Arbeitsamt hat Termin bei Zeitarbeitsfirma ausgemacht (2 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 2)

Achje

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Mai 2017
Beiträge
9
Bewertungen
6
Hallo,

ich habe gestern einen Brief von einer Zeitarbeitsfirma bekommen.

Sehr geehrte Frau XX,

Sie wurden von der Agentur für Arbeit auf ein Stellenangebot unserer Firma gebucht.

Wir laden sie zu einem Vorstellungstermin ein.

XXXTerminXX

Bitte bringen Sie Ihre Unterlagen (Lebenslauf,..) sowie Ihren gültigen Personalauswei mit.

Freundliche Grüße

XX


---


Ich bin seit einem Jahr im ALG2. Gestern kam oben genannter Brief. Heute kam ein Brief von Jobcenter mit dem entsprechenden Stellenangebot.

Ich habe eine neue Arbeitsvermittlerin, die ich persönlich noch nicht kenne.

Jetzt meine Frage:
Hilfe! Ich möchte die mir vorgeschlagene Stelle nicht. Die Firma ist bekannt dafür auf Arbeitnehmerrechten herum zutrampeln und verhindert ständig die Bildung eines Betriebsrates.
Auch habe ich keinen Führerschein und muss da mit dem Zug hin.
Besonders, wenn ich Spätschicht hätte bis 22 Uhr müsste 1,5h Stunden auf meinen Zug warten (der der letzte an dem Tag ist, falls der zu spät kommt sitze ich die ganze Nacht in den Kuhdorf fest). Ich bin gerade mal ein laufender Meterfünfzig udn nicht scharf drauf früh morgens und spät abends lange Zeit im Nirgendwo warten zu müssen.

Ich weiß nun nicht was ich machen soll.
Der Termin ist schon Montag, ich werde da auch hingehen.
(antrag auf Fahrtkosten habe ich mir heute schon geholt bei einer Vertretung meiner Vermittlerin die momentan krank ist)
Aber ich möchte diese Stelle absolut nicht.

Es ist auch keine Rechtsfolgebelehrung auf dem Vermittlungsvorschlag drauf.

Müsste die diese Stelle annehmen, wenn der Zeitarbeitsfirma - Mensch sie mir anbietet? :/ 30% Kürzung würde ich vlt. sogar noch in Kauf nehmen.

Tschuldigung wegen dem langen Text, aber ich bin grad echt irgendwie durch :/

Liebe Grüße
Julia
 

Bobbelchen

Elo-User*in
Mitglied seit
27 April 2017
Beiträge
17
Bewertungen
16
Keine RFB -> Keine Sanktion. Du musst dich darauf nicht bewerben.
 

Achje

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Mai 2017
Beiträge
9
Bewertungen
6
Keine RFB -> Keine Sanktion. Du musst dich darauf nicht bewerben.
Okay, danke.
Meine Arbeitsvermittlerin hat mich aber ja für beworben und den Termin wohl ausgemacht.
Ich würde da auch hingehen, aber was ist halt, wenn mir die Stelle angeboten wird?
 

Andy1971

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
283
Bewertungen
247
Hallo Achje

Den Brief von der ZAF kannst du als eigentlich als Werbung ansehen.
Sein SB hat auch keinen Termin gemacht, denn sie hat einfach nur einen Stellenangebot gemacht für dich und dabei geht auch gleich ein Schreiben oder Mail an die ZAF raus mit deinen Daten damit die ZAF weiß das du dich Bewerben sollst.

Die meisten ZAFs sind nur so schnell und schreiben gleich eine Einladung auf die Info vom JC oder AfA an Elo damit die eingeschüchtert sind.
Aber man muss sich erst mit Erhalt eines VV vom Jc oder AfA bei denen Bewerben. Da gilt auch die drei Tage Frist.

Du Hast das Stellenangebot für die besagte Stelle erst erhalten und musst es erst mal auf Zumutbarkeit prüfen. Dazu hast du drei Werktage zeit. Dann schreibt man der ZAF eine Bewerbung aus genau die Stelle als Anti Zaf Bewerbung.

Dazu auch intresant
https://www.elo-forum.org/zeitarbeit-firmen/90326-anti-zaf-bewerbungsschreiben-sammelthread-vorlagen.html
Darin findest du vorlagen.
 

Achje

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Mai 2017
Beiträge
9
Bewertungen
6

Vielen Dank für deine Antwort.

Was soll ich nun aber machen?

Ich habe gestern den Brief von der Zeitarbeitsfirma bekommen (Donnerstag), Heute (Freitag) kam der VV vom JC und jetzt am Montag wär der Vorstellungstermin bei der Zeitarbeitsfirma.
Und wie gesagt keine Rechtsfolgebelehrung (und auch keinerlei interresse an diesem Job)
 

Couchhartzer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.537
Bewertungen
9.767
Meine Arbeitsvermittlerin hat mich aber ja für beworben und den Termin wohl ausgemacht.
Nein, deine Vermittlerin hat lediglich ein Stellenangebot in der Datenbank angeklickt (mehr können die meisten auch nicht, was in etwa dem in den Jobcentern gebündelten Fachkräftemangel mit vermutlichem "PISA-Diplom" entspricht) und damit ein an dich gesendetes schriftliches Stellenangebot und eine entsprechende schriftliche Benachrichtigung über dich als möglichen Bewerber an die ZAF ausgelöst.
Nicht mehr und nicht weniger.


Und da gemäß deiner Beschreibungen:
Auch habe ich keinen Führerschein und muss da mit dem Zug hin.
[...]
wenn ich Spätschicht hätte bis 22 Uhr müsste 1,5h Stunden auf meinen Zug warten
ganz offensichtlich nicht einmal ansatzweise die Zumutbarkeit der gesetzlich maximal zumutbaren Pendelzeiten (täglich maximal für die einfache Wegstrecke = 1,25 Std), noch eine ordnungs-und pflichtgemäße Rechtsfolgebelehrung beachtet wurden, dürfte das "Angebot" folgenlos ablehnbar sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

Achje

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Mai 2017
Beiträge
9
Bewertungen
6
Kann ich demnach den Termin bei der Zeitarbeitsfirma montag morgen absagen?
Oder sollte ich hingehen?

Edit:

Für die meisten Fahrten in den Ort braucht mein Zug hin (wege zum Bahnhof nicht mit eingerechnet) 1,10- 1,30 stunden Beim rückweg sind es nur 40-45 minuten vom Start - bis Zielbahnhof.
Das warten auf den Zug von Arbeitsende nicht mitgerechnet
 

Andy1971

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Mai 2013
Beiträge
283
Bewertungen
247
Da es ein Stellenangebot ohne RFB ist kannst du dich darauf Bewerben oder auch nicht.

Da aber die Fahrtzeit etwas lang ist würde ich mich nicht bewerben und es dankend ablehne.

Zu dem Termin musst du auch nicht hin.
Musst den Termin auch nicht absagen.
Den Brief von der ZAF kannst du beruhigt vergessen und ablegen.

@Couchharzer war schon schneller wie ich.

Die Pendelzeit zur Arbeit wird berechnet von deiner Haustüre bis zur Türe deiner Arbeitsstätte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.007
Bewertungen
2.398
Tschuldigung wegen dem langen Text, aber ich bin grad echt irgendwie durch :/
Und gerade diese Verunsicherung wollen die bei Dir hervor holen, damit Du nach deren Pfeife tanzt.

Termine von ZAF´s werden auch gerne kurzfristig gelegt, damit der Druck wächst. Diese Verbrecher wissen genau du kommst a) vom Amt und b) das du unter dem Druck einer Sperre (ALG ) oder Sanktion (ALG 2) stehst.

Werde mal ein wenig ruhiger und Du siehst die können Dir weniger als Du denkst.
 

Achje

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Mai 2017
Beiträge
9
Bewertungen
6
Vielen lieben Dank Euch allen!! Ich würd Euch alle echt gerade am liebsten drücken :D

Ich werde Montag dann nicht zu dem Gespräch fahren (von mir aus 2h mit dem Zug weg- ob die Reisekosten bezahlt werden wüsste ich nicht mal - insgesamt 33,60Euro) und die Stelle dankend ablehnen.

Vielen Dank!
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.007
Bewertungen
2.398
Hat die ZAF die Fahrtkosten ausgeschlossen in der Einladung? Wenn nein, dann müssen die zahlen. Da gibt es kein Schlupfloch. Notfalls mit Arbeitsgericht durchdrücken.

Wenn ja, wäre es mir nicht einmal eine Absage wert.
 

qwertz123

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 März 2014
Beiträge
1.319
Bewertungen
1.062
Also theoretisch musst du garnichts, du kannst den Brief eigentlich bedenkenlos wegwerfen.
Extra absagen brauchst du eigentlich auch nicht, einfach nicht kommen, wenn du höflich sein willst sagst du eben ab aber ich wäre zu so etwas nicht höflich.Telefon und Email haben die hoffentlich nicht, ansonsten beim Jobcenter löschen lassen du musst nur per Post erreichbar sein.
Ich würde einfach garnichts machen.

Was hast du bei der Vertretung deiner SB wo du den Fahrtkostenantrag holtest alles gesagt? Werden dann nämlich sicher Fragen kommen wenn die sich Notizen gemacht hat. Wobei es egal ist denn keine RFB.
 

Achje

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Mai 2017
Beiträge
9
Bewertungen
6
Also theoretisch musst du garnichts, du kannst den Brief eigentlich bedenkenlos wegwerfen..
Ob ich absage entscheide ich spontan am Montag morgen.

Der Vertretung habe ich gesagt, dass ich ein Vorstellungsgespräch habe bei einer ZAF, ich aber noch keine Ahnung habe um was für eine Stelle es geht, da ich den VV vorm JC noch nicht bekommen habe. (was die Wahrheit ist).
Der VV war im Briefkasten als ich vorher heim kam.
 

Achje

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Mai 2017
Beiträge
9
Bewertungen
6
Hat die ZAF die Fahrtkosten ausgeschlossen in der Einladung? Wenn nein, dann müssen die zahlen. Da gibt es kein Schlupfloch. Notfalls mit Arbeitsgericht durchdrücken.

Wenn ja, wäre es mir nicht einmal eine Absage wert.

Die ZAF hat es ausgeschlossen. Die Vertretung im JC hatte mir nur gesagt, dass sie nicht garantieren kann, das es übernommen wird, es aber mehr als wahrscheinlich wäre.
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.412
Bewertungen
1.666
@Achje...

Ich an deiner Stelle würde nichts machen bezüglich des VV, ohne RFB keine Sanktion.

Und was du bezüglich des Vorstellungsgesprächs beim Jobcenter gesagt hast ist eh nur mündlich gewesen und somit nur Schall und Rauch.

Genieße das Wochenende.
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.007
Bewertungen
2.398
Lade doch mal bitte das Stellenangebot ausreichend anonymisiert hier hoch. Zudem deine Eingliederungsvereinbarung bzw. dessen ersetzenden Verwaltungsakt, sofern vorhanden.

Es gibt EGV´s die dich verpflichten auf Stelleninformationen, Stellenangebote auch ohne angehängte RFB zu bewerben. Da wird dann nach der EGV sanktioniert. Ja, ich weiß wer so etwas unterschreibt, dem ist nicht mehr zu helfen.

Nur sehe ich anhand des Suchlauf beim Threadsteller keine Vorgeschichte.
 

Imaginaer

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Februar 2011
Beiträge
2.007
Bewertungen
2.398
Nur weil es bisher "okay" war, heißt es nicht das es ordentlich schief gehen kann. Manche EGV´s sind Scheunentore was Sanktionen angeht.

Ich möchte auch nicht lange diskutieren. Entweder du lädst es hoch, oder halt nicht. Das letzte ist dein Risiko. Nur mit den hochgeladenen Dokumenten (EGV und Stellenangebot) kann man konkrete Aussagen machen.
 

Achje

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Mai 2017
Beiträge
9
Bewertungen
6
Hallo,

ich wollte mal ein Update geben.

Habe meine neue AV nun kennengelernt. Den Termin bei der ZAF hatte ich unabgemeldet verfallen lassen.

Meine AV hatte nichts wirklich dazu gesagt und nur gemeint, dass es eben ZAF gibt die nichts anbrennen lassen. Fand es aber okay, dass ich nicht hin bin, wenn die Stelle für mich nicht in Frage kommt.

Ist also alles im grünen Bereich :)

Danke nochmals für eure lieben Kommentare und die Hilfe.
 
Oben Unten