Antwort der BA zu den Telefonanrufen

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
21.599
Bewertungen
4.381
Zu den Telefonanrufen habe ich folgende Antwort der BA bekommen

Sehr geehrter Herr Behrsing,
Sehr geehrte Damen und Herren,
in den vergangenen Monaten waren die ARGEn verstärkt mit der pünktlichen und korrekten
Auszahlung der finanziellen Unterstützungsleistungen, mit dem organisatorischen Aufbau sowie
mit Personal- und Raumfragen befasst.
In der zweiten Jahreshälfte werden sich die Aktivitäten auf die qualitative Vermittlungsarbeit und
auf das individuelle Fördern der Kunden konzentrieren.
Erste Überprüfungen der Bundesagentur für Arbeit zeigen, dass es Grund zur Annahme gibt,
dass bei erwerbsfähigen Hilfebedürftigen und Arbeitslosen Erfassungs- und Erhebungsfehler
vorliegen, die wiederum zu Planungsfehlern führen können.
Qualifizierte Planungen hinsichtlich einer aktiven Integrationspolitik vor Ort müssen auf der Ba -
sis aktueller und aussagefähiger Bestandszahlen erfolgen. Dies ist auch im Interesse der be-
troffenen erwerbsfähigen Hilfebedürftigen.
Bereits am 3. Juni 2005 hat Herr Bundesminister Wolfgang Clement in einem Schreiben an die
Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaften auf die Notwendigkeit
aussagekräftiger Bestandszahlen als Basis für die qualifizierte Planung einer aktiven Arbeits-
marktpolitik vor Ort hingewiesen. Hierzu gehört auch die Klärung des Status "Arbeitslosigkeit"
im Bestand der Arbeitsgemeinschaften.
Um diese Klärung herbeizuführen, empfehlen wir eine schnelle Bereinigung fehlerhaft erhobe-
ner Bewerberdaten. Dies ist auch für die weitere Arbeit und die Akzeptanz der Arbeitsgemein-
schaften in der Öffentlichkeit wichtig.
Die von der Fa. Vivento im Auftrag der jeweiligen ARGE durchgeführte Telefonaktion zur Klärung von Daten im Hinblick auf zukünftige Vermittlungsaktivitäten sind im Rahmen des Vertrags zwischen der BA und T-Systems (Mutter von Vivento) datenschutzrechtlich geprüft.
Die Mitarbeiter von Vivento verfügen nur über den Nachnamen, die Kunden-Nr. und die Telefonnummer. Diese Daten kommen auf gesicherten Datenträger aus der ARGE zu Vivento, werden dort auf Basis des Vertrags vertraulich behandelt und auf gesicherten Datenträger an die ARGE zurückgegeben.
Die Auskünfte am Telefon sind freiwillig, darauf wird im Gespräch zu Beginn auch hingewiesen.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Lydia Hoffmann
Bundesagentur für Arbeit
03-KRM
(0911/1795293
Mailto:Lydia..Hoffmann@arbeitsagentur.de <Mailto:Lydia..Hoffmann@arbeitsagentur.de>
 
E

ExitUser

Gast
So so .. also freiwillige Angaben ??

Ahhh .. na dann lassen wir uns doch mal überraschen ......
 

edy

Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.237
Bewertungen
8
Die Auskünfte am Telefon sind freiwillig, darauf wird im Gespräch zu Beginn auch hingewiesen.

Das hörte sich bei mir aber ganz anders an: "Zwingen können wir Sie natürlich nicht, die Fragen zu beantworten........"hieß es, mit bissigem Unterton.
:dampf:
 

kyra54

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Jun 2005
Beiträge
92
Bewertungen
0
Sollte man wirklich aus einem wichtigen Grund einem Sachbearbeiter die Tel. Nr. geben, könnte man diesen allerdings dazu auffordern, diese nicht an Dritte weiterzugeben, also demzufolge dürfte kein Callcenter die Nummer erhalten. Wird sie trotzdem weitergegeben, wäre der Datenschutz nicht mehr gewährleistet.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
21.599
Bewertungen
4.381
Meinbe antwort an Frau Hoffman

Sehr geehrte Frau Hofmann,

so ganz kann ich Ihren Aussagen keinen glauben schenken. Uns liegt eine anonyme Aussage einer Mitarbeiterin vor und würde Sie um Stellungnahme bitten.
Aussage:
"....Das beste kommt noch, jeder ALG2-Empfänger wird bei Anrufbeantworter, Fax o.ä. bis zu 5mal versucht anzurufen. Sollte er dann denoch(sig) nicht erreichbar sein, hat er innerhalb von 2 - 4 Tagen einen Brief von seiner zuständigen BfA im Briefkasten mit den Zeilen, dass(sig) das ALG2 gekürzt, bzw. gestrichen wurde. Vorallem(sig), wenn man nicht bereit ist an der Umfrage teilzunehmen. (Ich dachte, mir schläft mein Unterkiefer ein.) Ich möchte hier nicht große Storrys(sig) erzählen, sondern nur das ihr drauf vorbereitet seit.
Informiert euch rechtzeitig bei Eurer Agentur...."

Soweit die Aussage.

Mit freundlichen Grüßen

Martin Behrsing

Erwerbslosen Forum Deutschland

Pressekontakt
Martin Behrsing
Schickgasse 3
53117 Bonn

Ruf: 0228 2495594 0160 99278357
Fax: 01805 039000 3946
kontakt@elo-forum.org
https://www.elo-forum.org
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Martin

die Antwort trifft nicht den Kern der Sache.
In der Antwort geht es lediglich um "Datenabgleich".
Heisst das, daß 1 Million Anträge der Argen fehlerhaft sind?? wie arbeiten die denn??
Fakt ist das eine Verfügbarkeitsprüfung auch ohne Fragen stattfindet.

Ich hatte gestern vormittag und heute 15,45 2 Anrufe. Das komische ist: sobald ich mich melde, legen die auf. Keine Fragen.
Ist das ein neuer Trick, da der ehemalige Vorwand (Abgleich) absolut lächerlich ist.
Zitat aus o.g. Antwortschreiben:
Die Auskünfte am Telefon sind freiwillig, darauf wird im Gespräch zu Beginn auch hingewiesen.

Es fragt mich keiner...die legen sofort wieder auf.

Wer garantiert mir keine Sanktionen, wenn ich nicht ans Telefon gehe oder ich es nicht höre ( habe 2x50% Minderung). Attest gibt es auch.

Gruß
Murmel
 
E

ExitUser

Gast
Die Mitarbeiter von Vivento verfügen nur über den Nachnamen, die Kunden-Nr. und die Telefonnummer.

Und wer hat die Mitarbeiter von Vivento geprüft? Na da werde ich nächste Woche mal meinen Anwalt fragen, ob die Arge so ohne weiteres persönliche Daten weitergeben darf.
 
E

ExitUser

Gast
@ Bschlimme

stimmt nicht, die haben auch den Vornamen und bestimmt noch weitere Daten.

Bei meinem gestrigen Telefonanwesenheitstest wurde nur gefragt:
Spreche ich mit Hernn Vorname Nachname.
Nach meiner bejahung haben die aufgelegt.

Heute haben die nichts am Telefon gesagt.

Gruß
Murmel
 
E

ExitUser

Gast
Wenn du die Nummer erkennen kannst, dann besorg dir fürs nächste mal eine Trillerpfeife .. du wirst sehen das hört dann schlagartig auf!

Zumal wenn sich niemand meldet gilt dies ab einem gewissen Grad als Belästigung, gegen die du dann Strafanzeige erstatten kannst !

Hast du die Nummer dann mach doch mal im online Telefonbuch eine Reversesuche und schau ob dort eine Adresse angegeben ist ! Dann hast du auch gleich die Sicherheit wer dich da anruft .
 

kyra54

Elo-User*in
Mitglied seit
28 Jun 2005
Beiträge
92
Bewertungen
0
Bei Anrufen aus dem Callcenter wird immer die Tel. Nr. unterdrückt, weiß ich von einer Bekannten, die in so einem Laden arbeitet.
 

Knuffelteufel

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Jun 2005
Beiträge
61
Bewertungen
0
Hatte letzte mehrere solcher Anrufe, wo einfach aufgelegt wurde, nachdem ich mich gemeldet hatte, auch auf dem Handy.


Sehr sehr seltsam alles.

Bis jetzt hat nach dem Anruf vom Montag nachdem mein Freund ran ging niemand mehr angerufen....kann aber auch sein, dass der für meinen Kurs zuständige SB ich da dran gehängt hatte, nachdem ich ihm klargemacht habe, dass ich es für eine bodenlose Frechheit halte derartig kontrolliert zu werden und was ich denn noch so alles tun soll, um einen Job zu finden.

Ach ja meine Nachzahlung ist endlich auf dem Konto. Jedenfalls habe ich wieder Stunden gebraucht um mich da durch zu finden.


Sie haben ihren Fehler bezüglich der Einkommensbereinigung bei nichtvorhandenen Erwerbseinkommen gefunden. Offensichlich fanden Nachbesserungen beim Programm statt.

Naja so lange die nix nachfordern soll mir das recht sein.
 
E

ExitUser

Gast
dann kann ich ja froh sein, dass die meine Tele-Nr. nicht haben
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.491
Bewertungen
15
Nur mal so gesponnen:
Ich rufe öfter mal bei der Arge an :pfeiff: und aufgrund meines überaus freundlichen und einnehmenden Wesens :lol: ist es mir fast jedesmal gelungen, heraus zu bekommen, wo ich denn nun eigentlich gelandet war. Darunter hatte ich Magdeburg, Hamburg, Schwerin, einmal sogar Bayern.
Und das waren die Servicecenter der AA. Nun habe ich mir die Standorte der Vivendi Vall Center angeguckt. Und siehe da, Magdeburg, Hamburg, Bayern .........
Nun sollte man ja nicht böse denken, aber wenn die die Servicecenter betreiben und dann auch solche Rufaktionen durchführen, dann ist doch klar, woher die die Telefonnummern haben. Willst Du jemand von der Arge erreichen, lass Deine Telefonnummer hier, die Rufen zurück. :psst:

Tja, man könnte böses denken.
 
E

ExitUser

Gast
kalle meinte:
.... Willst Du jemand von der Arge erreichen, lass Deine Telefonnummer hier, die Rufen zurück. :psst:

Tja, man könnte böses denken.

daraus folgt :
In Zukunft niemals die Argen per Telefon anrufen, wenn die eigene Telefonnummer geheim bleiben soll.
Für Notfälle gibt es ja noch die Telefonzellen...
:p
So bekommen die Eure Telefonnummer nicht raus.

ich könnte stark annehmen, daß die Telekomiker die nichtangegebenen Nummern warscheinlich rausrücken, trotz Widerspruch zur Veröffentlichung und zur Inverssuche.
Das würde ein verdammt heißes Eisen werden.

Ist jemand hier in der Runde, der seine TelNR nichtangegeben hat und trotzdem angerufen wurde???


Gruß
Murmel
 
E

ExitUser

Gast
Ich habe eine Geheimnummer und es gibt nur wenige denen ich meine Nummer gegeben habe.

Sollte sie mal in die Hände der Arge kommen, fahre ich mit der Arge und mit der Telekom Rad
 

Fristenwahrer

Neu hier...
Mitglied seit
28 Jul 2005
Beiträge
2
Bewertungen
0
Predictive Dialler: Anrufe werden aufgelegt nach Anruf. - Di

Murmel meinte:
Hallo Martin
...
Ich hatte gestern vormittag und heute 15,45 2 Anrufe. Das komische ist: sobald ich mich melde, legen die auf. Keine Fragen. ... l

Das Vivento CC setzt wohl einen Predictive Dialler ein, eine sehr perfide Erfindung um
Callcenter Agents nach Möglichkeit zu 100% auszulasten. Eine PD ist ein Anwahlcomputer
der vorsorglich schon mal Rufnummern anwählt obwohl zum Zeitpunkt der Anwahl kein
CC Agent zur Verfügung steht um überhaupt den Anruf zu bearbeiten, der PD aber
anhand diverser Metriken (Dauer bisheriger Gespräche etc.) davon ausgeht das es hinreichend wahrscheinlich ist das ein CC Agent zur Verfügung steht nachdem die
Verbindung zum Angerufenen hergestellt ist. Nicht immer haut die Vorhersage, also die
Prediction hin und so legt der Anwahlcomputer einfach sang und klanglos auf ohne den
Angerufenen zu informieren der vielleicht gerade Hals über Kopf zum Telefon gestürzt
ist um was es in diesem Gespräch hätte gehen sollen. Zum Trost merkt sich der PD
jedoch, daß jemand auf dieser Nummer um diese Uhrzeit rangegangen ist und die
Wahrscheinlichkeit steigt daß er die Nummer wieder und gerade wieder um diese Zeit
anruft.

Im übrigen ist ein PD schon mal ein handfester Grund sich nicht in einem CC einspannen
zu lassen. Ich habe keine Böcke das ein Computerprogramm meiner Arbeitskraft so
vollständig wie möglich ausschöpft.
 
E

ExitUser

Gast
Murmel meinte:
kalle meinte:
.... Willst Du jemand von der Arge erreichen, lass Deine Telefonnummer hier, die Rufen zurück. :psst:

Tja, man könnte böses denken.

daraus folgt :
In Zukunft niemals die Argen per Telefon anrufen, wenn die eigene Telefonnummer geheim bleiben soll.
Für Notfälle gibt es ja noch die Telefonzellen...
:p
So bekommen die Eure Telefonnummer nicht raus.

ich könnte stark annehmen, daß die Telekomiker die nichtangegebenen Nummern warscheinlich rausrücken, trotz Widerspruch zur Veröffentlichung und zur Inverssuche.
Das würde ein verdammt heißes Eisen werden.

Ist jemand hier in der Runde, der seine TelNR nichtangegeben hat und trotzdem angerufen wurde???


Gruß
Murmel


Ich habe keine Telefonnummer angegeben... trotzdem hat mich mein Vermittler zu Hause angerufen... er muß die Nummer vom Sozialamt haben, die haben die Daten eingegeben... ich habe damals KEINEN 16 seitigen Antrag bekommen, nur die Versicherungsnummer meiner Tochter wurde für den ALG II Antrag erfragt.

Das Schreiben wegen Löschung von Daten hatte ich im Januar dem SB geschickt, als Antwort kam nur, es seinen keine nicht benötigten Daten gespeichert...
wers glaubt!

Gruß
 

Atlantis

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
2.634
Bewertungen
148
Da hilft nur eins
mitschnitt knopf drücken
 

Kater

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Jul 2005
Beiträge
26
Bewertungen
0
Laut BA sollen die Anrufe vor allem Arbeitslosen gelten, die zum Jahreswechsel von der Sozialhilfe ins Arbeitslosengeld II gerutscht sind, da sie erwerbsfähig sind. Eine Stichprobe hätte ergeben, dass beim "Massengeschäft" der Umstellung in den Bewerberkarteien viele Angaben widersprüchlich oder unvollständig waren, sagt Mirtschin von der BA . Die Zentrale in Nürnberg hat daher allen Arbeitsgemeinschaften (Arge ), die für die Betreuung und Vermittlung der Arbeitslosengeld II-Empfänger zuständig sind, den Call-Center-Service angeboten.

Ob sie dieses Angebot annehmen und wen sie anrufen lassen, ist Sache der Arbeitsagenturen. In München sollen die Anrufe nächste Woche starten. "Wir planen das für einen kleinen Personenkreise und wollen schauen wie das funktioniert", sagt Michael Baab von der Arge München. Zunächst werden die unter 25-Jährigen angerufen. "Sie liegen uns am meisten am Herzen", sagt Baab.
https://www.sueddeutsche.de/,jkl1/jobkarriere/erfolggeld/artikel/825/57768 /
 

Ralf Hagelstein

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
19 Jun 2005
Beiträge
790
Bewertungen
4
Hamburg:

Heute Anruf erhalten:

"Guten Tag, ich rufe im Auftrag ihrer Arge an.
bla bla bla. Die Angaben sind freiwillig und es
dauert knapp eine Minute."

:lol:

Haben wir da nicht ein schönes Formschreiben an die BA zum Zwecke der Löschung meiner nichtrelevanten Daten und eine Unterlassungserklärung wegen der Weitergabe meiner Telefonnummer?

Meine Arge kennt meine Telefonnummer nicht. Die habe ich wohl in einem Anflug von Größenwahn mal vor Jahren der BA gegeben. :|
 
E

ExitUser

Gast
Menno,- ich hab auch Antag auf Löschung unrelevanter Daten gestellt.

Will auch mal angerufen werden und lachen, :lol: :mrgreen: :twisted:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten