• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeitgeber darf nichts wissen - Einkommensbescheinigung - Verzichtserklärung

TKKG

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
30 Jul 2014
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo und Danke für das Forum,

Kurzvorstellung:
Lese hier schon 9 Monate mit ...
Verh. + 3 Mädels (3-9J) (eines mit Behinderung)- 42 J. Männlich + Bournout (40J) längerer Krankenhausaufenthalt ALG I und dann Hartz4.
Branche IT – Leitungnsfunktionen – Raum München.
Ich habe aufgrund meiner Quali – seit 16 Monaten versucht zurück zu kommen.
In den ersten 10 Monaten hätte ich mich auch nicht angestellt ... die suchen zwar händeringend in der IT aber nur super passende fitte Kandidaten.

Jetzt hab ich einen Arbeitsvertrag ab dem 1.9 Gehalt deutlich über Hartz4 – aber die Firma darf nie wissen dass ich H4 bekommen habe – Verhandlungen mit dem Vorstand – die können sich das gar nicht vorstellen – haben auch nicht gefragt.
Für mich ist das ne echte Herausforderung– Standing – nach Burnout – Erwartungen bei einem hohen Gehalt usw.

Also mein Problem:
Wie kann ich jeden Kontakt mit dem AG unterbinden?
- Veränderungsmeldung – Ohne Arbeitgeber?
- Kann eine Einkommensbescheinigung trotzdem verlangt werden?
- Verzichtserklärung (der kompletten BG? vorher)

- Umzug käme auch noch in Frage / BG Auszug?

- Schilderung des Sachverhaltes beim SB – IT – Vorstand – sonst Job weg / Vertrauensverlust?

- Arbeitsvertrag Abgabe (47 Seiten) zu 99 % schwärzen?

Meine Idee:
a) Veränderungsmeldung – Ohne Arbeitgeber
b) Verzichtserklärung aller BGler vor Arbeitsaufnahme. 1.9


Danke
mfg
TKKG.

PS: Wenn das jetzt nicht klappt muss ich in die Privatinsolvenz - da kann ich dann eine ruhige Kugel durch den Kopf ...
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Bewertungen
841
Hm mein Lieber,
gute Fragen.

Hallo und Danke für das Forum,

Kurzvorstellung:
Lese hier schon 9 Monate mit ...
Verh. + 3 Mädels (3-9J) (eines mit Behinderung)- 42 J. Männlich + Bournout (40J) längerer Krankenhausaufenthalt ALG I und dann Hartz4.
Branche IT – Leitungnsfunktionen – Raum München.
Ich habe aufgrund meiner Quali – seit 16 Monaten versucht zurück zu kommen.
In den ersten 10 Monaten hätte ich mich auch nicht angestellt ... die suchen zwar händeringend in der IT aber nur super passende fitte Kandidaten.

Jetzt hab ich einen Arbeitsvertrag ab dem 1.9 Gehalt deutlich über Hartz4 – aber die Firma darf nie wissen dass ich H4 bekommen habe – Verhandlungen mit dem Vorstand – die können sich das gar nicht vorstellen – haben auch nicht gefragt.
Für mich ist das ne echte Herausforderung– Standing – nach Burnout – Erwartungen bei einem hohen Gehalt usw.

Also mein Problem:
Wie kann ich jeden Kontakt mit dem AG unterbinden?
- Veränderungsmeldung – Ohne Arbeitgeber?
- Kann eine Einkommensbescheinigung trotzdem verlangt werden?
- Verzichtserklärung (der kompletten BG? vorher)

- Umzug käme auch noch in Frage / BG Auszug?

- Schilderung des Sachverhaltes beim SB – IT – Vorstand – sonst Job weg / Vertrauensverlust?

- Arbeitsvertrag Abgabe (47 Seiten) zu 99 % schwärzen?

Meine Idee:
a) Veränderungsmeldung – Ohne Arbeitgeber
b) Verzichtserklärung aller BGler vor Arbeitsaufnahme. 1.9

Also,
wegen dem JC würde ich mir erstmal keinen Kopf machen und die Veränderungsmeldung/Abmeldung (ohne AG)nach Unterzeichnung des Arbeitsvertrages auf den Weg bringen.

Rückzahlung geht immer.
Eine Verzichtserklärung ist mir unbekannt da in Veränderung-Abmelden enthalten-weiteres geht niemanden etwas an!

Danke

mfg
TKKG.

PS: Wenn das jetzt nicht klappt muss ich in die Privatinsolvenz - da kann ich dann eine ruhige Kugel durch den Kopf ...
Unsinn,das wird schon!
Viel Glück
 
Oben Unten