• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Arbeit=weniger als H4?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#1
Hallo allerseits,

hatte heute Vorstellungsgespräch in Hannover aufgrund einer Bewerbung durch Vermittlungsvorschlag mit Rechtsfolgebelehrung.

Angeboten wurde mir 9.00 €/Std. (Tariflohn liegt bei 12,24 €).
Somit würde ich bei einer 40 Std.-Woche 1440 Euro Brutto verdienen.

Drittel abgezogen komme ich auf ungefähr 960 euro Netto.

Davon geht dann 207 Euro für Monatskarte ab (54 Km/Fahrt - 47 € DB-Anteil, 160 € Großraumverbund Hannover) und 400 Euro Miete.

Dann würden mir ja ungefähr 353 € zum leben bleiben.

Seh ich das richtig oder hab ich irgendwo Fehler. Hab nähmlich erstmal um Bedenkzeit gebeten, damit ich in Ruhe sehen kann ob ich über die Runden komme. Ich könnte auch Mobilitätshilfe beantragen, dann würden die ARGE ja für ein halbes Jahr die Fahrtkosten übernehmen, allerdings ist das doch eine Kann-Leistung, oder? Und danach müßte ich dann über die Steuererklärung gelten machen, was bedeutet ich muß es erstmal auslegen.

Ich hab zwar PKW, aber das ist nicht mehr das neuste und Umweltplakete hab ich auch nicht und dann der Berufsverkehr. Denke ich dass ich mit der Bahn besser dran währe. Vorallem da die U-Bahn direkt vor der Firma hält.

Könnt ihr mir weiterhelfen?

Blinky
 
E

ExitUser

Gast
#2
Was ist mit Wohngeld? Vielleicht blebst auch in ALG II...hast ja Freibeträge, wenn du arbeitest... kannst ja die tatsächlichen Kosten absetzen...
gib doch mal alles in einen ALG II Rechner ein...
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#3
Wohngeldrechner hat mir ausgespuckt das ich kein Anspruch auf Wohngeld habe.

Was muß ich alles im ALGII-Rechner eingeben? Hab da 0-Plan. Kennste guten ALG-II Rechner?

Blinky
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.289
Gefällt mir
1.450
#4
rechne erst mal hier Gehaltsrechner - Gehälter-ABC - sueddeutsche.de
anhand deiner Daten das Nettoeinkommen aus.

Freibeträge:1460 brutto
100 Euro, da du aber mehr hast, die genauen Kosten, KMGeld, KFZ-Haftpflicht (ohne Kasko) nehm ich jetzt einfach mal 400

bis 800 Euro 100 Euro Grundfreibetrag, vom Rest 20 % von 700 = 140
10 % von 400 = 40 Euro (Differerenz von 800-1200) wenn ohne Kinder, sonst bis 1400?


400 + 140 +40 = 580 Euro, diese werden vom netto abgezogen
960 - 580 = 380 werden angerechnet als Einkommen

Bedarf 347 + KdU = X - 380 = gibt ergänzendes ALG II

das ist jetzt nur eine grobe Rechnung, da ich ja deine Daten nicht kenne
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#5
So ich hab jetzt mal im ALG-Rechner gerechnet.

So viel Arbeitslosengeld-II können Sie voraussichtlich erhalten:
1-Personen-Haushalt, keine Kinder
Regelleistung Alleinstehende:347,00€ Regelleistungen:347,00€ 347,00€
Miete:253,00€
Nebenkosten:62,00€
Heizkosten:85,00€
Kosten für Unterkunft und Heizung*:400,00€ 400,00€
Bedarf:747,00€
Nettoeinkommen aus Erwerbstätigkeit:1.026,00€
abzgl. Freibetrag bei Erwerbstätigkeit**:−280,00€
abzgl. Absetzungen:−207,00€
zu berücksichtigendes Einkommen:539,00€ −539,00€
Arbeitslosengeld-II (gerundet):208,00€

Bitte beachten Sie, dass die Voraussetzungen für den Erhalt von Arbeitslosengeld-II auch die Bedürftigkeit des Antragstellers umfasst!


Sehe ich das richtig das ich noch Anspruch auf ca. 208 Euro Harz IV hätte?

@ela1953:

Ich schau mir nachher mal an deinen Link an.
Das Du da durchsteigst. Ich hätte da wohl Probleme durchzusteigen. Muß auch sagen hab mich damit noch nie weiter beschäftigt.
Ich bin alleinestehen, hab keine Kinder

Blinky
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#6
Na toll. Jeder Gehaltsrechner spuckt was anderes raus. Der eine 1026 Euro Netto der andere 1072 Euro ...
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.289
Gefällt mir
1.450
#7
Gehaltsrechner - hast du auch auf dein Bundesland geachtet und den Krankenkassenbeitrag? Bei manchen musst du noch einen Haken machen wegen Pflegeversicherung mit Kinder oder ohne Kinder ( ist zB bei 800 brutto eine differenz von 2 euro)
dann bei Steuerklasse steht auch noch mal Anzahl der Kinder

ich hatte bisher immer die gleichen ergebnisse
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#9
Ich hatte erst anderen Gehaltsrechner genommen und nachdem Du den Link gepostet hatte deinen. Somit habe ich zwei unterschiedliche ...

Wie kommt es das Du Dich sogut auskennst? Haste bestimt schon öfters mit sowas zu tun gehabt.

Blinky
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.289
Gefällt mir
1.450
#10
ich will halt wissen, wie viel netto rauskommt

hatte am Anfang auch verschieden Ergebnisse: der eine Rechner hatte 13,9 Krankenkasse voreingestellt, der andere 14,8

und die Bescheide rechne ich immer nach - hatte 18 Jahre Nebenjob mit schwankendem Einkommen, da musste ich ja jetzt die letze Zeit immer aufpassen

war aber früher im Personalwesen beschäftigt
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#11
@ela1953:

die Monatskarte zur Arbeit könnte ich ja dann als Werbungskosten geltet machen, richtig? Und wenn ich den ALG-II Rechner oben richtig deute hätte ich ca. 208 Euro noch Aufstockendes ALG II?

Wenn das so ist, würde ja bedeuten, das ich weiterhin in die Fittiche der Arge währe :icon_hmm:. Das heißt weiterhin mit denen rumärgern. :icon_rolleyes:

Wenn ich erlich bin, bin ich dann davon überhaupt nicht begeistert bzw motiviert.

Blinky
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.289
Gefällt mir
1.450
#12
ja, die Fahrkarte kannst du absetzen
die Fittiche der Arge das ist der nachteil - wenn du jeden Monat den gleichen Betrag ausgezahlt bekommst, geht es ja noch - das werden die schon gebacken kriegen
schlimm ist es, wenn jeden Monat anderes Gehalt

Vorteil ist, das die GEZ frei ist

Wohngeld soll doch bald erhöht werden, weiß nur nicht wann
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#13
Jo wenn man anstatt aufstockendes H4 Wohngeld bekommen würde, währ man aus dem Schneider.

Dann laß ich mir das mal durch Kopf gehen. Obwol wenn ich ablehne bekomme ich bestimt Sanktion, weil Vermittlungsvorschlag mit Rechtsmittelbelehrung ....

Blinky
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#16
Was das Wohngeld betrifft: Erhöhung leider erst ab Januar 2009 von 90 auf ca. 140 Euro durchschnittlich.
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#17
Gut dann werd ich anfang nächster Woche zur ARGE gehen und Antrag auf Mobilitätshilfe stellen mit dem Hinweis, wenn der nicht gewährt wird, ich die Stelle nicht antreten kann. Denn die Monatskarten mssen ja auch bezahlt werden.

Vorher werde ich aber bei ne andere Firma telefonisch anfragen, wo ich mich vor ca 3 Wochen beworben hatte, wie es da aussieht.

Danke erstmal für eure Hilfe

Blinky
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#18
Falls Du Dich doch gegen Wohngeld und für ergänzendes Alg II entscheidest:

Ich habe eben in den Durchführungshinweisen der BA zum SGB II gelesen, dass Du - auch wenn Du öffentliche Verkehrsmittel benutzt und die Monatsticketkosten geltend machst - trotzdem auch Deine Kfz-Versicherung absetzen kannst. Dein vom Einkommen anrechenbarer Teil wird dadurch weiter verringert.

Siehe Beispiel 2 hier (Randziffer 30.15):
http://www.arbeitsagentur.de/zentra...-30-SGB-II-Freibetraege-Erwerbstaetigkeit.pdf
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#19
Biddy das hört sich ja interessant an. Wie schauts aus, wenn ich Mobilitätshilfe beantrage und bewilligt bekomme, dann würde das ja bei den Freibeträgen das erste halbe Jahr Wegfallen. Richtig? Wie wird die Mobilitätshilfe gezahlt? Im Vorraus oder Rückwirkend?

Blinky
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#20
Tja, gute Frage, nächste Frage...

Da ich bisher nie damit zu tun hatte, kann ich Dir nicht verbindlich darauf antworten... weiß aber mit Sicherheit eines: Du musst es vorher beantragen, klar, aber wann Du es ausbezahlt bekommst... ich denke, selbst die, die es bereits beantragt haben/hatten, können bestätigen: Das steht/stand in den Sternen.

Ich würde an Deiner Stelle alles, alles tun, um den Fängen der ArGe zu entkommen... vielleicht schaffst Du ja das halbe Jahr bis Anfang 2009 auch so und erhältst dann genügend Wohngeld, damit Du arge-unabhängig sein kannst?

Bestimmt melden sich noch andere hier, die Erfahrungen mit gewährter Mobi-Beihilfe haben/hatten.
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#21
Ich sehe gerade das ich Samstag gar nicht Pünktlich zur Arbeit kommen würde mit der Bahn. Würde dann fast ne halbe Stunde zu spät kommen.
Verlangen nähmlich auch bei Bedarf auch Samstag zu arbeiten.

Geschweige zum Winterdienst im Winter. Erste Bahn am Samstag fährt um 6:41 und währ um 7:52 Uhr da. Wochentags würde ich schaffen, wenn ich um 5:18 fahre (1.Zug) währ dann um 6:37 Uhr da. Arbeitsbegin 7:30 h.

Das heiß doch mit PKW fahren, zumindestens am WE bzw. im Winter :icon_frown:

Ist doch alles Mist.
 

blinky

Star VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
17 Jun 2007
Beiträge
7.033
Gefällt mir
1.910
#23
So hab heute Angebot bekommen von anderen Arbeitgeber. Dort kann ich am Montag einen Tag Probearbeiten. Die wollen sehen ob ich mit den Behinderten klarkomme. Es geht darum, die bei der Grünpfplege anzuleiten.

1. würde ich hier mehr verdienen
2. ist der Weg nicht soweit.

Ich bin zwar kein Freund von Probearbeiten, dafür gibt es ja die Probezeit, aber ich habe mich entschlossen dort ein Tag zur Probe zu arbeiten. Ich muss ja schließlich auch sehen ob ich mit den Leuten da klar komme. Hab die ARGE heute darüber informiert. Die wollten gleich ne TM draus machen.
Soll mich nochmal mit mein SB in Verbindung setzen, wenn die wieder da ist.

Dann werde ich bei der anderen Firma absagen.

Blinky
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten