• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeitsagentur geht das Geld aus

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
MILLIARDEN-MINUS - Arbeitsagentur geht das Geld aus

Die Rezession kommt die Bundesagentur für Arbeit teuer zu stehen. Laut "Handelsblatt" macht die Behörde in diesem Jahr einen Verlust von neun Milliarden Euro - 2010 soll sich das Defizit sogar auf 14 Milliarden Euro belaufen. Spätestens dann wird sich die Agentur Geld leihen müssen.

Düsseldorf - Die steigende Arbeitslosigkeit reißt tiefe Löcher in die Kassen der Bundesagentur für Arbeit. Wie das "Handelsblatt" berichtet, zeigen interne Berechnungen des Kieler Instituts für Weltwirtschaft, dass die Agentur kommendes Jahr 14 Milliarden Euro Defizit machen wird. In diesem Jahr belaufe sich das Minus auf neun Milliarden Euro.
Milliarden-Minus: Arbeitsagentur geht das Geld aus - SPIEGEL ONLINE


Krise sprengt Haushalt der Bundesagentur


Auch andere öffentliche Kassen ächzen unter der Wirtschaftskrise. Die schwere Rezession wird für die Steuerzahler ein teueres Nachspiel haben. Berechnungen des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW) gehen von einem rasanten Anstieg der Defizite in allen öffentlichen Haushalten aus.

Die Defizitquote des Staates wird innerhalb von nur zwei Jahren von 0,1 auf 4,3 Prozent und die Schuldenquote von 64 auf 72,4 Prozent Ende 2010 steigen - der Maastricht-Vertrag sieht eine Obergrenze von drei Prozent des Bruttoinlandsproduktes für das Defizit und von 60 Prozent für die Gesamtschulden vor. Zumindest für die Zinsen dürften die Steuerzahler später zur Kasse gebeten werden.
Krise sprengt Haushalt der Bundesagentur - Handelsblatt.com





 

Merkur

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
1.898
Gefällt mir
119
#2
Nun ja wenn sie was kürzen wollen da sind die Kassen immer leer und dann wird es den Banken nach geworfen. Aber auf der anderen Seite wenn alles entlassen wird in Kurzarbeit gesteckt und immer mehr H4 beziehen aber weniger arbeiten kommen keine Steuern in die Kassen. Die Steuern für Reiche sind auf ein Minimum gesenkt wurden und die Banken müssen ja nun fast den Staat kahl gefressen haben. Die Ausgaben für die Rüstung kommt noch dazu.
Woher soll es dann kommen ?? Klar das die Ausgaben gesenkt werden müssen und wo kürzt man wohl zu erst ??
 

sogehtsnich

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Mai 2006
Beiträge
2.197
Gefällt mir
52
#3
Da reduzieren sie ihren Verwaltungskoloss um zwei Drittel und nehmen die Überschüsse von den letzten Jahren und gut ist!
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#4
Da reduzieren sie ihren Verwaltungskoloss um zwei Drittel ...
Geht doch ni, Mann. Die zwei Drittel stehen dann vor der Theke, heißt, die müssten welche einstellen.

Ne ne, die Argen haben da ihren gaaanz eigenständigen Wirtschaftskreislauf.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten