• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

anwalt wechseln

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Van

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#1
was muss ich beachten wenn ich den anwalt wechseln will da der jetzige sich nicht auskennt und nichts bewirkt hat bisher.
ich habe beim meinem derzeitigen anwalt nur einen beratungshilfeschein unterschrieben.

wer kann helfen?
 

Bernd1977

Elo-User/in

Mitglied seit
3 Aug 2006
Beiträge
7
Gefällt mir
0
#2
Gehe mal zum Amtsgericht und erkläre Ihn mal deine situation vieleicht erhälst du dann einen neuen Beratungsschein oder fragen was Du da machen kannst
 

Van

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#3
solch einen beratungsschein habe ich als pdf-datei den ausdruck davon hatte mein jetziger anwalt selbst ausgefüllt und hab ihn nur noch unterschrieben.
ich möchte mich halt lieber von einen anderen anwalt vertreten lassen da meiner irgendwie nicht bescheidweiss.
kann mich denn ein anderer anwalt nochmals bei der gleichen angelegenheit auf der basis eines beratungsscheins beraten bzw. die sache übernehmen?
kommen eventuell irgendwelch kosten kosten auf mich zu……… bin absolut blank!
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#4
du kannst ihm das Mandat entziehen. Vielleicht sprichst Du erstmal mit ihm und fragst ihn, ob er sich auskennt.
Gehe aber davon aus, dass seine Beratung dann nicht über den Beratungsschein läuft und er dir eine Rechnung stellen kann, die auch bezahlt werden muss.
 

Van

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
13 Jan 2006
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#5
versteh ich das jetzt richtig?
wenn ich ihm das mandat entziehe (wie geht das?) entstehen mir keine weitern kosten und ich kann mir einen neuen anwalt suchen diesesmal ein fachanwalt?
mein anwalt sagt mir irgendwie gar nichts, ich habe kein geld bekommen und will eigentlich ein antrag auf einstweilige anordnung stellen.
es hat mehr den eindruck das gar nicht will weil er auch kein sozialanwalt ist!

:|
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#6
Du kannst ihm jederzeit das Mandat entziehen, aber wahrscheinlich bekommst Du dann eine reguläre Rechnung von ihm, die nicht über den Beratungsschein läuft
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.327
Gefällt mir
4.162
#7
Du musst mit ihm sprechen. Grundsätzlich hat er ein Anrecht auf bisherige Leistungen. Und wenn der Beratungsschein an jemand anderes geht, muss er von dir das Geld bekommen.
 

Wita

Elo-User/in

Mitglied seit
18 Jul 2006
Beiträge
11
Gefällt mir
0
#8
Such dir einen anderen Anwalt und der soll sich dann das zukommen lassen was der Anwalt bisher für dich getan hat habe ich auch so gemacht aber so viel weiter bin ich deshalb auch nicht.
Ich habe den Leuten die Türen eingerannt und Sie waren genervt es hat aber etwas genützt
 

Zwergenmama

Elo-User/in

Mitglied seit
10 Mai 2006
Beiträge
308
Gefällt mir
2
#9
Ich habe meinen Scheidungsanwalt gewechselt und bin anschließend trotz PKH auf knapp 1.000 € sitzen geblieben. Die Überprüfung durch den neuen Anwaltes ergab, daß diese Rechnung "rechtens" war.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten