Anzeige Sozialbetrug

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Traumfrau2006

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Mai 2013
Beiträge
19
Bewertungen
3
Hallo...ich bin völlig verzweifelt und hoffe von Euch vielleicht Informationen zu erhalten.Zu mir.Ich bin Alleinerziehende Mutter von 4 Kindern und lebe aus Gesundheitlichen Gründen (Herzerkrankung) von Hartz 4.
Gestern nun habe ich einen Brief von der Polizei wegen Sozialbetrugs im Kasten gehabt mit Termin bei der Polizei zum 29.05.13.Ich hatte keine Ahnung um was es gehen sollte und rief da gleich an.Die Polizistin bot mir an gleich noch zu kommen damit ich erstmal runterfahre.
Ich bin dann sofort hin,da ich mir absolut keiner Schuld bewußt war und nach wie vor bin.Nun zur Erklärung was mir vorgeworfen wird.Mein großer Sohn ist im Januar 2011 vom Vater wieder zu mir gezogen.Dies teilte ich auch sofort dem Jobcenter schriftlich mit und teilte Ihnen auch mit das am 20.01.11 ein Termin beim Jugendamt geplant ist für die Festsetzung des Unterhaltes.Diese beide Mitteilungen durch mich befinden sich auch in der Ermittlungsakte.Dann zahlte mein Ex im Februar 668,- (für Januar und Februar zusammen) und im März 11 334,- unter Vorbehalt ,da zu dem Zeitpunkt Immernoch keine Unterhaltsurkunde vorlag.Am 07.03.11 teilte ich dies schriftlich dem Jobcenter diese Zahlungen mit.Kopie davon habe ich in meinen Papieren.Dieses Schreiben ist NICHT in der Ermittlungsakte.Ebenso wurde ich im Mai vom Jobcenter aufgefordert die Unterhaltsleistungen monatlich aufzuführen sonst würden mir die Leistungen gekürzt werden.Dieses Schreiben ist auch nicht in der Ermittlungsakte,ebensowenig wie die Auflistung meinerseits.Von allem habe ich der Polizistin eine Kopie gegeben und auch gesagt das nie eine Kürzung der Leistung erfolgt ist und somit für mich klar war das alle Unterlagen angekommen sind.Desweiteren hätte ich den Zuzug doch nie ans Jobcenter gemeldet oder den Termin für die Unterhaltsvereinbarung wenn ich den Unterhalt hätte einstreichen wollen.
Außer zu Angaben zu meiner Person habe ich die o.g. Kopien zur Ermittlungsakte gereicht und meine Aussage beschränkt sich auf die Mitteilung das ich niemals wissentlich Angaben nicht getätigt oder verheimlicht habe sondern alle Dinge mitgeteilt habe.
Nun habe ich ziemliche Angst.Ich habe das Gefühl in meinem Falle wird auf meine offene Bewährung spekuliert.Ja,ich habe mal einen Fehler gemacht ,hat aber nichts mit Behörden zu tun.Leider aber Betrug.Seitdem habe ich absolut nichts gemacht und achte auf alles doppelt und dreifach.
Was die mir hier vorgeworfene Tat betrifft entbehrt sie wirklich jeglicher Grundlage aber natürlich denke ich das man in eine Schublade gesteckt wird.Ich komme garnicht zur Ruhe:icon_cry:
 

Traumfrau2006

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Mai 2013
Beiträge
19
Bewertungen
3
So jetzt sind doch Tränchen geflossen....es ist halt so eine riesige Anspannung in mir drin.Ich habe mir damals geschworen nie wieder betrittst du ne Polizeidienststelle oder ein Gericht.Und nun?Ich stehe da und weiß nichtmal warum.Ich danke Euch Allen riesig und bin weiter für jeden Ratschlag zur weiteren Vorgehensweise dankbar....es frißt mich auf.Danke an Euch Alle:icon_daumen::icon_klatsch:
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
In den weiterbewillunganträgen habe ich immer nur angekreuzt das sich nichts geändert hat....hat sich ja auch nicht.meiner Meinung nach waren alle schreiben da...

Im Weiterbewilligungsantrag wird unter Punkt 4 nicht nach Veränderungen gefragt.

4. Aktuelle Angaben zu den Einkommensverhältnissen
Haben bzw. hatten Sie oder weitere Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft Einkommen, andere Leistungen beantragt oder ist beabsichtigt einen entsprechenden Antrag zu stellen?
Wenn ja, dann ist immer das Zusatzblatt EK auszufüllen.
 

Traumfrau2006

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Mai 2013
Beiträge
19
Bewertungen
3
Ich habe für meinen Sohn keinerlei andere Leistungen beantragt oder vorgehabt irgendwo zu beantragen.den unterhaltsvorschuß für die anderen beiden Kinder habe ich da auch nie eingetragen,weil er dem Amt durch mich bekanntgegeben wurde und deshalb nicht neu war.darüber hat auch nie jemand sich beschwert oder ich habe eine Anzeige erhalten.wie soll ich dann wissen das es beim Unterhalt meines Sohnes so da rein muß?bei zwei Kindern ist es okay wenn es nicht drin steht und bei einem nicht?die Dame vom jc hat zu mir gesagt alles was bleibt braucht nicht immer wieder reingeschrieben werden,weil dieses Einkommen ja dem jc vorliegt und sich nicht ändert.als z.b. Im okt12 der Unterhalt für meinen Sohn vom Jugendamt verringert wurde,habe ich das auch wieder formlos mitgeteilt und da hat es auch wieder funktioniert.
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Die Frage lautet, haben Sie oder andere Personen in ihrer BG aktuelles Einkommen, wenn ja bitte füllen sie das Blatt EK aus.
 

Traumfrau2006

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 Mai 2013
Beiträge
19
Bewertungen
3
Diese Anlage ek habe ich bei den weiterbewilligungen nie mitgeschickt bekommen.es kam Nur der weiterbewillungantrag per Post und ich habe ausgefüllt das sich nichts verändert hat und per Post zurück.
 

FerAlNo

Elo-User*in
Mitglied seit
11 Januar 2009
Beiträge
293
Bewertungen
49
Mir stellt sich erstmal die Frage, die Du aber nicht beantworten musst, nur überdenken, wie hoch ist die Bewährungsstrafe und wie hoch wäre demzufolge eine zu erwartenden Strafe.
Wenn insgesammt über sechs Monate drohen muss Dir von Staatswegen ein Anwalt gestellt werden.
Was sagt Deine Bewährungshilfe dazu?
Wenn die Sache für Dich weiter negativ läuft, nur mal angenommen, wäre das Ziel zumindest eine Zusammenlegung der Strafen und erneute Aussetzung zur Bewährung.
Denn eine neue Strafe hätte ja den Wiederuf der Bewährung zur Folge.
Aber keine Angst, so schnell schiessen die Preussen (noch) nicht.
Aber sie üben.

Ist die Anzeige wirklich vom Job Center oder vom Zoll, die machen das nämlich gerne, aber fordern vorher zur Anhörung...

Die zweite Frage kommt vom Gericht, warum Du Dich nicht gemeldet hast als es keine Kürzung gab, obwohl Du damit hättest rechnen müssen, das wird Dir angekreidet, und kann nur schwer angegriffen werden, weil Milchmädchenrechnung - mehr Einnahmen, weniger Hilfe...

Missversteh mich bitte nicht, ich bin voll auf Deiner Seite, aber in den Bewilligungsschreiben steht eigentlich immer das Bescheid gegeben werden muss wenn etwas nicht stimmt, womit oliveiras

Zitat:
schutzwürdiges Vertrauen in die Richtigkeit der Bescheide Z.E.

leider vergessen kannst und da Du bereits abzahlst hast Du eine gewisse Schuld anerkannt.
Das reicht der Stasa für einen Strafbefehl der wenn Du nicht widersprichts zum Wiederruf der Bewährung führen würde.

Eine sehr große und wichtige Rolle spielt Deine Bewährungshilfe...
 

Purzelina

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2010
Beiträge
5.691
Bewertungen
2.050
Diese Anlage ek habe ich bei den weiterbewilligungen nie mitgeschickt bekommen.es kam Nur der weiterbewillungantrag per Post und ich habe ausgefüllt das sich nichts verändert hat und per Post zurück.

Bist Du bei einem Jobcenter oder bei einer Optionskommune?

Bei den JC werden die Weiterbewilligungsanträge zentral von Nürnberg aus versandt und ich bin mir relativ sicher, dass die Anlage Einkommen immer hinzugefügt wird.
 
J

James Bond 07

Gast
Bist Du bei einem Jobcenter oder bei einer Optionskommune?

Bei den JC werden die Weiterbewilligungsanträge zentral von Nürnberg aus versandt und ich bin mir relativ sicher, dass die Anlage Einkommen immer hinzugefügt wird.

Guten Tag @Purzelina,

ich z. B. bin beim JC und kriege die WBA auch von dort - die schicken ihre Post mit einem privaten Postanbieter ( ist billiger als die Dt. Post ) und daher und anhand des Stempels weis ich mit Sicherheit, dass bei mir nichts aus Nbg. kommt.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten