• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeitsaufnahme, doppelte Haushaltsführung

banana

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Mai 2014
Beiträge
54
Bewertungen
7
huhu,

ich wollte mal für meine Freundin fragen. Sie fängt am Dienstag in Braunschweig eine neue Arbeit an und hat noch ihre Wohnung in Berlin. Es ging alles sehr schnell mit Vorstellungsgespräch an diesem Dienstag und nächsten Dienstag 10.6. ist in Braunschweig Arbeitsvertrag etc.
Nun hat sie heute in Berlin die Kosten für Vorstellungsgesrpäch und Fahrtkosten für nächsten Dienstag beantragt und ausgezahlt bekommen. Bemerkung seitens des JC war gewesen, sie solle sich sofort Dienstag im JC Braunschweig anmelden und weitere Fahrtkosten bekommt sie nicht mehr, die muss sie selbst tragen. Problem ist nun allerdings, dass sie noch eine drei-monatige Kündigungsfrist hat in Berlin, noch immer keine Wohnung in Braunschweig gefunden. Gibt es irgendwas was sie noch beantragen könnte, so etwas wie doppelte Haushaltsführung oder Unterstützung. Habe ihr erstmal dazu geraten Fahrtkosten, Umzugskosten, Renovierungskosten, Maklerkosten - so etwas derartiges anfällt und übernommen wird. Mehr fällt mir zu der Thematik erstmal garnix ein.

Hat jemand vielleicht noch Ideen worauf sie achten sollte und muss?
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Wichtig: alles, was die Freundin möchte, muss vorher beantragt werden. Was steht in der EGV?

Hier mal ne Übersicht, was da möglich ist. Kommt aus Neumünster, ist zunächst ein Hinweis.

Vermittlungsbudget

Da kommen bestimmt noch ein paar Tipps. :icon_pause:
 

Hartzeola

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
10 Aug 2011
Beiträge
10.175
Bewertungen
3.421
Problem ist nun allerdings, dass sie noch eine drei-monatige Kündigungsfrist hat in Berlin, noch immer keine Wohnung in Braunschweig gefunden. Gibt es irgendwas was sie noch beantragen könnte, so etwas wie doppelte Haushaltsführung oder Unterstützung.
Doppelte Haushaltführung liegt nicht vor, wenn die Wohnng in Berlin leer stehen soll:

Für die Anerkennung der doppelten Haushaltsführung ist es nötig, dass der Steuerpflichtige tatsächlich zwei Wohnungen hat. Ein eigener Hausstand setzt eine eingerichtete, den Lebensbedürfnissen entsprechende Wohnung voraus. In dieser Wohnung muss der Arbeitnehmer einen Haushalt unterhalten, d. h. er muss die Haushaltsführung bestimmen oder wesentlich mitbestimmen. Die Wohnung muss der Mittelpunkt der Lebensinteressen (vgl. Hauptwohnsitz) des Arbeitnehmers sein. Ein eigener Hausstand liegt nicht vor bei Arbeitnehmern, die in den Haushalt der Eltern eingegliedert sind oder in der Wohnung der Eltern lediglich ein Zimmer bewohnen. In diesem Fall handelt es sich um eine unechte doppelte Haushaltsführung, diese kann nicht als Werbungskosten angesetzt werden.
Doppelte Haushaltsführung ? Wikipedia

Doppelte Mete wird nicht übernommen

Hartz IV Bezieher haben keinen Anspruch auf Übernahme der Kosten für Doppelmieten

29.06.2012

Wie das Sozialgericht Berlin kürzlich entschied, haben Hartz IV-Bezieher keinen Anspruch auf Übernahme der Kosten für vermeidbare Doppelmieten. Laut Urteil vom 31 Mai 2012 (Aktenzeichen: S 150 AS 25169/09) müsse ein Leistungsempfänger genauso handeln und unnötige Kosten vermeiden wie es "jeder andere wirtschaftlich denkende Mensch auch tun würde". Eine Übernahme von Doppelmieten durch das Jobcenter sei nur in Ausnahmefällen möglich, wenn die zusätzlichen Kosten trotz aller Bemühungen dennoch anfielen und unvermeidbar seien. Doppelmieten entstehen immer dann, wenn ein altes Mietverhältnis aufgrund einer ungünstigen Kündigungsfrist erst endet, wenn ein neues bereits begonnen hat.
Hartz IV: Keine Doppelmieten-Zahlung durch Behörde

Es blebt wohl nur Fahrtkosten von Berlin nach Branschweg für de ersten Monate zu beantragen: die Fahrt dauert ab 1,5 Std.
 

banana

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Mai 2014
Beiträge
54
Bewertungen
7
die wohnung ist nicht leer sondern voll. und das wird es noch einige wochen sein, da ein umzug nicht von heute auf morgen als alleinige person zu bewerkstelligen ist, würde ja nur am we möglich sein. somit ist es ja doppelte haushaltsführung, wenn sie in einem bett schläft während der woche und am we nach hause fahren muss. vielleicht lieber abraten vom umzug?
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
die wohnung ist nicht leer sondern voll. und das wird es noch einige wochen sein, da ein umzug nicht von heute auf morgen als alleinige person zu bewerkstelligen ist, würde ja nur am we möglich sein. somit ist es ja doppelte haushaltsführung, wenn sie in einem bett schläft während der woche und am we nach hause fahren muss. vielleicht lieber abraten vom umzug?
Auch hier gilt: was das JC sagt und was es sollte, sind zwei paar Schuhe.
So lange die Feundin keine neue Wohnung hat, kann sie sich nicht ummelden. Wo wohnt sie da überhaupt?

Ich persönlich habe das meiste Geld damit gemacht, den Kram über die Steuern aufzufangen. Das gibts die schönen Tagessätze für die ersten drei Monate, die sich absetzen lassen.
Makler wird abgesetzt und die doppelte Haushaltsführung.
Was mir schon 2x vom JC gezahlt wurde: die erste Fahrt zum Arbeitsplatz (echt witzich) und der Umzug per Spedition.

Leider ist es wirklich so: kaum ist der Arbeitsvertrag unterschrieben, ist keiner mehr zuständich und man steht zeimlich alleine da... :eek:
 

banana

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Mai 2014
Beiträge
54
Bewertungen
7
gesagt haben sie ihr, dass die fahrt zur arbeit am dienstag die letzte ist die bezahlt wird. weiterhin wurde ihr mitgeteilt, dass sie sich sofort im jc braunschweig anmelden muss, da berlin ab dienstag nicht mehr für sie zuständig sei. setzt meiner meinung nach ja voraus das sie sich hauptwohnsitzlich ummeldet - welches sie eigentich erst kann wenn sie auch eine wohnung hat.
sie schläft auf der couch einer freundin bis sie eine wohnung hat. lieber hätte sie ja ein zimmer oder ähnliches, aber ihr hund verhindert das leider.
 

Purzelina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
5.709
Bewertungen
2.047
müsse ein Leistungsempfänger genauso handeln und unnötige Kosten vermeiden wie es "jeder andere wirtschaftlich denkende Mensch auch tun würde".
Eine Arbeitsaufnahme ist für einen Leistungsempfänger nicht immer so einfach planbar. Der LE handelt wirtschaftlich, wenn er das sofortige Arbeitsangebot annimmt, würde er die 3 Monate Kündigungsfrist der Wohnung abwarten, dann wäre die Stelle mit hoher Wahrscheinlichkeit weg.
 

banana

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Mai 2014
Beiträge
54
Bewertungen
7
tja nun ist die frage wie weiter verfahren werden soll. tritt sie die stelle an und fällt in berlin aus dem leistungsbezug, kann sie die wohnung nicht bezahlen und macht schulden. tritt sie die arbeit nicht an, dann bekommt sie wohl eine sanktion.
 
E

ExitUser

Gast
weiterhin wurde ihr mitgeteilt, dass sie sich sofort im jc braunschweig anmelden muss, da berlin ab dienstag nicht mehr für sie zuständig sei. setzt meiner meinung nach ja voraus das sie sich hauptwohnsitzlich ummeldet - welches sie eigentich erst kann wenn sie auch eine wohnung hat.
Sie könnte sich auch bei der Freundin anmelden, wenn die das erlaubt, aber solange noch Berlin der Hauptwohnsitz ist, ist auch das dortige Amt zuständig. Die versuchen halt sie abzuwimmeln.

Natürlich können auch für eine Übergangszeit (Probezeit) ein Zimmer und weitere Fahrtkosten aus dem Vermittlungbudget übernommen werden. Das ist natürlich auch davon abhängig, wieviel sie dann verdient. Leider sind das alles Kannleistungen. Sie sollte alles schriftlich beantragen.
 
E

ExitUser

Gast
tja nun ist die frage wie weiter verfahren werden soll. tritt sie die stelle an und fällt in berlin aus dem leistungsbezug, kann sie die wohnung nicht bezahlen und macht schulden. tritt sie die arbeit nicht an, dann bekommt sie wohl eine sanktion.
Was sagt der Arbeitgeber dazu? Vielleicht ist ein Vorschuss möglich. Eine Sanktion bekommt sie nicht, wenn sie gute Gründe für die Ablehnung hat.

Sie sollte erstmal ihre finanzielle Situation beim Amt offenbaren und die Anträge stellen, bevor die Ausgaben anfallen. Dann sehen wir weiter.
 

banana

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Mai 2014
Beiträge
54
Bewertungen
7
das amt kennt ihre finanzielle situation. bis dato musste sie alles erst erklagen. der nächste widerspruch wegen falscher berechnung liegt schon dort vor ort vor. es ist zum mäuse melken
 
E

ExitUser

Gast
Dann ein Dahrlehen fordern, bis die Anträge entschieden sind.

Vielleicht ist sie aber auch so froh über die Stelle, dass sie es irgendwie anders hinbekommt (Geld von Freunden, Familie borgen etc.).

So würde ich das machen, wenn es wirklich eine gute Stelle ist.
 

Texter50

Teammitglied
Mitglied seit
1 Mrz 2012
Beiträge
7.582
Bewertungen
7.560
Sie könnte sich auch bei der Freundin anmelden, wenn die das erlaubt, aber solange noch Berlin der Hauptwohnsitz ist, ist auch das dortige Amt zuständig. Die versuchen halt sie abzuwimmeln.
Exakt, so ist das. Noch darf das JC nicht bestimmen, wann wer umzieht. Wie geht das denn?
Stelle den Antrag und lass den auch dem Teamleiter zukommen.
Betone, dass die Arbeitsaufnahme in Gefahr ist, wenn da nicht was passiert.
Frag den auch gleich, wovon sie das alles zahlen soll?
Bestehe auf einer schriftlichen Antwort.
Nochmals: was steht in der EGV der Freundin?
Was verwertbares? :biggrin: :biggrin:
 

banana

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Mai 2014
Beiträge
54
Bewertungen
7
freunde und familie haben kein geld womit sie ihr helfen können. maximal dass sie mitessen kann.
die egv muss ich mir mal holen. einen teamleiter wird sie nicht mehr sehen. dienstag soll sie arbeiten gehen. mal gucken wie die sache weiter geht. fahrtkosten werden keine mehr bewilligt, gezahlt wird nur eine wohnung - drei monate überbrücken is dann wohl arg. einzige möglichkeit ist zu versuchen recht zügig aus dem mietvertrag zu kommen.
 
E

ExitUser

Gast
Der Arbeitgeber? Er muss ja auch Verständnis für die Situation haben. Dass das Amt nicht innerhalb von wenigen Tagen Geld locker macht, ist auch klar.

Wenn die Stelle wirklich gut ist und sich eine Perspektive ergibt, wird man Mittel und Wege finden. Andernfalls lohnt sich der Aufwand nicht.
 

banana

Elo-User/in
Thematiker*in
Mitglied seit
29 Mai 2014
Beiträge
54
Bewertungen
7
haben jetzt mal einen antrag auf trennungskostenbeihilfe und reisekosten gestellt. mal gucken was passiert.
 
Oben Unten