• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Antwort vom Datenschutzbeauftragtem wegen verlangten Befund des JC

Rioboy2000

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Mrz 2012
Beiträge
42
Bewertungen
28
Hallo,

ich habe heute Antwort vom Bundesbeauftragten für Datenschutz bekommen,bezüglich meiner "Anfrage",ob es Jobcentermitarbeiter/innen gestattet ist,medizinische Befunde zu fordern.

Hier ist der ganze Thread
http://www.elo-forum.org/eingliederungsvereinbarung/127593-neue-sachbearbeiterin-hat-egv-direkt-va-erlassen.html#post1662549


Die Antwort vom Bundesbeauftragten für Datenschutz möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten und stelle sie als Anhang mal mit rein.

War natürlich zu erwarten,aber jetzt habe ich wenigstens was schwarz auf weiss!
 

Anhänge

Anna B.

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.807
Bewertungen
5.419
wie willst du jetzt weiter vorgehen?

ich würde tatsächlich die Einwilligung geben..damit dort bei deinem JC mal ordentlich aufgeräumt wird...

den Vorort-Datenschutzbeauftragten würde ich ggf. noch gar nicht einschalten wollen...

denn dann bekommt diese komische SB noch eine Vorwarnung und kann sich sonst was ausdenken..

wenn aber Post vom Datenschutz kommt..mit Nennung des Mitarbeiternamens...das wirkt..!!

außerdem hätte der vorort-Datenschutzbeauftragte mal die Mitarbeiter alle schulen sollen..ist auch seine Pflicht..

und es schadet jetzt auch nichts, wenn der auch einen auf die Mütze bekommt..weil er nicht ordentlich schult..

mensch wie freue ich mich, dass wieder einmal ein JC eins auf die Mütze bekommt....
 

Rioboy2000

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
23 Mrz 2012
Beiträge
42
Bewertungen
28
Ich werde ihn auf jeden Fall darum bitten,das er das mit dem Geschäftführer des hiesigen Jobcenter klärt!

Zum einen weil ich mir erhoffe das meine Sachbearbeiterin eine auf die Mütze dafür bekommt,zum anderen damit soetwas bei anderen Kunden hoffentlich in der Zukunft nicht mehr vorkommt.

Viele kennen ihre Rechte nicht,und bekommen evtl. wegen sowas auch noch ne 30% Sanktion.

Mal sehen,eventuell schicke ich das Schreiben an "höherer Stelle",denn um das Jobcenter kümmert sich dann ja der Bundesdatenschutzbeauftragte :popcorn:

War überrascht das so schnell (3 Werktage)eine Antwort kam.
 

Aras

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Jun 2012
Beiträge
572
Bewertungen
88
schwärze evtl. das Geschäftszeichen im letzten Abschnitt des Briefes, ich weiß nicht, ob das derzeit im Internet stehen muss
 

Markus1977

Elo-User*in
Mitglied seit
27 Mai 2013
Beiträge
925
Bewertungen
161
Es geht ja Dabei schon allein um das psychologische Prinzip, DASS wir eben unsere Rechte wahrnehmen und gegen Ungerechtigkeiten vorgehen!

Umso mehr korrupte Behörden, Gesundheitseinrichtungen und Bildungsträger Post von Anwälten und Datenschützern bekommen, umso besser.
 
Oben Unten