• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

AOK Schulden - zahlungsunfähig

SocietyBlue

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Sep 2014
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

ich hoffe bei euch richtig zu sein und bin froh, dass es ein solches Forum gibt.

Facts:

War bis vor wenigen Jahren selbsständig mit mittelständiger Firma und einigen Angestellten. Durch meinen Geschäftspartner Firma verloren mit der Konsequenz, dass ich auch privat absolut alles verloren habe.

Eidesstattliche Versicherung abgelegt.

ALG II bis 05/2014. Bis dato wohnhaft bei Großmutter auf 30 qm (sehr, sehr schwierig. Keine Wohnung gefunden).

Selbstständig gemacht mit ein paar Nischenseiten. Motivation groß, dass ganze auszubauen, aber auf 30qm mit kranker Oma aüßerst schwierig, weil
sehr viel Arbeit (ich arbeite gerne - vor allem für mich selbst) nur keine Möglichkeit mich zu konzentrieren...

Gelegenheit bekommen mal rauszukommen: Ein paar Monate mit altem Freund und Campingbus als Beifahrer Europa zu bereisen. Gelegenheit wargenommen, habe es auf den 30qm nicht mehr ausgehalten.

Passives Einkommen durch Nischenseiten 100-150 Euro/Monat. Hat gereicht als "Beifahrer" plus Couchsurfing, etc.

Hat nicht gereicht für die KK Beiträge! Letztes Mal beim Arzt im Winter 1998 (was hier aber nichts zur Sache tut).

Bin jetzt zurück in D und würde eigentlich gerne noch einmal mit Kumpel für 2-3 Monate durch EU touren. Danach Vollgas mit meiner "Selbstständigkeit".

Problem: Versicherungspflicht in D. Mein Rückstand seit Mai 634 Euro. Beiträge monatlich etwa 160 Euro. Habe letzte Woche der AOK schriftlich meine Lage geschildert; gestern haben sie mir nur meine neue Karte zugeschickt.

Fragen:

Muss man H4 beantragen, um keine Schulden zu machen ? Habe dann nicht mehr die Möglichkeit billig durch EU zu reisen.

Ich habe die EV ja schon abgelegt und zu pfänden gibt es nichts. Was können sie mir antun bei Zahlungsunfähigkeit. Habe im www recherchiert und Storys gefunden von wegen: Busgeldbescheiden und Haftandrohung !!

Ich möchte die AOK nicht prellen, habe aber nur noch ein Gesamtvermögen von etwa 120 Euro...

Auf was muss ich mich einstellen und was ist meine beste Vorgehensweise?



Ich bedanke mich im Voraus für hilfreiche Antworten.
 

wolliohne

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#2
Du hast es je bereits selbst erkannt, schnelltens H4 beantragen
Problematik auch mit der KK abklären und um Aufschub bitten

schon (vorsichtshalber) Widerspruch gegen Bescheid (kk) vom...eingelegt ?

Reisen kannst du immer noch.
 

Inkasso

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.652
Gefällt mir
431
#3
Du bist aufgrund der Versicherungspflicht trotzdem automatisch bei der AOK versichert auch wenn Du nicht zahlst

Die AOK versucht halt den Rückstand irgendwann einzutreiben
(Kontopfändungsversuche etc pp )
Die KV braucht dazu keinen Titel

Wenn Du nicht in der Lage bist die 160 € mtl zu zahlen bleibt Dir letzten Endes nichts anderes übrig als ALG 2 zu beantragen

Haft droht natürlich nicht
 

SocietyBlue

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
20 Sep 2014
Beiträge
8
Gefällt mir
0
#4
Vielen Dank für die schnellen Antworten.

Reisen kannst du immer noch.
Schon. Aber mit dem alten Kumpel ginge das nur jetzt, weil er danach weg aus D ist...

Wenn Du nicht in der Lage bist die 160 € mtl zu zahlen bleibt Dir letzten Endes nichts anderes übrig als ALG 2 zu beantragen.
Muss ich oder kann ich ?

Bin nicht so der Typ der gerne vom Staat abhängig ist. Würde mir lieber eigenständig einen Job suchen. Gibt nur keine Garantie, dass ich ad hoc einen finde.

Haft droht natürlich nicht
Sicher? Pflegeversicherungsbeiträge nicht bezahlen können > Bußgeld > (immer noch Zahlungsunfähig) > ErzwingungsHAFT

Habe ein paar wenige Horrorstorys im www gefunden. Beispiel: forum-krankenversicherung.de - PKV nicht bezahlt - nun ErzwingungsHAFT
 

Inkasso

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
25 Okt 2005
Beiträge
3.652
Gefällt mir
431
#7

Irgendwo muß aber ein Interpretationsfehler sein :icon_kinn:

Es kann doch eigentlich nicht sein das jemand der aufgrund einer finanziellen Notlage diese Beiträge nicht zahlen kann zu einem Bußgeld verdonnert wird und dann - da er ja das Bußgeld ebenfalls nicht zahlen kann - die Strafe absitzen muß

Da wären die Gefängnisse überfüllt
 
Oben Unten