget stellen - beachten ist eine Kann-Leistung § 44 SGB III

Vermittlungsbudget

Dazu gibt es Anträge für

Bewerbungskosten pauschal oder mit Nachweis
Reisekosten zum Vorstellungsgespräch
Fahrkosten für Pendelfahrten
Kosten für getrennte Haushaltsführung
Kosten für den Umzug
Fahrkosten zum Antritt einer Arbeits- oder Ausbil-dungsstelle
Kosten für Arbeitsmittel
Kosten für Nachweise
Unterstützung der Persönlichkeit
Sonstige Kosten

https://www.malz.de/fileadmin/MALZ-PDF/Diverse/Vermittlungsbudget.pdf




:icon_pause:
 
E

ExitUser

Gast
Der unschöne "Haken" könnte hier sein: der Arbeitsvertrag ist bereits unterschrieben, sein Zustandekommen muß also nicht mehr gefördert werden. Zumindest könnte die Arbeitsagentur so argumentieren. Solche Beihilfen sollte man stets vor Unterschrift beantragen, mit dem Argument, daß ohne Förderung ein Abschluß nicht möglich sei.

Es gibt seit Anfang 2009 nur noch ein einheitliches Vermittlungsbudget, aus dem praktisch alles gefördert werden kann, was der Arbeitsaufnahme dient. Die Aufzählung ist also nur beispielhaft. Steht so auch im verknüpften Dokument drin.
 

Ahka

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Oktober 2011
Beiträge
30
Bewertungen
2
Aber das AA Heilbronn hat von ihrer Arbeitssuche in Neuss gewusst.
Sie hat ja genau mit der Begründung die Abwesenheit in Heilbronn angemeldet.
Ursprünglich sollte sie dann am 20.03 wieder daheim sein. Da sie aber auf die Bestätigung und auch auf einen Termin zum Vorstellungsgesprächs wartete, hat Tochter das dem AA in Heilbronn mitgeteilt und das sie erst nach dem Vorstellungstermin wieder heimfährt.
Also, es fand alles mit Wissen des AA statt. Dann hätte man sie wohl nicht gescheit aufgeklärt, das sie selbst über eine Arbeitsaufnahme beim AA anzufragen hat ? Kann doch net sein, man unterschreibt doch beim AA, das man alles macht um schnellstmöglich an Arbeit zu kommen. Hm, wäre das im schlechtesten Fall dann keine Begründung?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.152
Bewertungen
18.356
Hm, wäre das im schlechtesten Fall dann keine Begründung?

Die Abwesenheit hat sie schriftlich angemeldet oder bei einem Termin beim SB?

Das wäre schon mal ein Ansatz!

hat Tochter das dem AA in Heilbronn mitgeteilt

auch hier die Frage wie mitgeteilt?

Wenn sie das alles belegen kann, dann kann das AA sich nicht quer stellen.
Dennoch bitte beachten es ist eine Kann-Leistung, also liegt im Ermessen vom SB.

:icon_pause:

Auf jeden Fall den Antrag nachweisbar stellen.
 

Ahka

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Oktober 2011
Beiträge
30
Bewertungen
2
Die Abwesenheit hatte sie der SB bei einem Termin schriftlich übergeben, die hat das vermerkt und Tochter das Schreiben wieder zurückgegeben :icon_kinn:
Die Verlängerung wegen dem Vorstellungstermin hat sie von uns aus telefonisch gemacht. Da hab ich dabei gesessen
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.152
Bewertungen
18.356
Die Abwesenheit hatte sie der SB bei einem Termin schriftlich übergeben, die hat das vermerkt und Tochter das Schreiben wieder zurückgegeben

Also auf dem Schreiben demzufolge einen Stempel und Unterschrift vom SB!?

Dann hat deine Tochter einen Beleg.

Es ist nun mal so beim JC alles was man schriftlich hat und nicht nur dort!

Darum meine Fragen.

Bleibt nur eins Antrag formlos schreiben und nicht vergessen, Eingangsbestätigung lies hierzu noch diesen Link Pos1.

https://www.elo-forum.org/antraege/40698-position-bmas-thema-empfangsbestaetigung.html

Viel Glück und vorallem im Job!:icon_pause:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten