Arbeitgeberin will mich unentgeldlich arbeiten lassen

Leser in diesem Thema...

Zilly

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juli 2009
Beiträge
48
Bewertungen
8
Ich habe einen Arbeitsvertrag unterschrieben, der nächste Woche losgeht. Die Arbeitgeberin (AG) hat im Vorfeld reichlich Ware geordert, die für die Fußpflege für mich erforderlich sind bzw sie für erforderlich hielt. Das ohne meinen ausdrücklichen Wunsch.
Bei einem Probearbeiten merkte ich, dass diese AG und ich nicht zusammen passen. Ich bot ihr heute an, einen Teil dieser Summe für die Arbeitsmaterialien zu übernehmen und den Vertrag vor Arbeitsbeginn aufzulösen. Zunächst willigte sie mündlich ein. Vorhin rief sie mich an, sie hätte mit ihrem Anwalt telefoniert, ich solle das Geld für die bestellte Ware zwei Wochen, also insgesamt 36 Stunden abarbeiten.
Von einem Gehalt war keine Rede mehr. Sie hat auch nicht davon gesprochen, mir die so abgearbeitete Ware auszuhändigen.
Im Arbeitsvertrag steht nicht, dass ich für Arbeitsmaterialien ect aufkommen soll. Ich habe auch wirklich nicht den Eindruck, dass die AG mir Geld zu zahlen vorhat. Ich vermute, bei ihr liegt einiges im Argen bzgl. Steuern.
Ich möchte keinen Ärger, aber vermute, dass hier mit keinem Geld zu rechnen ist. Sie ist mir vom Probearbeiten auch das Geld schuldig geblieben. Hat nur gelacht als ich darauf kam.
Wie komme ich für mich am besten raus? Ich kann direkt woanders anfangen! Daher einfach nur ärgerlich. Zumal mir das von vertragswegen verwehrt ist.
 

noillusions

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
31 Oktober 2012
Beiträge
4.355
Bewertungen
4.131
AW: Arbeitgeberin will mich unEntgeltlich arbeiten lassen

Im Arbeitsvertrag steht nicht, dass ich für Arbeitsmaterialien ect aufkommen soll.
Dann machst du das auch nicht.
Sie ist mir vom Probearbeiten auch das Geld schuldig geblieben. Hat nur gelacht als ich darauf kam.
Hast du einen Vertrag für das Probearbeiten? Dann direkt einklagen. Sonst mußt du irgendwie beweisen dass du gearbeitet hast.
Wie komme ich für mich am besten raus? Ich kann direkt woanders anfangen! Daher einfach nur ärgerlich. Zumal mir das von vertragswegen verwehrt ist.

Dann unterschreib anderswo für nach deiner Kündigungsfrist und kündige fristgderecht den jetzigen Vertrag.
 

Badener

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 September 2015
Beiträge
557
Bewertungen
390
AW: Arbeitgeberin will mich unEntgeltlich arbeiten lassen

Ich kann direkt woanders anfangen! Daher einfach nur ärgerlich. Zumal mir das von vertragswegen verwehrt ist.

Hallo, vielleicht ist es sinnvoll den Vertrag anonym einzustellen ... das scheint ja ein sehr seltsamer Vertrag zu sein ??? Ob das alles rechtlich so korrekt ist? Sollten Klauseln im Vertrag stehen nach denen man zu keinem "Konkurenzunternehmen" wechseln darf ... würde ich ihr anbieten auf alle mir zustenden Gelder (Probearbeit) zu verzichten wenn sie den Vertrag aufhebt. LG
 

Zilly

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juli 2009
Beiträge
48
Bewertungen
8
AW: Arbeitgeberin will mich unEntgeltlich arbeiten lassen

Danke für eure Antworten. :peace:
Ich lade mal den Vertrag hoch. Hoffe es ist alles lesbar. Sonst gucke ich nach bzw versuche es besser zu gestalten
 

Anhänge

  • dT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV2R0ZUMxc2FYWmxMbk5sY25abGNpNXNZVzR2YldGcGJDOWpiR2xsYm5RdmFXNTBaWEp1WVd3dllY.jpg
    dT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV2R0ZUMxc2FYWmxMbk5sY25abGNpNXNZVzR2YldGcGJDOWpiR2xsYm5RdmFXNTBaWEp1WVd3dllY.jpg
    35,8 KB · Aufrufe: 188
  • 20180329_070904.jpg
    20180329_070904.jpg
    339,1 KB · Aufrufe: 209

Ahanit

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Oktober 2011
Beiträge
242
Bewertungen
108
AW: Arbeitgeberin will mich unEntgeltlich arbeiten lassen

Die erste Seite ist nicht lesbar, die Zweite schon, kannst du die erste noch mal größer abfotographieren oder scannen
 

Zilly

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
27 Juli 2009
Beiträge
48
Bewertungen
8
AW: Arbeitgeberin will mich unEntgeltlich arbeiten lassen

ich versuche es mal. Sonst gehe ich nachher in einen Copy Shop.
 

Anhänge

  • 20180329_081443.jpg
    20180329_081443.jpg
    230,6 KB · Aufrufe: 178

Solanus

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 August 2006
Beiträge
2.552
Bewertungen
2.344
AW: Arbeitgeberin will mich unEntgeltlich arbeiten lassen

Du hast einen AV.

Im AV stehen Deine Arbeitszeiten, Deine zu zahlender Lohn, Deine Kündigungsfrist und die Tätigkeit.

Ich kann jetzt nich erkennen ob da Kündigungsfristen und Probearbeit definiert sind.

Du und Deine Chefin haben den Vertrag unterzeichnet.

Das sind die Grundregeln.

Lt. Gesetz kann in der Probezeit jeder AV mit einer Frist von 14 Tagen ohne Angaben von Gründen gekündigt werden.

Also kann in der Situation Du oder Deine Chefin den AV sofort mit 14 Tage Frist kündigen.

Du musst entweder Deine Arbeitskraft anbieten und arbeiten oder Du läßt Dich mit gelben Schein aus dem Verkehr ziehen.

Will Deine Chefin die 14 Tage nicht bezahlen, ziehst Du sie vor das Arbeitsgericht. Das sollte nicht verhandelbar sein.

Natürlich kann Deine Chefin Dir entgegenkommen und Dich freistellen, das muss sie aber schriftlich erklären und den Lohn fortzahlen.

Alles Andere hat keinen Bestand und wäre Dein Zugeständniss, zu dem Du aber nicht verpflichtet bist und werden kannst.

So einfach ist Dein Fall rechtlich zu lösen. Entweder hast Du die Kraft dies so durchzusetzen oder lebe mit den Konsequenzen.
 

Ahanit

Elo-User*in
Mitglied seit
24 Oktober 2011
Beiträge
242
Bewertungen
108
AW: Arbeitgeberin will mich unEntgeltlich arbeiten lassen

Im Vertrag steht nichts davon das du für Arbeitsmaterial zahlen muß. Per Gesetz hat dies der Arbeitgeber zu stellen solang nichts anderes vereinbahrt wird. somit gehen dich die Kosten fürs Material nix an.

die Kündigungsfrist sind theoretisch 14 Tage. Auch eine Kündigung vor Vertragsbeginn ist möglich. Wenn Schriftlich erfolgt, ist die Frist ebenfalls 14 Tage und zwar vom Tag der Kenntnisnahme an, soweit ich weiß.

Solltest du Arbeiten hat sie dir Lohn zu zahlen. wie gesagt der Materialerwerb geht dich nichts an, da nichts dergleichen in deinem Vertrag steht.
 
Oben Unten