Anwalt: Witze über Wulff können ins Gefängnis führen

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

physicus

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 März 2008
Beiträge
6.712
Bewertungen
1.087
die hälfte der bevölkerung einsperren für 3 monate, würd wohl mindestens der marktwirtschaft etliche milliarden sparen an lohnkosten,

das einzige was dann passieren würde, wäre das schland pleite ist, schau mal nach was ein knasttag kostet pro person...;)

mfg physicus
 

*kampfpaar*radikal.A

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Februar 2008
Beiträge
2.011
Bewertungen
1.084
Zu Wulff-nur noch ne Witzfigur- Glaubwürdigkeit und Demokratie sind die nachhaltigen Verlierer

Bei einem hell-blauen nickeligen redaktionellen Gesellen,
wie Dir, @ wolliohne,
erwarte ich eigentlich mehr ...

Wo die Würdigung des Glaubens als Vertrauen in Keit-Format schon per Lenin ge-würdigt wurde:
"Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser",

ist der Hinweis auf "Demokratie" hier
...
ja wohl das Allerletzte.

- - -

Bei dieser ganzen Wulff-erei ist mir alles einerlei.
HauptSache, solche Figuren werden de-stabilisiert.

- - -

Einzig die Frage bleibt, was steckt dahinter?

Ist es wirklich nur ein Pimmelrecken kapitaler hochkopferter HornOchsen?

Oder agieren dort hintergründig unterschiedliche kapitalistische Kräfte in ihrem Belange?

Natürlich wird durch diese Chose Merkel mitangegriffen.
Ist das vll der Sinn?

Die ?demokratische? "Mamsell" zu destabilisieren,
vom BILD wegen?
Andere ErscheinungsFormen einer sowieso nicht demokratischen Ordnung sind doch erwiesenermaßen längst angedacht und aktiv dabei, dahin gehend Veränderungen nach rechts zu institutionalisieren.

>Weniger ?Demokratie? wagen
... griechische ZwangsWirtschaft im Focus ...

:cool: ... Merkel toppen,
um UNS vermehrt
zu foppen ... ? ???






 

theota

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2007
Beiträge
1.020
Bewertungen
164

whistler

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
302
Bewertungen
62
Über Bundespräsident Chrisitan Wulff haben sich viele Menschen lustig gemacht in den vergangenen Tagen. Jetzt warnt ein Anwalt: Witze über Wulff können direkt ins Gefängnis führen.

Mailbox-Affäre: Anwalt: Witze über Wulff können ins Gefängnis führen - Politik - Aktuelle Politik-Nachrichten - Augsburger Allgemeine

Herr Wulff hat ja sogar bei der Staatsanwaltschaft durch seine Rechtsanwälte ein Ermittlungsverfahren eingeleitet gegen eine Satire.
Aber er hat wohl eingesehen, dass er dadurch "vom Regen in die Trauffe kommt" und gestern den Strafantrag wieder zurückgezogen. :icon_klatsch: :icon_party:

A never ending story!
 
E

ExitUser

Gast
Herr Wulff hat ja sogar bei der Staatsanwaltschaft durch seine Rechtsanwälte ein Ermittlungsverfahren eingeleitet gegen eine Satire.
Aber er hat wohl eingesehen, dass er dadurch "vom Regen in die Trauffe kommt" und gestern den Strafantrag wieder zurückgezogen. :icon_klatsch: :icon_party:

A never ending story!

Nee, oder?

Satire ist geschützt und wer Mist baut, muss damit rechnen, dass es satiert wird.
 
E

ExitUser

Gast
Herr Wulff hat ja sogar bei der Staatsanwaltschaft durch seine Rechtsanwälte ein Ermittlungsverfahren eingeleitet gegen eine Satire.
Aber er hat wohl eingesehen, dass er dadurch "vom Regen in die Trauffe kommt" und gestern den Strafantrag wieder zurückgezogen. :icon_klatsch: :icon_party:

A never ending story!

Einen ins Bild hinein retuschierten H*tlergruß würde ich nicht wirklich als Satire bezeichnen.
Wäre Wullff nicht rechtlich dagegen vorgegangen, wäre der Aufschrei riesengroß gewesen.
Zurück gezogen hat er den Strafverfolgungsantrag, weil sich der Verursacher entschuldigt hat.
 

whistler

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
302
Bewertungen
62
Einen ins Bild hinein retuschierten H*tlergruß würde ich nicht wirklich als Satire bezeichnen.
Wäre Wullff nicht rechtlich dagegen vorgegangen, wäre der Aufschrei riesengroß gewesen.
Zurück gezogen hat er den Strafverfolgungsantrag, weil sich der Verursacher entschuldigt hat.

In dem Verfahren, das ich meine, ging es offenbar um ein Bild von ihm und seiner Frau, die dort als "Blitzmädel" bezeichnet wurde und er als "Milchbubi".
Es ist übrigens das erste Mal seit 50 Jahren, dass sich ein Bundespräsident auf diesen antiquierten Straftatbestand stützt. Der Herr wird langsam wohl etwas dünnhäutig.
 
E

ExitUser

Gast
In dem Verfahren, das ich meine, ging es offenbar um ein Bild von ihm und seiner Frau, die dort als "Blitzmädel" bezeichnet wurde und er als "Milchbubi".
Es ist übrigens das erste Mal seit 50 Jahren, dass sich ein Bundespräsident auf diesen antiquierten Straftatbestand stützt. Der Herr wird langsam wohl etwas dünnhäutig.

Schon richtig, Frau Wullf wurde nicht nur als Blitzmädel (Wehrmachtshelfer) bezeichnet, sondern es wurde zusätzlich der H*tlergruß ins Bild retuschiert.
Sorry, aber jeder normale Mensch sollte in einem solchen Fall rechtlich gegen diese braune Gülle vorgehen
 

nowecant

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Juli 2010
Beiträge
36
Bewertungen
2
Schon richtig, Frau Wullf wurde nicht nur als Blitzmädel (Wehrmachtshelfer) bezeichnet, sondern es wurde zusätzlich der H*tlergruß ins Bild retuschiert.
Sorry, aber jeder normale Mensch sollte in einem solchen Fall rechtlich gegen diese braune Gülle vorgehen

Wenn es sich bei dem Corpus Delicti um folgendes Bild handelt, hat Frau Wulff doch die Steilvorlage dazu geliefert.
Nachrichten, Blog » Unfassbar: Keine Ermittlung gegen Bettina Wulff und ihren Hitlergruß
Da braucht man nicht viel zu retuschieren.
 

whistler

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
302
Bewertungen
62
Schon richtig, Frau Wullf wurde nicht nur als Blitzmädel (Wehrmachtshelfer) bezeichnet, sondern es wurde zusätzlich der H*tlergruß ins Bild retuschiert.
Sorry, aber jeder normale Mensch sollte in einem solchen Fall rechtlich gegen diese braune Gülle vorgehen

Da hast Du natürlich Recht!
Aber wenn ich mir dieses Bild hier anschaue, könnten Zweifel entstehen! Und wenn Herr Wulff dann vor seinen Mitarbeiter/innen noch Termini von C.G. Jung benutzt ("Stahlgewitter"), also Begriffe mit Nazi-Hintergrund, dann sollte man nicht so empflindlich sein.

Nachrichten, Blog » Unfassbar: Keine Ermittlung gegen Bettina Wulff und ihren Hitlergruß
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.611
Bewertungen
4.296
Da hast Du natürlich Recht!
Aber wenn ich mir dieses Bild hier anschaue, könnten Zweifel entstehen! Und wenn Herr Wulff dann vor seinen Mitarbeiter/innen noch Termini von C.G. Jung benutzt ("Stahlgewitter"), also Begriffe mit Nazi-Hintergrund, dann sollte man nicht so empflindlich sein.

Nachrichten, Blog » Unfassbar: Keine Ermittlung gegen Bettina Wulff und ihren Hitlergruß


Oh je. Du weißt schon wer C.G. Jung war und wer ernst Jünger war. Das solltest du erstmal unterscheiden lernen. :biggrin:
 

whistler

Elo-User*in
Mitglied seit
7 Oktober 2011
Beiträge
302
Bewertungen
62
Oh je. Du weißt schon wer C.G. Jung war und wer ernst Jünger war. Das solltest du erstmal unterscheiden lernen. :biggrin:

Sorry, das war wirklich ein Schreibfehler! :icon_dampf:
Ich habe hier gerade einen Schriftwechsel, in dem Psychotherapie eine Rolle spielt, und hier speziell C.G. Jung.

Gemeint war natürlich Ernst Jünger mit seinem "Stahlgewitter". :icon_daumen:
 
K

KAHMANN

Gast

Wulff ist der grösste Spinner den die Berufspolitik zu bieten hat.


Er hält alle für blöd und denkt er kann sich alles erlauben.
Pfui Spinne - Wulff ist ein Vorbild für jeden Kriminellen.

Wahrscheinlich hat er deshalb überhaupt erst das Amt bekommen.

Wulff ist der Anfang vom Ende. Ihm fehlt jedes menschliche Prinzip von Moral und Anstand. Er lügt wie gedruckt und schert sich einen Dreck um die Folgen. Er wurde mit Absicht durch Dritte Korrumpiert und ist genau aus diesem Gund noch im Amt.
efsf - esm - eurokrise


RÜCKTRITT SOFORT

und

Danke Für Nichts

:biggrin:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Beim "wulffen" sollte man gerade im Sozialrecht noch vorsichtiger sein, damit keine Verwechselung passieren kann, denn:

SGB X (Kommentar von Wulffen)

Der kann ja nix dafür.......
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten