Arbeitsamt sperrt mich, ohne mich zu informieren. Wie verhalte ich mich Montag am besten?

Dan911

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2020
Beiträge
6
Bewertungen
3
Hallo,

Am 25. Bekam ich einen Brief mit rfb. Ich soll 10 konkrete eigenbemühungen nachweisen bis zum 01.08.
Am 26.07 schickte ich eine Email mit 10 Stellen bei denen ich mich beworben habe. Ich bekam eine Email mit der Info dass ich die 10 Bewerbungen im monat beibehalten soll.
Am 30. bekam ich kein alg1 ausgezahlt.
Am 31. rief ich dort an. Mir wurde mitgeteilt dass eine "vorläufige sperre" vorhanden war, FALLS ich die eigenbemühungen nicht einreiche. Laut Sachbearbeiter sollte das Geld bereits überwiesen sein und im Laufe des 31.07. noch ankommen. Es kam aber nichts.
Ich habe kein Schreiben bekommen in der eine sperre oder sonstiges erwähnt wurde. Außerdem habe ich mich an alle Forderungen der arge gehalten. Wie verhalte ich mich Montag am besten?
 

abcabc

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
1.753
Bewertungen
5.293
Scheinbar mal wieder ein Fall rechtswidriger Willkür...
Wie sieht es mit der AfA abgesehen von diesem Vorfall so aus? Läuft das ansonsten Rund oder hat es da schon öfter mal gescheppert?

Am 25. Bekam ich einen Brief mit rfb.
Wurde dort schon die Zahlungseinstellung angedroht?

An deiner Stelle würde ich noch am Wochenende ein Schreiben an die AfA schicken (unbedingt nachweisbar per Fax mit quailfiziertem Sendebericht).

Vorschlag:

Rechtswidrige vorläufige Zahlungssperre

Sehr geehrte Damen und Herren,

da mein ALG I Ende Juli nicht (wie sonst üblich) auf meinem Konto verbucht war, habe ich mich am 31.07.2020 an ihre Hotline gewendet. Dort teilte man mir mit, dass die Auszahlung gesperrt wurde. Weiter teilte man mir mit, dass die Sperre vorläufig sei für den Fall, dass ich bis zum 01.08.2020 keine Eigenbemühungen eingereicht hätte.
Da mir eine Frist bis zum 01.08. eingeräumt wurde, diese Nachweise einzureichen, ist es eindeutig rechtswidrig vorher schon die Zahlungen zu stoppen. Abgesehen davon habe ich die Nachweise bereits am 26.07.2020 eingereicht.

Ich fordere Sie hiermit auf, unverzüglich die rechtswidrig zurückgehaltenen Zahlungen auf mein bekanntes Konto anzuweisen.

Mit freundlichen Grüßen
XY


Und wenn bis Freitag kein Geld aufm Konto ist, wäre das ein Fall fürs Sozialgericht.
Falls die Zahlungen nicht bis Mitte nächster Woche auf deinem Konto sind, könnte man die Geschäftsführung, das KRM in Nürnberg einschalten und/oder eine Fachaufsichtsbeschwerde verfassen.....
 
Zuletzt bearbeitet:

Fox29

Elo-User*in
Mitglied seit
13 Februar 2020
Beiträge
376
Bewertungen
691
Irgendwie ist das ungewöhnlich für ALGI, dass man dich einfach so per Brief auffordert, 10 Eigenbemuehungen nachzuweisen.
Ich hab das schonmal gesehen.
Ist tatsächlich ein extra Schreiben mit der entsprechenden RfB, sodass man für die Eigenbemühungen nicht nur VVs mit RfB ranziehen kann. Allerdings ist das wirklich selten.

Gab es da evtl eine Vorgeschichte? Termine verpasst? Keine Bewerbungen geschrieben?
Das würde auch erklären, warum dein SB eine vorläufige Zahlungseinstellung veranlasst hat. Man wollte wohl erst abwarten, ob du die Forderung erfüllst.

Ich würde Montag mal schauen ob das Geld nachgezahlt wurde und wenn nicht per Telefon sofortige Bearbeitung verlangen. Ansonsten halt KRM oder Teamleitung
 

Dan911

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2020
Beiträge
6
Bewertungen
3
Danke für die Antworten.
Es gibt keine Vorgeschichte. Ich muss aber dazu sagen dass ich schon im 7. Monat arbeitslos bin und wegen corona etc. noch nichts nachweisen musste. Deswegen wahrscheinlich direkt 10 Bewerbungen.
Bis jetzt war man sehr nett zu mir.
Ich verstehe nicht dass man die Zahlung stoppen kann bevor die Frist zuende ist. Ich müsste doch im härtefall sogar Widerspruch einlegen können etc.
 

BerndB

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2016
Beiträge
1.000
Bewertungen
616
Einerseits kann ich mir nicht/kaum vorstellen, dass man am 25.07. eine Aufforderung erhält, sechs Tage später 10 (!) Bewerbungen vorzulegen, wenn es dazu keine Vorgeschichte gibt. Ich hätte,ohne die Erklärungen die hier schon stehen, gesagt, es gab schon eine Abgabefrist einige Tage vorher, die SB hat wegen Nichtvorlage die Zahlung eingestellt und den Brief an dich geschickt. Wenn dem aber scheinbar nicht so ist, muss es sich um eine Verwechslung handeln. Oder es wurde eine schriftliche Aufforderung (Verwaltungsakt) bereits vor einem Monat an dich geschickt, die du nicht erhalten hast.
 

Dan911

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Januar 2020
Beiträge
6
Bewertungen
3
Einerseits kann ich mir nicht/kaum vorstellen, dass man am 25.07. eine Aufforderung erhält, sechs Tage später 10 (!) Bewerbungen vorzulegen, wenn es dazu keine Vorgeschichte gibt. Ich hätte,ohne die Erklärungen die hier schon stehen, gesagt, es gab schon eine Abgabefrist einige Tage vorher, die SB hat wegen Nichtvorlage die Zahlung eingestellt und den Brief an dich geschickt. Wenn dem aber scheinbar nicht so ist, muss es sich um eine Verwechslung handeln. Oder es wurde eine schriftliche Aufforderung (Verwaltungsakt) bereits vor einem Monat an dich geschickt, die du nicht erhalten hast.
Danke dass du hier deine Vermutung äußerst, obwohl ich schon längst gesagt habe dass es nicht so war. Hilfreich.
 

BerndB

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2016
Beiträge
1.000
Bewertungen
616
Ich habe kein Schreiben bekommen in der eine sperre oder sonstiges erwähnt wurde.
Danke dass du hier deine Vermutung äußerst, obwohl ich schon längst gesagt habe dass es nicht so war. Hilfreich.
Dass auch ein Schreiben nicht verschickt wurde, das nicht ankam, ging mir jetzt nicht so klar draus hervor. Aber vermutlich hast du dich schon erkundigt und dann ist meine Vermutung natürlich falsch.

Nachtrag: Hast du heute was bei der AfA erfahren?
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.018
Bewertungen
7.817
Scheinbar mal wieder ein Fall rechtswidriger Willkür...
Da hat wohl ein SB wieder mal gepennt, die Zahlung nach Eingang des Bewerbungsnachweis
wieder frei zu schalten..

Bei Aufforderungen, etwas ein zu reichen mit Drohung, das Knete teilweise oder ganz versagt
werden können, wird die Sperrfunktion automatisch ausgelöst, sobald SB antickert "versenden".
Kannst also auch mit der billigen Ausrede rechnen, das es ein Computerfehler sei.. :censored:
 
Oben Unten