• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Anwesenheitkontrolle bei der BfA?

zumbi

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jul 2014
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo,

weiß jemand, ob es bei einer Veranstaltung der Bundesagentur für Arbeit eine Anwesenheitskontrolle gibt?

Ich bin als ausbildungssuchend dort gemeldet und soll zu einer Veranstaltung bzgl. Lehrstellenvermittlung in Ostdeutschland. Ich komme aus dem Westen und habe nicht vor wegen einer Lehrstelle in den tiefsten Osten zu ziehen. Von daher ist ein Besuch dieser Veranstaltung für mich absolut sinnfrei.

Mich irritiert folgender Satz: "Sollten wir nichts von Ihnen hören, werden unsere Vermittlungsbemühungen um eine Ausbildungsstelle abgeschlossen. Gem. Paragragh 38 Abs. 2 und Abs. 3 Satz 2 ff. SGB 3)".

Heißt gem. Gesetz so viel, da ich nicht meine Pflichten erfülle und mich bemühe bzw. melde können sie auch Ihre Bemühungen einstellen.

Da das schreiben einfach 0815 maschinell erstellt wurde gehe ich davon aus, dass es nur eine leere Drohung ist damit man kommt.

Außerdem ist der Brief nicht von meiner Berufsberaterin. Ich habe bis jetzt nur Schreiben direkt von ihr erhalten. Der Absender der Einladung ist einfach nur allgemein die Arbeitsagentur.

Am liebsten würde ich mich nicht melden, wie sagt man so schön schlafende Hunde weckt man lieber nicht.

Nur ich kann das Risiko nicht abschätzen, da ich keinerlei Erfahrungen mit solchen Veranstaltungen habe. Ich weiß nur von jemandem der ALG 2 bezogen hat, dass dort die Anwesenheit überprüft wird. Da ich kein Leistungsbezieher (nur ausbildungsuchend) bin, wird das wohl, so denke ich zu mindestens, anders sein.

Viele Grüße

Zumbi
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Mrz 2013
Beiträge
3.325
Bewertungen
3.760
Um was für eine Einladung handelt es sich? Soll dies eine Einladung zu einem Meldetermin nach § 309 SGB III sein? Wer übernimmt deine offenbar größeren Reise- und eventuell Unterkunftskosten zu dieser auswärtigen Veranstaltung?

Hauptfrage ist aber: wenn du nur ausbildungssuchend gemeldet bist und keine Leistungen beziehst, was versprichst du dir überhaupt von den "Bemühungen" der Arbeitsagentur? Attraktive Lehrstellenangebote? Meinst du nicht, daß es sinnvoller wäre, in eigener Regie zu suchen, statt deine Zeit für so etwas zu verwenden?
 

Snickers

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Feb 2013
Beiträge
2.547
Bewertungen
855
Es gibt dort meistens Anwesenheitslisten in die man sich einträgt.
 

zumbi

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jul 2014
Beiträge
7
Bewertungen
0
Der Termin ist nicht auswärts sondern in der Nähe. Entfernung ca. 10 km ein Weg.

Es geht bei dem Termin, leider nur um die Vermittlung einer Ausbildungsstelle ganz weit im Osten.

Ganz ehrlich Ausbildung suchend bei der Arbeitsagentur bin ich nur wegen, sagen wir mal einer Verpflichtung meinen "Sponsoren" gegenüber.

Es wurde mir quasi aufgezwungen.

Ich weiß selber das es mir nichts bringt, da man die Stellen auch im Internet findet und das Vorlesen aus Prospekten alle paar Monate bei den Pflichtterminen kann man sich auch sparen.
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Bewertungen
7.417
Ausbildung suchend gemeldet, damit es Kindergeld gibt?

Wenn ja, solltest du teilnehmen. Auch Kindergeld ist eine Leistung die eingestellt werden kann, wenn keine Bemühungen erkennbar sind.....
 

SB Feind

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Feb 2013
Beiträge
946
Bewertungen
456
Ich bin als ausbildungssuchend dort gemeldet und soll zu einer Veranstaltung bzgl. Lehrstellenvermittlung in Ostdeutschland. Ich komme aus dem Westen und habe nicht vor wegen einer Lehrstelle in den tiefsten Osten zu ziehen. Von daher ist ein Besuch dieser Veranstaltung für mich absolut sinnfrei.


Rede mal bitte nicht so abfällig über den Osten! Da du nach der Wende geboren bist wovon ich ausgehe brauchst du nicht so reden wegen Ost und West das hast du garnicht miterlebt.:mad:
 

Charlot

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Mrz 2011
Beiträge
2.937
Bewertungen
2.946
Rede mal bitte nicht so abfällig über den Osten! Da du nach der Wende geboren bist wovon ich ausgehe brauchst du nicht so reden wegen Ost und West das hast du garnicht miterlebt.:mad:
Er hat nicht schlecht von Ostdeutschland geredet.
Sondern nur zum Ausdruck gebracht, das er nicht gewillt ist, als in Westdeutschland lebender in den Osten zu gehen.
Ebenso hätte es auch Nord und Süddeutschland sein können.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
weiß jemand, ob es bei einer Veranstaltung der Bundesagentur für Arbeit eine Anwesenheitskontrolle gibt?
Ja, oft gibt es sowas.
Aber es kommt sicher auf die Veranstaltung an.
Du bist nicht verpflichtet, in den Osten zu ziehen und auch nicht, an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Wegen einer Veranstaltung, die nun zufällig in den neuen Ländern stattfindet, mußt du eh nicht da hinziehen. Da fährste abends wieder nach Hause. Wenn so eine Veranstaltung mal im *Westen* stattfindet, was sagen dann die *Ostler*?

Wenn die Agentur für dich was sinnfreies anbietet, dann laß es halt.
Such dir selber ne Ausbildung im Westen.
Wieso irritiert dich dieser Satz? Wenn du dich nicht meldest und nicht teilnimmst, macht die Agentur nichts mehr für dich.

Alle Schreiben sind maschinell erstellt und ohne Unterschrift gültig. Hast du noch nie behördliche Schreiben bekommen? Zu einer größeren *Sammel*-Veranstaltung kommen die Einladungen eben von der Stelle, die diese Veranstaltung organisiert---denkbar??

Welche schlafenden Hunde?? Der Hund ist wach, er hat dich eingeladen und wenn du nicht kommst, kümmert sich der Hund einfach nicht mehr um dich.
Da ist gar kein Risiko, denn du kriegst gar keine Leistungen (kein Geld).

Aber ne Ausbildung willst du schon ganz gern machen??---Super!
Dann such dir ´n Ausbildungsbetrieb! Im Westen.
 

SB Feind

Elo-User/in
Mitglied seit
18 Feb 2013
Beiträge
946
Bewertungen
456
@Caso

Das ist vielleicht auch garnicht zumutbar wegen einer Veranstaltung da sonstwo hinzufahren. Ich selber hatte mal im Westen ein Vorstellungstermin bin ich mit der Bahn hin und zurück sollte bei einer Zaf da in Schichten arbeiten der Disponent sagte mir das er nicht versteht da ich kein Auto und alles habe ich mich beworben habe. Ich erwiderte ja meine SB hat mir das Stellenangebot zukommen lassen. Der Herr von der Zaf hat mir dann Bestätigt das ich da war und das die für mich keine Verwendung haben.

@Charlot

Nord und Süddeutschland hat ja nicht diese Vergangenheit wie der osten und Westen. Vielleicht wenn die alle die das noch miterlebt haben nicht mehr gibt das das vorbei ist mit diesen Ost West Streit.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
@Caso

Das ist vielleicht auch garnicht zumutbar wegen einer Veranstaltung da sonstwo hinzufahren. Ich selber hatte mal im Westen ein Vorstellungstermin bin ich mit der Bahn hin und zurück sollte bei einer Zaf da in Schichten arbeiten der Disponent sagte mir das er nicht versteht da ich kein Auto und alles habe ich mich beworben habe. Ich erwiderte ja meine SB hat mir das Stellenangebot zukommen lassen. Der Herr von der Zaf hat mir dann Bestätigt das ich da war und das die für mich keine Verwendung haben.
Der TE hat nichts weiter als ne Einladung erhalten.
Man muß einer einfachen Einladung doch auch nicht folgen.
Ist auch vollkommen egal, ob die im Westen, Osten, Norden oder Süden stattfindet.
Es ist ein Angebot für Ausbildungsuchende---mehr nicht.
 

zumbi

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jul 2014
Beiträge
7
Bewertungen
0
Ja, da steht etwas von: Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

Auf der Rückseite ist ein Feld zu finden wo das Amt die Teilnahme mit Stempel und Unterschrift bestätigt. Ist aber sicher nur für einen eventuellen Arbeitgeber bzw. eine Schule.

Ich bin beim Amt nur ausbildungssuchend gemeldet, weil das so seitens meiner Sponsoren gewollt wurde, sie meinen das würde mehr bringen als einfach so zu suchen.

Nur wäre es doof wenn Sie mitbekommen würden, dass mir "gekündigt" wurde.

Kann man denn einfach den Termin absagen oder muss man dann mit einer Einladung zu einem Gespräch rechnen?

Edit:

Was mir noch merkwürdig vorkommt ist, dass ich statt einem Gespräch mit der Berufsberaterin im 4 Monatszyklus, diesen Termin erhalten habe. Das kommt mir wie ein Ersatz vor der vom System gewählt wurde, weil die Beraterin vielleicht im Urlaub ist.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Ja, da steht etwas von: Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig..
Natürlich. So ist es.
Auf der Rückseiteisz ein Feld zu finden wo das Amt die Teilnahme mit Stempel und Unterschrift bestätigt. Ist aber sicher nur für einen eventuellen Arbeitgeber bzw. eine Schule.
Das ist die Anwesenheit. Wenn jemand, der eingeladen wurde, teilnimmt, legt er diese Einladung vor und kriegt ´n Stempel und Unterschrift von dem Einladenden. Von der Agentur für Arbeit also.
Kindchen, darf ich fragen, wie alt du bist?:icon_mrgreen:

BfA---ist ganz falsch.
Das *Amt* heißt BA oder AfA oder Arbeitsagentur.
 

zumbi

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jul 2014
Beiträge
7
Bewertungen
0
Ist doch egal wie die richtige Abkürzung nun lautet. Mein Alter spielt auch keine Rolle, wichtig ist nur wie ich zum Ziel komme.

Was bringt der Stempel und die Unterschrift? Kann sich die BA nicht selber merken bzw. erfassen wer da war?

Wie hoch ist nun das Risiko, dass sie merken das man nicht dort war?
 

Fritz Fleißig

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
8 Mrz 2013
Beiträge
3.325
Bewertungen
3.760
Ich bin beim Amt nur ausbildungssuchend gemeldet, weil das so seitens meiner Sponsoren gewollt wurde, sie meinen das würde mehr bringen als einfach so zu suchen.

Nur wäre es doof wenn Sie mitbekommen würden, dass mir "gekündigt" wurde.
Ich weiß nun nicht, wer deine "Sponsoren" (deine Eltern?) sein sollen. Wenn aber weder du noch deine Eltern irgendwelche finanziellen Vorteile von der Ausbildungssuchendmeldung haben, solltest du umgehend von dir aus bei der Arbeitsagentur "kündigen". Gute Arbeits- oder Ausbildungsstellen wirst du dort vermutlich vergebens suchen. Du kannst deine Zeit wahrlich effizienter darauf verwenden, selbst zu suchen.

Zur Einladung selbst: ist das ein Meldetermin nach § 309 SGB III mit aufgedruckter Rechtsfolgenbelehrung? Ist die Übernahme der Reise- und eventuell Übernachtungskosten verbindlich zugesagt? Zu Terminen, die keine offiziellen Meldetermine sind, mußt du sowieso nicht gehen.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Wie hoch ist nun das Risiko, dass sie merken das man nicht dort war?
Sehr hoch ist das Risiko. Ich würde sagen 99,9%.
Doch wozu willst du das wissen?
Du kennst doch die Konsequenz, wenn du nicht hinfährst:

Sollten wir nichts von Ihnen hören, werden unsere Vermittlungsbemühungen um eine Ausbildungsstelle abgeschlossen. Gem. Paragragh 38 Abs. 2 und Abs. 3 Satz 2 ff. SGB 3)".
Das klingt für mich so, als hätte die AfA nun genug für dich getan...
 

ZynHH

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
13.763
Bewertungen
7.417
Und die Sponsoren kassieren kein Kindergeld für die Ausbildungsuchendmeldung?
 

saurbier

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Mrz 2013
Beiträge
2.906
Bewertungen
2.091
Ist es nicht merkwürdig das der TE, welcher ja alles so nebulös darstellt wie in #4 darstellt

Der Termin ist nicht auswärts sondern in der Nähe. Entfernung ca. 10 km ein Weg.
Hallo eine Veranstaltung in 10 km Entfernung und dann solch ein Theater.

Nun, wer wegen einer Veranstaltung in 10 km Entfernung solch ein Aufhebens macht, um den braucht man sich bestimmt keine Sorgen bezüglich der Suche einer Ausbildungsstelle vor Ort machen.

Die Sponsoren dürften hier wohl wissen, warum sie so vorgehen wie sie vorgehen.


Gruss saurbier
 

zumbi

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jul 2014
Beiträge
7
Bewertungen
0
Der große Unterschied ist nur der, dass sich ein Vorstellungsgespräch bei einem eventuellem, zukünftigem Arbeitgeber auch lohnt. Dafür fahre ich auch 100 km und mehr (ein Weg) weit. So eine Veranstaltung ist reine Zeitverschwendung. Bringt mir rein gar nichts, da ich nicht vorhabe in den Osten zu ziehen.

Ist ja auch nicht so, dass ich ohne Schulabschluss bin. Abitur ist zwar heute auch auf dem Ausbildungsmarkt nichts mehr wert bzw. Besonderes (der Bildungsinflation sei Dank), aber trotzdem sollte man nicht gleich den Kopf in den Sand stecken und 500 km gen Osten ziehen. Da würde ich eher noch studieren gehen, obwohl ich eine Ausbildung beim heutigen BA/MA System und Bulimieeffekt doch ganz klar vorziehe.

Ich verstehe gar nicht warum einige so wenig Verständnis dafür haben, dass ich keine Lust auf die Amts-Veranstaltungen habe. Es wurde doch hier schon gesagt, dass das Amt bei der Ausbildungssuche nicht viel nützt.

Diese Erfahrung habe ich über die Monate auch schon gemacht. Denkt ihr da habe ich Verlangen nach weiteren Terminen bei dieser Institution?
 

noillusions

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
31 Okt 2012
Beiträge
2.240
Bewertungen
1.232
Scan doch das Schreiben mal, anonymisier es und lad es dann hier hoch.

Wer zahlt die Fahrtkosten zu dem Date da? Kann doch nur AfA oder Deine "Sponsoren" sein.

Hängt das Kindergeld nun ab davon?

Fürchtest Du außer Zeitverlust sonst noch was bei dieser Messe da?
 

zumbi

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jul 2014
Beiträge
7
Bewertungen
0
Das Gemeldet sein beim Amt bringt mir keinen finanziellen Vorteil. Kindergeld hat damit auch nichts zu tuen.

Das einzige was damit zusammenhängt ist die Verpflichtung gegenüber meinen Sponsoren dort gemeldet zu sein. Da wäre es schlecht wenn sie bemerken würde das keine Bewerbungsvorschläge mehr kommen.

Wenn es nach mir ginge wäre ich dort nie gemeldet. Man regt sich bei jedem Besuch nur auf, weil die Berater einfach keine Expertise (milde gesagt) haben und einem nur das erzählen was man sowie schon weiß. Für mich ist jeder Besuch einfach verschwendete Mühe. Wohne auch nicht um die Ecke. Die Nahverkehrsverkehrsbindung ist auch mehr als schlecht.Der Aufwand steht in keinem Verhältnis zum Nutzen.

Da das Amt hier im Forum mitliest, wäre ein zusammenhängender Brief ohne fast alles zu schwärzen nicht sehr clever. Es sind einfach zu viele Indizien enthalten die es leicht machen das zuständige Amt und die Veranstaltung konkret einzugrenzen. Hatte nicht vor denen noch eine Steilvorlage zu liefern.

Eine Rechtsbelehrung in dem Sinne ist nicht zu finden. Es ist lediglich ein Hinweis auf das entsprechende Gesetz zu finden. Aber das wird damit zusammenhängen, dass es für mich keine finanziellen Konsequenzen gibt wie bei einem ALG 2 Empfänger.
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.310
Bewertungen
1.471
Warum beantwortest du die Frage nach dem Kindergeld Nicht? Das bekommt man ab 18 - 24 nur, wenn man Ausbildungssuchend gemeldet ist. 2. Voraussetzung sind Bewerbungsbemühungen, zu denen auch solche Einladungen gehören. Wenn die Arbeitsagentur nichts mehr fur dich macht bedeutet das, dass du nicht mehr ausbildungssuchend bist. Und das Kindergeld wird gestrichen. Ich glaube, dass deine Sponsoren gern die fast 200 Euro haben möchten. Auch bedeutet so eine Einladung nicht, dass du am 1. August im Osten ausgebildet wird. Also einfach dahin gehen, Zeit hast du doch. Die Fahrtkosten bekommst du erstattet. Genau so wie deine Bewerbungskosten? Ist auch ein Vorteil der Suchendmeldung.
 

zumbi

Neu hier...
Thematiker*in
Mitglied seit
17 Jul 2014
Beiträge
7
Bewertungen
0
Ich bewerbe mich fast nur online, da spielt die Bewerbungkostenerstattung kaum eine Rolle. Wegen dem Kindergeld bin ich dort auch nicht gemeldet. Außerdem könnte man auch wie einige, pseudo studieren und würde es auch so bekommen.

Ich habe einfach keine Lust ohne Grund zu der Veranstaltung zu gehen. Ich kann mir echt Besseres vorstellen als diesem architektonischem Meisterwerk aus dunklem Waschbeton einen Besuch abzustatten. Machen wir uns doch nichts vor, freiwillig geht da niemand hin. Man versucht es immer irgendwie zu vermeiden.
 

ela1953

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Mrz 2008
Beiträge
6.310
Bewertungen
1.471
Bekommen deine Eltetn jetzt Kindergeld? Denn dann ist die suchendmeldung zwingend.
 

Caso

Elo-User/in

Mitglied seit
8 Mai 2014
Beiträge
3.122
Bewertungen
792
Ich bewerbe mich fast nur online, da spielt die Bewerbungkostenerstattung kaum eine Rolle. Wegen dem Kindergeld bin ich dort auch nicht gemeldet. Außerdem könnte man auch wie einige, pseudo studieren und würde es auch so bekommen.

Ich habe einfach keine Lust ohne Grund zu der Veranstaltung zu gehen. Ich kann mir echt Besseres vorstellen als diesem architektonischem Meisterwerk aus dunklem Waschbeton einen Besuch abzustatten. Machen wir uns doch nichts vor, freiwillig geht da niemand hin. Man versucht es immer irgendwie zu vermeiden.
Dann laß den Sch***. Alle deine Fragen wurden beantwortet. Du hast alle Risiken verneint.
Was soll dein Gelaber?:icon_motz:
 
Oben Unten