Arbeitsamt schmeißt meinen Mann aus der Umschulung (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

jessi123

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Oktober 2019
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo,
also uns hat heute wirklich der Schlag getroffen. Mein Mann ist in seiner Umschulung in der Theorie top nur in der Praxis ist er eher mittelmäßig.
Der Ober Prof hat beim Arbeitsamt angerufen und vorgeschlagen, er solle die Ausbildung verlängern.
Dann sagte die zuständige Dame heute auf dem Amt einfach, dass er raus ist aus der Umschulung. Er müsse ja auch an die Steuergelder denken.
Mein Mann ist schon seit einem Jahr dabei und soll jetzt alles hinschmeißen.
Wir können das garnicht nach voll ziehen und würden gerne wissen, was man da tun kann. Also kann denn eine Sachbearbeiterin das alleine einfach
so entscheiden? Sind diese Gründe wirklich ausreichend ?
Muss dazu noch sagen, dass mein Mann einen Bachelor hat, aber keine Chance auf dem Arbeitsmarkt hat, da er null Praxiserfahrungen sammeln konnte
in seinem Bereich und eigentlich in diesem einen Jahr Umschulung schon beinahe mehr gelrnt hat, als in seinem ganzen Studium.
Dazu kommt, dass er im November ein Praktikum antreten sollte mit guten Aussichten auf Übernahme. Aber diese Firma wird ihn nicht mehr haben wollen,
wenn die hören, dass er da rausgeflogen ist bei der Umschulung.
Wir sind immer noch fassungslos.
 

BerndB

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2016
Beiträge
746
Bewertungen
370
Der Ober Prof hat beim Arbeitsamt angerufen und vorgeschlagen, er solle die Ausbildung verlängern.Dann sagte die zuständige Dame heute auf dem Amt einfach, dass er raus ist aus der Umschulung. Er müsse ja auch an die Steuergelder denken.
Es geht vermutlich darum, ob das Maßnahmeziel noch erreicht werden kann. Und da ist die Frage, was der "Ober Prof" dem Arbeitsamt geschrieben hat. Denn ich gehe mal davon aus, dass auf Zuruf nicht einfach mal abgebrochen wird. Denn die Dame des Arbeitsamtes muss im Widerspruchsverfahren Farbe bekennen. Und da sie nicht selbst am Unterricht teilnimmt und von der Leistung deines Mannes keine Ahnung haben kann, wird sie sich kaum darauf einlassen, einfach mal so abzubrechen.
Dein Mann sollte im Unterricht nicht allzu lange fehlen, da er Lerninhalt verpasst. Deshalb würde ich darauf drängen, weiter bis zu einer endgültigen Entscheidung teilzunehmen ... und ggf. einen Anwalt zu nehmen.
Und wie Ursula66 schreibt, schriftlicher Bescheid.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
15.254
Bewertungen
12.603
Ich würde den ober prof bitten mit der AfA zu reden.
 

grün_fink

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
773
Bewertungen
1.610
Bei einem Bachelor, der in der Theorie top ist, könnte man erwarten, dass der diese Fragen selbst stellt.

Die Diskrepanz zwischen Topleistungen in Theorie und mittelmäßigen Leistungen in der Praxis wird öfters mal fehlinterpretiert, weil man da auch in der Praxis von Anfang an Top Leitungen erwartet wie in der Theorie auch, da gelten andere Maßstäbe wie bei anderen Leuten.
Gibt es irgendwelche andern Anhaltspunkte,die zum Abbruch der Maßnahme geführt haben könnten, außer diesen Meldungen des Profs? Fehlzeiten bei der Anwesenheit im Theorieunterricht oder so?

Vielleicht sollte man den Prof mit den Konsequenzen seiner Meldung konfrontieren und um Hilfe bitten.
Vielleicht auch die Firma, die den Mann einstsellen möchte um Unterstützung beim Amt bitten in dieser Sache.

Zuallerst sollte man tatsächlich klären, ob es diese Aussagen in Schriftform gibt. Ein Bachelor sollte das wissen.
 

jessi123

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
10 Oktober 2019
Beiträge
2
Bewertungen
0
Die schriftliche Form erwarten wir am Dienstag, da ist er nochmal zum Gespräch eingeladen und ich hoffe , dass wir dann auch antworten bekommen.
Er hat sich tatsächlich nichts zu Schulden kommen lassen . Es ist angeblich nur die mittelmäßige Leistung in der Praxis.
Wir sind über diese schnelle Reaktion der Sachbearbeiterin genauso verwundert und schockiert.
Ich hoffe einfach nur, dass sich alles zum Guten wendet.
Wir haben nun aber auch die Befürchtung, dass die Firma , die Interesse hat, sich durch diesen Rauswurf verunsichern lässt und abspringt.
Das zerrt wirklich an unseren Nerven.
 
Zuletzt bearbeitet:

grün_fink

Elo-User*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
773
Bewertungen
1.610
Unter diesen Umständen würde ich dazu raten, den Rauswurf also die Leistungseinstellung überprüfen zu lassen, besser gesagt die Rechtmäßigkeiten desselben.
Und nochmal: Kann dein Mann nicht für sich selber sprechen? Da würde ich eher einen Nachholebedarf sehen.

Viel Glück und Erfolg für Dienstag.
Ich würde gleich einen formlosen Widerspruch vorbereiten und mitnehmen.
 
Oben Unten