• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeiterlieder - welche kennt ihr, welche mögt ihr?

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#1
es gibt eine Alternative zum Kirchenchor :icon_mued: bspw. Gewerkschaftschor, bspw. die Chorgruppen von verdi. Könnt ihr ja mal hin, wen es interessiert, jedenfalls werden dort Arbeiterlieder gesungen.

Welche kennen wir?
dieses hier:
https://www.youtube.com/watch?v=VmyJUgNeu5A
 
G

Gast1

Gast
#2
Also, ich finde, "Baut wieder auf" von Madsen ist das beste moderne Arbeiterlied. Im Text kommt auch mein Benutzername vor :icon_hihi:

https://www.youtube.com/watch?v=0tQhlvLqVdo

PS: Arbeiter sind aber nicht unbedingt kriegslüstern, nur die Nationalsozialisten haben die Arbeiterbewegung für ihre Zwecke missbraucht.

Nachtrag: Sorry, nee, ich habe mir das Video jetzt 3 Mal angeschaut: Es passt nicht zum Thema. Tschuldigt bitte. Aber gibt es überhaupt noch die Arbeiterbewegung? Ich glaube nicht. Es gibt aber die Prekären, die sich aus Leuten mit dem unterschiedlichsten Bildungsstand zusammensetzen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14 Dez 2013
Beiträge
578
Gefällt mir
268
#4
Kommt darauf an,wie man den Begriff 'Arbeiterlied' definiert.

Das 'Steigerlied' geht mir durch Mark und Bein,am besten vom Bergmanns-Chor gesungen.

Mein Vater und Großvater waren aber auch selber Kumpels unter Tage....
 
G

Gast1

Gast
#5
MissRuhrpott, mein einer Onkel (der andere, der Radiologe, ist leider schon gestorben) ist frühverrenteter Bergbauingenieur. Wohnt in Herne. Vielleicht treffen wir uns ja mal dort, oder auf dem Essener Weihnachtsmarkt, mit meiner Cousine, auch aus Herne? :icon_hihi:
 

Tricia

Elo-User/in
Mitglied seit
30 Aug 2016
Beiträge
321
Gefällt mir
146
#6
Mitglied seit
14 Dez 2013
Beiträge
578
Gefällt mir
268
#10
schlaraffenland,ich fahre regelmäßig von RE nach Wanne,zwecks Arztterminen :wink:
Dabei fällt mir gerade ein,im Mondpalast war ich auch schonmal :icon_daumen:

Ja, die Bergarbeiter und ihre Streiks.
Tricia,die sind bei mir als Kind doch eher vorbeigegangen.
Schwere Arbeitsunfälle mit teils langen KH-Aufenthalten sind mir aber noch gut erinnerlich....
 
G

Gast1

Gast
#11
MissRuhrpott, den Mondpalast in Wanne-Eickel kenne ich nicht (ich musste danach googeln). Meine Herner Verwandten wohnen nicht in Wanne, sondern außerhalb davon in Herne, deswegen kenne ich Wanne eigentlich rein gar nicht. Außer vom Umsteigen mit der S-Bahn, das mache ich dort alle paar Jahre.
 

Gemcitabine

Elo-User/in
Mitglied seit
15 Aug 2017
Beiträge
278
Gefällt mir
255
#13
Also, ich weiß nicht...
diese Arbeiterlieder hören sich verstaubt, düster, irgendwie beängstigend, ein bisschen devot und ideologisch gefärbt an. Nicht mein Ding. Andere Zeit halt.

Ich würde in jedem Fall punk den Vorzug geben! :wink:
 
Mitglied seit
2 Jul 2011
Beiträge
4.755
Gefällt mir
10.746
#14
[...] diese Arbeiterlieder hören sich [...] ideologisch gefärbt an. [...]
Ich kenne weder Arbeiter- noch andere Protestlieder, die NICHT "ideologisch gefärbt" sind.
Das liegt wohl in der Natur der Sache. :wink:
[...] Ich würde in jedem Fall punk den Vorzug geben! :wink:
Ich bin für Verschiedenheit.
Walther von der Vogelweide hat halt anders aufgemuckt als der von Marktplatz zu Marktplatz tippelnde Bänkelsänger mit comicartigen Schautafeln im Gepäck.

Punk kam doch auch nicht out of the blue.
Auf welchen Schultern steht denn die Punk-Bewegung?
Soweit ich mich erinnere, nicht auf burgeoisen.
Ich meine nicht solche Karstadt-Punks wie die "Toten Hosen" oder eine auf bunt gefärbte Gloria von Thurn und Taxis, die im finanziell gut gefedertem Raum vor sich hin pubertieren.
 

Linuxfan

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Nov 2014
Beiträge
653
Gefällt mir
182
#17
Meine Güte, so lange habe ich die LP schon?
Hannes Wader singt Arbeiterlieder gefiel mir selbst nach Jahrzehnten noch so gut, daß ich mir bei Abschaffung des Plattenspielers seine Mucke auf CD geholt habe.
Die CD habe ich auch und sie gehört zu meinen Lieblingslivealben. Neben dem bereits angesprochenen "Bella Ciao" höre ich auch gerne das "Einheitsfrontlied".
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#21

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#22

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#23

erwerbsuchend

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2017
Beiträge
2.830
Gefällt mir
1.692
#24
Wer baute den Bundestag?
Falls du das Gebäude meinst, das nennt sich seit Kaisers Zeiten Reichstag, weil es eben zu Zeiten des Deutschen Kaiserreiches gebaut wurde. Das politische Organ, das dieses Gebäude nutzt, nennt sich Bundestag. Was ist so schwer daran, diese Fakten auseinander zu halten?

Und packen sich die ArbeiterInnen die dies taten nun auch automatisch Gehaltserhöhung aufs Konto?
Die Arbeitnehmerschaft, die den Reichstag ursprünglich gebaut hat, ist bereits seit längerem tot. Die Arbeitnehmerschaft, die den Reichstag zuletzt für den Umzug der Regierung sanierte könnte zwar noch leben, jedoch stellt sich die Frage, warum sie Jahrzehnte nach der Fertigstellung noch weitere Zahlungen zu ihrem damaligen Lohn erhalten sollen?
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#25

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#26
Mitglied seit
2 Jul 2011
Beiträge
4.755
Gefällt mir
10.746
#27
Den Sidestep muß ich mit machen:
[...] toller Sänger! [...]
Und eine Rampensau, die ihresgleichen sucht.
Innerhalb von Minuten hat der das Publikum in seinem Bann.

Wenn mich nicht alles täuscht, hat dieses Album einen Jazz-Preis bekommen.
 

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#28
es gibt eine Alternative zum Kirchenchor :icon_mued: bspw. Gewerkschaftschor, bspw. die Chorgruppen von verdi. Könnt ihr ja mal hin, wen es interessiert, jedenfalls werden dort Arbeiterlieder gesungen.

Welche kennen wir?
dieses hier:
https://www.youtube.com/watch?v=VmyJUgNeu5A
Ein italienisches Arbeiterlied hat man diesen Sommer zum Pophit umgemodelt - Bandiera rossa - Avanti Popolo. Die Melodie stammt von 2 lombardischen Volksliedern. - https://www.youtube.com/watch?v=Hx9N1vIHSdo

Die Rockfassung - https://www.youtube.com/watch?v=otg89M345sw

Aus kubanischen Volksliedern stammend, vorgestellt vom Buena Vista Social Club - https://www.youtube.com/watch?v=JNYOVEXJBBM -

Aus der Fernsehreihe Geheimnisvolle Orte in Berlin wiederholte der Sender Phoenix am 01.08.2018 - die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz in Berlin. Die Volksbühne machte es seit ihrer Gründung möglich, den Arbeitern und Studenten die Kunst und Kultur zu erschwinglichen Eintrittspreisen nahe zu bringen - ein Theater für jedermann. Zu Proben war der Eintritt frei. Es war das Kontrastprogramm zum großbürgerlichen, cdu-gerechtem Elite-Theater.

Der Filmkommentar zur Sendung vom RBB - https://www.rbb-online.de/geheimnisvolle_orte/archiv/die-volksbuehne.html

Teile der Belegschaft dieses Theaters organisierten zu Vorwendezeiten, wo die DDR in ihren letzten Zügen lag, die Großdemo auf dem Alexanderplatz.
 
Zuletzt bearbeitet:

jockel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
6.044
Gefällt mir
1.347
#29
Falls du das Gebäude meinst, das nennt sich seit Kaisers Zeiten Reichstag, weil es eben zu Zeiten des Deutschen Kaiserreiches gebaut wurde. Das politische Organ, das dieses Gebäude nutzt, nennt sich Bundestag. Was ist so schwer daran, diese Fakten auseinander zu halten?



Die Arbeitnehmerschaft, die den Reichstag ursprünglich gebaut hat, ist bereits seit längerem tot. Die Arbeitnehmerschaft, die den Reichstag zuletzt für den Umzug der Regierung sanierte könnte zwar noch leben, jedoch stellt sich die Frage, warum sie Jahrzehnte nach der Fertigstellung noch weitere Zahlungen zu ihrem damaligen Lohn erhalten sollen?
Der Vater vom letzten Kaiser, war gegen den Bau des Reichstags, weil er den Sozis keine parlamentarische Plattform schaffen wollte. Deutschland sollte eine uneingeschränkte Monarchie unter Vorherrschaft Preußens mit vielen Kleinstaaten bleiben. Bismarck hatte dagegen aus seinen gescheitertem Sozialisengesetz gelernt und taktierte.
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#30
@Pixelschreiberin: ob er einen Preis erhalten hat, weiß ich nicht, aber ich habe ihn schon auf Arte singen gesehen :) Der Sänger ist ein ehemaliger Ost-Berliner. Auf youtube gibt es ein Interview-Video wo er noch jünger ist und vermutlich die Wende erst gerade stattgefunden hatte.

@Jockel: Bella Ciao ist auch als Popmusik aktuell herausgebracht. Nicht schlecht gemacht, aber es wird kritisiert, dass das ehemalige Partisanenlied für kapitalistische Zwecke missbraucht wird, was ich verstehen kann. Andererseits - das Lied überlebt alle und alles - und den Kapitalismus gilt es sowieso zu überwinden spekulieren manche.

Bandiera Rossa ("rote Fahne") ist echt ein tolles Lied. ich drucke gerade den text aus um zukünftig mitsingen zu können. :biggrin: Die Rockfassung von Bandiera Rossa *Schock* MEGA GUT !!! :O :icon_eek: und das auf höchste Lautstärke - dit isses dit isses !! :biggrin: Avanti Popolo heißt "vorwärts das volk"

wird Zeit dass ich endlich nach Berlin ziehe. Dann bin ich Stammgast bei Rosa Luxemburg Stiftung und jeder linken Veranstaltung! Links bringt´s!
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#32
@zerberusX: mitklatsch :biggrin: (habe auch schon an dieses Lied gedacht)
(oh man die Otto - Werbung mit herr Harald vor dem Musikvideo hat mich grad Tränen lachen lassen :icon_hihi: )

sind diese Lieder, wo es um Leistung geht, die man auf jeden Fall schaffe (ungewollt wahrscheinlich) neoliberal? man schaffe alles, man müsse bloß die Augen zumachen und dann durch, wie in dem Song von Juliane Werding hier. https://www.youtube.com/watch?v=1phTEELdqOs
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#34
@erwerbsuchend: :icon_mued: nein, aber Leistungsfanatismus, der Menschen auferlegt wird stelle ich in Frage.
wenn Leute durchdrehen, bloß weil das Wort "Arbeit" fällt .. wenn Erwerbslose sich nicht trauen, auf die Frage, was arbeitest du zu sagen, dass sie arbeitslos sind und lieber lügen .. das prangere ich an.
Wenn solche du schaffst das Lieder der Motivation dienen sollen, finde ich das ja in Ordnung. Aber alles immer schaffen zu wollen und sich dafür nur richtig motivatieren könnte auch unter die Begriffe Selbstoptimierung und Selbstausbeutung fallen.
Und nun für alle Erwerbslosen, der Arbeitslosenmarsch: :biggrin:https://www.youtube.com/watch?v=kRCt0vkDKfY von Mordechaj Gebirtig
geht in die richtige Richtung: Anprangerung von Gratis-Arbeiten: https://www.youtube.com/watch?v=XAwao3Dpjz0
https://www.youtube.com/watch?v=8S0I0J_fXLo
 
Zuletzt bearbeitet:

erwerbsuchend

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
18 Jun 2017
Beiträge
2.830
Gefällt mir
1.692
#35
aber Leistungsfanatismus, der Menschen auferlegt wird
Dann definiere doch einfach mal, was du darunter verstehst.

Gleichzeitig solltest du dich mal mit dem Thema Arbeitsnormen in der DDR beschäftigen. Als Fan der Linken wird dir das nicht gefallen, was die Vorgängerpartei der Linken darunter verstand und wie dies der Arbeitnehmerschaft beigebracht wurde.

wenn Erwerbslose sich nicht trauen, auf die Frage, was arbeitest du zu sagen, dass sie arbeitslos sind und lieber lügen .. das prangere ich an.
Man sollte immer zu sich selbst stehen. Wenn der bisherige Freundes- und Verwandtenkreis damit Probleme hat, dass man erwerbslos ist, dann sollte man sich überlegen, ob das wirklich echte Freunde sind. Echten Freunden macht so etwas nichts aus. Es ist dann zwar erschreckend, wie klein der Freundeskreis wird, aber echte Freunde haben die wenigsten im Überfluss.

Wenn solche du schaffst das Lieder der Motivation dienen sollen, finde ich das ja in Ordnung.
Wozu braucht man überhaupt Arbeiterlieder zur Motivation der Arbeitnehmerschaft? Das ist im Prinzip das Gleiche, wie die Soldatenlieder zur Motivation der Soldaten. Das so etwas einem Fan einer pazifistischen Partei nicht auffällt...
 
Mitglied seit
16 Mai 2017
Beiträge
293
Gefällt mir
90
#36
Gleichzeitig solltest du dich mal mit dem Thema Arbeitsnormen in der DDR beschäftigen. Als Fan der Linken wird dir das nicht gefallen, was die Vorgängerpartei der Linken darunter verstand und wie dies der Arbeitnehmerschaft beigebracht wurde.
War auch der falsche Weg, weil Arbeit und Leistung zum Götzen und Goldenen Kalb, um das sich wie im kapitalistischen Westen alles drehte, gemacht wurde.
Anstatt daß man Arbeit als notwendiges Übel begriff, das es so weit möglich zu minimieren galt. Schließlich sollte Arbeit nur dazu dienen, die Grundbedürfnisse des Menschen zu befriedigen, und keinen unnützen Luxus zu produzieren, den niemand wirklich zum Überleben braucht. Denn das geht immer auf Kosten der Freizeit, und somit des sozialen Lebens.
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#37
@erwerbsuchend: in der DDR gab es Fehler, und aus denen sollte man lernen.
@Arbeiterlieder: warum gibt es Kinderlieder, warum gibt es Anlassbezogene Lieder ... :doh: Lieder gibt es eben um die Stimmung von Situationen zu unterstreichen, zu markieren und oder zu unterstützen. Warum gibt es Nationalhymnen, warum gibt es die Europahymne ... "Freude schöner Götterfunken " von Beethoven ..?? https://www.youtube.com/watch?v=y3e46kJgIsY (Geniales Lied, einfach nur supergei*https://www.youtube.com/watch?v=mIK-kS3y7EM) WOW
 

Dagegen72

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
11 Okt 2010
Beiträge
6.852
Gefällt mir
1.012
#38
Europahymne mit Text zum mitsingen: https://www.youtube.com/watch?v=Bylj_hZPv-8 so eine tolle Komposition so so super !! Könnt ihr mich hören, wie ich gerade mitsinge :biggrin: (würde mich wundern, wenn nicht :icon_mrgreen::icon_hihi: )
blöd an dem Text finde ich lediglich, dass man einen Freund gefunden haben muss, um an diesem Bund teilnehmen zu können .. blöd deshalb, weil die Bundteilnehmer alle zusammen Freund eines anderen sein könnten, oder? es hat halt nicht jeder das Glück, sich glücklich zu verlieben, oder glücklich in Liebesbeziehung leben zu können ... Oder soll das Lied sagen, das man nur dann glücklich sein kann, wenn man den oder die All-eine,n gefunden hat? das ginge dann in diese Richtung: https://www.youtube.com/watch?v=zlSFmotba2I Hot! einfach nur hot!

ach ja, habe ich gestern auswendig gelernt, damit ich nicht mehr nur mitsummen kann, sondern mitgröhlen :icon_mrgreen:
https://www.youtube.com/watch?v=jhgJV0Pg54Y
https://de.wikipedia.org/wiki/Bella_ciao
 
Oben Unten