• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Arbeiten bei Zalando und Co

Fuzzi

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 März 2012
Beiträge
313
Bewertungen
103
Hallo Leute
Habe gerade einen intressanten Bericht im ZDF gesehen.
Sendung Verpasst? - ZDF Mediathek

Genau bei so einer Firma habe ich mich gestern Vorgestellt.
Ab 1.9 soll es losgehen vielleicht auch schon früher.
Hat sich mal wieder rausgestellt das ne ZAF Leute sucht...:icon_sad:
Vorstellung lief ganz gut und man gab mir sogar eine mündliche Zusage, und ich könnte den JC schon mal Bescheidt sagen...:icon_neutral:
Da bei mir aber nur schriftliches zählt ist das Firlefanz

Nach den Bericht im Fernsehn ist meine Stimmung aber ein wenig in den Keller...:icon_kinn:
 
E

ExitUser

Gast
AW: Zalando und Co

Hallo Leute
Habe gerade einen intressanten Bericht im ZDF gesehen.
Sendung Verpasst? - ZDF Mediathek

Genau bei so einer Firma habe ich mich gestern Vorgestellt.
Ab 1.9 soll es losgehen vielleicht auch schon früher.
Hat sich mal wieder rausgestellt das ne ZAF Leute sucht...:icon_sad:
Vorstellung lief ganz gut und man gab mir sogar eine mündliche Zusage, und ich könnte den JC schon mal Bescheidt sagen...:icon_neutral:
Da bei mir aber nur schriftliches zählt ist das Firlefanz

Nach den Bericht im Fernsehn ist meine Stimmung aber ein wenig in den Keller...:icon_kinn:
1. Eine mündliche Zusage kann jederzeit widerrufen werden. Solange du also keinen unterschriebenen Arbeitsvertrag in Händen hältst,
wäre es falsch, sich vorfristig mit dem JC in Verbindung zu setzen.:icon_evil:

2. Nur weil der Bericht im TV kam, muß er nicht zwangsläufig den Tatsachen entsprechen.

Abwarten und Tee trinken. :icon_pause:

PS: Alles wird gut!
 

Linksdaneben

Neu hier...
Mitglied seit
18 Juli 2012
Beiträge
3
Bewertungen
0
AW: Zalando und Co

Ich hab den Bericht auch gesehen. Es ist wieder einmal schön zu sehen wie sinnvoll die Gelder im Sozialhaushalt verwandt werden. Alles versteckte Subventionen an verbrecherische Unternehmen. Und dann halten sie uns die hohen Kosten vor. :icon_dampf:
 
E

ExitUser

Gast
AW: Zalando und Co

Eine mündliche Zusage ist auch bindend.

Natürlich wäre die Beweisführung verdammt schwierig.
 

Fuzzi

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
2 März 2012
Beiträge
313
Bewertungen
103
AW: Zalando und Co

1. Eine mündliche Zusage kann jederzeit widerrufen werden. Solange du also keinen unterschriebenen Arbeitsvertrag in Händen hältst,
wäre es falsch, sich vorfristig mit dem JC in Verbindung zu setzen.:icon_evil:

2. Nur weil der Bericht im TV kam, muß er nicht zwangsläufig den Tatsachen entsprechen.

Abwarten und Tee trinken. :icon_pause:

PS: Alles wird gut![/QUOT


Das das ein Online Versand wird ist mir erst nach den Bericht im Fernsehn klar geworden.
Hoffe du hast recht, nach 4 Jahren Hartz4 wäre das mal ein Lichtblick....:icon_smile:
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
5.462
Bewertungen
693
AW: Zalando und Co

Der Bericht hat mich in meiner Auffassung bestätigt, dass aufgrund der Marketingbudgets, der Unternehmenssubventionen und vor allem der Ausbeutung von Personal, keine personalfreundliche Unternehmensphilosophie, auf diesem Sektor möglich machen.

Je mehr ich diesbezüglich recherchiert habe, um so mehr Branchen kann ich einfach ausschließen, weil es ja gerade die Personalkosten sind, die die Wettbewerbsvorteile generieren - derzeit untersuche ich die Möglichkeiten, einer Wohnungsbau- und Verwaltungsgesellschaft, vorzugsweise am Standort Zürich, um dort in Toplagen Neubauprojekte zu entwickeln - wertstabiles Betongold im Zeichen der Krise.
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
5.462
Bewertungen
693
AW: Zalando und Co

Bitte guckt euch mal den Beitrag ab Minute 25 an - dort wird behauptet, dass Zalando 22.000.000,00 € Subventionen erhält, weil sie dort 500 Arbeitsplätze schaffen wollen - das bedeutet im Umkehrschluss, dass etwa 16.000 Monatslöhne/Gehälter, erst einmal als Subventionen fließen - also 32 Monate, alle Lohn- und Lohnnebenkosten.

Das erinnert mich irgendwie an den Freistaat Sachsen, der etwa 2.000.000.000,00 DM (einschließlch Bundesmittel), für maximal 2.800 Mitarbeiter zugeschossen haben (ab 1996) und im Oktober 2008, war alles vorbei - also gut 700.000,-- DM je Arbeitsplatz - die Subventionen waren also höher, als die Bruttolohnsumme - das ist nicht nur Schizophren sondern Maximalschwachsinn!
AMD Saxony

Ich muss hier leider auf Wikipedia zurückgreifen, kritische Artikel, insbesondere diejenigen, die in den Jahren 2002 - 2006 erschienen sind, konnte ich jetzt nicht mehr finden.
 

twaini

Neu hier...
Mitglied seit
26 Oktober 2005
Beiträge
466
Bewertungen
29
AW: Zalando und Co

zalando und billig?Ich meine vieleicht hab ich ja was an den Augen aber das sehe ich mal ganz anders!

Die Picker verdienen schon mal mehr als bei Amazon, wenn ich mich da nicht verhört habe.Komisch nur zugleich die tatsache mit den Zeitarbeitsfuzzies und Leuten aus Polen, das stimmt mich komisch.

In der Summe gesehen würde ich sagen wieder so eine Drecksbude wie Amazon.


lg twaini
 

Trixi2011

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Februar 2011
Beiträge
1.182
Bewertungen
362
AW: Zalando und Co

Alleine, dass die Zalando Ausbeuter sich einer offenen Stellung nahme verweigern und nur abgedroschene Floskeln / Lügen in schriftlicher Form loslassen, spricht für mich Bände.

Nur wer was zu verbergen hat und unbequeme Frage im Gespräch fürchtet, handelt so - auch für Frau von Lüge gilt dass, sonst hätte sie sich geäußert.

Bei der Arbeit nicht sitzen dürfen, Verdreckte WC Container in der Arbeitshalle (alleine der Gedanke mir mit zig hunderten anderer Frauen täglich das Klo teilen zu müssen, bei vielleicht nur 1x täglicher Reinigung - wenn überhaupt?! - ist zum:icon_kotz2:), ein Lohn, der zum Aufstocken zwingt...

Zalando hat nicht nur die dämlichste Werbung im Fernsehen, sondern ist auch sonst absolut Exkrement
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
5.462
Bewertungen
693
AW: Zalando und Co

Hier wird doch der ganze Maximalschwachsinn offenbar, den Gerhard Schröder eingefädelt hat und jetzt von Murksel und der Froschfresse Rösler noch forciert wird - alles verfassungswidrig im Interesse von Mastbonzen!

Die Subventionen dieser Sklavenbedingungen, werden auch noch durch Jobcentermaßnahmen forciert und menschenunwürdige Arbeitsbedingungen werden zur Regel - ich sage dazu nur - Nein Danke!

Professor Bosch, der Gesamthochschule Duisburg-Essen, geht außerdem auf weiteren Maximalschwachsinn ein - übrigens eine Hochschule, in der ich oft zu Gast war, studiert (ohne Abschluss), habe ich aber in Düsseldorf. Ups- bevor das falsch verstanden wird, ausschlaggebend waren nicht meine Leistungen sondern der Arbeitsmarkt, der mit mir damals Schlitten gefahren ist.
 

Zwielicht

Forumnutzer/in

Mitglied seit
22 Januar 2012
Beiträge
141
Bewertungen
6
AW: Zalando und Co

Ich fand die Aussage der polnischen Mitarbeiterin interessant und aussagekräftig, als es um den Verdienst ging. Und dem gegenüber der Verdienst in Polen gestellt wurde.


Reporter "Dann ist das ja hier ein Spitzenverdienst".
polnische Mitarbeiterin " Ja."

Also, worüber wird sich dann aufgeregt.
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 März 2008
Beiträge
5.462
Bewertungen
693
AW: Zalando und Co

Ich fand die Aussage der polnischen Mitarbeiterin interessant und aussagekräftig, als es um den Verdienst ging. Und dem gegenüber der Verdienst in Polen gestellt wurde.


Reporter "Dann ist das ja hier ein Spitzenverdienst".
polnische Mitarbeiterin " Ja."

Also, worüber wird sich dann aufgeregt.
Ich oute mich mal, eigentlich habe ich Wirtschaftsinformatik studiert und zwar bis zum 4. Semester - danach hatte ich für 250.000,-- DM Jahresgehalt, einen anderen Job angenommen, schließlich war ich ja schon Industriekaufmann und zwar seit dem 12. 06.1990 - mit einem absolut genialem Prüfungszeugnis.

Die Firma, die mir dieses Entgeld versprochen hatte, ist pleite gegangen und schuldet mir bis heute einen Wahnsinnsbetrag - wir sprechen hier nicht über 5,-- € - 15,-- oder 30,-- € die Stunde - der vereinbarte "Stundenlohn" war erheblich höher!

Jetzt werden mir 1.000,-- € brutto angeboten und das ist sogar noch weniger als bei Zalando - ich kann jetzt einfach nicht glauben, dass meine Arbeitskraft so rapide im Wert gesunken ist - mein Vater ist u. A. Bauunternehmer und ich kann mauern wie Weltmeister - ich bin mir mittlerweile auch Sicher, den Wohlstand der Bevölkerung verdoppeln zu können, ohne dabei die Logik zu verletzen - warum ist unser heutiger Arbeits- (Ups - Sklaven) Markt so borniert? Ganz einfach - es werden ausschließlich die Interessen der Kapitalseite umgesetzt!

50 Arbeiter graben ein Loch und 40 Arbeiter sind damit beschäftigt, dieses Loch wieder zu zu schaufeln - geht es idiotischer? Warum graben denn nicht 90 Leute bzw. 30 und 60 haben gerade frei?
 

Zwielicht

Forumnutzer/in

Mitglied seit
22 Januar 2012
Beiträge
141
Bewertungen
6
AW: Zalando und Co

In meinem Gehirn ist hängengeblieben, Angebot und Nachfrage, regulieren den Preis.


Die (Nachfrage) ist ein Arbeitsplatz, dieser Arbeitsplatz kann aber von vielen Arbeiter ausgeführt werden (Angebot).

Arbeitnehmer aus Länder, in den ein Verdienst von 1200 Euro Brutto für ihr Lebensstandard in ihrem Land viel ist.

Und wie in diesem Bericht gezeigt wird, wird auch gerne ein Anfahrtsweg von mehreren hundert Kilomertern zur Arbeit gerne in Kauf genommen wird.

Und wenn ich hier lese, der dumme Michel lässt es mit sich machen, für so wenig Geld zu arbeiten, dann denke ich einige haben hier das Denken verlernt.

Der Hauptanteil dieser Arbeitnehmer in diesem Bericht waren eben keine " dummen Michel".

Warum wird denn hier in Deutschland soviel Wert auf die Arbeitskraft von ausländischen Arbeitnehmer verwiesen.

Weiter werde ich mich darüber nicht auslassen, jeder mit ein bisschen Phantasie weiss warum.

Sollen wir sie reinlassen.(Ich glaube Kölner Karnevalsspruch).

Ja, es ist wirklich alles nur noch Narretei.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Zalando und Co

Irrtum, Arbeitsverträge bedürfen nicht der Schriftform.
Stimmt. :icon_daumen:

Aber kannst du beweisen, daß der Gegenüber dich einstellt, wenn weder ein Zeuge das Telefonat mitgehört hat noch selbiges mittels Diktiergerät o.ä. aufgezeichnet wurde? :icon_kinn:

Da steht dann nämlich Aussage gegen Aussage!:biggrin:

Arbeitsverträge grundsätzlich schriftlich. Dann hat man auch einen Nachweis in der Hand falls es später zum Rechtsstreit kommt. :icon_klatsch:
 
E

ExitUser

Gast
AW: Zalando und Co

Stimmt. :icon_daumen:

Aber kannst du beweisen, daß der Gegenüber dich einstellt, wenn weder ein Zeuge das Telefonat mitgehört hat noch selbiges mittels Diktiergerät o.ä. aufgezeichnet wurde? :icon_kinn:

Da steht dann nämlich Aussage gegen Aussage!:biggrin:

Arbeitsverträge grundsätzlich schriftlich. Dann habt ihr auch einen Nachweis in der Hand falls es später zum Rechtsstreit kommt. :icon_klatsch:
Deshalb ja auch der Satz von mir:
Natürlich wäre die Beweisführung verdammt schwierig.
 

Huemmel

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Juni 2012
Beiträge
306
Bewertungen
60
AW: Zalando und Co

ich habe mir den bericht nun auch mal angetan und muss eher mal :icon_kotz:

bei meiner letzten arbeitsstelle (2 jahre-keine ZAF) habe ich mit 9€ brutto angefangen ... nicht viel, aber ruhe vor den geliebten SB.

wie ich anfing wurden 120 stücke von xxx verlangt - ein jahr später wurden auf einmal 240 stück verlangt.

rauchen wurde verboten.
pinkeln gehen möglichst nur in den pausen - ansonsten mit zeitangaben im bericht !
selbst bei gefühlten 80 crad in der halle wurden getränke ec. dort verboten - ansonsten zeitangaben im bericht !

und vieles mehr ... krankschreibungen haben da zu meiner seit nur so gehagelt - und das bei nem kleinen privat betrieb (ca. 70 mann)

unser kurt B. war auch dabei (einweihung) damit es 15 neue stellen dort gibt :icon_party:

ich sehe kaum einen unterschied zwischen zalando und in dem betrieb wo ich war :icon_twisted:

bin einerseits richtig froh, in dem laden nicht mehr arbeiten zu müssen :icon_party:

und für 7,01€ garantiert erst recht nicht bei zalando ... ausbeutung zieht überall die kreise :icon_dampf:
 

Minimina

Forumnutzer/in

Mitglied seit
9 November 2011
Beiträge
2.020
Bewertungen
893
AW: Zalando und Co

Wielange sind wir eigentlich schon in der MATRIX ? Weiß das jemand?

LG MM
 
Oben Unten