• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Anwaltlicher Beistand

Status
Nicht offen für weitere Antworten.
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Hallo zusammen,

ich bin neu hier und bitte höflichst um Eure Hilfe. Ich benötige eventuell einen anwaltlichen Beistand und weis nicht, an wen ich mich da am besten wenden könnte. Bezahlen kan ich den allerdings nicht. Gibt es so eine Art Listen von Anwälten in meinem Ort, die sich hartz 4- Empfängern widmen und mich anwaltlich vertreten, ohne das mir persönlich kosten entstehen? Ich selber kann mir aus finanziellen Gründen keinen Rechtsbeistand leisten. Bei meinem zuständigen Amtgericht habe ich angerufen, da gibt es eine Stelle, die sich Rechtsantragsstelle nennt mit einer Dame , die dort als Ansprechspartner man aufsuchen kann. Telefonisch ist diese Dame aber nie ereichbar, es gibt zwar eine offenen Sprechstunde aber ich möchte auch nicht umsonst dort auftauchen und wohlmöglich ein ganzer Pulk von Menschen dort vor der Türe steht. Auerdem weis ich nicht, ob die Dame mir überhaupt helfen kann. Ich möchte lediglich wissen, ob es Anwälte gibt, die sich meiner annehmen würden und wie ich an diverse Adressen Von Anwälten komme. Alle Anwälte in meiner Umgebung kann ich ja nicht alle anrufen. Wäre sehr dankbar über Eure Mithilfe.

Grüße
Sarah
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#2
Hallo Sarah,

also ich habs so gemacht.
Habe mir einen Anwalt für Sozialrecht gesucht. Hab angerufen und gefragt, ob er mich vertritt.
Er hat einen Termin mit mir gemacht und mich gleichzeitig zum zuständigen Amtsgericht geschickt, um einen Antrag auf einen Beratungsschein zu stellen.
Den Beratungsschein habe ich noch nicht, aber der Anwalt hat schon Klage beim Sozialgericht eingereicht.
Ich habe dann zum Termin bei ihm die 10 Euro für den Beratungsschein bezahlt und auch von ihm den Antrag auf Prozesskostenhilfe bekommen, den er dann einreicht.
Hoffe es hat dir weiter geholfen.

lg Heidi.
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#3
Da würde wohl nur ein Fachanwalt für Sozialrecht in Frage kommen. Entweder im Internet mal nach solchen suchen, oder über die Anwaltskammer.
Irgendwo hier im Forum gibt es ach eine Liste von Fachanwälten. Auf die schnelle weiß ich aber auch nicht wo. :oops:

Für das Sozialgerichtsverfahren allgemein enstehen im Moment noch keine Kosten. Für den Anwalt kkannst Du im ersten Zug einen Beratungsschein vom Gericht holen. Den kannst Du aber auch über unsere Portalseite downloaden. Den Rest macht der Anwalt. Und für das weitere Verfahren gibt es je nach Fall auch noch die Prozeßkostenhilfe.

Und für das SG Verfahren brauchst Du nicht unbedingt einen Anwalt. Man kann es auch ohne Anwalt durchziehen. Entweder schriftlich eine Klage formulieren und hinschicken oder bei der Rechtspflegerin diktieren. Die helfen dann auch weiter.
Also
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#4
Hallo Heidi,

vielen Dank für Deinen Tipp. Das hat mir schon mal sehr geholfen. Also das Sozialrecht greift hier aha, man sagte mir aber, das ich einen anwalt bräuchte, der für das Verwaltungsrecht zuständig ist. Scheinbar wohl doch nicht. Danke Dir auf alle Fälle Heidi.

Gruß
Sarah
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#5
Hallo Kalle,

danke auch Dir für Deine prompte Hilfe. Da hilft mir schon serh viel weiter.

Gruß
Sarah
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#6
Sarah, ich hab meinen RA übers Internet gefunden.
Über Anwaltsuche.de.
Vielleicht schreibst du ja mal um welches Problem es bei dir geht.
Bin sicher, so mancher kann dir dann hier helfen.

Heidi.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#7
Hallo Heidi,

danke Dir, hab mir den Link sofort notiert und werde mal kräftig recherchieren. Ein akuter Fall besteht im Moment (noch) nicht bei mir, aber ich möchte auf das schlimmste vorbereitet sein und dann schnell und spontan Wissen, wie ich vorgehen kann.Wenn es im Guten bzw. wenn mit der ARGE nicht mehr zu reden ist, möchte ich gern von der Möglichkeit einer anwaltlichen Vertretung Gebrauch machen können. Zuerst versuche ich aber immer erst den sanften Weg zu gehen.

Danke Euch sehr. Ich werde, sobald es bei mir akut ist gern hier im Forum berichten, Hilfe nehme ich gern an und weis es zu schätzen, wenn man diese (sogar unentgeldlich) auch noch hier bekommt. Schön, das es so ein Forum gibt, das beruhigt ungemein.

Gruß
Sarah
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#8
Hallo Kalle,

habe soeben bei den Downloads geschaut, ist das Formular, welches du meinstest das wo steht: Weitere anträge: Prozesskostenhilfe - Antrag? :?:

Gruß
Sarah
 

kalle

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Gefällt mir
11
#9
Das ist für PKH. Der Beratungsschein sollte dabeisein.
Wenn nicht, dann bei Gericht oder vo Anwalt.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#12
Hey supi, ihr seid echt klasse, vielen Dank! :daumen:

Gruß
Sarah
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten