• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeitgeberbescheinigung und Lohnzettel fehlen für ALG I Antrag. Arbeitgeber reagiert nicht. Was kann ich tun?

Stillemaus

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Jan 2018
Beiträge
50
Gefällt mir
4
#1
Hallo alle zusammen,

Ich weis nicht ob es hier herein gehört, aber ich habe folgendes Problem, sollte nächste Woche mein Lohn bekommen, obwohl ich fristlos gekündigt habe diesen Monat (zum 22.1 fristlos gekündigt) und hätte eigentlich diese Woche meinen Lohnzettel bekommen müssen, den ich bis heute nicht bekommen habe. Dsz brauche ich Auch die Arbeitsbescheinigung wobei ich de meiner Chefin ein schreiben zukommen lies mit einer Frist diesen Brief erhielt sie am Dienstag, bis heute nichts. Nur ich muss den Antrag aber abgeben da ich nicht weiß wenn ich den Februar abgebe ob ich noch eine Nachzahlung bekomme für Januar es geht nur darum das ich auch Angst habe davor meine Rechnungen nicht zu bezahlen können, weil ich auch net weiß ob die meinen Lohn mir zAhlt obwohl der mir diesen Monat noch zu steht....

Was soll ich tun die Frist läuft nächste Woche Montag ab wegen der Arbeitsbescheinigung?. Und wie verhält sich das wegen dem Antrag der ist ja fertig ausgefüllt warte aber auf die Bescheinigung vorher bringt es mir nichts den Antrag abzugeben? Wenn ich den erst Donnerstag abgebe nächste Woche bekomme ich denn noch im Januar noch eine Nachzahlung vom alg1 , habe mich Montag arbeitslos gemeldet? Oder sollte ich beim Amt anrufen und nachfragen wie ich mich verhalten soll? Es geht auch darum das ich meine Rechnungen bezahlen kann und muss? Vermieter weiß ja schon Bescheid wegen meiner Lage zwecks Miete!,,
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nena

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Okt 2015
Beiträge
885
Gefällt mir
501
#2
Hallo.
Das einzige Problem ist die Bescheinigung vom AG? Dann informiere die AfA, dass Du sie darum gebeten hast, sie aber nicht reagiert. Dann schreibt die AfA sie an, dann geht es plötzlich ganz schnell. Und, ja, klar kannst Du den Antrag auch jetzt schon abgeben. Die Mitwirkung von Dritten kannst Du schließlich nicht beeinflussen. Und bei der Berechnung des Anspruchs kommt es (mMn) nicht auf den letzten Monat an.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Stillemaus

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Jan 2018
Beiträge
50
Gefällt mir
4
#3
Hallo.
Das einzige Problem ist die Bescheinigung vom AG? Dann informiere die AfA, dass Du sie darum gebeten hast, sie aber nicht reagiert. Dann schreibt die AfA sie an, dann geht es plötzlich ganz schnell. Und, ja, klar kannst Du den Antrag auch jetzt schon abgeben. Die Mitwirkung von Dritten kannst Du schließlich nicht beeinflussen. Und bei der Berechnung des Anspruchs kommt es (mMn) nicht auf den letzten Monat an.
Ja einziges Problem ist Bescheinigung und Lohnzettel halt. Habe es am Montag mit Frist los geschickt und bisher noch nichts und die Frist läuft Montag nächste Woche ab und man wartet doch net so lange oder..
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast1

Gast
#4
Stillemaus, hast Du das Arbeitsverhältnis fristlos gekündigt (wie geht das? warum hast Du fristlos gekündigt?), oder hat Dein Arbeitgeber Dir fristlos gekündigt (warum?).
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Stillemaus

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Jan 2018
Beiträge
50
Gefällt mir
4
#5
Stillemaus, hast Du das Arbeitsverhältnis fristlos gekündigt (wie geht das? warum hast Du fristlos gekündigt?), oder hat Dein Arbeitgeber Dir fristlos gekündigt (warum?).
Nein ich habe fristlos gekündigt wurde am arbeitsplatz gemobbt und aufgrund des Mobbing habe habe ich diese getan, da es nicht mehr ertragbar war aufgrund der Tatsache und meine ex Chefin hat nichts getan trotz mehrmaligen daraufhinweisen, dass das zusammenarbeiten nicht mehr tragfähig ist. Und jetzt weis ich nicht obwohl ich ihr ne Frist gesetzt habe das ich die Bescheinigung nicht bekomme.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

TazD

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
4.624
Gefällt mir
5.404
#6
Moinsen Stillemaus!
Ich war so frei und hab' den Titel Deines Fadens mal etwas griffiger gestaltet. Eine vollständige Frage ist immer nett - und soviel Zeit muß sein ... ergänzend verweise ich auch auf die Forenregel #11
[FONT=Arial,Wide Latin]11. Themen/Threads erstellen[/FONT]
[FONT=Arial,Wide Latin]Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit nichtssagenden, allgemeinen Überschriften, oder wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder [/FONT]Alg 1 Antrag .....[FONT=Arial,Wide Latin], sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt![/FONT]
Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein...
Erhellendes zum Thema findet man auch hier ->klick

Ich wünsche Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.
 
G

Gast1

Gast
#7
Nein ich habe fristlos gekündigt wurde am arbeitsplatz gemobbt und aufgrund des Mobbing habe habe ich diese getan, da es nicht mehr ertragbar war aufgrund der Tatsache und meine ex Chefin hat nichts getan trotz mehrmaligen daraufhinweisen, dass das zusammenarbeiten nicht mehr tragfähig ist. Und jetzt weis ich nicht obwohl ich ihr ne Frist gesetzt habe das ich die Bescheinigung nicht bekomme.
Könntest Du bitte konsequent Kommas und Punkte verwenden? Es ist nicht nur für mich schwer Deine Erläuterungen ohne Interpunktion (richtig) zu verstehen.

Zu Deiner Hauptfrage: Wie Nena bereits ausführte: Sollte Dein Arbeitgeber nicht die Arbeitsbescheinigung rechtzeitig (die genaue Frist kenne ich nicht) ausstellen und Dir zukommen lassen, kriegt Dein Arbeitgeber von der Agentur für Arbeit einen auf den Deckel. Er kriegt dann ein Bußgeld aufgebrummt, wenn er die Arbeitsbescheinigung "nicht oder nicht rechtzeitig aushändigt", so steht es jedenfalls in § 404 Abs. 2 Nr. 19 SGB III.

Zu Deiner "fristlosen Kündigung": Soweit mir bekannt, kann ein Arbeitnehmer nicht fristlos kündigen. Das kann nur ein Arbeitgeber. Ein Arbeitnehmer kann aber unter Beachtung der Kündigungsfrist aus eigenem Antrieb heraus kündigen, und der Arbeitgeber stellt den Arbeitnehmer dann ab dem Kündigungsdatum bis zum Ende der Kündigungsfrist von der Arbeit frei.

So wird es sich in Deinem Fall wahrscheinlich verhalten.

Du wirst aber wegen Deiner Eigenkündigung eine mindestens 12wöchige Sperre von der Agentur für Arbeit kriegen (kannst aber in der Zeit Hartz IV beziehen, jedoch auch mit einem um mindestens 30% gekürzten Regelsatz), wenn Du nicht schleunigst zu einem Arzt gehst, der Dir bescheinigt, dass Dir das Fortsetzen des Arbeitsverhältnisses aus gesundheitlichen Gründen nicht zumutbar ist.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RobbiRob

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jan 2017
Beiträge
1.877
Gefällt mir
1.169
#8
Zu Deiner "fristlosen Kündigung": Soweit mir bekannt, kann ein Arbeitnehmer nicht fristlos kündigen. Das kann nur ein Arbeitgeber.
Natürlich darf auch ein Arbeitnehmer bei wichtigem Grund fristlos kündigen.

Sexuelle Belästigung, Arbeitsschutz: Gefahr für Leib und Leben
Das sind zwei Beispiele, die mir spontan einfallen.

Das muss natürlich auch belastbar sein.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Nena

Elo-User/in
Mitglied seit
10 Okt 2015
Beiträge
885
Gefällt mir
501
#9
OT
Könntest Du bitte konsequent Kommas und Punkte verwenden? Es ist nicht nur für mich schwer[KOMMA - erweiterter Infinitiv mit ZU, 3-5 Wörter] Deine Erläuterungen ohne Interpunktion (richtig) zu verstehen.
Ey, also manchmal kann ich's mir nicht verkneifen...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

RobbiRob

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jan 2017
Beiträge
1.877
Gefällt mir
1.169
#10
@ stillemaus

klages beim arbeitsgericht ein, aus dei maus:icon_mrgreen:
Die Arbeitsbescheinigung?
Die kann man nicht einklagen, das ist Sache der Afa.

Diese Fälle der fehlenden Arbeitsbescheinigung sind gar nicht selten, bei unterschiedlichen Gründen.

Der Weg sollte immer sein, nach erfolglosem Versuch beim AG bewaffnet mit evtl. Lohnabrechnungen der letzten 12 Monate bei der Leistungsabteilung persönlich vorstellig werden.

Der Bescheid wird dann basierend auf den Abrechnungen vorläufig unter Vorbehalt erstellt.
Die Afa fordert dann die Arbeitsbescheinigung beim AG an.

Ich kann Dir versichern, dass dann die AG in der Regel ausnahmslos den Pflichten nachkommen.

Eine Kopie ist Dir auszuhändigen.
Evtl. wird bei Abweichungen der vorläufige Bescheid korrigiert.
 

Stillemaus

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Jan 2018
Beiträge
50
Gefällt mir
4
#12


So Moment mal, 1, kann ich kündigen selbst fristlos aus wichtigem Grund, es steht im gesetz so geschrieben und nein ich bekomme keine Sperre da ich ein Attest habe wo drinnen steht das es nicht mehr zumutbar ist dort zu arbeiten und harzt IV kann ich nur als Aufstockung in dem Zeitraum wo ich alg1 beziehe beantragen, durch das Attest steht mir alg1 zu.....!!!

Zu meiner Erinnerung steht Mobbing am arbeitsplatz auch unter wichtigem Grund habe mich auch beraten lassen von Anwalt

@ Nena in wie weit jetzt
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.424
Gefällt mir
14.057
#13
@Stillemaus

mal ein Hinweis in eigener Sache, schau dir bitte mal diesen Thread an
zum Thema richtiges zitieren, hier wird das Schritt für Schritt erklärt.

Anleitung: Richtiges Zitieren von Beiträgen... und Mehr ;)

Bedenke richtiges zitieren spart dem Forum Ressourcen
(Server) daher schau dir mal diesen Beitrag aus dem Forum an, hier ist
Schritt für Schritt und bildlich gut von @Texter50 erklärt zum
Thema richtiges zitieren.

Auch sollte man an die user denken die mit dem Handy in das Forum kommen und ggf.erst "ellenlang" Zitate lesen sollen.

Ich wünsche dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast1

Gast
#14
So Moment mal, 1, kann ich kündigen selbst fristlos aus wichtigem Grund, es steht im gesetz so geschrieben und nein ich bekomme keine Sperre da ich ein Attest habe wo drinnen steht das es nicht mehr zumutbar ist dort zu arbeiten und harzt IV kann ich nur als Aufstockung in dem Zeitraum wo ich alg1 beziehe beantragen, durch das Attest steht mir alg1 zu.....!!!
Aha. Geht's auch freundlicher? Ich kann nämlich keine Gedanken lesen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Katzenfan

Elo-User/in
Mitglied seit
27 Jun 2016
Beiträge
291
Gefällt mir
130
#15
Nur ich muss den Antrag aber abgeben da ich nicht weiß wenn ich den Februar abgebe ob ich noch eine Nachzahlung bekomme für Januar es geht nur darum das ich auch Angst habe davor meine Rechnungen nicht zu bezahlen können, weil ich auch net weiß ob die meinen Lohn mir zAhlt obwohl der mir diesen Monat noch zu steht....
Wenn Dir ALG ab Januar zusteht, bekommst Du das auch - auch, wenn Du den Antrag erst im Februar oder März abgibst. Du erhältst dann eine Nachzahlung in entsprechender Höhe.
 

Stillemaus

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Jan 2018
Beiträge
50
Gefällt mir
4
#16
Wenn Dir ALG ab Januar zusteht, bekommst Du das [...]
Danke sehr das wollte ich nur wissen da ich den immer noch nicht abgeben kann, bin ja schon froh das ich mein Lohn bekommen habe, aber eben die Unterlagen fehlen halt....
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Stillemaus

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Jan 2018
Beiträge
50
Gefällt mir
4
#17
Wie lange dauert das mit der Arbeitsbescheinigung vom AG?

Hallo, stimmt es wirklich das der Arbeitgeber 2 Wochen für die Arbeitsbescheinigung braucht obwohl ich diese wirklich dringend brauche zwecks alg1 Antrag, weil die Berechnung braucht ja auch nochmal 2 Wochen und ich bin echt auf das Geld angewiesen langsam, obwohl ich Geld von der Chefin bekam, aber das reicht vorn und hinten nicht!???
 

RobbiRob

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jan 2017
Beiträge
1.877
Gefällt mir
1.169
#18
AW: Wie lange dauert das mit der Arbeitsbescheinigung vom AG?

Ob der so lange braucht, weiss ich nicht.
Es gibt sogar AG die brauchen 4 Wochen und sind damit noch im Rahmen.

Normal wäre direkt bei Austritt, wenn man nicht gerade fristlos entlassen wurde.

Rechtlich bleibt Dir nur beim AG ein wenig netten Druck zu machen und nach angemessener Frist (4Wochen), der Afa das mitzuteilen und den Nachweis über Lohnabrechnungen zu erbringen.

Wenn es schnell gehen soll, gehe direkt mit den Abrechnungen zur Leistungsabteilung und erkläre den Sachverhalt.
Die haben Erfahrung mit solchen AG und schreiben die dann an.

Bis dahin wird ein vorläufiger Bescheid erstellt.
 

Stillemaus

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
21 Jan 2018
Beiträge
50
Gefällt mir
4
#19
AW: Wie lange dauert das mit der Arbeitsbescheinigung vom AG?

Netten Druck habe ich gemacht nur beim Arbeitsamt rief ich auch schon an (gestern) und die meinten eine Frist von 2 Wochen hat der AG immer und Man solle ihm die Zeit geben, aber nicht wenn ich auf das Geld angewiesen bin und wenn ich das Geld nicht bekomme innerhalb der nächsten zwei Wochen kann ich einige Rechnungen net zahlen und liege im Minus mit dem Konto und muss dann auch noch mahnkosten bezahlen, was auch das Geld wieder auffrisst. Frist gesetzt habe ich meiner Chefin auch schon langsam bin ich echt verzweifelt habe ihr auch mehrfach gesagt das ich es dringend brauche wegen dem Antrag.


Aber wie lange muss ich dem AG Zeit geben? Da ich im Internet gelesen habe, sobald ich das Arbeitsverhältnis beende sollte die Arbeitsbescheinigung ausgestellt werden, da ja eigentlich die Arbeitsbescheinigung mit den anderen Daten/Papieren kommen sollte, aber nichts. Und bis heute nichts im Briefkasten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten